• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Wie süchtig seid ihr???

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
hasigerhase

hasigerhase

Frührentner
Mitglied seit
30. Dezember 2007
Beiträge
1.175
Also mich würde mal interessieren ob bzw wie sich eure Freizeitgestaltung durch die xbox geändert hat. Könntet ihr auch gut ohne oder würde euch dann was fehlen? Habt ihr vorher andere Konsolen gehabt und diese auch genauso bespielt? Was hält euer Umfeld, Familie, Freunde von eurer Zockerei?
 
G

Gelöschtes Mitglied 251

Guest
...also ich entferne mich immer weiter von der Konsole zum einen weil meine Freitzeit sehr knapp ist und es andere Dinge gibt als zocken zum anden weil mir die Flut an Spielen einfach zu viel wird...
Ich meine wenn Kinder und Jugendliche oder auch junge Erwachsene ein Spiel nach dem anderen durchkloppen ist das nicht gut aber wenn sie es mögen. Wenn dies aber gestandene erwachsene Menschen machen dann scheint irgent etwas bei denen schief gegangen zu sein.
Für mich steht jedenfalls fest wenn meine Konsole letzter Austausch September 2007 irgentwann mal den Geist aufgibt das ich dann das zocken mit der Konsole aufgeben werde.
 
C

crosout

Neuankömmling
Mitglied seit
03. Februar 2010
Beiträge
16
Es ist nur ein Hobby

Familie und Beruf gehen klar vor.Ich werde mir auch noch die Xbox 3600 holen aber nur zur Entspannung und um mit paar Leuten zuspielen.
Wobei... da fällt mir ein Switchball für eine Einzelpartie ist auch nicht übel.;)

Alle Games durchziehen? Nein Danke meine Zeit ist mir zu wertvoll.
 
D

Das Boese O

Rentenbezieher
Mitglied seit
26. Juni 2007
Beiträge
2.904
@hase

wie du sicherlich schon gemerkt hast, bin ich seit oktober dabei eine firma zu sanieren und habe nur noch eine ganz vage vorstellung wie die xbox360 aussieht.

von spielsucht also weit und breit nichts zu sehen :)
 
resh

resh

Frührentner
Mitglied seit
22. Januar 2009
Beiträge
1.749
Ich besass schon immer eine Konsole bzw. hab lange am PC gezockt. Meine erste "richtige" Konsole war der Sega Mega Drive, dann kamen Sega Saturn, Playse 1, danach ne Xbox zwischendurch dann PC und schlussendlich ne Xbox360. Mein Freizeitgestaltung hat also schon immer was mit zocken zu tun gehabt. Von dem einen wirds belächelt und als Kinderkram abgetan, andere begreifen es nicht wie ich mich mit sowas beschäftigen kann, aber es gibt in meinem Freundeskreis auch sehr viele die teilweise meine Leidenschaft teilen.
Damals bei der Playse war das noch anders, da wollten alle mal spielen. Aber da waren wir ja auch noch jünger und die Playse war die erste richtige Konsole die 3D Spiele richtig gut dargestellt hat. Also war die Neugier natürlich gross bei vielen.
Mittlerweile ist eine Spielkonsole ja "normal". Vieler meine Freunde wollen sich auch immer eine holen aber da wird komischerweise nie was draus.Die zocken dann bei mir ein paar Runde und gut. In meinem Freundeskreis bin ich der einzige mit einer Xbox.
Meine Freundin findet es okay, kann damit aber so rein gar nichts anfangen, genauso wie der Rest meiner Familie.
Es wird eben dich von einigen nicht ernst genommen wenn ich sage das es mein Hobby ist. Da kommen dann so Kommentare wie......"Geh doch mal raus" oder "Sowas machen doch nur Kinder" oder " Das ist doch kein Hobby, such dir mal was richtiges"

Erstens gehe ich genug raus, war ja auch lange bei den Pfadfindern und bin gerne in der Natur. Nen Hund habe ich auch und der will ja auch mal raus......so ab und zu.

Zweitens ist es absolut kein Kinderkram.

Und drittens hab ich ne ganze Menge anderer Hobbys. Zeichnen, Inline Hockey, Snowboarden, PC.......und ab und an lese ich sogar mal nen Buch.
Freundin will natürlich auch beschäftigt werden ;-)

Damals musste ich alles zocken was geht. Heute beschränk ich mich auf ein paar wenige Spiele weil es auch einfach zuviele werden. Ausserdem wird die Zeit etwas knapp sonst.....gibt halt doch wichtigere Sachen. Zur Zeit saniere ich meine neue Wohnung in die ich ende des Jahres mit meiner Süssen einziehen will. Da bleiben dann nur die Abende zum spielen, und auch nur dann wenn meine Freundin nicht da ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ogmork

Ogmork

Altenpfleger
Mitglied seit
30. Juli 2008
Beiträge
428
Könntet ihr auch gut ohne oder würde euch dann was fehlen?
Also in meinem Fall würde definitiv etwas fehlen! Weniger das zocken auf das könnte ich jederzeit verzichten aber die netten Unterhaltungen in den Live-Partys. Ich war Abends schon stundenlang online ohne zu spielen, einfach nur zum reden.
Habt ihr vorher andere Konsolen gehabt und diese auch genauso bespielt?
Ich glaube ich hatte fast jede Konsole, bis auf die Dreamcast, ich war schon als Kind fasziniert von der Möglichkeit nicht nur doof vor dem Fernseher zu liegen sondern aktiv an einer Handlung teilzuhaben.
Was hält euer Umfeld, Familie, Freunde von eurer Zockerei?
Familie:
Die Kids finden es cool allerdings macht es den "Erwachsenen" Angst das ich teilweise mehr Ahnung von den Spielen ihrer Kids habe als sie selbst...

Freunde:
Sind teilweise selbst aktive Zocker, deshalb sehen sie das ähnlich wie ich.

Arbeitskollegen:
Die meisten hätten selbst gerne eine Konsole trauen sich aber nicht es zuzugeben weil sie nicht so "kindisch" sein wollen. Ich werde aber wegen meiner Zockerei nicht gemobbt oder ähnliches, viele haben ein größeres Problem damit das ich kein normales Fernseh-Programm schaue oder sie belächeln meine Comic-Sammlerei.

Alles in allem denke ich das sich Computer- und Konsolenspiele in der Erwachsenenwelt so langsam etablieren. Wenn man sieht wie teuer die Konsolen und Spiele sind und wieviele Titel für Erwachsene erscheinen dann kann man sich sicher sein kein Zombie der Spielindustrie zu sein.
Die Konsole bietet mir zu jederzeit die gewünschte Unterhaltung trotzdem würde ich nie ein Treffen mit Freunden oder Termine nach der Konsole ausrichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maliklaus

Maliklaus

Frührentner
Mitglied seit
23. Dezember 2009
Beiträge
1.186
Hallo,

bei mir ist das Spielen vorallem eine Winter- / Schlechtwettergeschichte. Ich spiele eigentlich schon immer, seit es den Amiga 500 gibt. Dann stand fast immer eine Konsole im Wohnzimmer, von der Nintendo, Playstation und jetzt XBox 360.

Wenn das Wetter besser wird, geht´s länger mit den Hunden raus, die Abende am Hundeplatz werden ausgedehnter...der Garten und die Terasse ruft und ich sitze dann lieber mit einem Gläschen Wein noch etwas draussen.

Meine Frau spielt auch am PC und mit ihrem Nintendo DS, schaut abends gerne beim Spielen zu und hat nix gegen meine Sucht. ;)

Ich spiele ja erst seit ca. 3 Monaten online und muss sagen seit ich die Senioren kenne, hat das Spielen nochmal eine neue Dimension erhalten. Zum Spiel noch nette Unterhaltung, was will man mehr.

Vermutlich spiele ich in diesem Jahr erstmals auch in den wärmeren Monaten. :D
 
X30 Ulysses

X30 Ulysses

Frührentner
Mitglied seit
05. April 2008
Beiträge
1.399
Könntet ihr auch gut ohne oder würde euch dann was fehlen?
In der kalten Jahreszeit auf jeden Fall, ist ein schönes Hobby. Da würde mir die Box fehlen. Das Online spielen, mit Freunden quatschen usw. Wenn es draussen wieder warm wird sind andere Sachen wichtiger. So wie Grillen, Bike fahren, sich mit Freunden treffen. Da wird sie nur benutzt wenn das Wetter nicht mitspielt.
 
MoskitoVier

MoskitoVier

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
07. Januar 2009
Beiträge
621
Da werd ick mir ma outen....

Ich spiele Freitags/sam.und Sontags nie!Da bin ich bei meiner Freundin, die soviel vom spielen hält wie ich vom stricken!
Ansonsten spiel ich fast immer(ausgenommen der arbeit)Ich bin schon 7 über der 40, und da könnt ihr euch ja vostellen wie die akzeptanz im gleichaltrigen freundeskreis ist...:eek:( die spielen höchstens mal WII oder haben haben die "Killerspiele-Amok-Einstellung"
Ich bin nur froh, das es euch die x30ér gibt, da weiss ich, das ich nicht allein bin!
Und das ist gut so

*hey hase, gutes Thema! Thx
 
knusperzwieback

knusperzwieback

Rat der Weisen
Mitglied seit
02. Dezember 2007
Beiträge
17.614
Spiele in der Woche vielleicht 2-3 Stunden wenns hoch kommt. Also nicht am Tag, sondern über die ganze Woche verteilt.
Spiele eh fast nur noch Rock Band und Co. und das dann halt wenn mal Kumpels da sind. Allein find ichs langweilig.

Dann noch ab und an eine Runde Forza3, oder das ein oder andere Arcade Spiel.
Oh, da fällt mir ein ich muss noch Monkey Island weiter spielen. :)

Mein Freundeskreis ist Überschaubar und die halten es alle ähnlich was ihre Zockerei angeht. Die Verwandtschaft sind auch fast alle Gelegenheitszocker. Was das angeht, hab ich also Glück gehabt. *g*

EDIT: Achja, ich bin auch schon seit Pong dabei, 2600, vc20, c64, amiga usw, usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben