• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Welches Spiel habt ihr zuletzt durchgezockt?

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
cts

cts

Frührentner
Sponsor
Mitglied seit
30. November 2020
Beiträge
1.003
Bei mir lief auch gerade der Abspann von Chorus.

Ich fands richtig geil. Die Kämpfe haben wegen der Steuerung und den Fähigkeiten richtig Bock gemacht, die Geschichte fand ich jetzt nicht so übel und das ganze Gelaber drum herum fand ich richtig gut.
Dazu ist Forsa einer der traurigsten Charaktere der letzten Zeit, fand seine "Entstehung" richtig gut übel.
Bei mir wäre es eine 8/10 mit Tendenz zur 9. Aber verstehe wenn andere nicht so begeistert sind.
 
BloodSpencer

BloodSpencer

Neuankömmling
Mitglied seit
02. Januar 2022
Beiträge
17
The dark picture anthology: little hope
(xox)
Habe ca. 5 unterhaltsame Stunden damit verbracht und somit nur eines der zahlreichen Enden gesehen. Fand das Spiel insgesamt gut.
Die Grafik und das Setting sind ok. Die Hexe-Thematik fand ich eher mäßig spannend.
Die Handlungsmöglichkeiten sind etwas eingeschränkter als beim Vorgänger Man of Medan. Dafür sind die quick-time-events nun fairer.
Insgesamt hat mir Man of Medan besser gefallen. Das Setting und die Ideen waren irgendwie frischer und spannender.
Den indirekten Vorgänger beider Titel Until Dawn (PS4) fand ich bis jetzt am besten von Supermassiv Games.
Ich werde auf jeden Fall auch House of Ashes spielen sobald es irgendwo im Angebot ist. Der Trailer ist auf jeden Fall vielversprechend.
 
Bieberpelz

Bieberpelz

Jungspund
Sponsor
Mitglied seit
05. Januar 2022
Beiträge
73
The dark picture anthology: little hope
(xox)
Habe ca. 5 unterhaltsame Stunden damit verbracht und somit nur eines der zahlreichen Enden gesehen. Fand das Spiel insgesamt gut.
Die Grafik und das Setting sind ok. Die Hexe-Thematik fand ich eher mäßig spannend.
Die Handlungsmöglichkeiten sind etwas eingeschränkter als beim Vorgänger Man of Medan. Dafür sind die quick-time-events nun fairer.
Insgesamt hat mir Man of Medan besser gefallen. Das Setting und die Ideen waren irgendwie frischer und spannender.
Ich fand Little Hope wesentlich besser als Man of Medan. Man of Medan wirkte für uns so unkomplett und auch uninteressant.
Bei Little Hope und House of Ashes sieht es da anders aus.
House of the Ashes habe ich erst kürzlich beendet. Ein toller Titel, der wohl am ehesten an Until Dawn erinnern dürfte. (Ich möchte da jetzt nicht ins Detail gehen)

Aber ja, Until Dawn war besser aber auch ein wesentlich größerer Titel.
Ein toller Cast und vor allem eine Story, mit der man so in der Form damals nicht gerechnet hatte.
 
Starsky

Starsky

Rentenbezieher
Sponsor
Mitglied seit
18. März 2011
Beiträge
2.340
Habe gestern The Pedestrian durchgespielt, den kleinen Plattform-Puzzler, der auf der PS5 schon länger verfügbar war und jetzt seit 2 Wochen auch auf der Xbox im Gamepass enthalten ist.
Ich hatte schon an anderer Stelle erwähnt, dass ich sehr angetan war! Ich habe so 4-5 Stunden insgesamt gebraucht, durchspielen lohnt sich, denn ganz am Ende überrascht uns das Spiel noch mit einem unerwarteten Gameplay-Twist!
Ich würde mich sehr freuen, wenn wir da irgendwann mal einen zweiten Teil sehen würden, der dann genau dort ansetzt, wo dieser erste Teil aufhört...! :)
 
Khorny

Khorny

Altenpfleger
Mitglied seit
05. September 2021
Beiträge
270
Eastward (Switch)

Es tut beinahe weh davon loszulassen, und doch kam der Abspann von Eastward genau auf den Punkt. Ein grandioses Action-Adventure ganz alter Schule, jedoch mit so vielen spielerischen Höhepunkten und ausgeklügelten Boss-Scharmützeln, das es moderne Videospiele beinahe lieblos wirken lässt. Was hier im Verlauf der ca. 20 Stunden an Fantasie, Liebe und Hingabe verschossen wurde, lässt mein gelegentlich müdes Spielherz auflächeln. Ich habe nichts, aber wirklich gar nichts an diesem Stück Videospiele-Geschichte auszusetzen, und freue mich, irgendwann... in 10 Jahren oder so, nochmal da durchzugehen, und es nochmal zu erleben wie beim 1. Mal. Dieses Spiel ist pure Poesie.
 
X30 Neo

X30 Neo

Forzaristi
Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
13.545
Uncharted Collection PS4

Diesmal habe ich ein paar freigespielete Boni ausprobiert, mal als Sully gespielt, mal mit unendlicher Munition oder goldenen Waffen und mit visuellen Effekten.
Eine lustige Spielerei, aber kein Gamechanger. Uncharted bleibt eben was es ist: Eine kunterbunte Ballerbude, mit hanebüchener Story, simplen Rätseln und ein paar äußerst hakeligen Kletterpassagen.

Dabei habe ich mal wieder festgestellt, dass weder die Shooter-Mechanik, noch die Jump&Run Abschnitte wirklich richtig gut funktionieren. Als Deckungsshooter ist das Spiel nicht gut genug, Stealth funktioniert nur in den allerwenigsten Fällen und das klettern und hüpfen klappt auch im schlechtesten Tom Raider noch besser.
Es ist eben Popcornkino, Indiana Jones zum selber spielen.

Aus heutiger Sicht war mir das viel zu viel Ballerei, ohne jeglichen Tiefgang. Die Grafik ist immer noch toll anzusehen und die Inzenierungen sind ebenso für heutige Verhältnisse außergewöhnlich gut!
Die Storys ähneln sich von Teil zu Teil aber zu sehr.

Für viele ist Teil 2 der beste. Na klar, der Zug, der Panzer und Jaks kann man auch streicheln! Mir hat aber der dritte Teil der Remastered Trilogie am besten gefallen. Vielleicht weil mir das Wüsten-Setting besser gefallen hat und das letzte Kapitel diesmal nicht ganz so sehr an den Haaren herbeigezogen war wie in den Vorgängern.
Auf jeden Fall hat es mal wieder Spaß gemacht und das kann Naughty Dog schließlich am besten. Man möchte einfach immer weiterspielen!
Leider werde ich noch auf eine PS5 warten müssen, bis ich Teil 4 nochmal spielen kann. Denn der Lärm meiner PS4 Pro ist bei Uncharted 4 leider unerträglich, wenn ich es in voller Grafikpracht genießen möchte, ohne dabei taub zu werden.

Auch heute bekommt die Collection von mir noch immer eine 9/10.
 
Kratonator

Kratonator

Frührentner
Mitglied seit
16. Juni 2016
Beiträge
1.277
Zuletzt Slayaway Camp auf PS4 durchgezockt. Gefällt mir besser als das nahezu identische Friday the 13th: Killer Puzzle, auch wenn hier der Jason Voorhees-Bonus gänzlich fehlt.
 
Daniel04

Daniel04

Frührentner
Mitglied seit
21. Dezember 2015
Beiträge
1.535
It Takes Two

Da sag mal einer EA könnte nur Stangenware an Videospielen - It Takes Two ist das genaue Gegenteil. Ich habe glaube ich noch nie ein liebevolleres und abwechslungsreicheres Videospiel gespielt als dieses. Es sollte sich wirklich jeder einen Partner oder eine Partnerin suchen und das Spiel durchspielen - es ist jede Minute wert. Geht eben wirklich nur im Coop, sei es nun vor einer Konsole oder online.

Hier und da hätte man ein paar Passagen kürzen können, da sich in manchen Bereichen die Aufgaben nacheinander sehr glichen und man hin und wieder ein und dieselbe Sache z.B. dreimal machen musste, aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt an einem sonst nahezu perfekten Spiel.

Es ist nicht einfach, es bedarf vieler Absprachen mit dem Mitspieler (würde daher Couch-Coop dem Online-Coop auf jeden Fall vorziehen) und man muss hin und wieder Geduld mitbringen - doch die zahlt sich aus.

Ich weiß nicht, ob es von den Entwicklern so gewollt war, da sich über die Zeit die Beziehung von Cody & May ja bessert, aber das Spiel setzt das sehr gut um, indem es meiner Meinung nach von Level zu Level einfacher statt schwieriger wird - man merkt, dass die Zusammenarbeit sich auszahlt.

Kann aber natürlich auch nur Einbildung gewesen sein...

10/10
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben