• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Welche Spiele sollten wieder neu aufgelegt werden für die Konsole?

M

MadMaxx

Neuankömmling
Mitglied seit
03. Januar 2020
Beiträge
4
LEIDER KOMMT HEUTE FAST NUR KOMMERZMÜLL AUF PC,UND KONSOLE.
N SCHÖNE RPG WIE DIE NORDKAND TRIOLOGIE ODER Amberstar b.z w moon oder Albion ist auch nicht in sicht.Für Paradroid wäre auch mal ein gute neuauflage fällig.
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
7.771
@MadMaxx , Dein Capslock klemmt... ;)
 
Thommysoft

Thommysoft

Moderator
Team
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
14.254
LEIDER KOMMT HEUTE FAST NUR KOMMERZMÜLL AUF PC,UND KONSOLE.
N SCHÖNE RPG WIE DIE NORDKAND TRIOLOGIE ODER Amberstar b.z w moon oder Albion ist auch nicht in sicht.Für Paradroid wäre auch mal ein gute neuauflage fällig.
Divinity Original Sin, Divinity Original Sin 2, Pillars Of Eternity, Pillars Of Eternity 2, Elex, Torment: Tides Of Numenera, Wasteland 2, The Outer Worlds, The Banner Saga 1-3, usw.

Alles kein Kommerzmüll.

Dazu noch die Enhanced Editions von Baldur's Gate 1 und 2, Icewind Dale, Planescape Torment und Neverwinter Nights. Und von "Nordlandtrilogie: Schicksalsklinge" gibt es sogar ein HD-Remake. Das scheint aber eher in die Kategorie Schrott zu fallen.

Man muss nur suchen, dann findet man auch.
 
Misc

Misc

Frührentner
Mitglied seit
22. Februar 2016
Beiträge
1.308
Als großer Rollenspielfan muss ich zu meiner Schande gestehen, das die von dir genannten Isometrietitel einfach nix für mich waren, obwohl ich alle zu release gekauft habe!
Ich hab keines der Spiele durchgespielt. Zu viel Text und zu wenig Spiel.... auch wenn die Texte gut geschrieben sind.

Disco Elysium soll auch echt gut sein, ich weis aber jetzt schon wieder, das mir über 1Mio geschriebene Wörter definitiv zu viel sind um in einer Spielengine zu lesen. Da hab ich keine Geduld.
Keine Ahnung warum, aber zuviel Texte sind meist mein Kryptonid in einem Spiel, da lese ich lieber ein Buch!

Bei der Nordlandtrilogie hatte ich bei einem der drei Titel den Abspann ziemlich früh gesehen, weis nur nicht mehr bei welchem es war! Ansonsten haben sie schon spass gemacht!
 
Zuletzt bearbeitet:
zen

zen

Moderator
Team
Mitglied seit
16. Dezember 2013
Beiträge
6.470
@Thommysoft sind das nicht hauptsächlich alles Dungeon-Crawler?

Elex hat mir von deiner Aufzählung gut gefallen.
 
Thommysoft

Thommysoft

Moderator
Team
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
14.254
Als großer Rollenspielfan muss ich zu meiner Schande gestehen, das die von dir genannten Isometrietitel einfach nix für mich waren, obwohl ich alle zu release gekauft habe!
Ich hab keines der Spiele durchgespielt. Zu viel Text und zu wenig Spiel.... auch wenn die Texte gut geschrieben sind.

Disco Elysium soll auch echt gut sein, ich weis aber jetzt schon wieder, das mir über 1Mio geschriebene Wörter definitiv zu viel sind um in einer Spielengine zu lesen. Da hab ich keine Geduld.
Keine Ahnung warum, aber zuviel Texte sind meist mein Kryptonid in einem Spiel, da lese ich lieber ein Buch!
Ist schon nachvollziehbar, dass man heutzutage nicht mehr so viel lesen will, wenn man Sprachausgabe gewöhnt ist. Aber zumindest Divinity Original Sin 2 ist durchgängig synchronisiert. Bei Teil 1 weiß ich es gar nicht mehr. Und Pillars 2 soll es auch bis auf die "Zwischensequenzen" in Buchform auch sein, also zumindest die Dialoge. Kann ich aber nicht bestätigen, die Konsolenversion ja erst in ein paar Wochen erscheint. Ich würde da aber wie DOS2 nur auf englische Synchro wetten.

Aber es wurde ja zuviel "Kommerzmüll" kritisiert. Und da kann man halt nicht wirklich mit The Witcher 3 oder Dragon Age Inquisition kommen. Die sind zwar meiner Meinung nach nicht so kommerziell wie RPG Light-Spiele wie Assassin's Creed Odyssey, Horizon: Zero Dawn oder Fable, aber sie stellen schon die kommerzielle Speerspitze unter den RPGs dar. Wenn es wirklich darum geht, dass in den 80er und 90ern alles besser war, dann sind neue Spiele/Remasters, die den Geist von damals aufleben lassen, schon der beste Vergleich.

@Thommysoft sind das nicht hauptsächlich alles Dungeon-Crawler?

Elex hat mir von deiner Aufzählung gut gefallen.
Meist Du jetzt die Spiele, die ich aufgeführt habe?

Das einzige Spiel, das ich dort als Dungeon Crawler bewerten würde, ist Icewind Dale. Das ist extrem kampflastig. Und zumindest die Originale-Kampagne von Neverwinter Nights (die 2 enthaltenen Addons weniger) ist in Sachen Story auch eher schwach auf der Brust.

DOS1 und 2 haben durch das Rundensystem viele lange Kämpfe, aber auch jede Menge Story, sehr viele Dialoge und alternative Vorgehensweisen (vor allem DOS2). Richtige Dungeons gibt es in DOS2 auch nicht wirklich viele. Das meiste passiert oberirdisch.
Bei Pillars halten sich Kämpfe und Story ebenfalls die Wage, obwohl es dort mehr und größere Dungeons gibt.
Bei Torment ist der Fokus wiederum noch stärker auf der Story, da es ja ein geistiger Nachfolger von Planescape Torment ist, bei dem die Kämpfe eher eine Nebenrolle spielen. Auch Baldur's Gate (vor allem Teil 2) hat einen sehr hohen Story-Anteil.

Die meisten Oldschool-PC-RPGs und die neuen Spiele, die sich an denen orientieren, haben schon einen recht starken Storyanteil.

Als Dungeon Crawler würde ich jetzt eher sowas wie Darkest Dungeon, Crypt Of The Necrodancer, Childreon Of Morta, Torchlight II, The Binding Of Isaac oder Diablo und Path Of Exile ansehen. Viele der ganzen Roguelikes/Roguelights sind ja durchaus Dungeon Crawler.

Wenn man den ganze Indiebereich betrachtet und auch japanische Spiele wie Etrian Odyssey oder sowas mit einbezieht, gibt es auch eine ganze Fülle an Spielen, die die Dungeon-Crawler lücke füllen.
 
  • Like
Reactions: zen
zen

zen

Moderator
Team
Mitglied seit
16. Dezember 2013
Beiträge
6.470
Meist Du jetzt die Spiele, die ich aufgeführt habe?

Das einzige Spiel, das ich dort als Dungeon Crawler bewerten würde, ist Icewind Dale. Das ist extrem kampflastig. Und zumindest die Originale-Kampagne von Neverwinter Nights (die 2 enthaltenen Addons weniger) ist in Sachen Story auch eher schwach auf der Brust.

DOS1 und 2 haben durch das Rundensystem viele lange Kämpfe, aber auch jede Menge Story, sehr viele Dialoge und alternative Vorgehensweisen (vor allem DOS2). Richtige Dungeons gibt es in DOS2 auch nicht wirklich viele. Das meiste passiert oberirdisch.
Bei Pillars halten sich Kämpfe und Story ebenfalls die Wage, obwohl es dort mehr und größere Dungeons gibt.
Bei Torment ist der Fokus wiederum noch stärker auf der Story, da es ja ein geistiger Nachfolger von Planescape Torment ist, bei dem die Kämpfe eher eine Nebenrolle spielen. Auch Baldur's Gate (vor allem Teil 2) hat einen sehr hohen Story-Anteil.

Die meisten Oldschool-PC-RPGs und die neuen Spiele, die sich an denen orientieren, haben schon einen recht starken Storyanteil.

Als Dungeon Crawler würde ich jetzt eher sowas wie Darkest Dungeon, Crypt Of The Necrodancer, Childreon Of Morta, Torchlight II, The Binding Of Isaac oder Diablo und Path Of Exile ansehen. Viele der ganzen Roguelikes/Roguelights sind ja durchaus Dungeon Crawler.

Wenn man den ganze Indiebereich betrachtet und auch japanische Spiele wie Etrian Odyssey oder sowas mit einbezieht, gibt es auch eine ganze Fülle an Spielen, die die Dungeon-Crawler lücke füllen.
Ja und Ok danke. Für mich fällt es schon in die Dungeon Crawler Kategorie, wenn die Perspektive in der Isometrie stattfindet.
Müsste mir die Spiele mal etwas genauer anschauen. Vielleicht ist doch was interessantes bei. Die Remakes von Baldurs Gate und Icewind Dale lasse ich mal außen vor. Das ist wegen der Miniatur nichts für mich. Aber das Thema hatten wir schon.
 
N7 Kosh Kenobi

N7 Kosh Kenobi

Frührentner
Mitglied seit
26. Februar 2016
Beiträge
1.803
Thema Dungeon Crawler. Da würde ich mir wirklich eine Neuauflage von der Eye of the Beholder Trilogie wünschen.
Mit den Spielen fing meine ganze RPG Sucht an ^^ :)
 
Baumzebra

Baumzebra

Hausmeister
Team
Mitglied seit
30. Juli 2012
Beiträge
1.971
Ja und Ok danke. Für mich fällt es schon in die Dungeon Crawler Kategorie, wenn die Perspektive in der Isometrie stattfindet.
Müsste mir die Spiele mal etwas genauer anschauen. Vielleicht ist doch was interessantes bei. Die Remakes von Baldurs Gate und Icewind Dale lasse ich mal außen vor. Das ist wegen der Miniatur nichts für mich. Aber das Thema hatten wir schon.
Die ersten Dungeon Crawler die ich gespielt haben war fast alle aus der Ego-Perspektive. Bards Tale, M&M Gates to Another World aber auch neuere wie Legend of Grimrock. Aber Diablo, Torchlight, einige Ultima Teile oder ein paar Szenarien von Neverwinter Nights würde ich auch als Dungeon Crawler bezeichnen. Ich glaube so eine Unterscheidung in Sub-Genres ist immer recht schwer.
 
Oben