• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Welches Headset?

BlutgruppeM

Sonntagsfahrer
Im privaten brauche ich das auch nicht, gerade da die OverEar, wie du schon sagst, sehr gut abschirmen.

Ich hab die Funktion an meien X700 entsprechend auch noch nie genutzt.

Aber ich kann mir vorstellen, dass das bei lauter Umgebung schon sehr hilfreich ist.
 

Callemann

Rentenbezieher
Sponsor
Hab an meinen Jabra Stöpsel ANC, aber wenn ich es aktiviere leidet der Klang.
Ich glaub das ist eher so ein Unterwegs-Feature.
 

Darth Caedus

Sofa-Quarterback
Sponsor
ANC ist ein Unterwegs-Feature und es funktioniert auch am Besten mit gleichbleibenden Geräuschquellen wie im Zug oder im Flugzeug. Da werden diese dauerhaften Geräusche weggefiltert. Was ich allerdings immer noch höre sind einzelne sprechende Menschen und solche Peak-Geräusche. Daheim wüsste ich auch nicht was ich damit will, aber das kommt halt auch immer darauf an wo und wie man spielt und was darum herum los ist.

Bei Headsets ist es halt immer doof da dort Noise Cancelling in doppelter Bedeutung benutzt wird ....
 

Linsenheld

Rentenbezieher
Sponsor
Eigentlich hat ja jeder so seine eigenen Ansprüche... Eigentlich müßig, darüber zu diskutieren...

Trotzdem möchte ich es gern erklären...

Ich bin spät-diagnostiziertes ADSler, wer sich mit dem Thema AD(H)S auskennt, wird wissen, dass die Gehirne von AD(H)Sler Reize (eben auch akustische) komplett anders verarbeiten als die Birnen von Neurotypischen Menschen.

Ich hatte es letzten schon im "Was habe ich mir gegönnt" Thread geschrieben... Ich habe es nach der Diagnose echt neu lernen müssen, dass ein sehr gutes ANC ein echter "Gamechanger" im Alltag ist. Den neu erstandenen 1000XM5 von Sony trage ich inzwischen eigentlich fast den ganzen Tag... Eben auch Zuhause um Geräusche von draußen auf der Straße (LKW, Einsatzfahrzeuge, Laute Menschen etc.) auszublenden...

Beim Zocken hat der Sony leider eine zu große Latenz zum Fernsehen (ich kann ihn leider nicht direkt mit der XBOX verbinden, sonst würde ich mit dem Teil nur noch zocken!), mein Turtlebeach ist fürs Zocken zwar gut geeignet, aber lässt halt eben noch einige (für mich echt unangenehme) Geräusche durch, die mich gerade bei offenen Fenster im Sommer, beim Zocken arg stören/ablenken.

Das muss nicht jeder verstehen, für manch (neurotypischen) Zocker reichen eben "normale" Over-Ear Headsets, ich bin mit meinem Kirmeskopf da eben ein bisschen anders... 🙃

Daher bin/war ich eben auf der Suche nach einem Gaming-Headset mit echtem ANC.

Ich hab mir jetzt mal das Beoplay Portal von B&O bestellt, nochmals knapp 190€ tun zwar weh, aber wenn das ANC gut genug fürs Zocken ist, dann soll das für ein Headset okay sein...

Danke bis dahin für die Tipps, Links und Ratschläge... 🫶

Btw: Das 700er von Turtlebeach habe ich ja hier... Aber genau da wird die "Geräuschunterdrückung" eben wohl missverständlich beworben. Das gilt für den Sprachchat, da gibts die Option in der App, es ist aber eben kein "echtes" ANC mit verbauten Mikrofonen am Headset selbst...
 
Zuletzt bearbeitet:

Callemann

Rentenbezieher
Sponsor
Ist gut, Audeze aber um Welten besser,leider auch um einiges teurer.
Woher ich das weiß?
Hatte das Portal und das Maxwell seit nem Jahr am Start, und das ist in allen Belangen besser, nur ANC ist nicht an Bord.
 

jansen

Jungspund
Ich hatte mir vor etwa 4-5 Jahren das (wired) HyperX Cloud II zugelegt. Hatte damals ca. €90 gekostet.

Was hatte ich es nicht ins Herz geschlossen. Ich weiß, ich weiß, nicht gerade die creme de la creme unter den Headsets, aber es schlug sich wirklich gut.

Vor allem die Verarbeitung mit dem Aluminiumrahmen gefiel mir außerordentlich gut. Der Klang und das Mikro waren für meine Bedürfnisse top.

Unglücklicherweise nutzte sich mit der Zeit aber der Klinkenstecker des Mikrofons ab (oder aber im Headset selbst), sodass es im Voice Chat zunehmend knackte. Es musste also ein neues her.

Nun sollte aber ein Wireless Headset her, bzw., ggf. auch gern mit Klinkenstecker im Lieferumfang mit dabei. Bluetooth & Transmitter wünschte ich mir als Verbindungsarten.

Und Dual-Connection war mir wichtig, also bspw. Konsole+Smartphone gleichzeitig nutzen zu können. Oder mal den TV über Headset laufen lassen. Das war ja alles mit dem HyperX nicht möglich und ich schleppte beim mal in die Küche gehen immer den Controller mit.

Vor wenigen Monaten hatte ich mir dann also das neue 3D Pulse Elite zugelegt.

Hatte darauf so lange gewartet.

Aber ich hatte es leider bereits nach einem Tag wieder zurückgebracht. Ich war einfach nicht damit warm geworden. :/ Diese "neue" Magnetic Treiber Technik war für mich persönlich sehr gewöhnungsbedürftig, zu wenig Bass irgendwie.

Und ich konnte, trotz mindestens 20 verschiedener EQ-Settings, die ich manuell akribisch eingestellt hatte, einfach nicht einen ganz bestimmten Soundeffekt in einem meiner Dauer-Spiele reproduzieren. Wohingegen das HyperX das packte.

Gott, ich weiß, manchmal hat man in Sachen Sound einfach 'ne Macke weg, oder?

Nach erneutem monatelangen, unzähligen Tests-Lesen und rtings-Durchforsten, hatte ich mich gestern dann fürs SteelSeries Arctis Pro Wireless entschieden.

Überraschender Weise hatte Saturn noch für wenige Stunden diese Mehrwertsteuer-Rabattaktion aktiv, so dass ich es für €180 bekam.

Eigentlich war's leicht über meinem Budget und ich hab' bestimmt mal wieder eine halbe Stunde gebraucht, den Kaufen-Button zu klicken.

Nach jetzt etwas mehr als drei Stunden daddeln: bin hoch zufrieden!

Und ich konnte endlich diesen ganz besonderen Soundeffekt reproduzieren, haha!

Mir gefällt die Verarbeitung mit dem Kopfband sehr. Zwar gibt es keinen Alurahmen, aber es wirkt anständig verarbeitet und stabil. Es sitzt prima, die Ohrmuscheln nicht zu fest, nicht zu lose. Angenehmes Material.

Besonders gut gefallen mir die zwei austauschbaren Akkus, die mitgeliefert werden.

Im Transmitter, so eine kleine EQ- und Setting-Box, die an die PS5 angeschlossen wird, befindet sich ein kleiner Schacht, in den man den Akku zum Laden verschwinden lässt (NES-Cartridge Vibes kamen da hoch). Ziemlich neat!

Der Transmitter und die verschiedenen EQ-Settings lassen sich bequem übers Headset ansteuern und ändern.

Das Mikrofon habe ich bisher erstmal nur im Menü der PS5 testen können. Für meinen kleinen YT-Kanal mit zwelfzig Abonnenten und drei Meerschweinchen werde ich die Tage das Mikrofon dann dem Praxis-Test unterziehen.

Ich bin sehr froh, dass die Suche ein Ende zu haben scheint. Und bin mit dem Headset und den weiteren Features total zufrieden.

Von mir für das SteelSeries Arctis Pro Wireless eine Empfehlung! Zumindest fürs Antesten und Ausprobieren allein, denn die individuellen Präferenzen in Sachen Headset können ja sehr verschieden sein.
 

Joe

Frührentner
Ich hatte mir vor etwa 4-5 Jahren das (wired) HyperX Cloud II zugelegt. Hatte damals ca. €90 gekostet.

Was hatte ich es nicht ins Herz geschlossen. Ich weiß, ich weiß, nicht gerade die creme de la creme unter den Headsets, aber es schlug sich wirklich gut.

Vor allem die Verarbeitung mit dem Aluminiumrahmen gefiel mir außerordentlich gut. Der Klang und das Mikro waren für meine Bedürfnisse top.

Unglücklicherweise nutzte sich mit der Zeit aber der Klinkenstecker des Mikrofons ab (oder aber im Headset selbst), sodass es im Voice Chat zunehmend knackte. Es musste also ein neues her.

Nun sollte aber ein Wireless Headset her, bzw., ggf. auch gern mit Klinkenstecker im Lieferumfang mit dabei. Bluetooth & Transmitter wünschte ich mir als Verbindungsarten.

Und Dual-Connection war mir wichtig, also bspw. Konsole+Smartphone gleichzeitig nutzen zu können. Oder mal den TV über Headset laufen lassen. Das war ja alles mit dem HyperX nicht möglich und ich schleppte beim mal in die Küche gehen immer den Controller mit.

Vor wenigen Monaten hatte ich mir dann also das neue 3D Pulse Elite zugelegt.

Hatte darauf so lange gewartet.

Aber ich hatte es leider bereits nach einem Tag wieder zurückgebracht. Ich war einfach nicht damit warm geworden. :/ Diese "neue" Magnetic Treiber Technik war für mich persönlich sehr gewöhnungsbedürftig, zu wenig Bass irgendwie.

Und ich konnte, trotz mindestens 20 verschiedener EQ-Settings, die ich manuell akribisch eingestellt hatte, einfach nicht einen ganz bestimmten Soundeffekt in einem meiner Dauer-Spiele reproduzieren. Wohingegen das HyperX das packte.

Gott, ich weiß, manchmal hat man in Sachen Sound einfach 'ne Macke weg, oder?

Nach erneutem monatelangen, unzähligen Tests-Lesen und rtings-Durchforsten, hatte ich mich gestern dann fürs SteelSeries Arctis Pro Wireless entschieden.

Überraschender Weise hatte Saturn noch für wenige Stunden diese Mehrwertsteuer-Rabattaktion aktiv, so dass ich es für €180 bekam.

Eigentlich war's leicht über meinem Budget und ich hab' bestimmt mal wieder eine halbe Stunde gebraucht, den Kaufen-Button zu klicken.

Nach jetzt etwas mehr als drei Stunden daddeln: bin hoch zufrieden!

Und ich konnte endlich diesen ganz besonderen Soundeffekt reproduzieren, haha!

Mir gefällt die Verarbeitung mit dem Kopfband sehr. Zwar gibt es keinen Alurahmen, aber es wirkt anständig verarbeitet und stabil. Es sitzt prima, die Ohrmuscheln nicht zu fest, nicht zu lose. Angenehmes Material.

Besonders gut gefallen mir die zwei austauschbaren Akkus, die mitgeliefert werden.

Im Transmitter, so eine kleine EQ- und Setting-Box, die an die PS5 angeschlossen wird, befindet sich ein kleiner Schacht, in den man den Akku zum Laden verschwinden lässt (NES-Cartridge Vibes kamen da hoch). Ziemlich neat!

Der Transmitter und die verschiedenen EQ-Settings lassen sich bequem übers Headset ansteuern und ändern.

Das Mikrofon habe ich bisher erstmal nur im Menü der PS5 testen können. Für meinen kleinen YT-Kanal mit zwelfzig Abonnenten und drei Meerschweinchen werde ich die Tage das Mikrofon dann dem Praxis-Test unterziehen.

Ich bin sehr froh, dass die Suche ein Ende zu haben scheint. Und bin mit dem Headset und den weiteren Features total zufrieden.

Von mir für das SteelSeries Arctis Pro Wireless eine Empfehlung! Zumindest fürs Antesten und Ausprobieren allein, denn die individuellen Präferenzen in Sachen Headset können ja sehr verschieden sein.
Wenn du Bass willst und extreme Höhen gleichzeitig, führt echt nichts am MMX 300 vorbei. Was Beyerdynamic da gebaut hat, grenzt an schwarze Magie. Das Ding hat dermaßen Bumms unterm Arsch und klingt aber gleichzeitig kristallklar.
 
Oben