• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

SnowRunner - A MudRunner Game

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
SnowRunner
Firmen
Focus Home Interactive, Saber Interactive
paintinx

paintinx

Aushilfe der Essenausgabe
Sponsor
Mitglied seit
07. März 2021
Beiträge
156
ZAEPP. Eins setzen! Ehrlich. Sehr gut!
 
S

STR3L0K#6562

Neuankömmling
Mitglied seit
29. März 2021
Beiträge
8
regarding

und

yep, doof


Ein schoener Beitrag TruCase ... liest sich echt schick.

Bei uns ist es so, dass wir uns einmal alle 2 Wochen zu viert via Teamspeak treffen, wenn ich es richtig deute,
gibt es dort keine bidirektionalen Probleme mit dem Audio, jeder kann schwatzen - wie damals in der Kneipe ^^

Dann wird erstmal ne Stunde geredet und danach wird ganz locker irgeine Mission gefahren - wenn wir die zu Ende schaffen
// was, wie du ja auch weisst teilweise echt Stunden dauern kann
dann trinken wir noch ein gemuetliches Abschlussbier am Kotfluegel unseres Trucks lehnend.

Yo, STR3usw ... herzlich Willkommen, bei uns und in der Welt, in der EIGENTLICH Spiele fuer die Kids gemacht sind.

Was ich auch nur schreibe, weil ich mir sehr oft vor Augen führe, dass die wirklichen Kids teilweise weit ueber 50 Jahre alt sind //oder eben wieder werden.

Sonnige Gruesze aus dem Sueden.
Seit ihr dann auch so nur Nordamerika Fahrzeuge in Nordamerika und asiatische Fahrzeuge in Asien drauf ? Oder benutzt ihr alle Fahrzeuge überall ?
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
9.258
@STR3L0K#6562 , ich mache mir das Spiel nicht unbedingt schwerer als ich muss. Gerade die DLCs waren vom Schwierigkeitsgrad her sehr knackig. Und machen wir uns nichts vor - die russischen Laster sind, Dank permanenter Getriebesperre, Allrad und Matschreifen bei fast allen Fahrzeugen, den amerikanischen Pendants in fast allen Bereichen überlegen. Auch was Tankkapazität angeht, sind die Russen fast überall besser. Es wäre dumm, diese Vorteile nicht auszunutzen.
Von den Amilastern finde ich gerade mal ne Handvoll wirklich dauerhaft gut, bzw. auf einem Level mit den russischen Trucks.
Aber das muss jeder selber wissen. Immersion und so.
 
S

STR3L0K#6562

Neuankömmling
Mitglied seit
29. März 2021
Beiträge
8
Ja ich finde die meisten US Trucks auch nicht so toll da gebe es den White Western Star 4964 der aber eher für Anfänger geeignet ist mit wenig Geld, meiner Meinung nach der einzige von diesen ganzen Straßen- / Heavy Duty-Trucks die es auch nur in den USA gibt, der Paystar 5070 ist stark, Freightliner 114SD der hat auch ne gute Reichweite aber im späteren Spielverlauf finde ich den im Gelände zu schwach, Western Star 6900 ist ein top Truck der ist auch brutal stark, Pacific P12 ist auch einer meiner alltime favourites, Paystar 5600 TS ist ok aber der 280 Liter Tank ist zu klein da nehme ich lieber den Azov 73210 der ist eh sehr stark nur das Fahrerhaus ist so tief und etwas wenig Bodenfreiheit. Frightliner M916A1 und ANK MK38 sind auch gut aber nur 200 Liter den ANK nehme ich nur mit Standartfederung und Offroad Doppelreifen ansonsten finde ich kippt der zu leicht, der Pacific PF512 ist finde ich nicht zu gebrauchen auch nur 200 Liter, der Navistar ist noch ganz ok schluckt aber brutal, P16 ist auch ok. Die Amis haben aber gute Scouts Ford F750 und Loadster 1700, bei den Russen gibt's finde ich nur 2 gute Scouts den TUZ 166 und den TUZ 420 den 420 mag ich aber nicht mit dem ist es zu einfach, der TUZ 166 ist schön klein der kommt durch jede Spalte verbraucht wenig demzufolge hohe Reichweite aber der ist mir einfach zu langsam. Mein absoluter Lieblingstruck ist der Voron AE-4380 der hat so ein schön tiefen Schwerpunkt dadurch kann man extreme Steigungen hoch fahren und auch seitliches Gefälle packt der ganz gut mit dem kann man eigentlich auch alles machen sehr guter Allroundtruck mit Kran kann man auch 4 Cargo ohne Anhänger transportieren 2 auf 2 da muss man da nur aufpassen wegen kippen.
 
S

STR3L0K#6562

Neuankömmling
Mitglied seit
29. März 2021
Beiträge
8
Ich mach auch seit einem Jahr kaum was anderes als Snowrunner zocken
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
9.258
Naja, das Game auf 100% zu bringen ist keine Frage von Schwierigkeit, sondern lediglich von Geduld und teilweiser Frustresistenz.
Hat man erst einmal die Karten aufgedeckt, die Missionswege verstanden und auch Abkürzungen ausgelotet, geht es im späteren Spielverlauf deutlich leichter.
Die einzige Karte, die mich noch immer vor größere Herausforderungen stellt, ist Imandra. Weil dort alles ungünstig liegt und nur mit erheblichem Aufwand geschafft werden kann. (alleine, dass die Trailerausgabe nicht an der Werkstatt ist, ist so ein Problem)
Speziell die Wege zwischen missionsrelevanten Punkten sind durch viele vereiste Straßen, Tiefschnee, Matschlöcher, brüchiges Eis oder unendlich viele Felsen behindert. Von allen bisher erschienenen Karten finde ich diese noch am schwersten zu meistern.

Ich hab dort in Imandra letztens die Holzmissionen angefangen, wollte drei mittellange Hölzer zum Umspannwerk im Norden bringen.
Nicht nur bin ich auf dem Weg dorthin erstmal an der Beschaffung der Anhänger halb verzweifelt, sondern auch noch auf dem Weg zur Log Station mit zwei meiner drei Laster umgekippt, so dass ich einen vierten Laster holen mußte.
NUR um dann genervt festzustellen, dass ich auf der Karte nicht die benötigten drei LKW-Ladungen vollbekomme, sondern nur zwei. Den dritten LKW, den ich quasi im überschlagenen Einsatz immer wieder außerhalb meines Gespanns fahren mußte, konnte ich dort nicht einmal gebrauchen, weil er leer gefahren wäre. Letztlich mußte ich dann noch ein mittellanges Holz aus Lake Kovd organisieren, zusammen mit den drei langen Holzladungen für die anderen zwei Missionen.
Alles zwar kein Hexenwerk, aber eben erstaunlich langwierig und eben auch frustig, wenn man solche Sachen wie "nicht ausreichend vorhandene Rohstoffe" mittendrin feststellt.

@STR3L0K#6562 , deine Aufzählung der amerikanischen Laster teile ich weitestgehend. Tatsächlich würde ich als guten Startlaster noch den GMC MH 9500 hinzuzählen, auch wenn der in die Kategorie "Highway" fällt. Leider findet man das starke Allrad-Upgrade erst spät im Phase 1-DLC (auf Kovd-See). Aber dieser ist einer der wenigen Laster, die mit Kran und Pritsche ausgerüstet noch einen Anhänger gut ziehen können.
Tatsächlich konnte ich für Phase 3 auch den Western Star 6900 TS wieder für mich gewinnen, da das Ding im tiefen Matsch und Wasser eine echte Bestie ist, vorausgesetzt man schafft das Handling, denn das Teil neigt zum kippen. (und kann wegen seines hohen Gewichts auch nur schwer von anderen Trucks geborgen werden) Für einen Großteil des Spiels hatte ich diesen Laster wegen schlechter Kurvenlage und fehlendem Allradantrieb (findet man auch erst in Phase 1 in Imandra) aber vernachlässigt.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben