• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Zensus 2011

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
benzin

benzin

Frührentner
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
1.747
Heute beginnt die Volkszählung 2011. Allerdings nur bei (zufällig?) ausgewählten Personen, so ca. 10%.
Und um Ehrlich zu sein, habe ich heute genauso das ungute Gefühl, bespitzelt und ausgefragt zu werden wie damals, 1987 glaube ich.
Klar, irgendwie leuchtet mir der Sinn einer Erhebung heute eher ein als damals. Nichtsdestotrotz habe ich die Erinnerung an die letzte Volkszählung noch einigermaßen im Kopf, und es ist keine gute. Die Methoden damals grenzten an Nötigung, Erpressung, Befugnisüberschreitung.
Falls ich zum Zensus ausgewählt werde, weiss ich nicht wie und ob überhaupt ich da mitmache. Der Stress damals ging bei mir etwa ein halbes Jahr, und...naja, egal :)
Du hast keine Berechtigung um diesen Link zu sehen. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.
 
failchen

failchen

Frührentner
Mitglied seit
03. Januar 2011
Beiträge
1.620
Bei mir lags im Briefkasten heute - Gebäude und Wohnungszählung. Allerdings frage ich mich, wie du da nicht mitmachen willst? Letztendlich besteht eine Auskunftspflicht und Nichtteilnahme wird abgestraft. Habe was von 300€ gelesen...
 
HME1307

HME1307

Altenpfleger
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
481
Bei mir lags im Briefkasten heute - Gebäude und Wohnungszählung. Allerdings frage ich mich, wie du da nicht mitmachen willst? Letztendlich besteht eine Auskunftspflicht und Nichtteilnahme wird abgestraft. Habe was von 300€ gelesen...
Laut unserem Radiosender sind es bis zu 5000€ Strafe ...
 
benzin

benzin

Frührentner
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
1.747
Allerdings frage ich mich, wie du da nicht mitmachen willst? Letztendlich besteht eine Auskunftspflicht und Nichtteilnahme wird abgestraft. Habe was von 300€ gelesen...
Ich habe geschrieben daß ich nicht weiss WIE und OB, nicht daß ich mit Sicherheit nicht mitmache. Ok, das WIE ist klar, denn wenn WIE, dann 100%-ig, logisch, ne. Wenn OB, dann 100%-ig oder 100%-ig nicht, auch klar, ne? Über die Konsequenzen mache ich mir noch Gedanken...meinst Du, ich werde erschossen, wenn ich nicht mitmache? :D und die 300 Euro...wow, das ist natürlich ein enormes Druckmittel... :) Die Frage ist, wie weit gehen die Konsequenzen. Wenns 300 bis 5000 Euro werden, obendrein eine Gerichtsverhandlung...da hört der Che Guevarra irgendwo dazwischen auf. :D :D :D
 
Zuletzt bearbeitet:
benzin

benzin

Frührentner
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
1.747
Ich habe geschrieben daß ich nicht weiss WIE und OB, nicht daß ich mit Sicherheit nicht mitmache. (Sarkasmus on) Ok, das WIE ist klar, denn wenn WIE, dann 100%-ig, logisch, ne. Wenn OB, dann 100%-ig oder 100%-ig nicht, auch klar, ne? Über die Konsequenzen mache ich mir noch Gedanken...meinst Du, ich werde erschossen, wenn ich nicht mitmache? :D und die 300 Euro...wow, das ist natürlich ein enormes Druckmittel... :) Die Frage ist, wie weit gehen die Konsequenzen. Wenns 300 bis 5000 Euro werden, obendrein eine Gerichtsverhandlung...da hört der Che Guevarra irgendwo dazwischen auf. :D :D :D
Anyway, nicht alles was von oben angeordnet wird macht Sinn und manchmal sollte man sich zu widersetzen versuchen, auch wenn dann ein kräftiger Gegenwind kommen mag. Aber wie gesagt, der letzte Zensus hat mich unheimlich viel Energie gekostet und vielleicht, wahrscheinlich blase ich mit den anderen ins Horn, nur um jaaa nicht aufzufallen. (Sarkasmus off)
 
benzin

benzin

Frührentner
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
1.747
Sorry, vor lauter ichweissnichtwas hab ich mich selbst zitiert. lol.
 
failchen

failchen

Frührentner
Mitglied seit
03. Januar 2011
Beiträge
1.620
Das eigentlich Doofe daran ist ja vielmehr, dass einem die Strafe nicht von der Erhebung befreit, egal wie hoch sie wird.

Und ich stimme dir sehr wohl zu, dass sich widersetzen lohnt. Allerdings überlege ich mir recht genau, wann und wegen was. Und dieser Zensus scheint mir nicht die Energie wert zu sein, um mich darüber aufzuregen ;)
 
Rigor Mortiis

Rigor Mortiis

Stütze der Senioren-WG
Mitglied seit
13. Oktober 2009
Beiträge
6.074
Hallo Benzin,

ich kenne mich mit der Materie überhaupt nicht aus, daher ein paar Fragen dazu. So, wie ich das im Link zur Augsburger Allgemeinen gelesen habe, wird jeder Betroffene interviewt. Zu folgenden Themen:
  • Name
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Geschlecht
  • Geburtsdatum
  • Staatsangehörigkeit
  • Familienstand
  • Religionszugehörigkeit
  • Anzahl der Personen im Haushalt
  • zusätzliche Wohnsitze und Nutzung der Wohnsitze
  • Migrationshintergründe
  • Bildung
  • Beruf / Erwerbstätigkeiten
Also ich persönlich finde diese Angaben jetzt nicht soooo schlimm. Das meiste davon müsste man z.B. beim Arbeitsamt auch angeben. Wäre für mich völlig ok. Die fragen ja nicht nach sexuellen Vorlieben oder meiner Freizeitgestalltung. Sowas wäre etwas, was die nichts angeht.

Wo genau liegt da jetzt das Problem? Das "Interview" sollte doch nach 5 Minuten abgehakt sein und somit ist das Thema wieder vom Tisch. Oder steckt da mehr dahinter?

Und warum hatte sich das bei Dir damals ein halbes Jahr hingzogen?
 
X

X30 Gilder

Frührentner
Mitglied seit
16. Februar 2008
Beiträge
1.835
Hallo Benzin,

ich kenne mich mit der Materie überhaupt nicht aus, daher ein paar Fragen dazu. So, wie ich das im Link zur Augsburger Allgemeinen gelesen habe, wird jeder Betroffene interviewt. Zu folgenden Themen:
  • Name
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Geschlecht
  • Geburtsdatum
  • Staatsangehörigkeit
  • Familienstand
  • Religionszugehörigkeit
  • Anzahl der Personen im Haushalt
  • zusätzliche Wohnsitze und Nutzung der Wohnsitze
  • Migrationshintergründe
  • Bildung
  • Beruf / Erwerbstätigkeiten
Also ich persönlich finde diese Angaben jetzt nicht soooo schlimm. Das meiste davon müsste man z.B. beim Arbeitsamt auch angeben. Wäre für mich völlig ok. Die fragen ja nicht nach sexuellen Vorlieben oder meiner Freizeitgestalltung. Sowas wäre etwas, was die nichts angeht.

Wo genau liegt da jetzt das Problem? Das "Interview" sollte doch nach 5 Minuten abgehakt sein und somit ist das Thema wieder vom Tisch. Oder steckt da mehr dahinter?

Und warum hatte sich das bei Dir damals ein halbes Jahr hingzogen?
Mich hat es auch erwischt.
Die nette Dame will morgen Vormittag vorbeikommen, keine Ahnung
ob ich mir nur den Bogen geben lasse und es selber mache oder
Sie für ihr Geld arbeiten lasse.
Sollten doch Fragen dabei sein die einen nicht gefallen, kann
man ja versehentlich falsch antworten.
Man hats eben nicht besser gewusst.:D

immerhin darfst du die Frage zur Religion auslassen, ausser du bist potenzieller
Terrorist und gehörst dem Islam an.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben