• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Microsoft Flight Simulator (2020)

Microsoft Flight Simulator
Releasedatum
31. Dezember 2020
Firmen
Xbox Game Studios
Genres
Simulator
 Auf Amazon bestellen
Pepe

Pepe

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
10. Dezember 2007
Beiträge
4.702
Na ich hoffe, Du wirst nicht zu sehr enttäuscht werden. Denn es ist immer noch ein Konsolenspiel, wenn es für die Xbox kommt. Denke und hoffe schon ,dass es daran angepasst sein wird.
Übrigens ist Elite sehr viel mehr als ein "Actionspiel". :rolleyes:
Naja.. ich persönlich hoffe, das FS 2020 kein Spiel sondern eine Simulation ist. 🤔.

Da es eine Simulation ist (so ist mein derzeitiger Kenntnisstand) und die Box ebenfalls als Plattform aufgeführt ist. Hoffe ich, dass nur die Frage der Simulationsberechnungen und die Grafikdsrstellung an die Rechenleistung der Konsole angepasst wird. Das wäre mit beidpielsweise der Anaconda skalierbar.

Aber alle Funktionen sollten plattformunabhängig voll verfügbar sein. Das das kein technisches Thema ist beweist War Thunder. Auf der PS4 ist das Spiel komplett mit Maus und Tastatur spielbar. Und mit Controller sowie Hotas. Die Boxenversion unterstützt leider weder Maus noch Tastatur.

Zu Elite. Mit über 300h Spielzeit werde ich wohl nie bei der NASA ne Chance bekommen. Mit 450h Simulationszeit konnte ich aber ne Cessna fliegen und im Boing Flugsimulator den Jumbo mittels Bordcomputer navigieren. Starten und landen ebenfalls. Nein, für nen Pilotenschein hat es nie gereicht aber für "ich sitz mal drin".

Auch Elite würde es wirklich gut tun, wenn FD die Tastatur nicht nur für den Textchat zulassen würde sondern wenn die Tastatur für Raumschifffunktionen genutzt werden könnte. Nix muss aber es wäre schln wenns geht!
 
knusperzwieback

knusperzwieback

Rat der Weisen
Mitglied seit
02. Dezember 2007
Beiträge
16.448
Übrigens ist Elite sehr viel mehr als ein "Actionspiel". :rolleyes:
Jo, mag sein. Hab auch gerne Elite gezockt. Aber im Vergleich mit einem Flugsimulator ist die Steuerung ein Witz (nicht provozierend gemeint).

Man könnte ja einen Einfach-Modus für Controller-Only-Spieler einbauen. So wie es bei XP (Flugsim) auch auswählbar ist z.B. gleich auf dem Flugfeld (ohne Startvorgang der Maschine - welcher auch mal 30 Minuten dauern kann) starten kann (oder gleich in der Luft), wo man dann einfach Gas gibt und der Simulator dann einfach den Rest übernimmt. Ob dass dann allerdings Spaß macht muss jeder für sich entscheiden. Ich finde allein so eine Maschine hochzufahren schon super interessant. Einfach nur wie Goofy vom Startfeld per Knopfdruck starten, den Autopiloten und automatisch-landen einschalten wäre MIR zu wenig. ;)
 
Pepe

Pepe

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
10. Dezember 2007
Beiträge
4.702
Alles was Knusper beschrieben hat wird FS2020 in jeden Fall können. Das konnte schon FS2004. Und das ist klasse, so können viel mehr Menschen das Programm genießen. Nur die Simulationsfans anzusprechen bringt nicht genug Geld ein.

Noch bin ich guter Dinge. Ich glaube "The Sims" idt suf der Box das einzige Spiel, dass Maus+Tastatur voll nutzt.

Ob die Box wirklich alle Aspekte der Simulation was die Luftkräfte angeht, die auf das Flugzeug einwirken simulieren kann wage ich zu bezweifeln. Aber 2020 ist auch das Jahr der neuen Konsolen.

Das wäre echt was.. Ich möchte mir echt keinen 3.000€ PC kaufen um dieses Programm genießen zu können.

Schreibe bewusst nicht Spiel, denn das war der Simulator noch nie.
 
Pepe

Pepe

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
10. Dezember 2007
Beiträge
4.702
Wie man hier sieht:
ist die Box schon gut in der Lage Landschaften aus der Sicht eines Piloten gut und detailreich darzustellen. GR:B ist nun echt kein FLugsimulator und nicht darauf ausgelegt solche Grafiken effizient darzustellen. Das sollte FS 2020 gut hinbekommen vor allem in Hinblick auf die kommende Konsolengeneration.
 
Raptor

Raptor

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
30. Januar 2008
Beiträge
4.565
Mit 450h Simulationszeit konnte ich aber ne Cessna fliegen und im Boing Flugsimulator den Jumbo mittels Bordcomputer navigieren. Starten und landen ebenfalls. Nein, für nen Pilotenschein hat es nie gereicht aber für "ich sitz mal drin".
im Realen Leben bei optimalen Bedingungen wie: schönem Wetter und Null Böen währen der Start und Landung, bestimmt.

Aber mit ein wenig Wetter hast ne 95% Chance den klassischen Fliegertod Aufschlagbrand zu sterben ;)
 
Pepe

Pepe

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
10. Dezember 2007
Beiträge
4.702
im Realen Leben bei optimalen Bedingungen wie: schönem Wetter und Null Böen währen der Start und Landung, bestimmt.

Aber mit ein wenig Wetter hast ne 95% Chance den klassischen Fliegertod Aufschlagbrand zu sterben ;)
Logisch bei Idealbedingungen. Die Cessna, da war ich nur Copilot und durfte natürlich nur das übliche - jetzt mal Hand ans Steuer wo es sicher ist. Aber ich konnte mich mit dem Piloten übre alle technisch relevanten Dinge sicher unterhalten. Ich hätte sie mittels Bordcomputer aund Autopilot navigieren können. Es ist natürlich ein extrem anderes Gefühl in so ner wackeligen Kiste zu sitzen als daheim an der Tastatur!

Was den Simulator der Verkehrsmaschine angeht, so hatte der Pilot natürlich die Simulation komplett eingestellt und vorbereitet. Aber auf meine Frage hin ob alles simuliert wird antwortete er mit "Ja". Meine Aufgabe war es eine Kurve zu fliegen. Aber anders als der typische Geburtstagspartygast machte ich das nicht mit dem Steuerhorn. Autopilot eingeschaltet und die Kurskorrektur mittels Bordcomputer vorgenommen;). Leider bin sich viele jahre nach meiner Hauptzeit mit dem Flugsimulator erst dort gewesen. Hatte vieles vergessen aber es kam fix wieder zumal erst mein Sohn geflogen ist.

Die Landung in Toronto war dann bei Regen, schlechter Sicht und Seitenböen. Überraschung des Tages: Das Bugrad wird mit einem kleinen Steuerrad links vom Piloten bedient.

Was ich damit sagen wollte: Die Theorie ist da. Die Bedienung der wesentlichen Instrumente war zumindest damals für mich auch kein Buch mit sieben Siegeln. Ich hätte für die Maschine auch den Kaltstart hinbekommen (denke ich ;)). Von der externen Stromversorgung über die Abkoppelung derer, Triebwerke vorwärmen, Triebwerke starten ect.. Ist krass, was alles passiert bevor so ein Vogel dann mal abhebt.

Sehr cool:
Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Wenn ich mit FS2020 (hoffentlich...) wieder meine Kenntnisse aufgefrischt habe buche ich das!!

Auch sehr cool!!!
Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

All die Schalter, Knöpfe und Instrumente waren 2004 schon voll funktionsfähig am PC. Halt ne 2d Grafik mit ein paar Schalterchen und Drehnöpfen aber alles so wie in der Maschine.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sil3ntJul86

Sil3ntJul86

Altenpfleger
Mitglied seit
07. Mai 2019
Beiträge
305
Das sieht schon richtig traumhaft aus!
 
Pepe

Pepe

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
10. Dezember 2007
Beiträge
4.702
YEHAAA!!!!
Du hast keine Berechtigung um diesen Link zu sehen. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.

Die für mich wichtigste Passage des Artikels:

.....der Unterschied zwischen PC und Konsole ohnehin marginal. Man habe das Spiel von vornherein für alle Steuerungsarten entwickelt. So lassen sich für den Microsoft Flight Simulator auf der Xbox One etwa auch Maus und Tastatur anschließen. Oder man benutzt das Gamepad am PC.........

Für alle, die einfach ein bissel rumfliegen und Oma und Opamit toller Grafik beeindrucken wollen... Der Controller wird sauber und umfangreich unterstützt..

Perfekt für alle "Geschmäcker".. Das wird ein Fest!!
 
Joe Cool Cobra

Joe Cool Cobra

Too Old to Die Young Now
Team
Mitglied seit
13. Dezember 2018
Beiträge
358
Ich verfolge dieses Thema auch mit großem Interesse.
Als damals die Version "X" rauskam, war mir das ein wenig zu teuer, erst vor kurzem hab ich bei gamestar gelesen, dass man, wenn man alle DLCs dazu gekauft hat, auf satte 4.950,- € kam.

Quelle:
Du hast keine Berechtigung um diesen Link zu sehen. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.

Doch wenn sich die Preise für den kommenden Flightsimulator in normalen Grenzen halten, wird das sicher sehr interessant.
Die Videos hierzu, die Birdie, Pepe und Co. hier posten sehen sehr gut aus.
 
Oben