• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Elite: Dangerous

Elite: Dangerous
Releasedatum
16. Dezember 2014
Firmen
Frontier Developments
Genres
Simulator, Strategy, Adventure, Role-playing (RPG), Indie
Phoenix0815

Phoenix0815

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
17. März 2013
Beiträge
4.982
Man kann sich ja absprechen, eventuell hat nicht jeder Lust auf kämpfen
 
NattyGamer

NattyGamer

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
28. Februar 2020
Beiträge
176
Elite Dangerous Fleetcarriers! Oder besser: Wie verprelle ich meine letzten treuen Hardcorefans?! 🤦🏻‍♂️

Habe Elite schon über ein Jahr nicht mehr angerührt. Das „Grinding“ stört mich ja nicht per se, aber hier wird es seit Jahren von Frontier anstelle von echtem, interessanten Gameplay genutzt.

Ein Carrier soll 5 Mrd. credits plus Extras kosten, die sich auf ein Vielfaches des Grundpreises summieren können.

Dazu kommen weitere Mrd. credits im jährlichen Unterhalt.

Hurra! Weiterhin sinnloses Creditsgrinding im Netflix-Space-Simulator.

Erinnert mich irgendwie an die unnützen Yachten in GTA Online. 🙄 Die Ingamewährung läuft ja da auch bestens... Noch kann man zwar keine Credits für ARX kaufen, aber was nicht ist, das kann ja noch werden.

Elite Dangerous: Eine grandiose Idee eines grandiosen Spiels episch versemmelt in Frontiers Kreativitätslosigkeit.

Kommt mir so vor, als wollten die ihr Spiel mutwillig gegen die Wand fahren. Dass dort neue „tolle und kreative“ Bezahl-DLCs kommen werden, bezweifle ich stark.

Schade eigentlich. 🤷🏻‍♂️
 
Phoenix0815

Phoenix0815

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
17. März 2013
Beiträge
4.982
Die Fleet Carriers haben erstmal für eine große Buuhwelle in der Community gesorgt. Mich persönlich lassen sie erstmal kalt nach den ganzen Auflagen - und für einen Einzelnen ist das eh total uninteressant.
 
NattyGamer

NattyGamer

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
28. Februar 2020
Beiträge
176
Uninterssant wären Carrier für einzelne Commander nicht unbedingt gewesen.

Diverse interssante Szeneraien für eine mobile Einsatzplattform hätten sich durchaus für Deep Space Miners, Explorers und Thargoidenjäger geboten. Oder ein Verlegen der gesamten eigenen Flotte nach Colonia wäre denkbar.

Aber jetzt kann ich mir einen Carrier für 5 mrd. kaufen. Ein Carrier! Träger für mehrere Schiffe!? Dann muss ich aber 500 Mio extra zahlen, um meine Flotte überhaupt parken zu können... 🤪

Noch ein bisschen extra, um tanken zu dürfen und noch ein bisschen mehr, um meine Module nutzen und lagern zu können. 😂🤷🏻‍♂️

Dazu muss ich ewig im Cooldown warten, damit ich erneut mit dem Carrier weiter hüpfen darf. Ganz zu schweigen von den Spritkosten. 🙄

Epic fail.

Alles ohne Sinn und Ziel. Wie der ganze Guardian-Schrott. 500 Stunden Grinden für sinnlose Crap-Module. Apropos Guardians! Da war ja was. Aber der Plot wurde wohl mit GalNet ebenfalls beerdigt.

Frontier beweist, dass die drei Leute, die aktuell noch am Spiel arbeiten, dieses Spiel definitiv nicht selbst spielen. Hauptsache Shipkits, Bobbleheads und Livery verkaufen sich gut.

Frontier gebahrt sich mittlerweile wie Electronic Arts. Kunden schröpfen und hinhalten so lange es geht. Von den Visionen Brabens ist nichts mehr übrig. Ich finde das ganze traurig.

Ich war lange Zeit Fan das Spiels. Aber spätestens nach der lieblosen Implementierung der Thargoiden war klar, dass Frontier niemals liefern wird.
 
Phoenix0815

Phoenix0815

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
17. März 2013
Beiträge
4.982
Post war auf einmal weg
 
Phoenix0815

Phoenix0815

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
17. März 2013
Beiträge
4.982
Du hast keine Berechtigung um diesen Link zu sehen. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.


Frontier Forums
Fleet Carriers Beta 1 Feedback Changes
Greetings Commanders! Thank you for testing the prototype Drake-Class Fleet Carriers brought to you by the Brewer Corporation. Since the beta's launch, we've been carefully reading and discussing your feedback and are ready to share the upcoming changes. We look forward to h...


The upkeep cost for all additional services will be reduced by 80-90%. Core running costs will be reduced by 50%The total upfront activation costs of some of the more expensive services will be reduced by 35-45%.


The time between jumps will be dramatically decreased by only requiring 15 minutes for jump preparation and 5 minutes to cool-down.


Universal Cartographics will become available as an optional service.


Tritium will be made at least 2x more effective as a fuel.
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
8.106
Bleiben also die hohen Anschaffungskosten pro Person (immer noch nicht aufs Geschwader übertragbar) und die vergleichsweise hohen Unterhaltskosten über die Dauer (beginnend ab Woche 10, wenn ich das recht verstanden habe).
Ist ein Anfang, haut mich aber immer noch nicht um. Positiv finde ich aber Universal Cartographics.
 
NattyGamer

NattyGamer

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
28. Februar 2020
Beiträge
176
Der Kacka-Sturm war dann wohl doch zu groß. Das ist das erste Mal, dass Frontier auf Spielerfeedback so deutlich und schnell reagiert.

Dennoch bleibt es für mich ein No-Go, dass erstmals Unterhaltskosten im Spiel erhoben werden, die in Abwesenheit des Spielers anfallen. Und es handelt sich weiterhin um gut 10 Mio credits pro Woche! Diese Form des Abhängigmachens von einem Spiel meide ich komplett, auch wenn sie in einigen MMOs (die ich deshalb nie spielen würde) auf der Tagesordnung stehen.

Der Carrier soll kosten, aber bitte nur wenn ich auch spiele. Wie bei der NPC Crew könnte man den Unterhalt des Carriers prozentual vom Einkommen abhängig machen. So wären die Spieler nicht gezwungen, Mining in Borann zu betreiben. 🥱

Egal. Abwarten. Aber positiv zu sehen, dass FD endlich mal direkt auf seine Spieler reagiert.

Vielleicht werde ich das Game dann doch noch mal installieren.
 
Obelix2008

Obelix2008

Altenpfleger
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
354
hi, wo habt ihr eure sogwolken daten gesammelt ? o7
 
Phoenix0815

Phoenix0815

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
17. März 2013
Beiträge
4.982
Ich hab meine an Navbojen gesammelt
 
Oben