• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Warum ist es die Xbox?

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Khorny

Khorny

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
05. September 2021
Beiträge
537
Wenn ich den derzeitigen Markt betrachte, gibt es da keinen, der völlig aus der Reihe tanzt, und alleine den Spielemarkt dominiert, was eigentlich sehr gut für den Markt ist. Microsoft hat aus seinen Xbox One Fehlern gelernt und ist wieder besser im Rennen, wobei Nintendo derzeit in Japan eine absolute Ausnahmestellung fährt, bzw. auch weltweit extrem boomt. Aber die sehen sich selbst ja nicht als direkte Mitbewerber, höchstens eben in Sachen Vormachtstellung in Japan, welche ihnen dort auch keiner so schnell nehmen wird.

Ansonsten ist dieser Thread natürlich 1:1 auf Nintendo und Sony übertragbar, wobei sich die Gründe für die Konsolen / Ökosysteme schon deutlich unterscheiden. Aber so sind Geschmäcker auch verschieden, so wie die Konsolen und Philosophien selbst unterschiedlich sind, und jeder für sich selbst einordnen kann, wo er sich am besten aufgehoben fühlt, falls man nicht sowieso auf allen Äckern grast. Vermutlich ist das Lineup allen voran aber entscheidend, wobei die Switch als tragbare Konsole, da noch den Faktor portables Spielen mitbringt. Eigentlich spricht ja nichts dagegen, diesen Thread noch im Playstation oder Nintendo Unterforum äquivalent zu starten. :)
 
X30 PUMA

X30 PUMA

Frührentner
Mitglied seit
29. September 2007
Beiträge
1.386
So jetzt mal meine lange Zockergeschichte, also Zocker der erste Stunde mit Pong fing alles an. Danach eigentlich alle Konsolen und mobile Teile gehabt, mit Ausnahme der ersten XBOX!!!! warum auch immer. Am PC auch nicht gezockt der war nur für die Arbeit, aber auch da seit den ersten PC's dabei noch ohne Festplatte (PC XT und PC XT 286). Die ersten Games mit Atari und Nindento dann Sega längere Zeit C64 Elite ohne Ende (hatte sogar den lengendären CX 64) und Amiga.
Dann kam Sony Playsi 1+2 vorallem die 2er habe ich geliebt wegen der Onlinegames die liefen richtig gut, da war ich lange mit Madden in allen Online Ligen dabei. Dann ging die Shooter Zeit los mit Killzone und Timesplitter. Von der PS3 zum Launch gekauft war ich so enttäuscht das ich zur XBOX 360 gewechselt bin auch wegen Kinect Wreckateer, Bowling und auch andere habe jede Menge Spass gebracht bei meinen Partys. Bewegungs Games sind je mein Ding darum habe ich mir vor kurzem eine Switch gekauft mit Ring Fit. Seitdem auf der grünen Seite und nicht enttäuscht worden, genau mein Ding! Oh Sorry am PC doch gezockt aber nur Adventure Point & Click. Momentan bin ich noch auf Stadia unterwegs, ich glaube das sich Cloudgaming langfristig durchsetzten wird, ergo spielt es dann keine Rolle mehr welche Hardware!
 
Darth Caedus

Darth Caedus

Sofa-Quarterback
Sponsor
Mitglied seit
17. Mai 2015
Beiträge
1.926
Ich bin seit Urzeiten ein "Playstation-Spieler" und habe mir nun, u.a. wegen dem Gamepass, zusätzlich eine Series X zugelegt.

Was mir direkt auffällt - die Xbox ist in meinen Augen nutzerfreundlicher. Klar ist das für mich ein neues Ökosystem und vieles muss ich auch erst einmal verstehen, aber wenn ich nur allein das Cloudgaming Gamepass mit PS Now vergleiche - bei der Xbox werden die Spielstände ganz selbstverständlich aktuell gehalten, egal wo man spielt ... bei PS-Now muss man das immer erst hin und her kopieren wenn man dann stationär weiter spielen will ... da sind die Cloud-Savegames getrennt voneinander. Nicht sehr praktisch gelöst.

Anderes Beispiel: Ich habe mir nun die PS5-Version von FF VII Remake runtergeladen. Mein Spielstand ist natürlich noch von der PS4-Version. Nun will FF in der Tat, dass ich mir die PS4-Version installiere, da den Spielstand exportiere um den dann in die PS5-Version zu importieren - da fällt man echt vom Glauben ab.

Dennoch - ich finde beide Konsolen wirklich gelungen und beide haben Vor- und Nachteile ... zum Beispiel finde ich die PS5 wesentlich ansprechender vom Aussehen als die XBox - zumindest wenn beide Konsolen liegen wie bei mir. Ich finde es auch schade das diese Xbox "oben" nicht dezent in grün leuchtet.

Aber um auf das Thema zurückzukommen: Bei mir war wirklich der Gamepass ausschlaggebend ... und die Neugier. Und die Hoffnung hier mal mit dem einen oder anderen zusammen etwas zu spielen :)
 
Tyrak3012

Tyrak3012

Jungspund
Mitglied seit
26. Juni 2021
Beiträge
72
Als jemand der momentan gar keine Konsole besitzt, kann ich nur sagen wer momentan meine Sympathie als Gamer besitzt, und das ist tatsächlich Microsoft bzw. die Xbox! Warum? Einfach weil sie aufgrund der vielen und teilweise fatalen Fehler der Vergangenheit zuletzt wirklich Selbstkritik und Demut vor den Fans gezeigt haben und dadurch zuletzt vieles deutlich besser gemacht haben als bspw. der große Rivale Sony, der aus einer ganz anderen Position kommt und der mich zuletzt immer weniger begeistern konnte, weil er auf mich zunehmend träge, unflexibel und satt wirkt.
Das hat man besonders in der wirklich guten Serie/Doku auf YouTube gesehen. Wo sie wirklich alle gesagt haben, dass sie Mist gebaut haben und jetzt aber wissen, dass sie mehr den Fokus auf die Gamer und die Community legen müssen.
 
AlterZockherr

AlterZockherr

liebt 4k/60fps Gaming
Mitglied seit
13. Mai 2008
Beiträge
3.751
Allerdings habe ich gestern mal kurz im Media Markt bei uns vorbeigeschaut und das krasse Gegenteil festgestellt. Die Gaming-Sektion war dort ganz fest in "blauer" Hand. Das äußerte sich tatsächlich so, dass eine komplette Seitenwand mit mehreren Reihen eine große Palette an PS4- und PS5-Titeln anbot, nebst enorm viel Zubehör (allerdings keine Konsolen).
Der "schmächliche Rest" (Xbox, Switch, PC) stand gesammelt in einem einzigen Regal daneben, inklusive Zubehör. Auch dort gab es keine Xboxen, nur ein paar Switches.
Ehe sich das ändert, müsste MS mal 4-5 Jahre auf einem ähnlichen Niveau verkaufen wie Sony. Andererseits werden beim Mediamarkt aber auch immer die Samsung-Fernseher besonders intensiv beworben, während ich schon seit 10 Jahren keinen Samsung mehr besitze. Ist halt der Massenmarkt.
 
NudossiOssi

NudossiOssi

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
25. Juni 2009
Beiträge
621
Ehe sich das ändert, müsste MS mal 4-5 Jahre auf einem ähnlichen Niveau verkaufen wie Sony. Andererseits werden beim Mediamarkt aber auch immer die Samsung-Fernseher besonders intensiv beworben, während ich schon seit 10 Jahren keinen Samsung mehr besitze. Ist halt der Massenmarkt.
Ich frag mich gerade, ob in Zeiten mit Game Pass, Xbox Live Gold, Ebay und sonstigen Onlineshops über die man Spielecodes erwerben kann, wie aussagekräftig die Ausstattung eines Mediamarkt noch ist.

Tendenz fallend...

Ich hab zuletzt in 2015 ein Spiel auf einer Scheibe gekauft und ich bin froh, dass das DJing an der Xbox ein Ende hat.

In meine alte 360 leg ich dann trotzdem manchmal noch ne Scheibe ein, weil es nicht anders geht.
 
AlterZockherr

AlterZockherr

liebt 4k/60fps Gaming
Mitglied seit
13. Mai 2008
Beiträge
3.751
Ich frag mich gerade, ob in Zeiten mit Game Pass, Xbox Live Gold, Ebay und sonstigen Onlineshops über die man Spielecodes erwerben kann, wie aussagekräftig die Ausstattung eines Mediamarkt noch ist.

Tendenz fallend...

Ich hab zuletzt in 2015 ein Spiel auf einer Scheibe gekauft und ich bin froh, dass das DJing an der Xbox ein Ende hat.

In meine alte 360 leg ich dann trotzdem manchmal noch ne Scheibe ein, weil es nicht anders geht.
Die Trendsetter und Early Adopter kaufen eher nicht bei Mediamarkt/Saturn, das wollte ich damit sagen. Richtig.
 
MrBurning

MrBurning

Frührentner
Sponsor
Mitglied seit
06. September 2019
Beiträge
1.896
Nö, die kaufen bei Amazon. Wird schön nach Hause geliefert.

Ich mag es , wenn ich meine durchgezockten Spiele bei Ebay noch zu Geld machen kann.
Mein Kühlschrank freut sich.
 
X

XSX_Boii

Jungspund
Mitglied seit
01. Dezember 2021
Beiträge
60
Ich spiele auf der Xbox, da ich seit Release der ersten Xbox immer die beste (Konsolen)Hardware mit den besten Services geliefert bekommen habe.

Meine ersten Runden "XIII" online per Xbox Live werde ich nie vergessen.

Mal abgesehen von dem Kinect- und Online-Zwang-Ausrutscher ist MS in Sachen Xbox immer nah an der Gaming Community und liefert beständig ab.
Der GamePass ist da nur eine weitere von vielen positiven Entwicklungen.

Leider wird in der Gaming Community die Xbox nicht so respektiert, wie sie es verdient hätte.
Stichwort Xbox Live, festverbaute HDD und Ethernet-Port.

Bin zwar in meinem Freundeskreis der Außenseiter, aber wer die Xbox disst, hat mMn keine Ahnung von der Entwicklung der Videospielkonsolen.
Hier hat Microsoft definitiv das Geschäft und den Wettkampf belebt.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
531
Gelöschtes Mitglied 1512
Oben