• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Die erste Xbox - Wer hat und nutzt sie noch?

Gandalf1973

Aushilfe der Essenausgabe
Ich hab meine im Dezember 2004 gekauft. Mit Splinter Cell (was im Vergleich mit der PS2 Version ausschlaggebend war), Perfekt Dark und Halo. Im März 2005 folgte dann das Xlive Bundle mit PGR2, was mich regelrecht süchtig gemacht hat. Bestes Rennspiel ever. 😊

Ich hab sie immer noch. Sie steht zwar einschaltbar bereit, aber es ist ewig her, dass ich sie mal eingeschaltet habe.

Jepp... PGR2 war der absolute Hit. Genial.
 

StephanKo

Sonntagsfahrer
Sponsor
Meine erste original Xbox war nachgekauft, muss ich zugeben :) Ich bin seinerzeit erst mit der Dreamcast, die ich vom Flohmarkt für ca. 30 EUR ersteigert habe (das war 2008) wieder in den Konsolensektor eingestiegen. Davor die Jahre war ich seit PS1 Zeiten im PC Sektor gewesen.

Die Dreamcast hatte aber die Lust auf eine neue, aktuellere Konsole geweckt und da gabs dann bei Media Markt eben die X360 Arcade für recht wenig Geld. Starttitel waren da seinerzeit Sonic Superstars Tennis und die Live Arcade CD (lag beides meine ich bei). Dazu dann noch Civ: Revolution und Virtua Tennis sowie mein erstes reguläres Downloadspiel überhaupt glaube ich, Sensible World of Soccer :D


Die erste Xbox kam also erst danach hier ins Haus, dürfte so um 2009 in etwa gewesen sein. Zu der Zeit hatte ich mein Retro Sammelfieber, sprich es wurden alle möglichen Konsolen nachgekauft :D Wir hatten da einen recht guten Ein Mann Laden bei uns um die Ecke, der sowohl gebrauchte Konsolen als auch Spiele für kleines Geld verkaufte. Da wurde dann unter anderem die erste, durchsichtige Xbox gekauft :)

Inzwischen ist auch eine schwarze Xbox im Hause, beide leider aber ungemoddet. Ich nutze sie ab und an noch, in unregelmäßigen Abständen. Meist kommt sie bei den Retro Wochenenden an den Start. Das sind so die Wochenenden, wo ich die klassischen Systeme anschließe und ein wenig die "guten, alten Spiele" entweder neu entdecke, oder immer wieder mal spiele.

Natürlich spiele ich auch aktuelle Titel, gerade aber im Sport- und Action-Adenture Bereich finde ich die Spiele der Xbox und X360 Ära teils einfach besser. Beipiel Virtua Tennis oder TopSpin; seit X360 Zeiten gibt es da kein vergleichbares Tennisspiel; Versuche gabs genug und ich habe glaube ich auch alle gespielt, aber so gefesselt hat mich keines mehr.

Oder Action Adventures als Herr der Ringe - Das Dritte Zeitalter, Fluch der Karibik, Jade Empire, Fable oder das eher unbekannte Venetica. Diese Spiele sind grafisch natürlich nicht mehr auf der Höhe der Zeit und richtige Open Worlds sind das auch nicht. Dafür sind sie aber unkompliziert und bieten einfach nur Spaß und das größtenteils ohne Mikrotransaktionen und unfertige Dlcs. Das ist mir manchmal einfach lieber.

Bemängeln müsste ich die Lautstärke der Xbox und das Gamepad. Ersteres ist Standard bei den alten Geräten, auch bei der X360 und anderen Konsolen dieser Zeit. Ist mir damals gar nicht aufgefallen muss ich zugeben, erst seitem leise Geräte wie die Series X hier rum stehen.

Das Problem mit dem Gamepad ist eher meines und meiner Spielevergangenheit zuzuschreiben, nicht dem an sich gutem Pad. Ich bin halt die typischen Pads alá Playstation und Xbox 360 gewohnt und tue mich beim "Duke" vor allem mit der kleinen schwarzen und weißen Taste schwer. Wer die Xbox direkt zum Start hatte, der wird diese Probleme nicht haben.


Für die nächsten Retroevents gäbe es auf der alten Xbox sicher noch genügend potentielle Kandidaten zum An- oder Weiterspielen. Cold Fear beispielsweise, was damals komplett an mir vorbei ging. Oder die tollen DTM Race Driver Spiele. Fluch der Karibik und Herr der Ringe - Das Dritte Zeitalter müssten mal weiter gepielt werden. Und irgendwann möchte ich auch mal Fallout - Brotherhood of Steel weiter spielen :D

Toll fand ich es, als Microsoft einige der Spiele auch abwärtskompatibel gemacht hat. Leider waren es da insgesamt recht wenige, aber so einige Klassiker wie Pirates! Gold, Jade Empire oder Knight of the old Republic lassen sich ja auch auf der Series spielen. Da ist dann gerade das mal wieder unkomplizierte Pirates! Gold ein gern gesehender Gast :)

Davon ab gibt es sicher noch eine Menge Spiele, die ich aus dieser Zeit nachholen könnte. Für vieles fehlt leider die Zeit, die ich in meiner Jugend hatte. Da fehlte dann eher as Geld, heute ist es umgekehrt. Das Leben kann manchmal schon gemein sein :D
 

Strekks

Jungspund
Die erste Xbox hatte ich nie, hat mich auch nie so interessiert. Erst die 360 hat mit damals gut gefallen aber da fehlte mir das Geld, außerdem hatte ich PS2 und Gamecube mit insgesamt rund 10 Spielen.
Erst die 360 Slim hatte ich mir Jahre später von meinen Bruder geliehen und fand dann so langsam Gefallen an einigen Spielen wie Forza horizon und GTA V.
Hatte eigentlich jemand damals den Ring of Death?
 

X30 Neo

Forzaisti
Sponsor
Bis zu meinem letzen Umzug 2020 hatte ich auch noch eine Original Xbox. Die musste ich aus Platzgründen aber leider zurücklassen.
Immerhin konnte ich ein paar alte Spiele retten:

- Cold Fear (ja, das war grrrrruuuuselig!!!! Geiiillll! :LOL:)
- Black
- Crimson Skies
- Max Payne 1&2
- Slplinter Cell 1-3
- Medal of Honor (auch 3 Teile)
- Mercenaries
- Full Spectrum Warrior
- Delta Force Black Hawk Down (damals online ein Kracher!)
- Ninja Gaiden Black
- Panzer Dragoon Orta
- Bloodrayne
- Fable
- PGR 1+2
- Colin McRae (3-5)
- RalliSport Challenge 1+2
- Jade Empire
- Star Wars KotOR I+II

Eine PS2 und einen Gamecube hatte ich auch noch. Aber die Grafik der Xbox, die Festplatte, der viel bessere Controller und (aufgepasst!) die Exklusivtitel machten die Box aber damals zu etwas Besonderem und etwas exotisch war sie auch noch.
Den Duke fand ich damals übrigens super! Allerdings nix für kleine Hände! Will mir demnächst mal die Neuauflage kaufen, falls überhaupt existent oder verfügbar. :D
 
G

Gelöschtes Mitglied 5939

Guest
Hab nie eine besessen....MS kam erst mit der 360 bei mir ins Haus :geek:

Meine 1. Konsole war ein SuperNintendo ,da kostete das Spielemodul oder wie man das nannte 130,- DM :eek: Heute wird sich aufgeregt das ein Spiel 80,-€ kostet ...dazwischen liegen 30 Jahre...ich finde Spiele dato viel zu billig ...kein Wunder das sie halbgar verkauft werden und erst nach Veröffentlichung (wenn überhaupt) nach und nach gepatcht !!

Aber Hauptsache der Mercedes steht vor der Tür damit der Nachbar was zum Kucken hat :ugly::ugly: und das Essen wird bei Aldi und Co gekauft ...ja das ist jetzt ziemlich Offtropic aber mir war danach ...geht euch beschweren wenn euch mein Kommentar nicht passt


:coffee::coffee:
 

Thommysoft

Moderator
Team
Da ich noch kurz was zum Thema beitragen will, bevor ich weiter unten abgleite...

Die erste Xbox hatte ich nie, meine ersten Xbox und erste Konsole war 2007 die 360. Vorher war ich nur auf dem PC unterwegs. Und da habe ich schon ein wenig enttäuscht auf Microsoft geschaut, dass sie den jetzigen Weg, Spiele auf der Konsole und dem PC zu veröffentlichen, nur sehr eingeschränkt gegangen sind.

Denn bis zur ersten Xbox war Microsoft ein durchaus aktiver PC-Publisher, der wirklich einige Perlen im Programm hatte. Zum Beispiel die Midtown Madness- und Motocross Madness-Reihen oder Echtzeit-Strategiespiele wie Age of Empires.

Das ist mit dem Erscheinen der ersten Xbox deutlich weniger geworden. Zwar haben BioWare-Spiele wie Kotor oder Jade Empire verspätet den Weg auf den PC gefunden, aber viele der Xbox-Perlen wie Forza 1 oder Rallisport Challenge, die PC-Spieler sicher auch gerne gehabt hätten, haben es nie auf den PC geschafft.

Und letztlich waren BioWare und Mass Effect dann auch der Grund, warum ich mich für die Xbox und keine andere Konsole entschieden habe. Ich war des Upgradens auf dem PC langsam müde, und nach Kotor wollte ich einfach nicht nochmal so lange auf einen Port warten.

Angesichts von Microsofts heutiger Strategie muss man sich halt schon fragen, was gewesen wäre, wenn Microsoft die Xbox als Cross-Plattform angelegt hätte. Möglicherweise wären sie dann jetzt das, was Steam heutzutage ist. Xbox LIve wäre auf dem PC auch transformativ gewesen, denn damals war Online-Gaming auf dem PC noch wirklich kompliziert, da es keine einheitlichen Lösungen/Dienste gab.

Und die damalige Idee, dass Microsoft das Wohnzimmer erobern wollte, hat sich ja im Nachhinein auch nicht als die großartigste Strategie erwiesen.

Hab nie eine besessen....MS kam erst mit der 360 bei mir ins Haus :geek:

Meine 1. Konsole war ein SuperNintendo ,da kostete das Spielemodul oder wie man das nannte 130,- DM :eek: Heute wird sich aufgeregt das ein Spiel 80,-€ kostet ...dazwischen liegen 30 Jahre...ich finde Spiele dato viel zu billig ...kein Wunder das sie halbgar verkauft werden und erst nach Veröffentlichung (wenn überhaupt) nach und nach gepatcht !!

Aber Hauptsache der Mercedes steht vor der Tür damit der Nachbar was zum Kucken hat :ugly::ugly: und das Essen wird bei Aldi und Co gekauft ...ja das ist jetzt ziemlich Offtropic aber mir war danach ...geht euch beschweren wenn euch mein Kommentar nicht passt


:coffee::coffee:

Mal abgesehen davon, dass der Posts komplett am Thema vorbei ist, lässt Du mal wieder entscheidende Faktoren außen vor. Zum Beispiel, dass von Spielen heutzutage weit mehr Exemplare verkauft werden und zusätzlich auch noch mit DLCs, MTX, Services etc. Geld verdient wird, so dass sich die Produktionskosten bei einem Spiel mittlerweile auf weit mehr unterschiedliche Einnahmeströme verteilen als noch vor 30 Jahren.

Oder die Tatsache, dass vor 30 Jahren praktisch alle Spiele über den stationären Handel vertrieben wurden, der ebenfalls seine Margen einstreichen wollte, während die digitale Distribution nicht nur einen Teil der Händlermargen aus der Kalkulation entfernt, sondern auch die Kosten für Verpackung und Versand entfallen.

Ebenso ignorierst Du mal eben, dass alleine die Produktions- und Lizenzkosten für die Module um ein Vielfaches höher waren als für Discs oder die digitale Distribution. Oder dass die Verpackung von Spielen vor 30 Jahren noch bedeutend aufwändiger war als heutzutage für Discs, da es noch wirklich umfangreiche Verpackungen, gedruckte Handbücher und teilweise sogar ausgefeilte physische Goodies wie Karten als Zusatz gab.

Und grade aufgrund der Produktions- und Lizenzkosten hat man auf den Konsolen immer einen Premium-Preis bezahlt. Bereits in den frühen hat man auf dem PC, wo ein Teil dieser Kosten nicht angefallen ist, die Spiele deutlich günstiger bekommen. Insbesondere dann, wenn man ein paar Jahre warten konnte und dann Spiele als Bundles oder Sammlungen gekauft hat. Bereits in den 90ern konnte man Sammlungen wie die Gold Games von TopWare kaufen, die für den Launchpreis eines Spiels (oder sogar weniger) 15 und mehr Spiele enthielten, die ein paar Jahre alt waren.

Und das vielleicht anschaulichste Bild, das zeigt, wieviel sich in den letzten 30 Jahren verändert hat, zeigen die Bilanzen der Spielekonzerne selbst, die heutzutage ein Vielfaches an Umsatz und Gewinnen ausweisen als vor 30 Jahren, obwohl viele der Unternehmen wie Ubisoft oder EA pro Jahr nur noch ein Bruchteil der Menge an Spielen veröffentlichen als vor 20 oder 30 Jahren. Daran kann man ziemlich klar erkennen, dass mit jedem einzelnen Spiel heutzutage mehr Geld gemacht wird als früher.

Wenn Du also mal wieder über die bösen, bösen Kunden herziehen möchtest, die aus aus purem Geiz und Eigennutz, den Megakonzernen, die anscheinend jedes Jahr knapp an der Pleite vorbeischrammen, nicht das bezahlen wollen, was diesen Konzernen zusteht, dann bemühe Dich doch bitte wenigstens, die Preise von damals und heute in einen entsprechenden Kontext zu stellen, anstatt einfach nur zu behaupten, dass Spiele heutzutage viel zu günstig sind.
 

Alexkannsingen

Mario was my first love
Bis zu meinem letzen Umzug 2020 hatte ich auch noch eine Original Xbox. Die musste ich aus Platzgründen aber leider zurücklassen.
Immerhin konnte ich ein paar alte Spiele retten:

- Cold Fear (ja, das war grrrrruuuuselig!!!! Geiiillll! :LOL:)
- Black
- Crimson Skies
- Max Payne 1&2
- Slplinter Cell 1-3
- Medal of Honor (auch 3 Teile)
- Mercenaries
- Full Spectrum Warrior
- Delta Force Black Hawk Down (damals online ein Kracher!)
- Ninja Gaiden Black
- Panzer Dragoon Orta
- Bloodrayne
- Fable
- PGR 1+2
- Colin McRae (3-5)
- RalliSport Challenge 1+2
- Jade Empire
- Star Wars KotOR I+II

Eine PS2 und einen Gamecube hatte ich auch noch. Aber die Grafik der Xbox, die Festplatte, der viel bessere Controller und (aufgepasst!) die Exklusivtitel machten die Box aber damals zu etwas Besonderem und etwas exotisch war sie auch noch.
Den Duke fand ich damals übrigens super! Allerdings nix für kleine Hände! Will mir demnächst mal die Neuauflage kaufen, falls überhaupt existent oder verfügbar. :D

Mensch Neo - das ist fast meine Spiele Bibliothek!
Brüder im Geiste.
😁

Auch ich hatte zu dieser Zeit neben der XBox eine PS 2 und einen Gamecube.
Das waren schöne, unkomplizierte Zeiten mit Couch Coop.

😊
 
Oben