• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Wohin geht die Gamingindustrie ?

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
X30 Neo

X30 Neo

Forzaisti
Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
10.929
Ich poste es einfach mal hier rein... Wohin geht die Gamingindustrie...
Das wäre ein Grund für mich mir ein anderes Hobby zu suchen...:shame:
Playstation: Sony reicht Patent für Gebrauchtspielsperre ein - Golem.de
So ein Patent hat eine bestimmte Laufzeit. Sollte Sony mit der PS4 vorpreschen und diese Geschäftspolitik etablieren, könnte Microsoft der Sieger der kommenden Konsolengeneration sein, wenn sie nicht mitziehen. Ich würde von Sony auch keine Spiele mehr kaufen, wenn ich sie nicht mehr weiter verkaufen kann.
Sollte Micorsoft eine ähnliche Politik fahren, werde ich wohl höchstens noch 2-4 Spiele pro Jahr kaufen oder komplett auf den PC umsatteln.
 
Thommysoft

Thommysoft

Moderator
Team
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
13.108
So ein Patent hat eine bestimmte Laufzeit. Sollte Sony mit der PS4 vorpreschen und diese Geschäftspolitik etablieren, könnte Microsoft der Sieger der kommenden Konsolengeneration sein, wenn sie nicht mitziehen. Ich würde von Sony auch keine Spiele mehr kaufen, wenn ich sie nicht mehr weiter verkaufen kann.
Sollte Micorsoft eine ähnliche Politik fahren, werde ich wohl höchstens noch 2-4 Spiele pro Jahr kaufen oder komplett auf den PC umsatteln.
Nunja, auf dem PC gibt es seit dem Aufstieg von Steam praktisch keinen 2nd-Hand-Markt mehr. Dank Steam, Uplay, Origin und Co. sind PC-Retail-Discs doch in den meisten Fällen praktisch nur noch Installationsmedien, die man danach wegwerfen kann, weil nach der Aktivierung sowieso alles über diese Dienste läuft. Die Disc mit den Inhalten ist ohne den Aktivierungscode wertlos.
 
Hellbrixx

Hellbrixx

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
29. Dezember 2012
Beiträge
233
Nunja, auf dem PC gibt es seit dem Aufstieg von Steam praktisch keinen 2nd-Hand-Markt mehr. Dank Steam, Uplay, Origin und Co. sind PC-Retail-Discs doch in den meisten Fällen praktisch nur noch Installationsmedien, die man danach wegwerfen kann, weil nach der Aktivierung sowieso alles über diese Dienste läuft. Die Disc mit den Inhalten ist ohne den Aktivierungscode wertlos.
Vollkommen richtig. Ich arbeite in einem Videospielegeschäft und wir kaufen auch keinerlei PC Games mehr an und zwar aus den von dir genannten Gründen. Steam bringt aber auch den Vorteil, dass manche Spiele wirklich zu lächerlichen Preisen im Angebot sind, da kann man ruhig zuschlagen, da man manchmal selbst ein gebrauchtes Spiel nicht zu diesem Preis kriegen würde.

Wenn die großen Konsolenhersteller den Gebrauchtmarkt unterbinden, schneiden sie sich auf lange Sicht ins eigene Fleisch: Raubkopieren könnte dann wieder ähnlich große Ausmaße wie in den 90ern annehmen.
 
E

einauge

Guest
Also ich hab ja eigentlich ein ganz anderes Problem, ähnlich wie im Filmgeschäft sind ein Großteil der Neuerscheinungen Ableger, im Kino wird es in diesem Jahr das 25. Sream, das 98. Stirb Langsam und den 105. Superman geben, wie siehts es bei Spielen aus Fifa, NBA,NHL und Madden in der x.Auflage dazu BF und COD zum 20. Male, selbst Geschichten die eigentlich zuende erzählt sind, wie Rapture in Bioshock werden flugs in den Himmel versetzt, Gears of War, Lara Croft bekommen ein Prequel, der Assassine Enzio (oder wie er gerade heißt) soll Gerüchten zufolge demnächst in Südamerika nach dem Rechten sehen, der Hitman und der Duke wurden mit unterschiedlichem Erfolg aus den Gräbern geholt.....einfach nur langweilig und warum. Einem Experten zufolge liegt das an den immens hohen Produktionskosten die ein Film aber auch Spiel auf höchstem grafischen Niveau heute kostet, also hat man Angst vor neuem wegen eines eventuellen Misserfolges und leiert altbewährtes bis zum erbrechen ab. Und der gemeine Fan ist hochzufrieden, man nehme nur das gehypte Far Cry, was ist bitte da neu, man schleiche über eine Insel in der Karibik und töte böse Gangster um seine Liebste zu befreien, dazu bestiege man Türme um damit die entsprechende Karte freizulegen (Assassins Creed like).

Hier mal noch zum Beweis aus den News, die Top 10 Vorbestellerliste (bis auf Platz 1) alles Ableger, vllt. sogar Platz 1 das kenne ich nicht

http://www.insidegames.ch/top-10-vorbesteller-charts-deutschland/
 
Zuletzt bearbeitet:
X

X30 Juggernaut

Guest
Für mich persönlich laufen da viele Fäden zusammen! Die Spieleindustrie läuft langsam aber sicher in eine Schiene wo ich nicht aufsteigen will!
a) die Spiele werden immer unfertiger, am Tag des Releases existiert schon ein zig MB großer Patch der das Spiel auf das Level heben soll wo es eigentlich hingehört. Im Falle Hitman wartet man dann mehrere Wochen weil I.O. damit beschäftig ist die alten Teile auf HD zu polieren und kann den aktuellen Mist dann nicht spielen... Ich habs nach ner Zeit wieder verkauft weil es mir einfach zu blöd war. Wenn ich das aber in Zukunft nicht mehr kann? Dann sitz ich auf nem fehlerhaften Produkt...:pissed:
Wo sind denn da die ganzen Spielemagazine die die Spiele auf Herz und Nieren testen. Fällt das keinem auf das bei Spielen Speicherstände zerstört werden? Das ganze Quests nicht abgeschlossen werden können und somit das Spiel nicht abgeschlossen werden kann? Wer winkt solche spiele durch? Mei MoH:Warfighter ist das passiert! Von der Presse wegen seiner Fehler abgewatscht und in der Versenkung verschwunden. So soll es sein! Man stelle sich das mit CoD vor. Ich glaube das würde vieles ändern.

b) Dann noch ein Thema das einauge schon richtig erläutert hat. Der ewige Prequel und Sequel Wahn! Das auch mal andersartige Spiele einen guten Platz der Charts erklimmen hat Dishonored gezeigt. Ich war lange zeit Fifa Fan und hab JEDES Jahr das neueste gezockt. Aber das 2012 hab ich gerade mal 30 min. gespielt und das 2013 gar nicht erst gekauft. Ich kann die ganzen CoD`s, Tiger Wood´s und Assassins Creed´s auch nicht mehr sehen. Das beste ist ja, da kaufts dir ein Spiel für teilweise sogar 70 € und darfst dann auch noch 4000 MP für nen Seasonpass hinblättern (Forza Horizon, Blops2). :scratch:
Ich gebe gern mal einem "Nieschenprodukt" eine Chance wie z.B. "Of Orcs and Humans". Absolut klasse Spiel!
Gears war für mich mit Teil 3 abgeschlossen, aber nein, jetzt muss noch die Vorgeschichte kommen. Und dann die Vorvorgeschichte die Marcus Fenix in der Schule zeigt im Stile von "Bully - Eine Ehrenrunde"
Andererseits muss ich aber gestehen das Vortsetzungen die der Story dienen schon was feines sind. Im Falle von Dead Space 3 schon gerechfertigt in meinen Augen. Die Serie war von Anfang an als Triologie ausgelegt. [MENTION=109]einauge[/MENTION]
Ich hab Far Cry 3 im Forum deswegen in den Himmel gelobt weil es das einzige sogenannte "AAA" Spiel in letzten Monaten war das annähernd "fertig" in den Handel gekommen ist. Aber AAA kann sich der Kunde schön langsam auf die Stirn kleben für 3x Ar***.

c) So und jetzt kommt auch noch die Gebrauchtspielsperre dazu! Wenn das wirklich der Fall ist, haben solche geldgeilen Publisher wie EA und Activision natürlich den Joker. Da kosten auch nach Jahren die Spiele noch den Vollpreis! Das MS da mitzieht glaub ich auch nicht, aber im Gespräch war es bei denen schon. Das wäre wie ich schon geschrieben hab ein Grund mein Hobby an den Nagel zu hängen.
Aber im Moment sehe ich den sinkenden Stern "Sony" noch schneller sinken! Es wird so laufen das die Sperre nachträglich per Softwareupdate der PS4 kommt. Damit die Konsole noch viel Abnehmer findet...:shame:
Also nee, da fehlen mir ausnahmsweise die Worte! Da wird man als Kunde noch mehr beschränkt als es ohnehin schon ist...
 
E

einauge

Guest
Dead Space hatte ich eigentlich garnicht erwähnt, aber wo wir dabei sind, im 1. Teil wurde ich als Techniker, nach einem Notruf auf das Raumschiff auf dem meine Freudin Dienst tut gerufen. Ich will natürlich den Grund des Notrufs beheben (bin ja Techniker) und mein Girlfriend finden, das gelingt mir glaube ich nicht, sie wird getötet oder ist schon tot, ich finde die Ursache und "löse" das Problem....Geschichte fertig. Was lese ich auf dem Cover von Teil 2, ich wache plötzlich aus dem Koma auf, bin auf irgend einer Raumstation und muss gegen Horden neuer Nekromanten und den Visionen meiner Toten freundin kämpfen....hä ???????....hab ich garnicht erst gespielt und Teil 3 kriegt von mir auch keine Münze.

Ach und wenn Sony das mit der Gebrauchtspielesperre durchzieht ist MS da ruckzuck dabei, die kriegen dann dermaßen Druck von der Spieleindustrie und werden dann nicht außen vor bleiben, stört mich jetzt aber nicht wirklich, hab noch nie ein Gebrauchtspiel gekauft, die Spiele fallen derart schnell im Preis ( Bsp. Of Orcs and Men letzten bei Amazon für 29 €). was mich natürlich stören wird die 9,99€ bei Gamestop würden wegfallen, wenn es keinen Gebrauchtspielemarkt mehr gibt.
Die Tendenz geht sowieso hin zum Digitalen, man schaue sich nur den Buchmarkt an und den Erfolg der ebooks, lesen jetzt weniger....NEIN, nur wenige werden sich in Zukunft noch Wohnpaläste mit viel Platz leisten können und ich hab schon heute das Problem wohin mit den Büchern, also ebook (da ist auch nix mit weiter verkaufen, man erwirbt quasi nur die Nutzungsrechte hat aber kein Besitzrecht und störts wen...nee) und das wird auch mit Games passieren, ich denke das sind wohl die letzten Konsolengeneratioenen und dann gibts Games nur noch für Tablets oder ähnlich mobilen Geräten auf digitalem Weg, nur noch Nutzungsrecht und das Thema Gebrauchtmarkt ist vom Tisch, man schaue sich den Videomarkt an, wer geht noch zur Videothek, es wird Lovefilm, Entertain Videothek u.ä. genutzt, Film bezahlen vom Sofa, ne bestimmte Zeit gucken dürfen und das war es.
 
Zuletzt bearbeitet:
X

X30 Juggernaut

Guest
Dead Space hatte ich eigentlich garnicht erwähnt, aber wo wir dabei sind, im 1. Teil wurde ich als Techniker, nach einem Notruf auf das Raumschiff auf dem meine Freudin Dienst tut gerufen. Ich will natürlich den Grund des Notrufs beheben (bin ja Techniker) und mein Girlfriend finden, das gelingt mir glaube ich nicht, sie wird getötet oder ist schon tot, ich finde die Ursache und "löse" das Problem....Geschichte fertig. Was lese ich auf dem Cover von Teil 2, ich wache plötzlich aus dem Koma auf, bin auf irgend einer Raumstation und muss gegen Horden neuer Nekromanten und den Visionen meiner Toten freundin kämpfen....hä ???????....hab ich garnicht erst gespielt und Teil 3 kriegt von mir auch keine Münze.
:scratch:
Dead Space war von Anfang an als Triologie geplant! Das man es in Teil 2 so gelöst hat, gut! Aber in Teil 1 gab es ja mehr oder weniger schon einen Cliffhanger!
Bei "Fortsetzungen" von den ganzen CoD´s ist ja eh Hopfen und Malz verloren... DAS sind für mich keine Fortsetzungen, es gibt keine richtige Geschichte... Oder soll es keine geben? Oder es gibt eine und ich kapier es nicht? Bin verwirrt...
Im Falle eines Dead Space, wo die Fortsetzung der Story dient ist das für mich voll in Ordnung. Wenn nach der abgeschlossen Triologie wieder ein Prequel kommen würde, nein danke!
Gears 1+2+3 ---------> Abgeschlossen, war toll! Judgment? Nein danke!
Mass Effect 1+2+3 ---> Abgeschlossen, war auch toll! Prequel? Nein danke! Neue Triologie mit anderen Charakteren! Oh ja!
 
E

einauge

Guest
:scratch:
Dead Space war von Anfang an als Triologie geplant! Das man es in Teil 2 so gelöst hat, gut! Aber in Teil 1 gab es ja mehr oder weniger schon einen Cliffhanger!
Bei "Fortsetzungen" von den ganzen CoD´s ist ja eh Hopfen und Malz verloren... DAS sind für mich keine Fortsetzungen, es gibt keine richtige Geschichte... Oder soll es keine geben? Oder es gibt eine und ich kapier es nicht? Bin verwirrt...
Im Falle eines Dead Space, wo die Fortsetzung der Story dient ist das für mich voll in Ordnung. Wenn nach der abgeschlossen Triologie wieder ein Prequel kommen würde, nein danke!
Gears 1+2+3 ---------> Abgeschlossen, war toll! Judgment? Nein danke!
Mass Effect 1+2+3 ---> Abgeschlossen, war auch toll! Prequel? Nein danke! Neue Triologie mit anderen Charakteren! Oh ja!
Ich will mich jetzt nicht an einem Spiel hochziehen, von welchem ich den 2. Teil noch nicht mal gespielt habe, aber der Weg führt ins digitale Zeitalter und dann ist das Gebrauchtthema eh erledigt und die meisten von uns werden weiter digitale Bücher lesen, digitale Filme schauen und digitale Games spielen....glaub es mir. :fettes Grinsen:
 
Oben