• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Welche Spiele sollten wieder neu aufgelegt werden für die Konsole?

Thommysoft

Thommysoft

Moderator
Team
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
14.254
Die ersten Dungeon Crawler die ich gespielt haben war fast alle aus der Ego-Perspektive. Bards Tale, M&M Gates to Another World aber auch neuere wie Legend of Grimrock. Aber Diablo, Torchlight, einige Ultima Teile oder ein paar Szenarien von Neverwinter Nights würde ich auch als Dungeon Crawler bezeichnen. Ich glaube so eine Unterscheidung in Sub-Genres ist immer recht schwer.
Zumal es da auch oftmals mehrere Begriff gibt. Diablo wurde eine Zeit lang als Action-RPG bezeichnet, bis dann im Grunde fast alle 3D-RPGs in First- oder Third-Person Actionspiele geworden sind, die dann wiederum auch als Action-RPGs bezeichnet wurden. Seitdem werden Diablo, Torchlight & Co. oftmals Hack'n'Slays genannt.

Den Dungeon Crawler-Begriff verbinde ich auch eher mit Bard's Tale oder Etrian Odyssey. Also ein kleines Fenster mit First-Person-Ansicht, das von diversen Infos, Stats und Dialogleisten umgeben ist.

Also im Grunde genommen so:

Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Oder so:

Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
 
M

MadMaxx

Neuankömmling
Mitglied seit
03. Januar 2020
Beiträge
4
Divinity Original Sin, Divinity Original Sin 2, Pillars Of Eternity, Pillars Of Eternity 2, Elex, Torment: Tides Of Numenera, Wasteland 2, The Outer Worlds, The Banner Saga 1-3, usw.

Alles kein Kommerzmüll.

Dazu noch die Enhanced Editions von Baldur's Gate 1 und 2, Icewind Dale, Planescape Torment und Neverwinter Nights. Und von "Nordlandtrilogie: Schicksalsklinge" gibt es sogar ein HD-Remake. Das scheint aber eher in die Kategorie Schrott zu fallen.
Divinity Original Sin, Divinity Original Sin 2 --->kann ich nix zu sagen
Baldur's Gate 1 und 2, Icewind Dale, Planescape Torment -->stimmt das sind sehr gute Games
Neverwinter Nights ---> ist für Mich nicht da was es sein sollte
Nordlandtrilogie --> find ich leider sehr schlecht umgesetzt die Neuauflage
 
Misc

Misc

Frührentner
Mitglied seit
22. Februar 2016
Beiträge
1.308
Mein erster echter Dungeons Crawler war Dungeon Master. Für mich bis heute ungeschlagen. Bards Tale zähle ich nicht dazu weil man da nicht nur im Dungeon rumrennt... Skara Brae ist kein Dungeon :);).

Ist schon nachvollziehbar, dass man heutzutage nicht mehr so viel lesen will, wenn man Sprachausgabe gewöhnt ist. Aber zumindest Divinity Original Sin 2 ist durchgängig synchronisiert. Bei Teil 1 weiß ich es gar nicht mehr. Und Pillars 2 soll es auch bis auf die "Zwischensequenzen" in Buchform auch sein, also zumindest die Dialoge. Kann ich aber nicht bestätigen, die Konsolenversion ja erst in ein paar Wochen erscheint. Ich würde da aber wie DOS2 nur auf englische Synchro wetten.

Aber es wurde ja zuviel "Kommerzmüll" kritisiert. Und da kann man halt nicht wirklich mit The Witcher 3 oder Dragon Age Inquisition kommen.
@Thommysoft bissl weniger Text in deinen Postings bitte :ROFLMAO:.
Es geht mitnichten darum etwas zu vertonen. Es geht um das Gesamtpaket. Wie gesagt ich habe seit Release auf dem PC Divinity Original Sin 2 und obwohl der Erzähler echt gut ist, ist es mir dennoch zuviel Text (1war kaum vertont).
Ich will nicht lesen wie der rotbärtige Gnom einen Wurm in seinen Händen zerrollt und sich in eine Pfeiffe steckt sondern ich will das sehen. Soll heißen, ich bin eher der Visuelle Typ. Wenn ich was lesen will nehm ich ein Buch her. Die ganzen Baldurs Gate Abklatsche leben aber davon, ihre Geschichten über den Text zu erzählen. Das mag ja einigen gefallen, mich nervt es nur. Das soll nicht heißen das ich nicht auch mal in Spielen was lese z.B. Bücher in RPGs, die die Welt tiefer beschreiben ... ich denke du verstehst was ich meine.
Was auch ziemlich doof in DoS2 war, war das auf dem Schlachtfeld ständig alles abgebrannt und explodiert ist... . Naja meine Meinung dazu.

The Witcher 3 in Richtung Kommerzmüll zu schieben halte ich ehrlich gesagt für verwegen. Ein Rollenspiel verdient nicht seinen Namen durch ne Wall of Text oder nur weil ne Party an Bord hast oder den Charakter bis ins kleinste Detail zusammenwürfeln kannst. Wie viele Talente waren in den Baldurs Gates etc. total sinnfrei oder Funktionslos?
Witcher hat durchaus sein Craftingsystem, Alchemie und Charakterentwicklung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thommysoft

Thommysoft

Moderator
Team
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
14.254
@Thommysoft ich denke du verstehst was ich meine.
Jetzt schon. Ich hatte das vorhin so verstanden, dass es zuviel Lesestoff und unvertonten Text gibt. Ich hatte das nur nicht so interpretiert, dass Du lieber "cinematischere" (ein besseres Wort fällt mir grad nicht) Spiele spielt.

@Thommysoft The Witcher 3 in Richtung Kommerzmüll zu schieben halte ich ehrlich gesagt für verwegen. Ein Rollenspiel verdient nicht seinen Namen durch ne Wall of Text oder nur weil ne Party an Bord hast oder den Charakter bis ins kleinste Detail zusammenwürfeln kannst. Wie viele Talente waren in den Baldurs Gates etc. total sinnfrei oder Funktionslos?
Witcher hat durchaus sein Craftingsystem, Alchemie und Charakterentwicklung.
[/QUOTE]

Naja, ich war nicht derjenige, der mit dem Wort "Kommerzmüll" angefangen hat. Ich würde The Witcher 3 jetzt auch nicht als Kommerzmüll bezeichnen. Bei dem Begriff würden mir ehrlich gesagt ganz andere Sachen einfallen. Ich hab die ganzen aufgezählten Sachen gespielt, ich hab sie gerne gespielt. Und einige davon gehören zu einen Allzeit-Favoriten.

Aber es lässt sich halt nicht leugnen, dass Witcher 3 das kommerziell erfolgreichste RPG der letzten Jahre ist. Und auch Sachen wie Skyrim, Dragon Age oder Mass Effect haben sich recht gut verkauft. Das sind halt schlechte Beispiele, mit denen nicht wirklich ein Blumentopf gewinnen lässt, wenn man gegen den Vorwurf des argumentieren will, dass es nur noch "Kommerzmüll" gibt. Zumal es ja tatsächlich so ist, dass die vier genannten Spielereihen mit jedem weiteren Serienteil etwas glattgebügelter wurden - was aber in einigen Fällen auch nicht unbedingt zum Nachteil war.

Es ging mir ja eher darum, Beispiele aufzulisten, die in ihrer Machart etwas "altmodischer" oder "klassischer" daherkommen. Wenn mal sich mal genau umschaut, dann gibt es halt schon eine ganze Menge an AA- und Indie-RPGs, die genau die Spieler ansprechen, die eher die Spielerlebnisse suchen, die sie an die 90er erinnern.

Nur muss man danach manchmal halt auch ganz genau suchen, anstatt sich einfach nur drüber zu beschweren, dass es nur "Kommerzmüll" gibt. Das sollte eigentlich der Kern meiner Aussage sein. Und nicht "The Witcher 3 ist Kommerzmüll".
 
M

MadMaxx

Neuankömmling
Mitglied seit
03. Januar 2020
Beiträge
4
Moin,beruhigt euch und streitet nicht😀:)😀

KOMERZMÜLL kam von mir.Ist aber wohl in jeder Ansicht etwas anderes.
Also formuliere ich es mal anders.
Für mich sind die Perfekten Rollenspiele :Die drei Spiele der Original Nordland Triologie,Amberstar und Ambermoon sowie Albion ,aber auch Baldursgate saga und Icewinddale.weil für mich eine tolle Geschichte dahinter steckt ,und diese Spuele das haben was Ich mir unter einem Rpg vorstelle.
Natürlich gibts auch andere gute Spiele ,aber das ist ja eh alle Geschmacksache.

Letztendlich gehts in allen Spiele darum seine Truppe aufzuleveln,Ausrüstung und Waffen zu Sammeln und zu verbessern oder neue Sprüche oder Techniken zu erlernen.
 
AudiPapst

AudiPapst

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
16. April 2019
Beiträge
619
Nicht neu aufgelegt, sondern eine Portierung auf die Konsole würde ich mir wünschen für die emergency Reihe.

Ich hab gestern beim aufräumen eine alte CD-Rom wieder bei mir gefunden mit dem Spiel Emergency für den PC.

Hab grad mal ein bisschen gegoogelt und leider nix darüber gefunden, das es das auch für die Konsole gibt.
Hab nur gesehen, das es mittlerweile Emergency 20 gibt und die Lets Plays sehen meiner Meinung nach gut aus. Bloß halt alles nur für den PC
 
WirbelFCM

WirbelFCM

Frührentner
Mitglied seit
09. Februar 2012
Beiträge
1.041
GRAW1 und v.a. 2, Far Cry 2, Burnout Revenge fallen mir spontan ein :)
 
Oben