• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Welches Spiel habt ihr zuletzt durchgezockt?

Frosch

Frosch

Achievement Panda
Team
Mitglied seit
25. Februar 2009
Beiträge
27.278
The Walking Dead: a New Frontier

Jo, reiht sich nahtlos an Season 1 & 2 an, auch wenn es etwas ungewohnt war mal wieder nicht Clementine zu "spielen".

Aber Javier war auch i.O. und vor allem hat der immer so süß "Muertos" gesagt 😁
Das habe ich gerade neulich auch getan innerhalb der WD Collection. So im nachhinein, fand ich die Season gar nicht so bad.
 
BlutgruppeM

BlutgruppeM

Frührentner
Mitglied seit
12. August 2018
Beiträge
1.339
Jop, die hat wirklich Spaß gemacht. Wobei ich aber eingestehen muss, das mir Season 1+2 auch sehr gut gefallen haben.

Ich bin jetzt auf die Final Season und den Michone-Ableger gespannt :)
 
X30 Neo

X30 Neo

Forzaisti
Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
11.210
Rage 2

Bis auf die Konvois habe ich nun alles, aber auch wirklich alles, erledigt. Mein Fazit aus dem Spiel ist, es hat wider erwarten tatsächlich sehr viel Spaß gemacht!
Als Shooter spielt es sich fast exakt wie das Doom-Reboot, was nicht unbedingt schlecht war, als Open World Game fühlt man sich an eine Mixtur aus Mad Max (auch von Avalance) und Infamous erinnert. Es hat sogar stellenweise etwas von Horizon Zero Dawn, auch wenn es nicht an dessen Brillianz heranreicht.

Technisch hatte ich einige wenige Bugs und Abstürze (Xbox One). Mehr als mir lieb waren, aber gerade noch so wenige, dass man nicht ständig aus dem Spielgeschehen gerissen wurde.

Die Grafik ist leider nur guter Durchschnitt. Wüste und Ödland beherrschen den Großteil der Spielwelt und bis auf ein Gebiet, das an Pandora aus Avatar erinnert, herrscht weitestgehend tote Hose. Tiere (außer Büffel und ein paar Krähen) sucht man vergebens, die Büsche bewegen sich zwar im Wind, aber so eine lebendige Welt wie bei Far Cry existiert nicht. Einzig wo ein Fragezeichen auf der Map ist, kann man auch etwas halbwegs interessantes entdecken.

Die leere Spielwelt und die extrem kurze Story sind ein Witz. Trotzdem konnten mich die (für manchen überladen wirkenden) Möglichkeiten zum verbessern und aufleveln überzeugen. Die ständigen kleinen Belohnungen und Upgrades motivieren zum erkunden und entdecken.
Sucht man aber wirklich jede noch so keine Ecke nach verwertbaren Materialien ab, ist man schnell übermächtig und sollte dann den Schwierigkeitsgrad erhöhen, damit es nicht in Langeweile ausartet.

Fazit: Rage 2 ist viel besser als sein Vorgänger. Avalance Studios gelingt es aber nicht, Farbe in die Tristesse des Ödlands zu bringen, obwohl einige Gebiete deutlich abwechslungsreicher als im Vorgänger gestaltet wurden.
Die Mischung aus Shooter und Action-Adventure ist definitiv gelungen. Allerdings sind viele Aufgaben und Nebenquests repetitiv und damit bald langweilig. Auch die Spielzeit wurde teilweise künstlich gestreckt, damit nicht aufällt, wie kurz die Hauptstory eigentlich ist.
Man kann das Spiel also mögen, wenn man gerne Dinge sammelt oder Spiele komplettiertieren will. Wer einen direkten Nachfolger von Teil 1 oder eine Kopie von Borderlands gesucht hat, wird mit Rage 2 vermutlich nicht glücklich. Wer gerne Dinge in Spielen sammelt und schnelles Shooter-Gameplay von Id Software mag, ist aber bei Rage 2 gut aufgehoben.
Ein Multiplayer oder Koop-Modus hätte dem Spiel sicher gut getan, aber auch als reines Singleplayergame macht es dann doch eine recht gute Figur.

(7,5/10)
 
Panaqolus

Panaqolus

Rentenbezieher
Sponsor
Mitglied seit
27. August 2014
Beiträge
2.749
Redeemer durch gespielt. Hat echt Spaß gemacht. Wenn es im Sale ist, dann unbedingt mal zu greifen.
Werde mal gucken ob ich es platiniert bekomme. Auf Bockschwer habe ich es schon mal durch. Nun auf Easy peasy die letzten Trophäen ergattern.
 
qione

qione

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
819
DOOM 3 + Die zwei Addons
Das war nun mein vierter DOOM 3 Durchgang: 1x PC mit Ruckler 😊 x1 XBOX Classic (hat auch geruckelt
:D ), 1x die BFG Version auf der X360 und nun die XBOX 1 Version.

Als es 2014 kam, war ich wegen dem veränderten Art-Design zu den Vorgänger enttäuscht. Ich liebe auch heute noch den Comic Look und bin auch begeistert, dass das DOOM Reboot von 2016 diese als Vorlage nahm. Auch, dass es sich hierbei nicht um eine Fortsetzung der Story handelt, denn DOOM 3 erzählt eine abgeänderte Story von Teil 1, störte mich damals. Versteht mich nicht falsch, ich hatte am Launch trotz meiner Kritikpunkte dennoch meinen Spaß.

Mittlerweile ist es sogar so, je älter Teil 3 wird, desto mehr respektiere ich die vielen Entscheidungen der Entwickler, einen anderen Weg eingeschlagen zu haben. Der Metallische und kantige Look hat heute seinen ganz eigenen Reiz. Wobei ich immer froh war, wenn es in einer der anderen 2 Umgebungen (Hölle und Ausgrabungstätte) ging.
 
qione

qione

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
819
Fazit: Rage 2 ist viel besser als sein Vorgänger. Avalance Studios gelingt es aber nicht, Farbe in die Tristesse des Ödlands zu bringen, obwohl einige Gebiete deutlich abwechslungsreicher als im Vorgänger gestaltet wurden.
Findest du? RAGE 1 gefiel mir viel besser. RAGE 1 war roh, dreckig & überschaubar. RAGE 2 ist wie FarCry 4 oder auch die neuen Gears viel zu bunt. Das Gunplay ist der Hammer, der Rest aber nicht. Typische Open World Aufgaben und wenig auf die Karre bezogen.
 
X30 Neo

X30 Neo

Forzaisti
Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
11.210
Findest du? RAGE 1 gefiel mir viel besser. RAGE 1 war roh, dreckig & überschaubar. RAGE 2 ist wie FarCry 4 oder auch die neuen Gears viel zu bunt. Das Gunplay ist der Hammer, der Rest aber nicht. Typische Open World Aufgaben und wenig auf die Karre bezogen.
Roh und dreckig waren höchstens die zu spät aufploppenden Texturen! ;)
 
zulu 761

zulu 761

Stütze der Senioren-WG
Mitglied seit
27. April 2009
Beiträge
6.246
Hitman Absolution

Habe jetzt endlich die Platin dafür geholt...der Profigrad hat mich schon an den Rand der Zerreißprobe gebracht,da ich es an manchen Stellen etwas unfair fand...naja ich habe mich dann doch am Riemen gerissen weil ich das Spiel einfach liebe und es mir auch selber beweisen wollte das ich diese Geduld ,die man dafür braucht,auch habe o_O Und jetzt darf ich es mir auf die Fahne schreiben "ein echter Profi"😉
 
qione

qione

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
819
Roh und dreckig waren höchstens die zu spät aufploppenden Texturen! ;)
Mh, nö. RAGE 1 hab ich 3 mal durchgespielt. Der dritte Lauf war erst Anfang des Jahres. Ist für mich das bessere Spiel.

Heute durchgezockt:
Revolution 1979: Black Friday
Seit Jahrzehnten steht der Iran im Fokus der Weltöffentlichkeit aufgrund der anhaltenden Spannungen zwischen dem Mullah-Regime und dem Westen. Das Adventure (Gameplay ist ähnlich der Telltale-Spiele) erzählt die Geschichte von Reza Shirazi, einem aufstrebenden Fotojournalist, der 1978 in Teheran unweigerlich zu einem Teil der immer stärker werdenden Revolution gegen den herrschenden Schah wird.

Dem Spiel merkt man an, dass es sich Nahe an der Realität bewegt. Ich fand es aber dennoch nur "okay", nach den unzähligen Telltale-Spiele habe ich mich am Genre satt gespielt.
 
X30 Neo

X30 Neo

Forzaisti
Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
11.210
Fast 10 Jahre nach der Veröffentlichung auf dem PC habe ich Torchlight nun mit aufgebohrter Grafik auf der Xbox One X beendet und alle Erfolge (200G) des ehemaligen Xbox 360 Live Arcade Games mitgenommen.

Dafür brauchte ich rund 20 Stunden. Torchlight gab es vor einigen Tagen kostenlos für Goldmitglieder. Als riesiger Fan von Diablo und damals Fate, hatte ich dieses klassische Hack & Slay überhaupt nicht mehr auf dem Schirm. Durch Tipps hier aus dem Forum habe ich es dann nochmal begonnen (damals die Demo gespielt und gelangweilt beiseite gelegt) und wurde schnell süchtig.

Ähnlich wie Diablo beginnt das Spiel gemächlich, nimmt dann aber schnell Fahrt auf, bis es den Punkt erreicht, wo man gar nicht mehr aufhören möchte!
Man merkt eben schnell, dass ehemalige Diablo- und Blizzard-Entwickler am Werk waren.
Als Fazit kann man Torchlight also getrost als ein Diablo im Taschenformat ansehen: Viele Komfortfunktionen fehlen, der Umfang ist eher gering, die Story hällt sich sehr im Hintergrund, aber die Suchtspirale, erzeugt durch ständiges looten und leveln, funktioniert ebenso prächtig wie beim großen Bruder: Diablo 3 Reaper of Souls.

Jetzt freue ich mich auf den zweiten Teil, der am 3. 8. 2019 in einer erweiterten Xbox One X Enhanced Version für 19,99€ erscheint!
 
Oben