• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Warum ist es die Xbox?

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
BombJack

BombJack

Jungspund
Mitglied seit
05. Juli 2021
Beiträge
56
In erster Linie bin ich natürlich Multiplattform-Spieler. Ich finde wirklich jede Konsole hat und hatte so ihre Vorzüge. Ob nun im Hardware Bereich oder vor allem bei den jeweiligen Exklusivtiteln,
Videospiele haben bei mir auch immer viel mit Emotionalität zu tun. Die Zeit welche man mit ihnen verbracht hat und vor allem die Erinnerungen welche man mit Ihnen verbindet.
Angefangen hat es damals mit den Homecomputern in den 80ern. Da war ganz Klar Commodore die Nr. 1 bei mir. Trotzdem hatte ich auch gute Zeiten mit einem Atari 800 XL oder einem Atari ST.
Als es mir die Konsolen dann irgendwann angetan haben, war vor allem Nintendo ganz vorn bei mir. Das Super Nintendo ist immer noch eine meiner Lieblingskonsolen, mit dem ich sehr viel verbinde.
In der 32 Bit Ära kam die Playstation das erste Mal auf den Plan und Sony löste bei mir Nintendo als Nummer 1 ab. Obwohl ich auch mit dem N64 und dem Saturn eine gute Zeit hatte, verbinde ich deutlich mehr mit guten alten PSX, die einem damals einfach das Gefühl gab, Gaming ist erwachsen geworden. Zudem habe ich die Spielhallen und Arcade Automaten geliebt, da hatte es Sony mit Tekken und vor allem Ridge Racer sehr leicht bei mir. Und die Mega gute Umsetzung von DooM war sowieso der absolute Kaufgrund für mich.

Bei der Xbox hat es mir damals auch die erste Konsole sehr angetan. Auch der Gamecube und die Playstation 2 waren sehr weit vorne bei mir, trotzdem hat es mir richtig gut gefallen, dass die Spiele auf der Xbox noch eine Ecke besser ausgesehen haben. Die GTA Reihe ist für mich zum Beispiel ein Xbox Franchise. Dort habe ich Teil drei und Vice City bis zum Exitus gezockt. Zudem gab es mit Halo, Riddick, PGR, Morrowind und den ganzen Sega Spielen viele richtig gute Exklusivtitel. Und auch viele Spiele die eher auf dem PC zuhause waren, konnte man auf der guten alten Xbox spielen, so war sie irgendwie auch ein guter PC Ersatz für mich.

Mit der Xbox 360 hielt dann das HD Gaming bei mir zuhause Einzug. Sie war die erste Konsole, die meinem ersten LCD TV alles abverlangt hat. Gerade in dieser Generation war Microsoft für mich richtig weit vorne. Und so wie in der vorangegangenen Generation war die Konsole auch wiederum auch ein guter PC Ersatz.
Meiner ersten Spiele damals waren Oblivion, The Darkness, Saints Row, FM2 und eine kleine Xbox Live Arcade Spielesammlung. Das erste UI mit den eigenen Profilen, den Achievements und dem fließenden Übergang zu Xbox Live war überragend.
Auch wenn ich mit der Playstation 3 sehr viel verbinde und auch die Wii und später die Wii U richtig gut fand, war die 360 damals meine absolute Lieblingskonsole.

Von der Xbox One war ich anfangs ein wenig enttäuscht. Wegen der Vorgängergeneration war sie meine erste Wahl. Vor der Switch und auch lange vor der PS4, die ich mir anfangs sogar gar nicht kaufen wollte (Spiele wie z.B. Uncharted, God of War und Spider-Man haben mich dann später aber doch noch überzeugt).
Das UI fand ich nach wie vor klasse und ist auch heute noch von der Bedienbarkeit und Übersichtlichkeit das Beste von allen Konsolen (okay...ich kenne das UI der PS5 noch nicht).
Enttäuscht hat mich der Umgang mit den Exklusivtiteln. Da kam mir schlussendlich einfach viel zu wenig.
Die Abwärtskompatibilität (auch wenn sie noch deutlich großzügiger hätte ausfallen können) hat dann für mich aber einiges Wett gemacht. Am Ende steht für mich eine wirklich tolle Konsole, welche vor allem durch die Abwärtskompatibilität alle Konsolen in sich vereint. Ob ich nun einen alten Xbox oder 360 Klassiker spielen möchte oder ein neues Game, dann kann ich das alles ohne Probleme auf einer Konsole machen. Und auch wenn ich ein Liebhaber von CDs, DVDs und Blurays bin, auf der Xbox liebe ich meine digitale Spielebibliothek wie auf keiner anderen Konsole. Und daher ist seit dem Launch der ersten Microsoft Konsole auch aktuell die Xbox meine Lieblingsplattform.
Und auch wenn ich noch in der Last Gen unterwegs bin, wird die Series X noch vor der Playstation 5 bei mir im Regal stehen und die erste Wahl für mich in der neuen Generation sein.
 
Alexkannsingen

Alexkannsingen

Mario was my first love
Sponsor
Mitglied seit
09. November 2008
Beiträge
3.905
In erster Linie bin ich natürlich Multiplattform-Spieler. Ich finde wirklich jede Konsole hat und hatte so ihre Vorzüge. Ob nun im Hardware Bereich oder vor allem bei den jeweiligen Exklusivtiteln,
Videospiele haben bei mir auch immer viel mit Emotionalität zu tun. Die Zeit welche man mit ihnen verbracht hat und vor allem die Erinnerungen welche man mit Ihnen verbindet.
Angefangen hat es damals mit den Homecomputern in den 80ern. Da war ganz Klar Commodore die Nr. 1 bei mir. Trotzdem hatte ich auch gute Zeiten mit einem Atari 800 XL oder einem Atari ST.
Als es mir die Konsolen dann irgendwann angetan haben, war vor allem Nintendo ganz vorn bei mir. Das Super Nintendo ist immer noch eine meiner Lieblingskonsolen, mit dem ich sehr viel verbinde.
In der 32 Bit Ära kam die Playstation das erste Mal auf den Plan und Sony löste bei mir Nintendo als Nummer 1 ab. Obwohl ich auch mit dem N64 und dem Saturn eine gute Zeit hatte, verbinde ich deutlich mehr mit guten alten PSX, die einem damals einfach das Gefühl gab, Gaming ist erwachsen geworden. Zudem habe ich die Spielhallen und Arcade Automaten geliebt, da hatte es Sony mit Tekken und vor allem Ridge Racer sehr leicht bei mir. Und die Mega gute Umsetzung von DooM war sowieso der absolute Kaufgrund für mich.

Bei der Xbox hat es mir damals auch die erste Konsole sehr angetan. Auch der Gamecube und die Playstation 2 waren sehr weit vorne bei mir, trotzdem hat es mir richtig gut gefallen, dass die Spiele auf der Xbox noch eine Ecke besser ausgesehen haben. Die GTA Reihe ist für mich zum Beispiel ein Xbox Franchise. Dort habe ich Teil drei und Vice City bis zum Exitus gezockt. Zudem gab es mit Halo, Riddick, PGR, Morrowind und den ganzen Sega Spielen viele richtig gute Exklusivtitel. Und auch viele Spiele die eher auf dem PC zuhause waren, konnte man auf der guten alten Xbox spielen, so war sie irgendwie auch ein guter PC Ersatz für mich.

Mit der Xbox 360 hielt dann das HD Gaming bei mir zuhause Einzug. Sie war die erste Konsole, die meinem ersten LCD TV alles abverlangt hat. Gerade in dieser Generation war Microsoft für mich richtig weit vorne. Und so wie in der vorangegangenen Generation war die Konsole auch wiederum auch ein guter PC Ersatz.
Meiner ersten Spiele damals waren Oblivion, The Darkness, Saints Row, FM2 und eine kleine Xbox Live Arcade Spielesammlung. Das erste UI mit den eigenen Profilen, den Achievements und dem fließenden Übergang zu Xbox Live war überragend.
Auch wenn ich mit der Playstation 3 sehr viel verbinde und auch die Wii und später die Wii U richtig gut fand, war die 360 damals meine absolute Lieblingskonsole.

Von der Xbox One war ich anfangs ein wenig enttäuscht. Wegen der Vorgängergeneration war sie meine erste Wahl. Vor der Switch und auch lange vor der PS4, die ich mir anfangs sogar gar nicht kaufen wollte (Spiele wie z.B. Uncharted, God of War und Spider-Man haben mich dann später aber doch noch überzeugt).
Das UI fand ich nach wie vor klasse und ist auch heute noch von der Bedienbarkeit und Übersichtlichkeit das Beste von allen Konsolen (okay...ich kenne das UI der PS5 noch nicht).
Enttäuscht hat mich der Umgang mit den Exklusivtiteln. Da kam mir schlussendlich einfach viel zu wenig.
Die Abwärtskompatibilität (auch wenn sie noch deutlich großzügiger hätte ausfallen können) hat dann für mich aber einiges Wett gemacht. Am Ende steht für mich eine wirklich tolle Konsole, welche vor allem durch die Abwärtskompatibilität alle Konsolen in sich vereint. Ob ich nun einen alten Xbox oder 360 Klassiker spielen möchte oder ein neues Game, dann kann ich das alles ohne Probleme auf einer Konsole machen. Und auch wenn ich ein Liebhaber von CDs, DVDs und Blurays bin, auf der Xbox liebe ich meine digitale Spielebibliothek wie auf keiner anderen Konsole. Und daher ist seit dem Launch der ersten Microsoft Konsole auch aktuell die Xbox meine Lieblingsplattform.
Und auch wenn ich noch in der Last Gen unterwegs bin, wird die Series X noch vor der Playstation 5 bei mir im Regal stehen und die erste Wahl für mich in der neuen Generation sein.
Sehr schön geschrieben 👍🏼 und danke fürs Teilen.
Die Series S ist ja verfügbar.
Wäre das keine Option für Dich oder wartest Du auf eine Series X?
Die Ladezeiten sind bei beiden Series Konsolen Vorteile gegenüber der ONE (X) die ich nicht mehr missen möchte.
 
Penny

Penny

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
24. Oktober 2021
Beiträge
234
Sehr schön geschrieben 👍🏼 und danke fürs Teilen.
Die Series S ist ja verfügbar.
Wäre das keine Option für Dich oder wartest Du auf eine Series X?
Die Ladezeiten sind bei beiden Series Konsolen Vorteile gegenüber der ONE (X) die ich nicht mehr missen möchte.
Hab ja auch die SS, und die Ladezeiten ein Traum ( da ich nicht soviel kohle habe, hab ich die im Mai günstig für 220€ bei Ebay Kleinanzeigen bekommen, die war vom Januar 21 ) nur was fehlt ist das laufwerk, dafür hab ich aber meine One S und kann sie zur Not anschliesen
 
Harleyluja 58

Harleyluja 58

Rentenbezieher
Mitglied seit
12. November 2017
Beiträge
2.818
Angefangen hat es bei mir mit diesem Pong, so ein Teil das man ans TV einstöpselte und nen Balken hin und her schieben musste. War aber schnell in Vergessenheit geraten. Dann hatte ich mir mal so eine Konsole gekauft, glaube so ne Schmid TVG 2000 war das. Auch nur wenig genutzt.
Mit dem C64 ging es dann aufwärts. Stundenlang Listings aus irgendwelchen Zeitschriften abgetippt. So richtig gezockt habe ich damit aber auch nicht, viel rumprobiert, andere Sachen damit gemacht.

Später dann der Amiga 500. Dort aber auch mehr Spiele ausprobiert als wirklich intensiv gezockt. Dafür aber viel mit Grafik und Video gearbeitet.
Danach wurde es teuer. Den ersten 486 PC. Bei jedem Spiel welches man starten wollte, musste man zuerst mal den Speicher ändern. Das ein oder andere Game hatte ich da aber auch mal etwas intensiver gezockt, dennoch war der PC für mich mehr Arbeitsgerät. Datenbanken, Statistiken, Bildbearbeitung usw. Später dann mal, auf dem dritten oder vierten PC, ein paar Spiele so nebenher gezockt, so was wie Panzer General, Rollercoaster, Tropico NfS und was weiß ich noch so.


Im Winter 2010 entdeckte ich dann beim googlen ein Harley Davidson Game, welches es für die Nintendo Wii gab. Also meine Tochter angerufen, da ich ihr ja eine Wii gekauft hatte und gefragt, ob ich die mal haben könne. Klaro, sie war ja schon auf der 360 unterwegs.
Gesagt, getan, das Spiel hergenommen, so leidlich rumgespielt. Nicht wirklich was besonderes. Aber da waren auf der Wii noch viele andere Games installiert, wie NfS, Cod, Medal of Honor, Brothers in Arms und etliche andere, an die ich mich nicht mehr erinnere.
Zum ersten Mal stieß ich auf Shooter. Die MW3 Kampagne habe ich zig Mal gespielt, ebenso Medal of Honor und die anderen Shooter, oder auch NfS Machte mir tierisch Laune. Im Frühjahr 2011 legte ich mir dann eine 360 zu, kaufte mir alle Cod Titel die es da gab, Battlefield Bad Company. Und wieder die Kampagnen rauf und runter gezockt. Bis dann meine Tochter mich so lange bequasselt hat, das ich mir nen Monat Xbox-Live antue. Der Box lag ja ein Code bei, den ich aber bis dahin nicht nutzte, da von MP eh keinen Schimmer.
Von da an war es geschehen. Zockte dann mit meiner Tochter und ihren Freunden MW 3 im MP. Nun zockte ich MW3 bis der Arzt kam. Forza 3, welches im Bundle der 360 dabei war, interessierte mich damals nur so am Rande. Bekam dann noch ne Claneinladung und da war jeden Tag Action angesagt. meine Tochter und ihr Freund waren auch in dem Clan. Die Clanmitglieder waren es auch, welche mich dann an Forza 4 und Horizon ranbrachten. So zockten wir im Wechsel, MW3, Forza Horizon und Forza 4, bis dann Black Ops 2 releast wurde. Dort, in BO2, habe ich dann gute 2500 Stunden versenkt.

Die Xbox One hatte ich zu Release mit Forza 5 erstehen können. Mit dem Clan hatte es sich dann erledigt, beim Umstieg auf die One, da die meisten von denen zwar viel Zeit aber kein Geld hatten, um sich die One zu kaufen. Also erstmal wieder nur mit meiner Tochter und ihrem Freund im Cod Universum im MP unterwegs. Nebenbei wurde auch mehr und mehr Forza 5 gezockt- immer noch das Forza, indem ich die meisten Stunden verbracht habe. Die Geschichte der Xbox geht natürlich weiter, über ne One S und One X bis zur Series S und Series X.

Zum ersten Mal mit ner PS 2 in Kontakt kam ich Anfangs der 2000er. Die lieh ich mir mal vom Freund meiner Tochter aus. Wurde mit dem Teil nicht warm, ebenso mit den mitgelieferten Games und dem Controller.
Etliche Jahre später kaufte ich mir dann ne PS 3, wegen GT 6, da ich mittlerweile auch Motorsport
Games für mich entdeckt hatte. Leider war das ganze Paket nicht so mein Fall. GT 6 ein grafischer Mischmasch aus akzeptablen und grottigen Tracks, Autos ohne Innenleben, ein Controller zum an die Wand schmeißen- was ich aber nie getan habe. Dann nen Controller für die PS 3 im Xbox 360 Format gekauft, welcher auch nur Schrott war. Nach ner Stunde zocken waren die Finger wund, wegen den scharfkantigen Triggern. Also tristete die PS 3 von nun an ihr Dasein in ihrer Verpackung, bis ich sie letztes Jahr, neben einer meiner Xbox One, den Kinder einer Arbeitskollegin geschenkt hatte.

Mit der PS 4 lief es ähnlich. Gekauft wegen Drive Club. Und wieder ein Reinfall. The last of Us lag der Konsole bei. Kurz angespielt und wieder vergessen. Der Controller, nach wie vor, für mich, ein einziges Greuel. Also wurde die PS 4 auch wieder verpackt und in den Schrank gestellt.
Weiß nicht mehr genau was der Auslöser war -glaube es war GT Sports- aber ich habe die PS 4 wieder ausgepackt, mir nen Razer Controller gekauft und von da an machte mir das Zocken auch auf der PS 4 richtig Spaß. Habe dann nach Jahren, die The last of us Remastert reingezogen und war sehr angetan vom Game.
Nun kaufte ich mir dann die PS4 pro, GoW, Tlou 2, Unchartet, Beyond two Souls, Ghost of Tsushima, Days Gone, Horizon Zero Dawn, The Order 1886. Ich war begeistert von den Exklusivtiteln und mit dem Razer Controller endlich auch für mich die PS spielbar gemacht.

Trotz alldem, bleibt die Xbox meine favorisierte Konsole, aus diversen Gründen, aber nicht wegen der AWK, die interessiert mich so überhaupt nicht.

Der Gaming PC ist nur für bestimmte Spiele gedacht, welche auf den Konsolen zu sehr mit Einschränkungen beaufschlagt sind.
 
Spyder0815

Spyder0815

Rentenbezieher
Mitglied seit
30. Juli 2013
Beiträge
2.341
Ich finde das gerade irgendwie lustig und auch ein wenig schön, der Titel vom Thema ist einer Reihe der Nostalgie gewichen.
Aber das ist richtig cool, mal die Werdegänge der Gamer hier zu sehen und wie ähnlich sich eigentlich Alle sind.
Man kann davon nicht genug lesen, also immer raus damit.
 
BombJack

BombJack

Jungspund
Mitglied seit
05. Juli 2021
Beiträge
56
Sehr schön geschrieben 👍🏼 und danke fürs Teilen.
Die Series S ist ja verfügbar.
Wäre das keine Option für Dich oder wartest Du auf eine Series X?
Die Ladezeiten sind bei beiden Series Konsolen Vorteile gegenüber der ONE (X) die ich nicht mehr missen möchte.
Danke!
Sorry für die späte Antwort. Zeitlich bin ich aktuell sehr begrenzt unterwegs.

Nein, die Series S ist für mich keine Alternative, wenn dann kaufe ich mir auf jeden Fall die Series X.
Die Xbox ist und soll für mich auch weiterhin eine kleine "eierlegende Wollmilchsau" bleiben und vor allem auch noch eine Menge Disks schlucken. Deswegen macht schon das fehlende Laufwerk die Series S für mich total uninteressant.
Auch mag ich bei meiner One X die native 4K Auflösung, zumal ich sie auch als 4K Bluray Player verwende. Auch das will ich nicht missen.
Die schnelleren Ladezeiten sind da für mich auch kein Kaufargument, da mich die aktuellen längeren auch nicht stören. Ich kenne das ja auch von meinen vielen alten Plattformen, welche ich noch viel nutze.
Alles in allem bin ich am Ende auch so noch sehr zufrieden, zumal es ja auch nichts gibt, was ich ohne die beiden "neuen" Plattformen nicht spielen kann.
Deshalb warte ich noch in Ruhe ab und hole mir dann eine wenn die Zeit gekommen ist. ;)
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
442
Gelöschtes Mitglied 1512
Oben