Playstation Classic

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
StephanKo

StephanKo

Pförtner des Altenheims
Sponsor
Mitglied seit
09. Juli 2018
Beiträge
993
Meine kam heute an, hier mal eine kurze Review meines ersten Anspielens.

Die Spiele wurden ja schon genannt, hier zunächst mal zum Inhalt:

- Mini Playstation Konsole; der SCPH-1000R nachempfungen, also so gesehen wohl der ersten Version die in D erhältlich war
- 2 USB Playstation Controller; den Originalen nachempfunden, jedoch etwas kleiner würde ich sagen, und auch was leichter; und mit kleinen 4 Schultertasten, glaube die hatte das Original noch nicht
- HDMI Kabel, 2 Meter Länge
- USB Micro Aufladekabel, ohne Netzteil
- Benutzerhandbuch

Hier fällt direkt die recht geringe Länge der Joypadkabel auf; sie sollen 1,5m Länge haben, aber das halte ich einfach für zu kurz. Mit dem 2m HDMI Kabel geht die Reichweite wohl in Orndung, aber nicht jeder möchte das Konsölchen mitten im Raum haben.

Mal zur Benutzeroberfläche:

Die Spiele kann man einzeln auswählen über eine Art Ringmenü. Hintergrundinfos zu den Spielen gibt es leider keine, nur ob 1 oder 2 Spieler und der Jahrgang. Einen Bildschirmschoner kann man auswählen, sonst aber sind für die Spiele oder die Auflösung keine Einstellungsmöglichkeiten vorhanden. Sprich, ihr spielt mit der gleichen Grafik und Auflösung wie damals im 4:3 Format, womit bei neueren TVs natürlich einiges an Platz offen bleibt. Und natürlich die virtuelle Memory Card ist auswählbar, Rückführungspunkte gibt es wohl auch.

Zum Emulator kann ich wenig sagen, dafür habe ich die alten Spiele von der Geschwindigkeit zu schlecht im Kopf. Destruction Derby fand ich ein wenig ruckelig, Tekken 3 lief eigentlich wunderbar, Cool Boarders hatte zumindest ein paar leichte Auflösungsfehler; da ich das Original nicht hatte, kann ich dazu nicht viel sagen in wie weit die dort schon vorhanden waren. Größere Ruckler habe ich aber bisher nicht erlebt (was mich aber auch gewundert hätte, die PS Emulatoren sind inzwischen recht ausgereift).

Die Konsole selbst hat neben den beiden USB Joypad Ports sowie den Anschlüssen fürs HDMI und USB Micro keine weiteren Anschlüsse. Die drei Knöpfe oben dienem dem Neustart zum Benutzermenü, der Ein- und Ausschalttaste sowie dem Wechseln von CDs, wohl für u.a. FF VII und Metal Gear Solid.


Alles in allem bin ich schon ein wenig enttäuscht muss ich zugeben. Das liegt nicht mal unbedingt an der Spieleauswahl. Ja, man vermisst einige Hitkandidaten, bei anderen fragt man sich warum sie überhaupt drauf sind. Für einen kleinen Retroausflug würde das aber in Ordnung gehen. Aber keinerlei Hintergrundinfos zu den Spielen? Keine Anpassungsmöglichkeiten bei der Grafik? Das ist sehr mager Sony, da bieten heutige Emulatoren - selbst auf Android - mehr Features. Ein wenig mehr Fanservice wäre hier nicht verkehrt gewesen, zumal nun wirklich viele Klassiker fehlen. Eine - legale - Möglichkeit weitere Spiele zu installieren oder nachzukaufen gibt es nicht; hier wird, wie ich finde, wie auch beim NES/SNES Mini und Konsorten eine gute Möglichkeit verpasst, diese Minikonsolen auch über einen längeren Zeitraum zu nutzen. Denn ehrlich, selbst Retrofans werden da ein paar Spielstunden mit verbringen, aber dann wird das Gerät sehr wahrscheinlich in den Schrank wandern. Resident Evil und Final Fantasy VII lassen sich auch auf aktuellen Konsolen spielen, zweiteres sogar optimiert in einer Neuauflage. Tekken 3 ist sicherlich für ein paar Spielstunden gut, ähnlich die anderen Spiele; wobei man gerade bei den Rennspielen von der Steuerung heutzutage doch ein wenig verwöhnter ist.


Ich - als Retrofan - freue mich eigentlich über Neuveröffentlichungen solcher Konsolen, aber hier tut sich meine Freude doch recht schwer. Für 100 EUR bekommt man einen Mininachbau der PS1, zwei USB Joypads, die benötigten Kabel und 20 mehr oder weniger gute Spiele. Punkt. Bedenkt man aber den Status der Playstation 1 seinerzeit, so hätte ein wenig Fanservice, beispielsweise mehr Hintergrundinfos über die Spiele, wechselbare Auflösungen, etc. dem ganzen nicht schlecht getan. Lässt man den legal/illegalen Aspekt außer Betracht, liefern die auf dem Markt verfügbaren Emulatoren weit mehr.
 
StephanKo

StephanKo

Pförtner des Altenheims
Sponsor
Mitglied seit
09. Juli 2018
Beiträge
993
Hier noch ein recht guter Bericht der Gamepro, den ich fast so unterschreiben möchte :)

Was ich vergessen habe in meinem Bericht, die Controller verfügen über keine Analogsticks. Die wurden seinerzeit erst nach ein paar Jahren nachgereicht, gerade bei den beiliegenden Rennspielen vermisst man die aber doch schon sehr.
 
  • Like
Reactions: zen
Ronin

Ronin

Jungspund
Mitglied seit
10. Dezember 2014
Beiträge
87
Die PS-Classic sorgt immer mehr für Diskussionen. Nicht nur wird das Fehlen wichtiger Klassiker kritisiert. Jetzt wird auch die Qualität des Emulators an sich bemängelt.
Der Youtube-Kanal 8-Bit-Flashback hat Ridge Racer auf der Classic und auf einem gehackten SNES Mini verglichen. Mit desaströsem Ergebnis für die Classic:

Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
 
StephanKo

StephanKo

Pförtner des Altenheims
Sponsor
Mitglied seit
09. Juli 2018
Beiträge
993
Die PS-Classic sorgt immer mehr für Diskussionen. Nicht nur wird das Fehlen wichtiger Klassiker kritisiert. Jetzt wird auch die Qualität des Emulators an sich bemängelt.
Der Youtube-Kanal 8-Bit-Flashback hat Ridge Racer auf der Classic und auf einem gehackten SNES Mini verglichen. Mit desaströsem Ergebnis für die Classic:

Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
Ich hoffe momemtan noch, dass sich da die Community noch rein hockt und zumindest über USB ein vernünftiger Emulator geladen werden kann. Wenn ich das mit dem Emulator der ReclaBox auf dem Raspberry Pi vergleiche, dass sind Welten. Selbst ein Android Emulator hat mehr Einstellungsmöglichkeiten als diese beschnittene Variante. Was sich Sony da gedacht hat bleibt wohl ihr Geheimnis. Auch hätte man für die Rennspiel wohl besser die Padvariante mit Analogpad genutzt.

So bleibt die Playstation Classic leider erstmal im Schrank stehen.
 
wb79

wb79

Moderator
Team
Mitglied seit
17. September 2014
Beiträge
3.199
Selbst ein Android Emulator hat mehr Einstellungsmöglichkeiten als diese beschnittene Variante. Was sich Sony da gedacht hat bleibt wohl ihr Geheimnis.
Ist eine reine Vermutung, aber vielleicht:
$$$ oder/und ¥¥¥ oder/und €€€ und £££.:p

Spaß mal beiseite: es wurde ja schon behauptet, dass Sony nicht gerade viel Energie in die Mini-Konsole gesteckt hat bzw stecken wird. Allein schon in der Hinsicht, dass sie nicht mal stark versucht haben die Konsole zu verschlüsseln (im Gegensatz zur z.B. der Vita) und die Spieleauswahl, könnte darauf hinweisen, dass Sony da nicht gerade im Sinn hatte was besonderes und wertvolles zu basteln.
Ist doch ein guten Lückenfüller zur nächsten Konsole und für das Weihnachtsgeschäft.
 
zen

zen

Moderator
Team
Mitglied seit
16. Dezember 2013
Beiträge
4.591
Ridge Racer ruckelt auf dem PS Mini Emulator ja schlimmer als Ocarina of Time auf dem N64! :ROFLMAO:
Sony wollte mit dem Ding nur schnell Geld generieren. Bin froh meine Bestellung storniert zu haben.
 
G

Gelöschtes Mitglied 5183

Guest
Die PS Classic ist neben der Rapper Konsole der Witz des Jahrhunderts! Es wird sogar gemunkelt, dass das Ding nicht mal von Sony gemacht wurde, sondern outgesourced wurde, weil eigentlich weiß Sony ja wie man anständig emuliert, siehe Emulation von PS1 Spielen auf der PS3 oder auch Emulation der PS2 Spiele auf PS4 und PS3. Oder Emulation auf der PSP oder Vita. Also eigentlich können sie es, sie wissen wies geht.

Und wie sie da so einen schrott wie die PS Classic unter ihrer Flagge raus scheißen konnte, ist mir echt ein Rätsel.

Wisst ihr was noch witzig ist? Da sollten an sich Spiele drauf sein, die so ungefähr tausend mal besser gewesen wären, als was jetzt drauf ist. Spiele die auf der PS Classic getestet wurden aber aus irgendwelchen Gründen nicht drauf sind:
  • Chocobo's Mysterious Dungeon
  • Colin McRae Rally
  • Crash Bandicoot
  • Crash 2
  • Toy Story 2
  • Driver
  • Ehrgeiz
  • Fighting Force
  • Gran Turismo
  • GTA 2
  • Harry Potter and the Philosopher's Stone
  • Kagero
  • Klonoa
  • Kula World
  • Legacy of Kain: Soul Reaver
  • Medal of Honor
  • MediEvil
  • Mega Man Legends
  • Mr. Driller G
  • Paca Paca Passion
  • PaRappa the Rapper
  • Parasite Eve
  • RayStorm
  • Ridge Racer
  • Silent Hill
  • Spec Ops: Stealth Patrol
  • Street Fighter Alpha 3
  • Street Fighter EX Plus Alpha
  • Suikoden
  • Tomb Raider
  • Tomb Raider 2
  • Tomba
  • Tony Hawk's Pro Skater 2
  • Vagrant Story
  • Wild Arms 2
  • Xevious 3D/G+

Die Spiele hat Sony alle getestet auf der PS Classic und sich dagegen entschieden sie auf die PS Classic zu packen. Es wird gemunkelt dass es wohl zu teuer gewesen wäre die Spiele zu lizensieren oder es gibt einen anderen total bescheuerten Grund wieso nicht diese klasse Spiele auf der PS Classic sind.

Ich bin eigentlich ein Sony Fangirl aber was Sony da mit der PS Classic abgeliefert hat, ist einfach nur ein Witz.
 
StephanKo

StephanKo

Pförtner des Altenheims
Sponsor
Mitglied seit
09. Juli 2018
Beiträge
993
@Aya - Das ist ja das eigentlich traurige an der Sache...selbst der PS1 Emulator der PS3 hat mehr Einstellungsoptionen was die Grafik betrifft. Irgendwo meine ich auch gelesen zu haben das selbst der genutze mehr Funktionen bietet, nur "beschnitten" wurde..was ich halt absolut nicht nachvollziehen kann. PS1 Spiele sind grafisch im Gegensatz zu 16 Bit Spielen (SNES Mini, Mega Drive) meist schlechter gealtert, da es ja auch die Anfänge der 3D Ära waren. Mit Grafikverfeinern - wie sie die meisten auf dem Markt erhältlichen Emulatoren bieten - kann man sich das noch antun..aber pur, mit den heutigen Fernsehern? Leider die wenigsten.

Dann das Problem mit der Spieleauswahl bzw. dem Joypad: Die Racer sind ohne Analogpad wirklich kaum spielbar, der schwache Emulator tut das übrige. FF VII ist ein Kultspiel, gehört da auch drauf. Nur bietet ohne technische Hilfen weniger als die PS4 Version. Tekken 3 lief durchaus gut..als einer der wenigen Titel, die ich angespielt habe.


Sony hat sich mit der Veröffentlichung in dem Zustand keinen Gefallen getan. Die erste Playstation hat in meinen Augen Kultcharakter. Es war ein Aufbruch, 32Bit, coole Spiele und davon massig, entsprechend auch in der Werbung präsentiert. Dem ganzen wird die PS Classic in keinster Weise gerecht..leider.

Klar, da sind auch finanzielle Aspekte im Spiel. Aber dann hätte man sie 20 - 40 EUR teurer anbieten sollen, ein paar mehr bessere Spiele und ein wenig Fanservice anbieten sollen. Auch das hätte sich verkauft, die Retrophase läuft noch recht gut. Oder dem Teil einen Onlinestore hinzugefügt...mit passendem Emulator wäre der technische Aufwand da gering, die meisten Spiele laufen emuliert sehr gut. Auch da wäre Potenzial vorhanden gewesen, ich nenne da nur mal Square die eigentlich jede Chance nutzen, ihre Klassiker mit wenig Aufwand zur Verfügung zu stellen (bis auf FF VIII natürlich :D).


Edit: Die Möglichkeit, Spiele via USB Stick zu laden ist wohl bereits durchs Netz :D
 
Zuletzt bearbeitet:
softkey

softkey

Jungspund
Mitglied seit
18. Juli 2018
Beiträge
40
Ich habe das Teil auch noch rechtzeitig storniert. 100€ waren mir dann doch zuviel um im Schrank zu verstauben. Da lade ich besser meine PS1 Titel auf der PS3 rein ;)
 
Oben