• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Limbo

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Thommysoft

Thommysoft

Moderator
Team
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
15.484
Um den vermutlichen Kern der Diskussion gleich mal vorneweg zu nehmen:
Ja, Limbo ist kurz. Ja, es kostet rund 15 Euro (1200 Points). Und ja, es gibt Spiele mit besserem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ist Limbo seinen Preis trotzdem Wert? Meiner Meinung nach kann man damit nur mit einem klaren Ja antworten. Limbo ist wie Braid eine dieser kleinen Indie-Perlen, die man immer wieder mal auf XBLA findet.

Das fängt mit dem einzigartigen Stil an, der darauf beruht, dass das Spiel in seiner Gesamtheit absolut reduziert daher kommt. Die Grafik ist Schwarz/Weiß, es gibt kaum ausufernde Effekte, das Menü beschränkt sich auf das Nötigste und es gibt keinerlei Bildschirmanzeigen. Der Sound beschränkt sich meist auf Umgebungseffekte, nur in seltenen Arealen gibt es mal ein wenig Drone-Ambient-Musik. Und auch die Steuerung beschränkt sich auf den linken Stick und 2 Knöpfe. Auch das Gameplay beschränkt sich in den einzelnen Arealen darauf, dass man nur wenige Objeke hat, mit denen man interagieren kann. Es kommt mehr darauf an, wie oder in welche Reihenfolge man sie nutzt.

Limbo ist ein Puzzle-Plattformer, so eine Mischung aus Jump'n'Run und klassischem Adventure, jedoch mit einem recht hohen Trial&Error-Faktor. Weshalb die Spielzeit auch stark von der eigenen Auffassungsgabe und gelegentlich dem eigenen Geschick abhängt. In den Reviews ist oft die Rede von einer Spielzeit von 3 Stunden. Ich bin der Meinung, dass ein Durchschnittspieler mit Limbo eher 5-6 Stunden verbringen wird, denn dadurch, dass sich die Rätsel nicht immer auf den ersten Blick erschließen, muss man recht viel Rumexperimentieren und das wird in vielen Fällen damit enden, dass die Spielfigur stirbt. Glücklichweise sind die Speicherpunkte extrem gut gesetzt, so dass man selten mehr als einen Bildschirm zurück landet. Dennoch muss man damit rechnen, dass einen der Bildschirmtod in schöner Regelmäßigkeit besuchen kommt.

Limbo ist jedoch nie unfair. Alle Rätsel sind logisch und die Sequenzen, in denen es auf Timing ankommt, sind auch nicht über die Maßen bockschwer. Und jede erfolgreich absolvierte Passage ist ein kleiner Triumph.

Zudem zeichnet es Limbo aus, dass jedes der Rätsel einzigartig ist. Das schlägt sich natürlich in der Spielzeit nieder, aber dafür hat man im Gegensatz zu anderen Spielen nie das Gefühl, dass man auch nur einen Rätseltyp doppelt oder immer wieder absolviert. Jede Passage hat ihren eigenen Rätselstil und ihre eigenen Herausforderungen, auch wenn es natürlich eine kleine Lernkurve gibt, welche Aktionen möglich sind und welche nicht.

Hinzu kommt, dass Limbo eine sehr düstere, teils verstörende Atmosphäre hat, die einen noch tiefer ins das Spielerlebnis hineinsaugt.

Ich kann Limbo nur jedem wirklich ans Herz legen, denn Limbo ist als Spielerlebnis einfach etwas Einzigartiges. Natürlich sind rund 15 Euro für ein so kurzes Spiel nicht wenig, aber ebenso wie Braid ist Limbo diesen Preis auch absolut wert. Denn ich denke, dass die meisten Limbo-Spieler am Ende sagen werden, dass sie grade etwas ganz Besonderes gespielt haben.
 
X30 C64 Forever

X30 C64 Forever

Stütze der Senioren-WG
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
6.597
Ja, Limbo ist kurz. Ja, es kostet rund 15 Euro (1200 Points). Und ja, es gibt Spiele mit besserem Preis-Leistungs-Verhältnis.
Zunächst mal Danke für den ausführlichen Bericht! Ich werde es mir auch zulegen!

Dann noch mal zu den MS-Points: Wo kauft ihr die immer? Ich hol mir die eigentlich immer bei Ebay und bezahle dort für 2.100 Punkte immer ca. 20,50 Euro (XB Live 12 Monatsabos kosten dort auch "nur" 35 Euro). Von daher ist das Spiel noch einmal deutlich günstiger als 15 Euro.
 
Fading

Fading

Senior
Mitglied seit
10. Oktober 2007
Beiträge
5.748
Also erstens ist dem was Thommy bereits schrieb kaum mehr etwas hinzuzufügen, außer evtl. dass ich gestern sein "Fluchen" bei einigen
"bockschweren" Passagen hätte aufnehmen sollen :D und zweitens
ist das Spiel einfach nur "klasse".
Zu C64, ich beziehe meine Points immer nur günstig auf ebay, alles
andere macht überhaupt keinen Sinn ;)

Drittens, liebster Thommy häng ich an der Stelle fest, in der ich mit einer
kleine Lore den Abhang runterrolle. Indem die Lore den Bumper betätigt,
wird die obere Gleise (über die ich laufen muss) unter Strom gelegt.
Wenn ich die Lore hochschiebe draufspringe um mich dann auf die Gleise
zu hangeln, bleibt mir ums Verrecken keine Zeit über die Schienen zu
laufen um das andere Ende zu erreichen. Ich verrecke auf halber Strecke.
Dein Tipp?
 
X

X30 Gilder

Frührentner
Mitglied seit
16. Februar 2008
Beiträge
1.835
Drittens, liebster Thommy häng ich an der Stelle fest, in der ich mit einer
kleine Lore den Abhang runterrolle. Indem die Lore den Bumper betätigt,
wird die obere Gleise (über die ich laufen muss) unter Strom gelegt.
Wenn ich die Lore hochschiebe draufspringe um mich dann auf die Gleise
zu hangeln, bleibt mir ums Verrecken keine Zeit über die Schienen zu
laufen um das andere Ende zu erreichen. Ich verrecke auf halber Strecke.
Dein Tipp?
Soll ich mal bei youtube schauen.:D
Übrigens hattest du recht was Thommys GS bei Limbo betrifft. Sind zwar nicht 200 aber immerhin 190 gewurden.;)
 
knusperzwieback

knusperzwieback

Rat der Weisen
Mitglied seit
02. Dezember 2007
Beiträge
17.771
[YOUTUBE]http://www.youtube.com/v/ppCQdDVEi8Q[/YOUTUBE]

Erinnert mich an Little Big Planet nur in nicht lustig. :)
 
Fading

Fading

Senior
Mitglied seit
10. Oktober 2007
Beiträge
5.748
Gilder Engelchen, mir war klar, dass wenn ich heute von der Arbeit heim komme, Thommy bei Limbo "fast" alles geholt hat :D


Das youtube Video mit der Lore hab ich mir schon angesehen, hilft
mir gar nichts, ich packs trotzdem nicht, kein Plan wieso die Lore
bei denen so langsam runter rollt, ich schaffe nicht einmal die
Hälfte des Weges der unter Strom gesetzt ist :(
 
D0ri

D0ri

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
09. April 2008
Beiträge
124
Für mich ist Limbo eine Spiele-Perle, die mich sehr positiv überrascht hat und seit dem ersten Anspielen gestern Abend fasziniert. Schon in den ersten Spiel-Minuten wird man von der einsamen und düsteren Spiele-Atmosphäre und den Rätseln gefangen genommen. Die Mittel, die zum Erzeugen dieses Spiel-Gefühls verwendet wurden sind beeindruckend einfach. Grobkörnige grau-schwarze Grafik, zur düsteren Stimmung passendes Rauschen im Wald gemischt mit anderen bedrohlichen Geräuschen. Keine Stimmen und keine Musik. Die Rätsel finde ich auch auf einem angenehmen Niveau, nicht zu einfach aber auch nicht brutal schwer. Das hängt sicher auch damit zusammen, dass man bei den meisten Rätseln nicht unter Zeitdruck steht und die Speicherpunkte sehr fair gesetzt sind.
Mir geht es wie Thommysoft, dass ich normalerweise keine 1200 MSPoints für ein Arcarde-Spiel mit relativ kurzer Spieldauer ausgebe, aber Limbo ist wirklich ein besonderes Spiel.
Die Demo vermittelt meiner Meinung nach auch schon einen sehr guten Eindruck vom Spiel. Am Ende des Demo-Spiels kann man sich übrigens nicht nur für die Vollversion entscheiden sondern spielt nach dem Kauf auch direkt an der Stelle wo die Demo endet weiter :thumbsup:.
 
Fading

Fading

Senior
Mitglied seit
10. Oktober 2007
Beiträge
5.748
:thumbsup: genau Dori,

einziges Spiel was mich genauso gefesselt hat damals, was ähnlich verlief.. war ABE... und ich hoffe sehr, dass (wie Thommy mir gestern abend sagte) eeeendlich ein neuer Teil entwickelt wird. Darüber würde ich mich wahnsinnig freuen.
 
Rigor Mortiis

Rigor Mortiis

Stütze der Senioren-WG
Mitglied seit
13. Oktober 2009
Beiträge
6.074
Das Spiel sieht sehr interessant aus, ich wollte mir auch schon die Demo ziehen. Dann sah ich ein Screenshot mit einer sehr realistisch dargestellten, behaarten, riesengroßen Spinne. Waaaaaaaaaaaaaaah!!!
Kann sich keiner vorstellen, wie sehr es mich ekelt bei so einem Anblick :) Wenn ich schon weiß, dass so ein Viech kommen könnte, kann ich sowas nicht spielen.
 
Thommysoft

Thommysoft

Moderator
Team
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
15.484
@Fading
Ich war zwischendurch nicht mehr im Forum online, aber das mit der Lore dürfte sich mittlerweile erledigt haben, wenn ich richtig sehe.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben