• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Borderlands 3

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Misc

Misc

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
22. Februar 2016
Beiträge
925
@Baumzebra .....also wenn danach gehst, ist jeder Test fürn Arsch weil alle Tests nur subjektiv sind. Was sagt das denn aus ob das Spiel Redakteur X gefällt oder nicht?
Für mich sagen die 88% dass das Spiel nicht total daneben ist und es Wert ist sich mal anzuschauen.... .
 
Zäpp

Zäpp

Rentenbezieher
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
2.434
Mal ein bisschen Offtopic.

88%? Ich frage mich gerade was das genau aussagt. Der erste Teil hat damals 72 Punkt bekommen trotz einer neuen Idee bzw eines neuen Genres. Der zweite Teil hat 86 Punkte bekommen. Nach X Jahren ist der Sprung zwischen Teil Eins und Zwei größer als zwischen Zwei und Drei? Die nächste Frage ist was sagt so eine Wertung im Vergleich zu Konkurrenz (Loot-Shooter) wenn TD2 und Destiny 2 (zum Release) auch 88 Punkt bekommen habe.

Nicht falsch verstehen das ist keinen Kritik an Borderlands (da ich noch nichts gesehen habe kann ich dazu auch nichts sagen) sondern an der völlig absurden Idee Spiele mit Zahlen zu bewerten.
Genau darum sind solche Wertungen mit Prozenten oder absoluten Werten Unsinn.
 
Zäpp

Zäpp

Rentenbezieher
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
2.434
@Baumzebra .....also wenn danach gehst, ist jeder Test fürn Arsch weil alle Tests nur subjektiv sind. Was sagt das denn aus ob das Spiel Redakteur X gefällt oder nicht?
Für mich sagen die 88% dass das Spiel nicht total daneben ist und es Wert ist sich mal anzuschauen.... .
Naja, aber irgendwann kennst du deine Pappenheimer. Dann weißt du wie du mit denen übereinstimmst, oder eben nicht. Und neben subjektiven Eindrücken sollten auch Fakten bei Reviews bei sein.

Um eine grobe Einschätzung zu bekommen ist die Skala bei 100% doch viel zu fein. Warum nicht 90%, oder 87? Wie kommt man denn auf diesen exakten Wert? Irgendwie suggeriert diese Zahl ja auch eine gewisse Vergleichbarkeit. Was ist wenn zwei Spiele aus unterschiedlichen Genre 88% bekommen? Sind die dann gleich gut?
 
Misc

Misc

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
22. Februar 2016
Beiträge
925
Naja, aber irgendwann kennst du deine Pappenheimer. Dann weißt du wie du mit denen übereinstimmst, oder eben nicht. Und neben subjektiven Eindrücken sollten auch Fakten bei Reviews bei sein.
Hehe da beißt sich aber die jetzt Katze in Schwanz... . :D Wenn der Redakteur mit dem ich konform bin eine hohe Punktezahl vergibt bedeutet das doch für mich..... ;).
Ach Leute ist alles gut..... mit den 88% kann jeder machen was er will.
 
Tamudan

Tamudan

Jungspund
Mitglied seit
29. Juli 2017
Beiträge
68
allein das es jetzt instanzierten Loot gibt macht es für mich jetzt endlich zu einem Spiel das man auch im Koop spielen kann. Die Detailverbesserungen (an Kanten hoch ziehen, sliden etc.) reichen mir und Leya von MeinMMO gibt 9 von 10 Punkten, subi.
 
Thommysoft

Thommysoft

Moderator
Team
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
13.257
Die interessanteste Info, die ich jetzt aus dem Gamestar-Test gezogen habe, ist die, dass es wahlweise nicht nur instanzierten Loot gibt, sondern tatsächlich auch optionale Gegner-/Schadens-Skalierung. Somit können, wie z.B. in Elder Scrolls Online, ein Level 5- und eine Level-50-Charakter problemlos zusammenspielen, weil jeder Spieler seinem Level entsprechenden Loot bekommt und der Schaden gegenüber den Gegner entsprechend hoch- bzw. runterskaliert wird, so dass es sich für alle Spieler so anfühlt, als würden sie Gegnern gegenübertreten, die ihrem Level entsprechen.

Das macht das Finden von Koop-Sitzungen auf jeden Fall leichter.

Nicht falsch verstehen das ist keinen Kritik an Borderlands (da ich noch nichts gesehen habe kann ich dazu auch nichts sagen) sondern an der völlig absurden Idee Spiele mit Zahlen zu bewerten.
Leute lieben Zahlen, da Zahlen einfach zu vergleichen sind. Also machen alle Magazine und Websites auf Zahlen, obwohl sie am liebsten ohne Zahlen auskommen würden. Aber man hat ja die ziemlich absurden negativen Reaktionen gesehen, als z.B. Eurogamer das Zahlensystem abgeschafft hat. Denn plötzlich mussten die Leute die Reviews auch auch wirklich lesen, was natürlich nicht so einfach ist wie Zahlen vergleichen.

Wenn man sich wirklich informieren will, sollte man sowieso das rund 18-minüte Review-Video von Gamestar anschauen. Ich fand das wesentlich informativer als die Wertungszahl und auch etwas umfassender als den geschriebenen Test.

Ich hab auf jeden Fall aus dem Gamestar-Review fast alle für mich relevanten Informationen herausziehen können.

@Baumzebra .....also wenn danach gehst, ist jeder Test fürn Arsch weil alle Tests nur subjektiv sind. Was sagt das denn aus ob das Spiel Redakteur X gefällt oder nicht?
Für mich sagen die 88% dass das Spiel nicht total daneben ist und es Wert ist sich mal anzuschauen.... .
Naja, sagen wir es mal so... Es ist auf jeden Fall relativ sinnlos, sich wahllos irgendwelche Tests auszusuchen, wenn man sich über die Qualität eines Spieles informieren. Die Tests von IGN oder Gamespot ignoriere ich z.B. meist komplett, weil bei denen über die Jahre einfach zuviel Personal durch das System gespült wird. Da ist mir, um bei dem Gamestar-Beispiel zu bleiben, ein Maurice Weber-Test wesentlich lieber, weil ich über diverse Gamestar-Tests, -Podcasts und -Videos hinweg relativ genau weiß, wie er tickt und wie ich seine Bewertungen meinen gegenüber einstufen muss.

Letztlich spielt es dabei auch nicht wirklich eine Rolle, ob man mit den Meinungen und Ansichten des entsprechenden Autors immer einverstanden ist. Manchmal ist das Gegenteil auch ganz hilfreich.
 
zen

zen

Moderator
Team
Mitglied seit
16. Dezember 2013
Beiträge
5.270
@Thommysoft mal angenommen wir zocken gemeinsam. Du bist Level 50 und ich bin Level 5. Wir treffen eine Gruppe Gegner und nehmen sie unter Beschuss. Brauchen wir dann beide die gleiche Zeit zum killen der Level 5 und 50 Gegner?
 
Thommysoft

Thommysoft

Moderator
Team
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
13.257
@Thommysoft mal angenommen wir zocken gemeinsam. Du bist Level 50 und ich bin Level 5. Wir treffen eine Gruppe Gegner und nehmen sie unter Beschuss. Brauchen wir dann beide die gleiche Zeit zum killen der Level 5 und 50 Gegner?
Wenn es so wie im Video beschrieben wird (also so wie in ESO), grundsätzlich ja. Wobei es da natürlich auch diverse andere Variablen zu berücksichtigen gibt.

Ein Level 50-Charakter hat natürlich wesentlich mehr aktive und passive Skills zur Verfügung, was durchaus dazu führen kann, dass der Level 5-Char etwas mehr für den Schaden arbeiten muss. Es kann aber auch sein, dass der Level 50-Gegner höhere Resistenzen hat, die das wieder ausgleichen.
Und natürlich spielt auch die Ausrüstung eine Rolle. Eine legendäre Waffe macht natürlich mehr als Schaden als eine gewöhnliche.

Aber sollte halt nicht mehr so sein wie in Borderlands 2, wo bereits ein 5 bis 10-Level-Unterschied zwischen Spielpartnern bedeutet, dass der höherstufige Spieler alles mit einem Schuss wegputzt, wenn der niedrigstufigere Spieler hostet, oder umgekehrt, der niedrigstufigere Spieler im Spiel des höherstufigen Spieler permanent auf tot oder im Fight For Your Life ist.

Am schlimmsten war das ja im Ultimate Vault Hunter Mode, der den Koop massiv verkompliziert hat, weil sich der Gegnerlevel immer nach dem Spieler mit dem höchsten Level gerichtet hat, egal wer Host war. Und im UVHM können sogar schon 2-3 Level Unterschied ein riesiges Problem sein. Und UVHM ging von Level 50 bis 72, mit dem letzten DLC sogar bis 80. Da kannst Du Dir ausrechen, wie schwer es ist, passende Spielpartner für diesen Modus zu finden.
 
  • Like
Reactions: zen
Misc

Misc

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
22. Februar 2016
Beiträge
925
Die interessanteste Info, die ich jetzt aus dem Gamestar-Test gezogen habe, ist die, dass es wahlweise nicht nur instanzierten Loot gibt, sondern tatsächlich auch optionale Gegner-/Schadens-Skalierung. Somit können, wie z.B. in Elder Scrolls Online, ein Level 5- und eine Level-50-Charakter problemlos zusammenspielen, weil jeder Spieler seinem Level entsprechenden Loot bekommt und der Schaden gegenüber den Gegner entsprechend hoch- bzw. runterskaliert wird, so dass es sich für alle Spieler so anfühlt, als würden sie Gegnern gegenübertreten, die ihrem Level entsprechen.

Das macht das Finden von Koop-Sitzungen auf jeden Fall leichter.
So sollte jedes Spiel konzipiert sein. (y)
 

Ähnliche Themen

  • Umfrage
Antworten
7
Aufrufe
99
  • Gesperrt
Antworten
3
Aufrufe
127
Thommysoft
Thommysoft
Sgt Schnauzbart
Sgt Schnauzbart
Antworten
13
Aufrufe
631
2
Antworten
34
Aufrufe
1.157
2 3 4
Gelöschtes Mitglied 1512
Oben