Das Spielejahr 2018 - Tops und Flops

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Tilhelm Well

Tilhelm Well

Sponsor
Mitglied seit
30. August 2015
Beiträge
1.893
#11
Mein absoluter Flop diesesjahr ist definitv PUBG. Es sieht optisch und grafisch beschissen aus, läuft alles andere als flüssig. Dazu kamen anfangs übelste Dinge wie zB. Ich rotze ein ganzes Magazin auf den Gegner, dieser blutet wie Sau aber hüpft quicklebendig rum und trifft mich einmal und ich bin sofort tot. Da gab es nich jede Menge andere Dinge die mich störten.
Hinzu kommt dass ich nach wie vor rein garnichts reiße dort.

Also ein klassischer fehlkauf und weg damit
Da muss ich dir zustimmen, obwohl PUBG mein meist gespieltes Game dieses Jahr ist. Ohne Alternativen ( Fortnite zählt für mich nicht:cool:) fiel das irgendwie alles nicht so ins Gewicht, aber mit Erscheinen von Blackout war klar, was möglich ist. Selbst das Performance-Update reißt das Ruder nicht so rum, wie es nötig wäre, um mich dauerhaft zurück zu locken. Rückblickend weiß ich zwar, dass ich viel Spaß damit hatte, frage mich aber heute, wie das möglich war.....:D

Mein Top Game ist damit Blackout, BR wie es sein soll und irrsinnig viel Spaß macht.(y)
Mit RDR2 hatte ich auch sehr viel Freude, trotz der :sick::unsure:(n) Steuerung. Leider bin ich da gespoilert und hänge in Kapitel 5 ohne große Motivation die Story noch zu beenden......

Das beste Spiel der Welt ist und bleibt aber Rocket League. Nichts hat mich, trotz extrem flacher Lernkurve, konstanter an die Konsole gefesselt, seitdem ich es kenne.:love:
 
C

Commander76

Jungspund
Mitglied seit
06. Januar 2018
Beiträge
98
#12
Pubg war für mich dieses Jahr natürlich ein Highlight. Dann ist Blackout erschienen und ab da habe ich Pubg nicht mehr angefasst. Monster Hunter war für mich persönlich die Überraschung. Eigentlich mit dieser Art von Games noch nicht viel zu tun gehabt, aber es hat mich lange an den Monitor gefesselt. RDR ist natürlich eh spitze, hänge aber noch ziemlich am Anfang der Story. Wenn ich es spiele dann meistens online. Da hoffe ich das noch was kommt. Macht schon Laune. Wenn ich den ersten Platz vergeben müsste dann bekommt ihn Blackout. Auch mit Leuten hier aus dem Forum einfach nur gut. :)
 
N7 Kosh Kenobi

N7 Kosh Kenobi

Moderator
Mitglied seit
26. Februar 2016
Beiträge
988
#13
Tops:
- Ich habe endlich mal die komplette "Gears of War" Reihe gedaddelt
- Gleiches gilt für Halo
- Game Pass
- Elex, bestes deutsches Spiel seit langem
- Resident Evil 2 Remake (Ankündigung)
- Ubisoft
- Assassins Creed Origins
- Assassins Creed Odyssey, mein Spiel des Jahres, der absolute Hammer

Enttäuschung:
- Zocken am PC ist so gar nicht mehr mein
- Nichts Offizielles zu Metroid 4
- Diablo Immortal und Blizzard allgemein
- Bethesda
- Sea of Thieves
- State of Decay 2
- Fallout 76

Meine Dauerbrenner sind Battlefront 2, Plants vs. Zombie GW2 und FIFA 18.
 
zen

zen

Moderator
Mitglied seit
16. Dezember 2013
Beiträge
3.592
#14
Wieder geht ein gutes Spiele-Jahr zu Ende. Positiv in Erinnerung bleiben mir auf jeden Fall Elex. Ist zwar ein 2017er Game aber ich kam leider erst in diesem Jahr dazu.

Mein persönliches GotY: Kingdom Come Deliverance. Das Abenteuer mit Heinrich im mittelalterliche Böhmen hat mich durchweg gut unterhalten.

Ebenfalls durchweg gut unterhalten wurde ich von Spider-Man.

Die HD Collection von Shenmue bleibt mir wegen des Nostalgie Bonusses positiv in Erinnerung. Spielerisch ist es nicht mehr zeitgemäß.

Arthurs Geschichte und die Erlebnisse mit der Dutch van der Linde Gang in Red Dead II. Wird für Rockstar schwer werden diese geniale Spielfigur zu übertreffen.

Die Entwicklung einer Persönlichkeit der Androiden in Detroit Become Human.

Der wirklich faire Free 2 Play Titel Fallout Shelter. Hier muss nicht ein Cent investiert werden um vernünftig spielen zu können.

Der Aufbauspaß Railway Empire und zu gewissen Teilen auch God of War.

Was mir weniger oder gar nicht gefallen hat:
alles muss Battle Royal sein. Langweilig wenn alle großen Studios das gleiche machen.

Die Lautstärke der Pro bei God of War. Habe mittendrin abgebrochen. Die Lärmbelästigung geht für mich gar nicht. Hatte mich sehr auf Kratos neues Abenteuer gefreut.

Red Dead Online. Macht keinen Spaß und scheint auf Echtgeld Investitionen getrimmt zu sein.

Fallout 76. Ist mir ein Rätsel wie so ein traditionelles Videospiele Unternehmen nur so ein lieblos dahin geschludertes Produkt auf den Markt bringen kann.

Die Fehlende Kampagne von Black Ops 4. Die Story war für mich immer das Herzstück von CoD.

Battlefield V. Der Teil ist einfach nur unnötig.

Die PS Classic Mini. Mit dem kleinen grauen Kasten wollte Sony nur schnell Kohle scheffeln. Lieblos, überteuert und ein furchtbarer Emulator. Das können andere Unternehmen besser.

Generell muss ich sagen, dass ich Online Multiplayer nie langweiliger fand als in diesem Jahr. Glaube ich entwachse dem langsam.
 
crizzero

crizzero

Sponsor
Mitglied seit
15. Oktober 2012
Beiträge
3.090
#15
Top:
RDR2. Für mich ist es eines der besten Games aller Zeiten und das trotz seiner Mängel (Steuerung, Mikrotransaktionen, kein Passivmodus online, etc.). In meiner All-Time-Top-5 ist es definitiv vertreten.

Flop:
Fallout 76. Kolossaler Fehltritt eines Entwicklerstudios, dem man es eigentlich nicht zutraut. Eigentlich dürfte man FO76 zukünftig als ein Synonym für Flop in der Branche verwenden. Nahezu alle Reviews zu dem Game sprechen Bände. Besonders die technische Seite ist eine Frechheit, die anno 2018 ihresgleichen sucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Baumzebra

Baumzebra

Hausmeister
Mitglied seit
30. Juli 2012
Beiträge
884
#16
Ich musste echt lange überlegen welche Spiele ich gespielt haben die 2018 raus gekommen sind. Aktuelle würde ich sagen für mich sind Fallout 76 und Monster Hunter World die besten Spiele dieses Jahres. Vermintide II haben ich heute erst angefangen da kann ich noch nicht sagen. Mehr haben ich aber auch nicht gespielt. Die größten Flops sind für mich Sony und Crossplay, Sony und Multiplayer und die ganzen Microtransactions in den Multiplayerspielen.

Ach ja das Highlight war der Juni mit den ganzen Veränderungen hier im Forum.
 
Sedor

Sedor

Sponsor
Mitglied seit
09. September 2018
Beiträge
57
#17
Hmmm... also zu den Tops zählen für mich: Red Dead Redemption 2, Spider-Man und, ja, auch Shadow Of The Tomb Raider.

Flops... definitiv Fallout 76 und Just Cause 4

Auf dem PC spiel(te) ich gerade Visage, hat mir gefallen, und jetzt mittendrin "The Dark Occult" - mal was ganz anderes als das was ich sonst so spiele... Macht Spaß und wären durchaus auch Kandidaten für ein leichtes Top.
 
X30 Neo

X30 Neo

Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
10.341
#18
Ich mache es auch mal kurz.

Tops:
- Spider-Man (PS4)
- Detroit: Become Human (PS4)
- Assassin's Creed Odyssey (Multi) gespielt auf Xbox One X
- Red Dead Redemption (Multi)
gespielt auf Xbox One X

Flops:
- Fallout 76 (Schäm dich, Bethesda! Das war ein Rückschlag sondergleichen.)
- Forza Horizon 4 (Ich will Autos und keine Klamotten in einer Lootbox-Lotterie gewinnen!)
- God of War (PS4) (kein Hack&Slay mehr, hat sich zu sehr von seinem Ursprung entfernt. Kind ist nerviger Ballast.)
- Battlefield V (Multi) (schlechtes Balancing mit dem Medic, lahme Singleplayer-"Kampagne")
 
GismoX

GismoX

Altenpfleger
Mitglied seit
25. Juli 2014
Beiträge
266
#19
Hm schwierig oder doch nicht :)

Tops:

- alle Spiele die im Multiplayer richtig Laune gemacht haben ua. Fallout 76 , Steep etc.
- Burnout Paradise
- FarCry 5

Flops:

- Diese Microtransaktionsstrategie im Spielemarkt.
- "Gamer" die auf der Verpackung nicht lesen können, was im Spiel enthalten ist ;)
- God of War / Uncharted - Technik auf der PS4 Pro (zB. FPS lock)
 
Tandrett

Tandrett

Jungspund
Mitglied seit
14. August 2018
Beiträge
74
#20
Hier mein Ranking

Top:

Kingdom Come Deliverance
Habe mich anfang des Jahres komplett im 15 Jahrhundert verloren.Sehr immersive Welt und mal ein anderes Gameplay.

RDR2
weil geniale aufmachung und super Story (trotz seltsamer Steuerung und fehlender Möglichleiten Missionen anders anzugehen)

Naja:

FH4
zuviel Klamottenmist und "rumgehipster" .Hat mich auch einfach nicht so gefesselt wie FH3.Die Performance ist aber wesentlich besser geworden.

State of Decay 2
Selbst bei der One X ab und an mal Frameeinbrüche trotz nicht mehr Zeitgemäßer Grafik.
Das Gameplay gefällt mir allerdings ganz gut.


Flop:

The Crew 2
verschlechterung zum Vorgänger.
Fehlende Story und Spaßlose Rennen.(Fahrverhalten und KI)
 
Oben