• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

WLAN-Unterstützung im PC einbauen, wenn das Mainboard es nicht unterstützt

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
10.640
Hi, mal ne Frage an die Bastler:
Ich hab eine bis dato Krücken-Lösung für WLAN auf dem Desktop-PC gehabt, die mich aber immer öfter im Stich lässt:
Weil mein AS Rock B450M Pro4-Mainboard kein WLAN von Hause aus mitbringt, hatte ich mir die meiste Zeit über mit einem Fritz!WLAN AC 860 USB-Stick ausgeholfen, den ich einfach in meine FritzBox stecken konnte, alle Sicherheits- und Verschlüsselungsprotokolle überspielen konnte und dann am Rechner quasi deckungsgleich mit meinem Router per WLAN verwenden konnte.
Seit einiger Zeit lädt der WLAN-Stick aber immer öfter nicht mehr richtig mit oder versagt mitten im Betrieb den Dienst und trennt die Internetverbindung, und nun weiß ich nicht, ob ein Treiber in Windows 10 zu dem Problem beiträgt, oder ob der Stick vielleicht einen Hardwarefehler hat. Es gab keine Spannungsspitzen oder Überströme, die für Beschädigungen hätten sorgen können.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich würde gern mal nach einer Alternative schauen, wie ich meinen Rechner mit WLAN ausrüsten kann.
Es blieben entweder andere USB-Sticks oder eingebaute PCI-E-Karten, aus denen teilweise Antennen rausgucken. Vorteil für letzteres: Ich hätte den Platz für einen neuen Schacht und die FritzBox und der Rechner haben beinahe "Sichtkontakt", sind also nicht durch Wände getrennt.
Bevor einer fragt: Nein, eine LAN-Verbindung kommt wegen meiner komischen Internetarchitektur in der Wohnung nicht in Frage, weil ich keine LAN-Kabel verlegen kann und auch keine "LAN aus der Steckdose"-Lösung praktikabel angewendet werden kann, da neben dem Modem nur eine einzige Steckdose existiert, und keine zweite.

Was würdet ihr mir raten?
 
Heidelborrow

Heidelborrow

Nordisch by nature
Sponsor
Mitglied seit
02. April 2021
Beiträge
2.975
"die FritzBox und der Rechner haben beinahe "Sichtkontakt", sind also nicht durch Wände getrennt."
Was spricht dann gegen LAN, außer die Box hat keinen eingebauten Switch? Welche FB hast Du?

Ich hatte auch mal einen Fritz-Stick im Einsatz, da wurde manchmal der Treiber nicht geladen, wenn der Rechner hoch fuhr.
Man musste dann immer zu Fuß den Stick aktivieren, war etwas lästig. Ansonsten sind die Sticks von AVM ganz gut.

PCI-Karten mit WLAN kenne ich nicht.

Alternative wäre ein WLAN Repeater mit LAN-Anschluss (z.B. Fritz 1200) in der Nähe des PCs.
Auch eine alte FritzBox kann als Repeater herhalten.
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
10.640
Hi, danke für die Antwort.

Dagegen spricht, dass dazwischen ein Flur und eine offene Zimmertür liegen, aber keine Möglichkeit, LAN-Kabel unter Putz oder durch Zierleisten versteckt zu verlegen. Die Ästhetik wäre gestört und es ist eine Mietwohnung, wo größere Baumaßnahmen wie Wanddurchbohrungen nicht erlaubt sind.

Der WLAN-Repeater Fritz!WLAN 1750E ist an anderer Stelle schon im Einsatz und Dank Mesh auch kaum in Leistung und Signalstärke der FritzBox (mein Modell ist 7490) nachständig. Für eine ca. 4m lange Verbindung fände ich aber den Einsatz eines weiteren Repeaters etwas "overengineered". Deswegen kam ich ja auch mal auf die "LAN aus der Steckdose"-Lösung, nur leider eben ohne Erfolg.
Eine alte FritzBox habe ich leider nicht.

PCI-E-Karten können zum Beispiel so aussehen:
15616
Aber da kenne ich halt die Qualität und die Leistung generell nicht.
 
Randy

Randy

Aushilfe der Essenausgabe
Sponsor
Mitglied seit
17. Dezember 2021
Beiträge
202
Hab das hier gerade nur überflogen. Bräuchtest du eine alte Fritzbox? Hab hier noch die 7270 rumliegen.
 
Heidelborrow

Heidelborrow

Nordisch by nature
Sponsor
Mitglied seit
02. April 2021
Beiträge
2.975
Auf den meisten Karten / Sticks / Motherboards sind eh dieselben Broadcom Chips verbaut.
Ich würde kein Noname kaufen (HongFengShui), sondern bekannte Namen wie TP-Link oder ASUS.
Zum Beispiel sowas:

Die 7270 kann nur WLAN N (300 mbit), das wäre mir zu langsam.
WLAN 5 (AX) und Dualband (2.4 und 5 GHz) sollte es schon sein, MIMO ist auch nicht verkehrt.
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
10.640
Danke!
Ja, das abgebildete Gerät ist in etwa das, was ich mir vorstelle. Das hat sogar noch ne sehr hochwertige Bluetooth-Funktion mit drin, so dass ich vielleicht sogar noch meinen zusätzlichen MS-Controllerdongle abbauen könnte, mit dem ich MS-Xbox-Controller an den PC verbinde.
Denke, dass es auf sowas in der Art hinauslaufen wird. Die meisten Notebooks haben ja standardmäßig WiFi-Funktionalität mit drin, aber bei Desktop-PCs sucht man diese meist vergeblich. Hätte ich den Luxus mit LAN, ich würde ihn nutzen. Viel störungsunanfälliger und verlässlicher als WLAN.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben