• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Zuletzt gesehener Film

Zäpp

Zäpp

Rentenbezieher
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
2.655
Muss der Aussage mit der Depression auch widersprechen. Meine Frau leidet daran und sie wurde durch den Film nicht negativ beeinflusst. Womöglich kommt das aber auch auf die Form der Depression an.
 
Raptor

Raptor

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
30. Januar 2008
Beiträge
4.555
Hm, woran liegt es, dass keine Einschätzung getroffen werden kann? Bei mir fällt die Wahl leicht: Starker Film, hat mir gut gefallen, weil er überragend gespielt war und sich nicht scheut, schwere Themen anzusprechen. Der Zuschauer wird hier involviert und muss sich mit dem Gesehenen auseinander setzen. Eine gewisse Intelligenz ist nötig. "Joker" ist endlich kein 'Hirn aus, Film ab'-Film mehr, sondern ein richtig, richtig starker Psychothriller mit vielen Dramaelementen, der eine Welt beleuchtet, die nicht einfach in gut und böse unterteilt werden kann.
Und der es schafft, dass wir hier einen Antihelden zu sehen kriegen, der sich im Verlauf immer stärker von seiner Macht und seiner chaotischen und völlig unberechenbaren Verhaltensweise lenken lässt.

Die für mich härteste Szene kam so zur Mitte, als er im U-Bahnzug auf die Yuppies trifft und dann mit ihnen kurzen Prozess macht. Die Art und Weise, wie diese Szene gedreht ist, und wie der Zuschauer zum Mittäter verurteilt wird, weil er einfach nur tatenlos zusehen muss, ist vom filmischen Her mit das Perfideste, das ich seit langem sehen musste. (auch wenn es da eine Schlüsselszene aus "Irreversibel" natürlich noch krasser drauf hatte)

Deiner letzten Aussage über Gefahren für Depressive kann ich aber nicht zustimmen. Wie kommst du darauf, dass sich der Film negativ auf Depressive auswirken kann? Das Statement kommt ja von vielen Seiten, aber ich verstehe es trotzdem nicht.
Ich denke, ein depressiver Mensch sollte einen Film schauen der einen "guten" Ausweg am Ende hat, sozusagen um ihm aufzuzeigen dass es ein Happy End auch für ihn geben kann.

Aber ich bin ganz sicher kein Psychiater, kann also total daneben mit meiner Sicht liegen...
 
Zäpp

Zäpp

Rentenbezieher
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
2.655
So funktioniert Depression nicht. ;)
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
7.503
Mal davon abgesehen, dass doch keiner dauerhaft nur Filme mit Happy End sehen will. Die Realität geht auch nicht immer gut aus.
 
DasJohnny78

DasJohnny78

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
23. September 2014
Beiträge
229
El Camino

Ich war sofort im Breaking Bad-Modi :cool: Sehr gelungen und in meinen Augen mehr als nur ein netter Zuschlag zur Serie. Auch habe ich keinen Abschnitt als zu gemächlich empfunden. Allerdings werden Zuschauer ohne Vorkenntnis der Serie nichts damit anfangen können.

Meine Empfehlung! Und definitiv besser als Better call Saul.
 
knusperzwieback

knusperzwieback

Rat der Weisen
Mitglied seit
02. Dezember 2007
Beiträge
16.438
Jo, fand El Camino auch super. Richtig fettes Breaking Bad Gefühl und nie wissen was als nächstes passiert. :)
 
SOLARIS AD

SOLARIS AD

Pförtner des Altenheims
Sponsor
Mitglied seit
07. April 2009
Beiträge
964
Alien Covenant, ausgeliehen bei Amazon.
Hmpf, da war Prometheus besser. Und den fand ich schon nicht mehr gut.
Wieder eine halbgare Handlung mit Charakteren denen ich kein Ruderboot anvertrauen würde, geschweige den ein Riesenraumschiff mit 2000 Kolonisten im Tiefschlaf. Alien hat längst das zeitliche gesegnet, jeder weitere Film ist einfach nur Leichenschändung.
 
X30 C64 Forever

X30 C64 Forever

Senior
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
5.995
Ratatouille

Mit meiner Tochter zusammen gesehen und dabei festgestellt, dass der Film noch nichts für Fünjährige ist.


Maradonna - Der Goldjunge

Für knapp 90 Minuten war ich wieder ein dreizehnjähriger Junge, der mit seinem mittlerweile verstorbenen Papa vor einem 50cm-Röhrenfernseher saß und im Rahmen der WM 1986 Maradonnas Tor der Jahrhunderts live gesehen hat. Mehr muss man nicht sagen. Für diesen Trip in die Vergangenheit zücke ich die volle Punktzahl! Nur schade, dass der Film schon 2006 (?) gedreht wurde und man demnach nichts über Maradonnas späte Jahre erfahren hat.


25 km/h

Ich habe eine Aversion gegen deutsche Filme. Ich kann mit den ganzen Schweigers und Schweighöfers echt nicht das geringste anfangen. 25 km/h war aber so genial, dass ich vor Lachen beinahe vom Sofa gefallen bin. Vermutlich hat er mir auch deshalb so gut gefallen, weil ich auch hier einen Trip back to the 80s gemacht habe. Wer ihn noch nicht gesehen hat und auf Mofas und 80er-Mucke steht, unbedingt anschauen!
 
scorpionmj

scorpionmj

Sonntagsfahrer
Mitglied seit
09. Dezember 2011
Beiträge
3.472
25 km/h

Ich habe eine Aversion gegen deutsche Filme. Ich kann mit den ganzen Schweigers und Schweighöfers echt nicht das geringste anfangen. 25 km/h war aber so genial, dass ich vor Lachen beinahe vom Sofa gefallen bin. Vermutlich hat er mir auch deshalb so gut gefallen, weil ich auch hier einen Trip back to the 80s gemacht habe. Wer ihn noch nicht gesehen hat und auf Mofas und 80er-Mucke steht, unbedingt anschauen!
Kann ich nur voll und ganz unterstreichen. (y) (y) (y)
 
Oben