• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Zuletzt gesehener Film

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
cts

cts

Frührentner
Sponsor
Mitglied seit
30. November 2020
Beiträge
1.003
Nun, The Suicide Squad hat mich überraschend gut unterhalten. War irgendwie genau die Art an Gore und dummen Humor der mich bei Laune hält, hätte ich nicht gedacht
 
SOLARIS AD

SOLARIS AD

Frührentner
Sponsor
Mitglied seit
07. April 2009
Beiträge
1.285
Eternals
Disney+

Das erschien mir wie ein eher lieblos zusammengemixter Versuch eine neue Marvel Reihe zu etablieren. Weder von den bekannten (Jolie/Hayek) noch den unbekannten Darstellern ist da für mich etwas übergesprungen. Der Aufbau der Story eher krude und wenig spannend gemacht, obwohl der Plot an sich interessant ist (will hier nichts vorwegnehmen) und wesentlich mehr Potential hat. Dieses übertrieben pathetische - typisch amerikanische Gehabe dabei ist bei mir überhaupt nicht angekommen. Dabei glänzt einer der Hauptakteure auch noch mit heftigsten schottischen Akzent...☺
Am besten gefallen hat mir der indische Bollywood Sidekick, das war gut gemacht und kam noch am ehrlichsten rüber.
Disney gibt ja mit seit einiger Zeit mit dem IMAX enhanced an, tatsächlich "funktioniert" das sehr merkwürdig finde ich. CGI Szenen werden mit Fullscreen gezeigt, sobald anscheinend realer Hintergrund da ist sind wieder Balken oben und unten. Das fängt nach einer Zeitlang eher an zu nerven.
Kann man sich ansehen, sollte man aber nicht viel erwarten. Ich könnte auf eine Fortsetzung verzichten.

Mother/Android
Neflix

ich kam mir etwas verarscht vor. Die Haushaltshilfen/Androiden übernehmen die Macht - wie hat das nochmal funktioniert...? - und dann begleiten wir eine Hochschwangere mit ihrem Freund durch den Wald. Die - jetzt bösen - Androiden verfolgen alle Menschen und wollen töten. Kill the Killer. Kennen wir, wird daher wahrscheinlich auch nicht wirklich gezeigt bzw. verfolgt? Zu den Kontraktionen einer Schwangeren hätte ich trotzdem gerne eine Story gehabt der ich folgen konnte, oder eine Entwicklung bzw. Wendung die das ganze interessant zum nachvollziehen gemacht hätte. Das hat auch der Möchtegern-Menschenfreund aus dem Container nicht mehr herausgeholt, dazu kam diese Wendung zu spät und wurde dann auch noch unlogisch entwickelt. Das kann man sich m.E. nach schenken.
 
TomMV

TomMV

Rentenbezieher
Mitglied seit
03. August 2016
Beiträge
2.525
Rambo Last Blood.

Film konnte man sich ansehen, aber einmal reicht mir glaub ich.
Teil 1-3 sind Kult und auch durchweg unterhaltsam, Teil 4 fand ich auch noch ganz gut und mehrfach gesehen.
Die letzten 20 Minuten kamen mir vor wie Kevin allein zuhause, wer den Film gesehen hat weiß was ich meine.
Gebe dem Film 4,5/10 Punkte.
 
Kratonator

Kratonator

Frührentner
Mitglied seit
16. Juni 2016
Beiträge
1.277
Mir zuletzt die The Omen Trilogie mal wieder komplett angeschaut, inkl. (endlich mal) des 1er Remakes. Teil 1 ist also nach wie vor großartig, ohne Zweifel ein Klassiker. Auch der 2er funktioniert in meinen Augen auch heute noch recht gut. Teil 3 ist aber ´ne Lachnummer, jetzt bin ich mir sicher, warum mich der die letzten 20 Jahre nicht mehr gejuckt hat bzw. ich den nicht ein einziges mal mehr geschaut habe. Der Ansatz war ja noch ganz gut, auch die Schauspieler können größtenteils überzeugen, spätestens das Ende ist aber mal echt peinlich. Nachdem der Antichrist sich mit dem Hubschrauber zur letzten Kundgebung hat fliegen lassen, reicht plötzlich (nur noch) einer der sieben Dolche um den Bösewicht in die Knie zu zwingen und eine Lichterscheinung des Heilands, die dem armen Tölpel schließlich den Rest gibt - Film/Reihe beendet ...hmm. Ist mir unbegreiflich, wie man einen über drei Teile hinweg gesponnen Plot so dermaßen in den Graben fahren kann.

Muss mal schauen wie ich an den 4er von ´91 rankomme, glaube nur auch da kaum, dass man damit noch was hat retten können, naja.

Das Remake von Teil 1 hat mir übrigens gut gefallen, auch wenn ich nicht finde, dass viele der neu interpretierten Szenen das Original erreichen können.
 
Brennus

Brennus

Schatzmeister
Sponsor
Mitglied seit
25. Dezember 2017
Beiträge
1.094
Eternals
Disney+

Das erschien mir wie ein eher lieblos zusammengemixter Versuch eine neue Marvel Reihe zu etablieren. Weder von den bekannten (Jolie/Hayek) noch den unbekannten Darstellern ist da für mich etwas übergesprungen. Der Aufbau der Story eher krude und wenig spannend gemacht, obwohl der Plot an sich interessant ist (will hier nichts vorwegnehmen) und wesentlich mehr Potential hat. Dieses übertrieben pathetische - typisch amerikanische Gehabe dabei ist bei mir überhaupt nicht angekommen. Dabei glänzt einer der Hauptakteure auch noch mit heftigsten schottischen Akzent...☺
Am besten gefallen hat mir der indische Bollywood Sidekick, das war gut gemacht und kam noch am ehrlichsten rüber.
Disney gibt ja mit seit einiger Zeit mit dem IMAX enhanced an, tatsächlich "funktioniert" das sehr merkwürdig finde ich. CGI Szenen werden mit Fullscreen gezeigt, sobald anscheinend realer Hintergrund da ist sind wieder Balken oben und unten. Das fängt nach einer Zeitlang eher an zu nerven.
Kann man sich ansehen, sollte man aber nicht viel erwarten. Ich könnte auf eine Fortsetzung verzichten.

Mother/Android
Neflix

ich kam mir etwas verarscht vor. Die Haushaltshilfen/Androiden übernehmen die Macht - wie hat das nochmal funktioniert...? - und dann begleiten wir eine Hochschwangere mit ihrem Freund durch den Wald. Die - jetzt bösen - Androiden verfolgen alle Menschen und wollen töten. Kill the Killer. Kennen wir, wird daher wahrscheinlich auch nicht wirklich gezeigt bzw. verfolgt? Zu den Kontraktionen einer Schwangeren hätte ich trotzdem gerne eine Story gehabt der ich folgen konnte, oder eine Entwicklung bzw. Wendung die das ganze interessant zum nachvollziehen gemacht hätte. Das hat auch der Möchtegern-Menschenfreund aus dem Container nicht mehr herausgeholt, dazu kam diese Wendung zu spät und wurde dann auch noch unlogisch entwickelt. Das kann man sich m.E. nach schenken.
Eternals haben wir gestern gesehen und ich kann Deine Aussage hundertpro bestätigen.
 
Zäpp

Zäpp

Lichtblick des Heims
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
8.745
Habe letzte Nacht Fatman gesehen. An sich eine orignelle Prämisse, aus der dann aber irgendwie wenig rausgeholt wird. Vor allem weil noch ein weiterer Handlungsstrang etabliert wird, der mindestens so viel Raum bekommt, wie die suggerierte Haupt-Handlung. Diese 'zweite' Handlung ist aber so unwichtig, dass sie nicht mal richtig aufgelöst wird. Immerhin darf Walton Goggins damit kurzen Prozess machen. Auch sonst ist es gut, dass er mitspielen darf.
 
TomMV

TomMV

Rentenbezieher
Mitglied seit
03. August 2016
Beiträge
2.525
Eternals

Der Film wurde doch recht durchwachsen bis schlecht abgestempelt, um so schöner finde ich es das jeder einen anderen Geschmack hat, da mir der Film gefallen hat.
Klar war es kein Meisterwerk, noch ist er ein Marvel Film der besseren Art, dennoch hat er MIR gefallen und es gibt weitaus schlechtere Filme aus dem MCU.
Eternals ist eventuell ein Anfang von was großem und damit meine ich nicht die Eternals.
Finde es schön das ein wenig auf die Eternals, Deviants und Celestials eingegangen wird und deren Geschichte erzählt wird.
Bin gespannt wie es weiter geht.
Gebe dem Film 06/10 Punkte.
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
10.233
Nochmals im Heimkino

Black Widow

angesehen.
Naja, er ist bestenfalls grundsolide. Die Regiearbeit von Cate Shortland ist gut, der Film ist besonders in den ruhigen Szenen richtig stark, da er von seinem exzellenten Cast lebt, die diese Figuren trotz aller Verzahnung im MCU doch mit einer gehörigen Mischung aus Ernst und Ironie spielen können und Florence Pugh als Yelena Belova ist ein absoluter Glücksgriff geworden. Hatte das Vergnügen den Film in der OV zu sehen und mit wie viel Sympathie sie diese Rolle mit diesem manchmal etwas zu dick aufgetragenen Akzent spielt, macht einfach nur riesig Laune.
Ich mochte besonders die Szenen im Auto nach der Flucht vor den ersten Widows und später im Haus bei der "family reunion". Hier konnten auch David Harbour und Rachel Weisz voll auftrumpfen. Hätte es diese tolle Chemie zwischen den Schauspielern nicht gegeben, wäre "Black Widow" am Ende wohl noch schwächer ausgefallen.
Man merkt eben auch, dass der erste Solofilm (nach sieben vorherigen Einsätzen im MCU) endlich mal Zeit wurde, allerdings auch mit einer Staffelstabübergabe verbunden wurde. Scarlett Johansson wäre ohne Probleme in der Lage gewesen, ähnlich wie Robert Downey jr. oder Chris Evans vor ihr, ebenso einen eigenen MCU-Titel zu stämmen. Wieso dieser Einsatz erst 11 Jahre nach ihrem Debüt passierte - man weiß es nicht. It's politics, it's complicated...
Kurzum: "Black Widow" weiß zu unterhalten, präsentiert mit dem Taskmaster und Dreykov allerdings zwei der schwächsten MCU-Schurken, deren Zutun dem Film allerdings weder Nutzen noch Schaden zuführen. Es geht hier schlicht um die Familie und die Wegbereitung für eine Nachfolgerin. Und wie sehr ich mir einen eigenen Film mit Florence Pugh in der Hauptrolle wünschen würde! Ohne allzu viel spoilern zu wollen, aber in "Hawkeye" hat sie mich auch schon wieder so umgehauen. Wenn die Marvel-Macher es geschickt anstellen, können sie mit der Dame was richtig Großartiges vollbringen.
Somit reißt das den Film noch weit über den Durchschnitt, also 7/10.
 
Bieberpelz

Bieberpelz

Jungspund
Sponsor
Mitglied seit
05. Januar 2022
Beiträge
73
The Eternals

Gestern haben wir es dann endlich geschafft, The Eternals zu schauen. Der Film war tatsächlich in Ordnung, hat aber auch mit einigen Schwächen zu kämpfen. Die vernichtenden Kritiken kann ich allerdings nicht verstehen, da es im Marvel MCU schlechtere Filme (Thor, Der unglaubliche Hulk, der erste Captain Amercia) gibt. Aber es gibt eben auch wesentlich bessere Filme, was diesen Film in Relation natürlich blass aussehen lässt.

Das Problem des Films sind nicht die Längen, wie so oft erwähnt. Im Gegenteil, denn die Charaktere kommen leider viel zu Kurz und es kann keine wirkliche Bindung aufgebaut werden. Denn genau das ist auch die Krux, weshalb sämtliche anderen Marvel Filme als besser gesehen werden. Als Zuschauer hat man zu jedem der Charaktere der anderen Marvel Filme eine tiefere Bindung aufgebaut. Entweder durch eigene Filme, die sich Zeit für die einzelnen Charaktere nehmen. Oder aber weil gewisse Charaktere in diversen Filmen auftauchen und über die Zeit einem ans Herz wachsen konnten. Dementsprechend ist man auch im Film tiefer drin. Hätte man dies bei diesem Film vorher ähnlich aufgebaut, wäre der Film in der Wertung um einiges höher gewesen. Aber da es nicht so ist, kämpft hier eben ein Rudel Unbekannter Helden(?!?) um das Wohl der Menschheit. Was vor allem beim Showdown am Ende echt gut war. Thats it.

Dennoch ein grudsolider Film mit Potential und einiges an Luft nach oben. Keine verschwendete Zeit aber auch kein Meisterwerk.

6,5-7 von 10
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben