• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Was macht ihr eigentlich so beruflich?

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Samto63

Samto63

Samto plays and plays
Sponsor
Mitglied seit
23. Juni 2020
Beiträge
417
1979 - 2005 Maler und Lackierer, dann Krank geworden, und bis heute geht nichts mehr.
Nun mache ich in 1 Euro Job, 6 Std: Möbel Designen mit Maler Techniken.
Wir bekommen die Möbel als Spende rein, und Arme Menschen können die fertig Designen dann ganz billig erwerben.
Das macht Spass, wenn man anderes nichts mehr machen kann, anderen eine Freude zu machen.
Oft kann man Tische oder Schränke unter 10 Euro erwerben.
Kaufen kann bei uns jeder der ALG2 ist so wie Sozialhilfe.
 
Samto63

Samto63

Samto plays and plays
Sponsor
Mitglied seit
23. Juni 2020
Beiträge
417
1979 - 2005 Maler und Lackierer, dann Krank geworden, und bis heute geht nichts mehr.
Nun mache ich in 1 Euro Job, 6 Std: Möbel Designen mit Maler Techniken.
Wir bekommen die Möbel als Spende rein, und Arme Menschen können die fertig Designen dann ganz billig erwerben.
Das macht Spass, wenn man anderes nichts mehr machen kann, anderen eine Freude zu machen.
Oft kann man Tische oder Schränke unter 10 Euro erwerben.
Kaufen kann bei uns jeder der ALG2 ist so wie Sozialhilfe.
Kleiner Nachtrag: Wegen Corona haben alle einen Brief bekommen vom Jobcenter, den Job Freiwillig wieder zu machen, wegen meiner Lungenkrankheit, mache ich erst mal nicht weiter, ich kann nicht 1 Std Bus Fahren mit Maske, da bekomme ich Probleme. Ich muss warten bis der ganze Horror vorbei ist. Solange bleibe ich auch Zuhause und gehe nur im Notfall raus.
 
N

NussAendy

Neuankömmling
Mitglied seit
28. Juni 2020
Beiträge
1
Programmiert ihr, repariert ihr Autos, seid ihr Handwerker, Techniker, Verkäufer, Vertreter; Akademiker etc.? Muss jetzt gar keine genaue Berufsbezeichnung sein oder so. Einfach mal so in groben Zügen, womit ihr eure Kohle verdient. Fände ich mal ganz interessant! :sneaky:
 
NattyGamer

NattyGamer

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
28. Februar 2020
Beiträge
502
Ich wäre auch gerne Astronaut. 😉

Bei mir hat es zum Beamten gereicht. Diplom Verwaltungwirt. Sachbearbeiter in einem Ministerium.

Ich wäre lieber Astronaut. 🤓
 
Zsadist

Zsadist

Super-Moderator
Team
Mitglied seit
10. September 2011
Beiträge
3.622
Dann sag ich guten Tach Kollege, bin seit 87 bei der ehemaligen Bundesbahn, hab sehr viel durch gemacht. Vom Kehren der Bahn steigen bis zum Personaleinsatzplaner mit gut 1200 Mitarbeitern unter mir. Das Spektrum bei der Bahn ist groß,viel Erfolg wünsche ich.

Edit, mit allen Quereinsteigern mit denen ich sprach, und das waren in den letzten 4 Jahren sehr viele, sagen das ein Sechser im Lotto nichts gegen eine Anstellung bei der Bahn wäre. So viel hatten sie in der Privatwirtschaft nie verdient bei sehr viel höherer Sicherheit des Arbeitsplatzes. Und ich als Bundesbeamter weiß wovon ich rede, die Angestellten bei uns im Wechseldienst verdienen dazu noch verdammt viel Geld und wenn man Klever ist kommt man auf über 50 Tage Urlaub im Jahr. Läuft.
Danke, danke Kollege 👋 ...hab's nun auch endlich geschafft und bin mit der Streckenkunde durch. War dank Corona alles andere als einfach, hat vieles verkompliziert und damit auch in die Länge gezogen. Aber Haken dran, seit gut 5 Wochen bin ich jetzt im Fahrdienst angekommen, und hab in der Zeit das volle Programm bekommen :LOL: aber das war klar, dass es so kommt. Waren auch die Aussagen der Fahrtrainer, die ich hatte. Das wirkliche Lernen beginnt mit dem selbstständigen Fahren. Sie haben ja so recht :ROFLMAO:

Es macht Spaß, ich fühl mich wohl, komme mit den Kollegen gut aus - ist ein guter Verbund. Egal ob andere Fahrer, Vorgesetzte, Schichtplaner, Fahrdienstleiter, Fahrzeug-Dispo, Maschinendienst, usw., ich komme gut klar und APs sind eigentlich immer erreichbar, egal um was es geht. Kommunikation ist das A und O, auch wenn wir Zeitgenossen dabei haben, die das nicht so sehen ... aber gut, deren Problem, nicht meins :D ;) Ansonsten: Die Zeitspanne ist natürlich noch kurz, da die Ausbildung jetzt noch nicht so lange her ist und ich vergleichsweise erst kurz dabei bin. Wenn ich das aber mit früheren Anstellungen vergleiche, dann weiß ich aber trotzdem schon jetzt, dass die Entscheidung TF zu werden goldrichtig war. Ich fühl mich angenommen und angekommen, das Fahren inkl. aller Probs die auftreten können machen in der Tat Spaß, der Verdienst stimmt und die Aussichten, was ich noch alles machen werde können, von wg. auch Weiterbildung, etc. - sind super und Weichen :D dafür werden schon u.a. auch zusammen durch/mit meinem Teamleiter (u.a. auch durch ihn) schon gestellt.
 
Trikkes

Trikkes

Foren-Spinne
Sponsor
Mitglied seit
02. August 2010
Beiträge
19.093
Ich fühl mich angenommen und angekommen, das Fahren inkl. aller Probs die auftreten können machen in der Tat Spaß
Ich denke das ist das wichtigste worauf es ankommt, und Glückwunsch zur bestandenen Prüfung. In welchem Raum fährst du jetzt?
 
Zsadist

Zsadist

Super-Moderator
Team
Mitglied seit
10. September 2011
Beiträge
3.622
Ich denke das ist das wichtigste worauf es ankommt, und Glückwunsch zur bestandenen Prüfung. In welchem Raum fährst du jetzt?
Danke, wobei die Ausbildungsprüfungen (schriftlich, mündlich, technisch, fahren) hab ich schon Mitte März 2020 erfolgreich hinter mich gebracht. Danach war eben das Thema Streckenkunde ... aber die ist auch durch. Wobei LEKs zwischendrin auch schon immer wieder auf dem Plan standen und weiter stehen werden von wg. technische Wissenabfragen, allgemeine Abfragen, Signalabfragen, etc.pp. Kommen gern unangekündigt.

Ich fahre bei der S-Bahn München, dem - weißt du sicher - in Europa am dichtesten befahrenen Streckennetz (bezogen auf den innerstädtischen Stamm). U.a. eine angepasste bzw. speziell für uns programmierte LZB, damit wir auf dem Stamm bis auf ca. 5 Meter auf den Vordermann auffahren können. Was wir oft auch müssen, um die alle 2 Min. ein Zug-Routine dank des eng getackteten Fahrplans halten zu können. Aber so quasi Staufahren auf Schienen hat schon was :D ... unsere häufiger auch mal gastfahrenden Regio-Fahrer erleiden da des öfteren durchaus mal einen dezenten Herzkasper :D
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben