• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Warum ist Fortnite so beliebt bei den Kids

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
X30 El Diablo

X30 El Diablo

Pförtner des Altenheims
Sponsor
Mitglied seit
16. Dezember 2015
Beiträge
713
Fortnite passt zum Zeitgeist - nur alleine spielen, kein Team - die Ellbogenmentalität der heutigen Gesellschaft kommt voll durch bei dem Spiel.... nur der erste Platz zählt alles andere ist für viele Leute Rotz und schon mit Platz 2 ist man ein Looser

Aber Fortnite spielt man ja auch im 2er und 3er Team.
 
Baumzebra

Baumzebra

Hausmeister
Team
Mitglied seit
30. Juli 2012
Beiträge
1.513
Fortnite passt zum Zeitgeist - nur alleine spielen, kein Team - die Ellbogenmentalität der heutigen Gesellschaft kommt voll durch bei dem Spiel.... nur der erste Platz zählt alles andere ist für viele Leute Rotz und schon mit Platz 2 ist man ein Looser

Ich glaube das ist etwas zu einfach. Wenn die Leute es wegen der "Eilbogenmentalität" hätte theoretischen nach kurzer Zeit 99% der Spieler keinen Bock mehr. Außerdem ist das System BattlePass ja das man einen Belohnung bekommt auch wenn man die Runde nicht gewinnt, teilweise kann man die Runde auch nicht mehr gewinnen wenn man die Aufgaben des BattlePass macht.

Ich kann mir gut vorstellen das es genau anderesrum ist, Fortnite spiegelt gerade nicht den "Zeitgeist" wieder. Man braucht nicht viel Können um regelmässig eine Belohnung zu bekommen. Auch wenn Fortnite diese Mechanik nicht erfunden hat und auch nicht allein nutzt hatt Epic es doch geschaft sie mit dem BattlePass zu "perfektionieren". Wie beliebt das Model ist sieht man ja an der Menge der Spiele die den BattlePass kopieren.

Ausserdem gibt es ja auch Teams (2er, 4er und 50er). Ich glaube nicht das die Mehrheit das Spiel hauptsächlich allein spielt.
 
qione

qione

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
770
Ich glaub am besten fragen wir mal die Kinder selbst.
Kann mich noch gut daran erinnern, als 1999/2000 Quake 3 Arena bei mir so beliebt war. Klar habe ich auch Counter Strike gespielt, aber das hatte
wie schon Fortnite ein viel jüngeres Publikum. 2006/07 war das Call of Duty. Das ging bis Minecraft kam und nun Fortnite. Ob CS, CoD, Minecraft & Fortnite ... ich kenne da auch unzählige "Erwachsene" und sogar "Opas" die das zocken.

Allgemein muss man aber sagen, das Spiel ist nicht "dreck" oder sonstwas. Das Fortnite Hauptspiel sollte eigentlich Konkurrenz für Minecraft werden und wurde nun durch das kostenlose Battle Royal Marktführer. Ein Streich. Gibt es in unserer Popkultur öfters. Ich mein die Rabbids von Rayman wurde beliebter als Rayman selbst, obwohl die als Sidekicks konzipiert wurden.
 
Baumzebra

Baumzebra

Hausmeister
Team
Mitglied seit
30. Juli 2012
Beiträge
1.513
Ich würde nie sagen, dass Fortnite "dreck" ist. Epic ist für mich als Spieleschmiede aber unten durch aber das ist ein anderes Thema.

Man kann aber schon sehen, dass Fortnite bzw. Battle Royal ein Thema ist das so schnell nicht verschwinden wird. Fast jede Firma hat einen Versuch unternommen sich einen Stück vom Kucken abzuschneiden zuletzt UBI in Wildlands und Bethasta in FO76. Ich geh auch mal davon aus das in GR Breakpoint Battle Royal einen größer Rolle spielen wird als jetzt in Wildlands.
Wenn man mal die letzte Hypes nimmt (Takticshooter - CS oder Heldenshooter - Overwatch) war es nicht so massive wie die Firmen sich auf einen einzelnen Modus gestürzt haben. Klar gab es immer Genres die besser bedient wurde aber selten wurde einen Sub-Genre wie Battle Royal so stark bedient. Man kann im Moment auch gut sehen das Fortnite nur von den ähnlichen Spielen wie Apex, Blackout oder Pubg gefährdet wird der Rest der Spielelandschaft spielt bei den Kids in meiner Umgebung fast keinen Rolle. Skeptiker und Pessimisten könnten jetzt sagen das da eine Monokultur ansteht. So schlimm seh ich es nicht aber was man sehen kann ist das die Anforderungen an Spiele sich stark hin zu F2P (nicht nur im Mobilebereich) mit viel Content verschoben haben. Bleibt die Frage ob sich das wieder umkehren lässt oder ob die nächste Generation an Gamer nicht mit Fortnite und Co. gewaltig versaut werden.
 
qione

qione

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
770
Geht wie der andere Kram 10 bis 15 Jahre. Ist aber okay. Ich mein ich zock seit Atari und gab immer ein Wandel. Der erste war Lizensierte IPs. Sag nur Meilenstein E.T. 😂
 

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
230
Gelöschtes Mitglied 1512
  • Umfrage
Antworten
18
Aufrufe
1.502
2
A
Amortis
Oben