• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Werden Games mehr & mehr zu "No Brainer"? - Die Verantwortung der Spieler (Umfrage)

Game = No Brainer?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    16
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Linsenheld

Linsenheld

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
26. Dezember 2017
Beiträge
800
Über das ganze Theater mit Cyberpunk 2077, ist bei mir die Frage nach der "Selbstverantwortung" der Gamer aufgekommen.
Mich würde da mal das Stimmungsbild bei Euch Senioren interessieren.

Was zeigen wir alle für ein Konsumverhalten? Welche Rolle spielen wir als Konsumenten mit unseren Kaufverhalten (Stichwort: Vorbestellungen) da? Hat sich die Spielebranche eventuell auch aufgrund diesem Kaufverhalten verändert?

Mir persönlich ist in den letzten Jahren aufgefallen, dass mir immer weniger Spiele wirklich im Gedächtnis bleiben. Das mag natürlich auch daran liegen, dass viele Entwickler/Publisher oftmals "die Suppe" aus den Vorjahren aufkochen und bei einer -ganz gleich ob zurecht oder nicht- erfolgreichen IP immer mehr "Serien/Fortsetzungen" auf den Markt werfen. Aber liegt es vielleicht nicht auch daran, das wir als Gamer auch immer & immer wieder "nach neuem Futter" schreien? Und das, obwohl auch Produktionen in der Spielebranche immer aufwendiger, "größer" und Zeitintensiv in der Entwicklung werden!?

Werden dadurch Spiele nicht mehr & mehr zu einem "No Brainer", die -oftmals- halbfertig auf den Markt geschmissen werden, nur um ein halbes Jahr später von dem nächsten Titel "ersetzt" zu werden? Sind die Zeiten vorbei, in dem man einen Titel wirklich über lange Zeit spielt, dadurch vielleicht den Entwicklern Zeit gibt sich "vernünftig" auf einen nächsten Titel zu konzentrieren und nicht von einem Projekt gleich in das nächste "Big Thing" zu springen?

Was meint ihr dazu?
 
Baumzebra

Baumzebra

Hausmeister
Team
Mitglied seit
30. Juli 2012
Beiträge
2.490
Ich denke es kommen einerseits zu viele Spiele auf den Markt und andererseits fordern die Spieler auch immer mehr Spiele. Dabei fällt auf das es kaum noch "neue" Spiele gibt. Ich meine kuckt mal den Nextgen Launch an, da habe wir auf der XboX nichts und auf der PS5 ein Remake von einem 10 Jahre alten Spiel, ein Standalone DLC und mit LBP ein neuen Teil einer recht alten Serie. Klar das sich die Spieler daran schnell satt sehen das habe sie im Prinzip schon alles vor ein paar Jahren gespielt. Das gleiche bei den großen Thrirdparty-Publishern, da haben wir einen neues COD, ein DLC für Destiny, einen "neues" AC. Anderseits werden Spiele (gerade im Multiplayer) die mal was Neues versuchen gemieden. SOT, State of Decay, FO76, Fortnite SoW, etc.

Was das Thema "No Brainer" angeht, alle reden davon das man nicht Preorder soll, aber Day-One-Käufe sind heute doch schon genauso scheiße. Die Preorder hat man eingeführt um vor den Tests zu verkaufen und jetzt wo es keiner mehr macht verschiebt man die richtigen und guten Tests eben 2-3 Tage nach das Release.
 
X30 Neo

X30 Neo

Forzaristi
Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
12.222
Ich denke, das kommt immer individuell auf den Spieler an. Ich selber spiele z.B. immernoch gerne ältere Titel, wenn sie mich langfristig begeistern können. Bei mir rotieren regelmäßig Forza Horizon 4 oder auch andere ältere Forza-Titel im Laufwerk. Ob Diablo 3 oder Fallout 4, das wird immer mal wieder hervorgekramt, ebenso abwärtskompatible Spiele Xbox-Spiele.

Größer werden neue Spiele meiner Meinung nach nur deshalb, weil sie immer grafikhungriger werden. Es muss immer mehr auf dem Bildschirm los sein. So eine Open World wie in Crackdown oder Saints Row lockt niemanden mehr hinter dem Ofen hervor.

Aber es gibt zumindest bei mir immer wieder Ausnahmen, die mir lange im Gedächtnis bleiben. Da wären vor allem die Sony-Exklusivtitel zu nennen, allen voran Days Gone. Aber auch kleinere IP's wie z.B. State of Decay.
Es müssen nicht immer Größenordnungen wie GTA sein. Apropos GTA, das ist so eine IP, die als No-Brainer sehr gut funktioniert. No-Brainer ist schließlich kein Schimpfwort. Es bezeichnet einfach nur den Umstand, dass man es bedenkenlos kaufen kann, weil es auf jeden Fall gut ist und Spaß macht.

Das kann ich auch für die Assassin's Creed Reihe behaupten, die für mich immer ein No-Brainer sind. Ich habe jeden Teil gespielt und bin jetzt auch beim 12. Teil der Hauptserie dabei, denn man kann nichts falsch machen, wenn man die Reihe und das Spielsprinzip mag.
Klar, es wiederholt sich vieles im Spielablauf, die typische Ubisoft-Formel eben. Das gilt auch für die Far Cry Reihe und trotzdem sehne ich jedem neuen Teil entgegen. Man weiss was einen erwartet und kann dem meist unkompliziert entgegensehen. Man bekommt was man erwartet und wird meistens nicht enttäuscht.

Natürlich spielt man Assassin's Creed Odyssey nicht mehr, wenn man Assassin's Creed Valhalla auf der Festplatte hat. Immerhin hat Ubisoft aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und ihre Reihe seit Origins überarbeitet.
Die Frage ist auch, wieviel Zeit hat der Spieler für solche großen Spiele, die weit über 100 Spielstunden beschäftigen können? Ich habe ein Assassin's Creed in zwei Wochen durch, wenn ich mich intensiv damit beschäftige. Andere brauchen dafür ein halbes Jahr oder länger oder spielen es aus Zeitgründen niemals zuende.

Das Hauptproblem sind für mich nicht die unfertigen Spiele, sondern die Umstände, dass Entwickler und Publisher zu sehr unter Druck stehen, das Spiel rechtzeitig zu veröffentlichen. Geldgier und Skrupellosigkeit sind Schuld und das führt zu Chrunch-Times und unmenschlichen Arbeitsbedingungen der Entwickler. So lange sich diese Umstände nicht ändern, werden sich auch die Spiele nicht ändern.

Ich denke aber nicht, dass wir deswegen bald nur noch von No-Brainern überschwemmt werden. Dafür gibt es zu viele Produktionen, die sich auch mal richtig Zeit lassen und dann auch ein solides Produkt auf den Markt bringen. Wie gesagt, die (Sony-) Exklusivtitel haben es vorgemacht, auch wenn es Ausnahmen bei den Arbeitsbedingungen und den Crunch zu The Last of Us Part 2 gab. Unfertig war das Produnkt aber zu keiner Zeit.

Letzlich liegt es an den Spielern, wie sie mit ihrer Erwartunghaltung umgehen. Dazu gehören ganz klar die Vorbesteller und Day One Käufer, die somit blind alle eventuellen Probleme inkauf nehmen und dafür sorgen, dass Spiel XY eben erst mit Patch 3.456 richtig funktioniert. Würde man wie früher erst mehrere Tests abwarten und etwas mehr nachdenken, ob das Spiel überhaupt so geworden ist, wie man es sich vorgestelllt hat, wäre allen geholfen.
Da muss ich mir sogar an die eigene Nase fassen, denn Cyberpunk 2077 habe ich auch am Day One gekauft, weil mich die Tests von PC und Next-Gen Konsolen geblendet haben. Hätte ich mal lieber abgewartet, bevor ich mir das Spiel für eine alte Konsole zugelegt habe!
 
Linsenheld

Linsenheld

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
26. Dezember 2017
Beiträge
800
@Feuerleitsystem
Du hast völlig recht! Das war missverständlich im Titel ausgedrückt...

Hier soll um Spiele (Produkte) gehen, die sehr schnell durch eine Fortsetzung/neuen Titel ersetzt werden.
Also nicht so sehr "im Kopf" bleiben (No Brain). Aber man könnte eventuell auch Parallelen zur eigentlich Begrifflichkeit ziehen (Spiele/Produkte, die man ungesehen kauft - Wie jetzt im Falle von CP2077 eben wohl häufig).

@X30 Neo
Verstehe Deine Argumentation, mich beschleicht aber gerade bei den Titel aus dem Hause Ubisoft seit schon längerer Zeit das Gefühl, sie ersetzen "bloß" nur noch das Setting und nicht wirklich die Spielidee. Da werden dann Spiele -für mich- ganz schnell zum "No-Brainer" im Sinne davon, dass ich sie -überspitzt gesagt- nur noch an der Verpackung unterscheiden kann... Nicht aber mehr am Inhalt.
(P.S.: Trifft im übrigen -außerhalb des STorytellings- auch auf CP2077 zu!)

@Baumzebra
Sehe ich genauso...
Multiplayer ist aber tatsächlich -für mich- noch mal ne ganz andere Baustelle (Stichwort: Games as a Service - Jahrelange "Profitgenerierung"...)
 
Baumzebra

Baumzebra

Hausmeister
Team
Mitglied seit
30. Juli 2012
Beiträge
2.490
@Baumzebra
Sehe ich genauso...
Multiplayer ist aber tatsächlich -für mich- noch mal ne ganz andere Baustelle (Stichwort: Games as a Service - Jahrelange "Profitgenerierung"...)
Das ist irgendwie ein seltsames Thema aber kein andere Baustelle. Jeder weiß das z.B. COD mit jedem Teil mehr MTX, der nach einem Jahr obsolet ist und keinen Mehrwert für das Spiel bringt, einbaut und trotzdem wird es jedes Jahr gekauft. Für mich ist Games as a Service eher das Model von WoW (damals™), Guildwars, Everquest, DAOC oder Borderlands 1-3 also eher jahrelanger Contentsupport. Da sollten wir mal wieder hinkommen. Das ist auch ein Grund warum ich (unter anderem) ein Bogen im Spiele mit einem "Battlepass-Sytsme" machen. Content darf und sollte auch Geld kosten wenn er das nicht tut gibt es für die Firmen kein Grund guten Content zu machen stattdessen versucht man die Kaufanreize über shady Methoden wie Fear of missing out (FoMO) zu generieren. Solang das aber die Mehrheit der Spieler mitmacht oder sogar fordert werden wir da keine Veränderung sehen. Auch hier wieder der Punkt das sowohl Spieler als auch die Industrie schuld sind und beide Gruppe werden nicht müde mit dem Finger auf einander zu zeigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Semi Silesian

Semi Silesian

Oller Schafskopp
Sponsor
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
2.750
Die einzigen Spiele,die ich ohne großes Nachdenken und Zögern kaufe,sind:

Pro Evolution Soccer
FIFA
NHL
NBA2k

Da weiß ich,was mich erwartet und ich kann dabei nix falsch machen.
Für alles andere lese ich mir erst mal Testberichte,um herauszufinden,ob dieses Spiel etwas für mich sein könnte.
 
Baumzebra

Baumzebra

Hausmeister
Team
Mitglied seit
30. Juli 2012
Beiträge
2.490
Die einzigen Spiele,die ich ohne großes Nachdenken und Zögern kaufe,sind:

Pro Evolution Soccer
FIFA
NHL
NBA2k

Da weiß ich,was mich erwartet und ich kann dabei nix falsch machen.
Für alles andere lese ich mir erst mal Testberichte,um herauszufinden,ob dieses Spiel etwas für mich sein könnte.
NBA2k hat aber auch dieses Jahr ne Grenze mit ihrer Slotmaschinen überschritten die nicht ganz unkritisch ist. Ich meinen da Kauft mein seinem Kind einen Sportspiel (keinen Gewalt alles gut) und schon hat man sich nen virtuelles Kasino gekauft. Das Spiel ist sicher ein gutes Sportspiel (vor allem Konkurrenzlos) aber das ganze Drumrum ist schon mehr als fragwürdig.
 
Misc

Misc

Frührentner
Mitglied seit
22. Februar 2016
Beiträge
1.995
Die meisten Spiele habe keinen spielerischen Anspruch und wenn Sie den tatsächlich haben werden Lösungen, Strategien etc. schon weit vor Release auf irgendwelchen Plattformen von irgendwelchen Streamen breit getreten. Man muss sich zwangsläufig eigentlich garnicht mehr mit einem Spiel richtig beschäftigen weil es zu allem irgend ein besch.... Videos mit vorgekauten Lösungen gibt.
Die einzigen Spiele die mir im Gedächtnis bleiben sind Soulslike Titel oder stark storybasierte Spiele mit einem sehr gutem Storytelling, der Rest fällt durchs Raster ;)
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben