• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Zuletzt gesehener Film

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
8.515
Tyler Rake - Extraction (Netflix)
Hm, er hat zwar einige Zugpferde wie Chris Hemsworth und die Russo-Brüder als Produzenten, aber ansonsten ist "Extraction" ein relativ konventioneller Shooter im Filmgewand. Man wird nur das Gefühl nicht los, dass der deutsche Titel schon ein bisschen auf eine Serie hinarbeitet, bzw. auf eine Fortsetzung spekuliert. Der Originaltitel lässt das offen, aber man könnte mit der Figur anscheinend noch etwas machen. Auch das Filmende ist sich da noch nicht so sicher und lässt alles etwas im Nebel.
Zur Machart - er ist extrem bleihaltig (FSK 18 passt anscheinend schon) und in der Mitte gibt es eine ganz ordentliche OneShot-Plansequenz, die bestimmt so zwischen fünf und zehn Minuten lang ist. Da wird auch wirklich alles aufgefahren was möglich ist. Falls es hier Schnitte gab, waren sie gut versteckt und wenn auch nur die Hälfte mit praktischen Effekten gemacht wurde, dann ist das ne ordentliche Leistung. (müsste mal nach einem Making Of gucken)
Trotzdem ist der ganze Film storytechnisch eher Meterware und außer Chris Hemsworth' Leinwandpräsenz bleibt leider von "Extraction" nicht allzu viel hängen.
Solide 6/10
 
N7 Kosh Kenobi

N7 Kosh Kenobi

Rentenbezieher
Mitglied seit
26. Februar 2016
Beiträge
2.162
"The Hunt"

Herrliche, sinnlose Gewalt 😂 Guter Humor 😁
Hirn aus und genießen ;)

Nix Besonderes aber klasse Unterhaltung :)

7/10
 
DasJohnny78

DasJohnny78

Altenpfleger
Mitglied seit
23. September 2014
Beiträge
314
Tenet
Obwohl man mich als Christopher Nolan Fanboy bezeichnen kann, habe ich gebraucht mit dem Film warm zu werden. Anfangs war es für mich zu sehr klassischer Agentenfilm und die sehe ich und wissen zu gefallen aber vergesse ich schnell wieder. Aber dann TOP (y)
Irgendwo hatte ich gelesen, dass der Film als Trilogie geplant ist? Würde Sinn machen, da es viele Szenen gibt, die nicht aufgelöst wurden.

Auch gesehen:

6 Underground - Coole Actionszenen und toller Reynoldshumor aber extrem plumpe Story. Hirn aus!

Das perfekte Geheimnis - Meiner Frau zuliebe mit geschaut und wusste mit seinem Humor zu gefallen. Im nachhinein habe ich gelesen, Deutschland hat als einziges unter den ganzen Remakes abweichend vom italienischen Original ein Happy End gewählt. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich meine Frau zum Original "Perfect Stranger" oder zum Beispiel dem französischen Vertreter "Nichts zu verbergen" überredet... schon beim sehen empfand ich das deutsche Ende als unrealistisch und übertrieben positiv. Das hätte glatt Till Schweiger drehen können.
 
Daniel04

Daniel04

Frührentner
Mitglied seit
21. Dezember 2015
Beiträge
1.175
Knives Out

Gestern bei Amazon Prime Video geschaut. Richtig guter Krimi mit einer spannenden Handlung. Auch die Auflösung schien auf den ersten Blick keine Logiklöcher zu haben und wirkte nicht an den Haaren herbei gezogen.

Hat Spaß gemacht.

8/10
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
8.515
Underwater

Lief auch bei Prime letztens in ner 99-Cent-Aktion und kurz vor Ablauf hab ich ihn doch nochmal geschaut.
Lag‘s an der fortgeschrittenen Stunde, an dem verhältnismäßig kleinen Bildschirm oder einfach am Film selbst - irgendwann konnte ich den Bildern nicht mehr folgen. Drei Viertel des Films liefen entweder in vollkommener Dunkelheit, mit nervöser Wackelkamera oder aus so ungünstigen Perspektiven ab, dass das eigentliche Mysterium, nämlich ein Wesen, das beim Bohren am Mariannengraben (Stop, hier bitte nicht nach Lokig fragen!) freigesetzt wurde, eine Unterwasserstation angreift, unsichtbar bis diffus wirkt.
Das alles hilft dem Film nicht und ich fand ihn schrecklich. Gnädige 3/10.
 
Zäpp

Zäpp

Senior
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
5.144
Habe mir ebenfalls Underwater in der Prime Aktion geholt und muss sagen, dass ich es ein wenig Schade finde den nicht im Kino gesehen zu habe. Denn der hat einige schöne Bilder und ein tolles Design. Dem Setting geschuldet gibt es im Laufe des Films viel Dunkelheit. Das ist ein wenig schade, vor allem gegen Ende hätte ich mir mehr Licht gewünscht, aber das hätte eben nicht gepasst. Trotzdem und auch trotz ein paar Längen fand ich den Film unterhaltsam und auch Kirsten Stewart überzeugend.
 
incredibele

incredibele

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
09. November 2008
Beiträge
162
Lindenberg! Mach Dein Ding auf Blue Ray.

Gut gemachter Film über die Anfangsjahre von Udo mit tollen Schauspielern.
Nicht nur für Lindenberg Fans einen Blick wert.
Kaufe nur noch selten DVDs bzw. Blue Rays oder Ultra Blue Rays.
Von mir (mit Udo Fanbrille) eine 9/10.
 
Daniel04

Daniel04

Frührentner
Mitglied seit
21. Dezember 2015
Beiträge
1.175
Enzo und die wundersame Welt der Menschen

Verfilmung des Romans "Enzo oder Die Kunst, ein Mensch zu sein".

Roman gefiel mir deutlich besser. Film wirkte wie so eine typische Direct-to-DVD Produktion, die irgendwann nachmittags im Privatfernsehen rauf und runter läuft und nicht viel Anspruch hat.

Ist aber auch einfach nicht das beste Material gewesen, daraus einen Spielfilm zu machen, ohne Klischee an Klischee zu reihen.

Zwischendurch leider auch ziemlich zäh, man muss wissen worauf man sich einlässt.

5/10
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben