• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Was macht ihr eigentlich so beruflich?

Threatcon

Threatcon

Frührentner
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
1.645
....
Das ist das erste Mal, dass ich meine Arbeit hasse, obwohl ich mich vor Aufträgen derzeit kaum retten kann (Norwegen ist momentan stärker von Corona betroffen als Deutschland).

Deshalb mache ich jetzt auch erstmal eine Art "Auszeit", damit mich das Thema nicht zu stark belastet. Mit schwarzem Humor kann man dem Thema nämlich auch nicht mehr entgegenkommen, das verstehen die meisten nicht mehr. Anders kann ich das aber nicht kompensieren.

Glücklicherweise herrscht ein Überangebot an Übersetzern für skandinavische Sprachen. Ich schädige also niemanden habe auch ein relativ gutes Gewissen mit meiner Entscheidung. Hartz 4 muss ich vielleicht dennoch demnächst beantragen, wenn meine Reserven ausgehen sollten.
Ich mag deine Spielereviews. Manche deiner anderen Beiträge lassen mich oft mit vielen Fragezeichen zurück.
Du hättest mehr Arbeit als sonst (worüber sich ein selbstständiger Unternehmer freut, da Umsatz+), aber gerade jetzt nimmst du dir eine Auszeit, deren Folge aber dann wohl ALGII ist.
:unsure:
 
Dameddla

Dameddla

Frührentner
Mitglied seit
08. Mai 2012
Beiträge
1.222
Bin in der Veranstaltungtechnik Branche selbstständig.....
Ja, es kommen harte Zeiten auf uns zu:poop:
 
X30 Neo

X30 Neo

Saufkumpan
Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
11.613
PUNK FOR LIFE, DIGGA!!!🤘😁
Kann man nicht verstehen, kann man nur geil finden.
(Mutmaßung meinerseits!😉)
Richtig gemutmaßt! Man verdient nur so viel, wie man auch Engergement hineinsteckt. Ich überlege mir schon lange diesen Job hinzuschmeissen (zumal ich keinen realen Bezug mehr zu Norwegen habe).
Aber wie das so vielen Ü50-Menschen so ergeht, ist es nicht ganz einfach einen Neubeginn zu realisieren. Ich habe gute Beziehungen und kann mich mit zig Nebenjobs eigentlich immer über Wasser halten. Aber jeder mag doch einen Job am liebsten, der auch wirklich Spaß macht, oder?

Also bewerbe ich mich mal online als Spieletester. Ich hatte damit schon gute Ergebnisse eingefahren und man hat mir auch damals einen Job bei der Games Aktuell (Print-Magazin) angeboten. Vorraussetzung war allerdings, dass ich nach Fürth (Franken/Bayern) ziehe. Da ich aber damals nicht aus Berlin wegziehen wollte (Familie, Kind/Schule/Freunde), musste ich das leider sausen lassen.

Na ja, mit den Printmagazinen steht es heutzutage sowieso nicht mehr so gut. Vielleicht finde ich ja etwas im Bereich Online-Redaktion...
Auf jeden Fall halte ich mich noch ganz gut über Wasser. Den Sommer sollte ich auch ohne einen festen Job überstehen. Projekt Porsche ist allerdings eingestellt (falls sich noch jemand erinnert). Aber wir alle müssen in Corona-Zeiten wohl ein bischen den Arsch zukneifen...

@Threatcon: Das mag widersprüchlich klingen, aber ich bin kein Fisch, der im Schwarm mitschwimmt, nur um seine Chancen zu verbessern, nicht gefressen zu werden.
Arbeit muss für mich Spaß machen! Wenn ich jetzt Corona ausnutze, um mich zu bereichern, hätte ich kein gutes Gewissen mehr.
Ich bin sicher nicht Jesus, aber ich denke, ich kann jetzt Menschen auf andere Art und Weise helfen, als ihnen medizinische Texte zu übersetzen. Davon gibt es beileibe genug. Die Konkurrenz in der ÜbersetzerInnen-Branche ist schier grenzenlos!
Der Vergleich mag schwächeln, aber ich stelle dann lieber eine Pfandflasche an den Straßenrand, weil das derzeit niemand mehr macht, um die Flaschensammler zu ermutigen damit weiterzumachen, um ihre mickrige Rente aufbessern zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kuddel Daddeldu

Kuddel Daddeldu

Oller Schafskopp
Sponsor
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
1.862
@X30 Neo :
Ist Dein noch aktueller Job krisensicher :unsure: -d.h. wärst Du dort unkündbar ?
Wenn ja,wäre für mich an Deiner Stelle der Spaßfaktor nicht entscheidend,sondern die Sicherheit eines monatlich überwiesenen Einkommens.
 
Threatcon

Threatcon

Frührentner
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
1.645
@Threatcon: Das mag widersprüchlich klingen, aber ich bin kein Fisch, der im Schwarm mitschwimmt, nur um seine Chancen zu verbessern, nicht gefressen zu werden.
Arbeit muss für mich Spaß machen! Wenn ich jetzt Corona ausnutze, um mich zu bereichern, hätte ich kein gutes Gewissen mehr.
Ich bin sicher nicht Jesus, aber ich denke, ich kann jetzt Menschen auf andere Art und Weise helfen, als ihnen medizinische Texte zu übersetzen. Davon gibt es beileibe genug. Die Konkurrenz in der ÜbersetzerInnen-Branche ist schier grenzenlos!
Der Vergleich mag schwächeln, aber ich stelle dann lieber eine Pfandflasche an den Straßenrand, weil das derzeit niemand mehr macht, um die Flaschensammler zu ermutigen damit weiterzumachen, um ihre mickrige Rente aufbessern zu können.
Danke Neo. Ich stelle fest dass wir beide in der Hinsicht nicht verschiedener sein könnten, deswegen stelle ich meine Meinung auch zurück. Jeder hat da eben andere Präferenzen im Leben. Wenn es dich zufrieden macht und auch im Alter ein gutes Leben ermöglicht, so ist es ja gut für dich und das ist es ja am Ende auch.
Achja, ich bin selber Banker und bin dazu noch mit einem Partner selbstständig in der Immobilienbranche tätig. Überwiegend Projektierung Wohngebiete, Flächen- an und Verkauf z. B. für Kommunen. Was man da so über die Kommunalpolitik lernt, lässt einen oft ganz auf die Kreuze auf dem Wahlzettel verzichten. Da kannst ein Buch schreiben und zurück bleibt der Käufer der sich wundert warum der qm Boden 300 € kostet.
Bei den Bankkunden merkt man das viele derzeit die Sparraten auf Fonds oder andere Geldanlagen reduzieren oder aussetzen. Kennzeichnend für eine Krise. Allerdings sind die ersten Kunden schon in Schwierigkeiten mit Darlehensraten für Ihre Häuser. Hier reagieren wir (andere aber sicher auch), äußerst kulant. Man kann z. B. bei einigen Krediten die Tilgung weglassen und nur den Zins zahlen, 6 oder noch mehr Monate. So schnell wie in den USA werden hier sicher keine Häuser versteigert.
Tja und hier habe ich Zeit zu schreiben, da ich im Home Office bin und kaum was tun kann, da vor zwei Jahren fast alle Pc´s für die Heimarbeit eingespart wurden - zu hohe Kosten für den nötigen Datenschutz. Fail!
 
janosch

janosch

Altenpfleger
Mitglied seit
17. November 2015
Beiträge
373
Hausarzt

Meine Praxis gleicht mehr einem Callcenter. Wir versuchen alles per Telefon/E-Mail/Post abzuwickeln. Rein darf nur wer akute Beschwerden hat und nicht aufgeschoben werden kann. Hausbesuche sind erstmal auch bis auf weiteres abgesagt. Schon irgendwie komisch aber hey, jede Pandemie geht irgendwann vorbei!
 
qione

qione

Pförtner des Altenheims
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
999
Das mit dem Zahnarzt war natürlich Quatsch. Bin Betreuer in einer Schule. Unterstütze Lehrer in ihren Klassen und hab ein Ohr für die Kids.
 
Oben