• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Zuletzt gesehener Film

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
TheCityZion

TheCityZion

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
11. April 2013
Beiträge
4.600
Warum? Ich finde es gut wenn auch Filme mit wenig Budget produziert werden. Ich schaue mir auch gerne einen auf Hochglanz polierten Film an, mag aber eher die B-Movies.
Darum geht es mir ja nicht :)
Ich muss auch nicht immer Hochglanz haben. Zb. Schaue ich auch gerne Schlefaz. Mir geht es mehr darum wie die Produzenten des Films mit Kritik umgehen (siehe Video) ;)
 
Sonicpush

Sonicpush

Teilzeit-Rebell
Mitglied seit
17. September 2014
Beiträge
4.013
Gleich zwei Filme in kurzer Zeit:

The red Notice

Er wurde eigentlich mit den Worten "guter Mix aus Indiana Jones und Hudson Hawk" beschrieben. Raus gekommen ist eher ein schlechter Abklatsch aus Oceans 11 mit drei Leuten. Und dann auch noch so schlecht gespielt! Ich weiß zwar, dass Action-Schauspieler nie unbedingt die großen Charakterdarsteller sein müssen, aber trotzdem habe ich mir von der Wonderwoman-Darstellerin (ich vergesse immer ihren Namen) etwas mehr erwartet. Und seit Deadpool spielt Ryan Reynolds immer nur die selbe Art von Figur. Sympathischer Typ, der immer einen flotten Spruch auf Lager hat und charmant alles weglächelt. *Gähn*.
Und The Rock als Profiler beim FBI? Das passt irgendwie so gar nicht!
In der letzten halben Stunde dreht der Film zwar noch einmal so richtig auf und wird noch ziemlich actionreich und gut, aber all das rettet den Rest nicht mehr.
Schade eigentlich, da die Schauspieler bewiesen haben, dass sie was besseres zustande bringen können.

Jungle Cruise

Ein klassischer Abenteuerfilm, der eher die oben beschriebene Bezeichnung "guter Mix aus Indiana Jones und Hudson Hawk" verdient hätte. Die Hauptfiguren harmonisieren gut miteinander, die Story stimmt und die Dialoge sind nicht so platt wie im Film oben. Auch das Setting der 1910er Jahre kommt gut rüber.
Der Bösewicht kommt zwar etwas übertrieben rüber, genauso wie die unzählig animierten Tiere aus dem Dschungel, aber das machen die Charaktere des Film in meinen Augen wieder gut wett.
Leider kommt am Ende doch der Disney-Flair durch und man drückt auf Teufel komm raus den Heile-Welt-Faktor in den Film. Da hätte etwas Düsternis dem Film auch kein Abbruch geschadet.
Alles in allem eine gute Abendunterhaltung. Ich würde es mit "Indiana Jones" meets "Fluch der Karibik" und "Liga der außergewöhnlichen Gentlemen".
 
Wollmonster

Wollmonster

Neuankömmling
Mitglied seit
20. November 2021
Beiträge
18
Video geguckt? :unsure:

Zum Video: Echt übel. Sowas geht gar nich...... 😳
Hab jetzt ne ruhige Viertelstunde gefunden und mir das Video angeschaut. Scheint ja einiges abgegangen zu sein zwischen den Fehses und dem Filmkritiker. Aber naja. Der Typ im Video kommt mir persönlich aber auch etwas voreingenommen vor. Ich schaue ss mir trotzdem an und mache mir mein eigenes Bild.
 
Zäpp

Zäpp

Lichtblick des Heims
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
8.412
Habe jetzt endlich mal The Big Short nachgeholt. Ziemlich beeindruckend, wie man ein so komplexes, trockenes und deprimierendes Thema mittels großartigem Cast und verdammt guter Inszenierung total unterhaltsam und auch einigermaßen verständlich verfilmen kann.
 
Zäpp

Zäpp

Lichtblick des Heims
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
8.412
Der Typ im Video kommt mir persönlich aber auch etwas voreingenommen vor. Ich schaue ss mir trotzdem an und mache mir mein eigenes Bild.
Ja natürlich ist David voreingenommen. Robert ist ein Freund und Kollege von ihm. Aber das ändert ja nix an dem Verhalten der Produzenten (oder wer auch immer den Post verfasst hat). Das Bild von dem Statement kann man sich ja jetzt schon machen.
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
10.116
Habe jetzt endlich mal The Big Short nachgeholt. Ziemlich beeindruckend, wie man ein so komplexes, trockenes und deprimierendes Thema mittels großartigem Cast und verdammt guter Inszenierung total unterhaltsam und auch einigermaßen verständlich verfilmen kann.
The Big Short ist so ein Film, den man als absolutes Pflichtprogramm bezeichnen muss. (war mir natürlich auch erst so bewusst, als ich ihn dann gesehen habe)
Aber wie Adam McKay es schafft, dieses Thema so anschaulich, realitätsnah und mit guten Allgemeinbeispielen unterfüttert zu präsentieren, verdient Hochachtung. Wäre das so aufbereitet vor dem großen Crash rausgekommen, wäre es vielleicht nie dazu gekommen.
Und natürlich hat dieses komplette Ensemble einfach gnadenlos gut gespielt, bis in die kleinste Nebenrolle hinein. Am besten fand ich die Entourage um Steve Carrell, Jeremy Strong und Rafe Spall - mit welcher Wortgewalt diese Dialoge gebracht wurden, war der Hammer! Man muss ja immer bei Dialogen unterscheiden zwischen Filmdialog, Inhaltsdialog oder Gespräch (Tarantino zum Beispiel schreibt Filmdialoge, die aber keine echten Gespräche sind, weil keiner so redet. Aaron Sorkin macht Inhaltsdialoge zu Gesprächen, die organisch sind. Das hier ist eher Aaron Sorkin zuzurechnen)

Einer der besten Filme der letzten Dekade.
 
scorpionmj

scorpionmj

Senior
Mitglied seit
09. Dezember 2011
Beiträge
5.325
The Peanutbutter Falcon

Toller Film. Hat mich gut unterhalten und auch ein bischen nachdenklich gemacht.
Tolle Geschichte, gute Schauspielleistung und tolle Aufnahmen. Gibt es bei prime. (y) (y) (y)
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben