• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Train Sim World 2020

Pepe

Pepe

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
10. Dezember 2007
Beiträge
4.797
@Pepe

Genau wegen der matschigen Texturen,habe ich mir TSW für den PC geholt. Sieht dort wesentlich besser aus.
Das hat mich wirklich gestört.

Ein wichtiger Punkt war auch, das ich nicht weiß ob TSW für die nächste Konsolengeneration neu gekauft werden muss! Wäre ärgerlich soviel Geld für DLCs zu bezahlen.
Und dann gibts nur mit der Scarlett Version nur neue DLCs.

Edit:
ich habe die PC und die XBox Version und konnte das gut direkt vergleichen.
Deswegen kauf ich die DLCs nur für PC
Danke, dass Du das geschrieben hast! Wir sind ja mittlerweile ein Multiplattformforum. Daher ist es total wichtig immer genau zu schreiben für welche Version man seine Eindrücke beschreibt.

@All:
Vielleicht haben die Entwickler bei der Konsolenumsetzung einfach nicht viel Zeit und Geld investiert. Es ist klar, dass dies ein Nieschenproduckt ist. Von der Nutzerzahl nicht zu vergleichen mit Actiontiteln. Aber das Problem haben Simulationen immer. Dennoch werden halt für DLC's recht hohe Preise aufgerufen. Wenn alles einen entsprechenden Qualitätswert hat, dann geht das für mich ganz persönlich auch okay.

Was TSW in jeden Fall auch auf der Konsole geschafft hat, ist das ich mich mit der Thematik beschäftigen will und wie Ihr weiter oben seht auch nicht davor zurückschrecke mir die realen Vorbilder anzusehen. Das gilt auch für die Züge.

Hier ein schönes Video wo neben der Ausbildung auch einiges zur Technik der Züge gezeigt wird.
Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
 
Raptor

Raptor

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
30. Januar 2008
Beiträge
4.627
Gibt es auch Bahnbetriebswerke und Drehscheiben für Dampfloks?
 
Pepe

Pepe

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
10. Dezember 2007
Beiträge
4.797
Bin jetzt auf einer englischen Strecke unterwegs. So um London rum. Es ist klasse zu sehen, wie hier ein ganz anderes Szenario wirkt. Haben die Entwickler wirklich super hinbekommen, dass es sich nicht anfühlt als wären nur ein paar Züge getauscht worden. Hier gibts auch mehr Details zu sehen. Graffitis z.B. Auch werden hier je Bahnhof andere Laternen genutzt. Die Oberleitungen sind dicker, was dafür sorgt, dass sie nicht flimmern.

Morgen werde ich nach Nordamerika reisen und dort mal die Bahnluft schnuppern.

Bin positiv überrascht wie unterschiedlich die beiden DLCs sind!
 
Pepe

Pepe

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
10. Dezember 2007
Beiträge
4.797
Gibt es auch Bahnbetriebswerke und Drehscheiben für Dampfloks?
Keine Ahnung, was so ein Betriebswerk macht oder so.. Drehscheiben und Dampfloks derzeit nein.

@All:
Bin jetzt ziemlich glücklich mit dem Game. Auf dem PC oder wenn Dovetails mal nen Xbox Enhanced Mode oder gar 4k HDR bringt wirds der Hammer!!

Habe heute Mit der GP38-2 fast zwei Stunden auf nem Rangierbahnhof gearbeitet. Das Teil vom Kaltstart, über betanken zum rangieren und dann wieder alles abschalten. War echt klasse.

Bin jetzt in New York unterwegs und habe meine erste Nachtfahrt absolviert. Yupp, hab mir noch nen DLC und ein paar Loks dazu geleistet.
 
Strufus70

Strufus70

Frührentner
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.294
Welche DLC‘s besitzt du bis jetzt ? Bin durch deine Berichte so ein bisschen angefixt 🙈
 
Strufus70

Strufus70

Frührentner
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.294
Ok
Da hast du ja einiges investiert
 
L

Linsenheld

Altenpfleger
Mitglied seit
26. Dezember 2017
Beiträge
291
Manchmal dauert es ein wenig, bis es bei mir "Klick" macht... 😅
Oder bzw. bis ich durch YouTube auf die Lösung komme...

Ich hab tatsächlich den TSW (Train Sim World) mit dem "klassischen" Train Simulator (ebenfalls von Dovetail) verwechselt. Der TrainSimulator hat deutlich mehr Content und DLCs (auch von Drittanbieter) und ist sogar im Gameplay wesentlich komplexer...
Schon krass, wie sehr der TrainSimulator auf dem PC ins Detail geht.

Das ist Train SIm World eher schon fast Arcardiger gegen... 😅

Nichtsdestotrotz habe ich mich am Wochenende mal ein bisschen eingefuchst...
Fahre hauptsächlich im "Fahrplanmodus" (d.h. feste Strecken mit verschiedenen Rollmaterial - Sowohl Personen- als auch Güterverkehr). Das ist auf den S und RE Strecken ziemlich Arbeit, auf der Leipziger Strecke liegen oftmals keine 1000m zwischen den einzelnen Haltestellen. Wenn dann auch noch der SIFA (Sicherheitsfahrschalter) und das PZB (Sicherheitssystem) dazu kommen, muss man ständig irgendwelche Knöpfchen drücken... 😄

Daher habe ich SIFA und PZB auch wieder abgeschaltet. War dann doch zu stressig.
Nächste Herausforderung wird sein, gänzliche ohne irgendwelche Markierungen zu fahren und somit die Stopps an den Bahnhöfen selbst zu gestalten (Man kann sich Markierungen zuschalten, die zeigen einen genau an wo man anzuhalten hat).

Leider gibt es keine wirklichen "Fernstrecken" im Spiel, da kommen einigen Strecken in den amerikanischen DLCs mit Schnellzügen noch am nächsten dran. Daher fahre ich zwischendurch auch immer wieder Güterverkehr, da ist es meisten nur ein Halt, aber eben viel mehr Signalfahrt da dort viel Begegnungsverkehr kommt.

Alles in allem kann man bei Train Sim World aber echt sagen, dass es ein grundsolider Simulator für Casual-Gamer ist. Die Hardcore Core-Gamer und Simulationsfans greifen da wohl doch besser auf den TrainSimulator auf dem PC zurück. Da sieht es dann natürlich auch mit der Grafik ganz anders aus, dort sind die Texturen deutlich schärfer und insgesamt macht der ein wenig mehr her. Denn da muss ich Pepe doch tatsächlich in Teilen recht geben... Die Grafik im TSW ist an machen Stellen Murks. Scheint aber auch von DLC zu DLC unterschiedlich zu sein. Der Rhein-Ruhr Ost ist da sehr weit vorn, wo hingegen die frühen DLCs ziemlicher Käse sind...

Trotzdem hat sich TSW einen festen Platz in meiner Liste gesichert, grad jetzt im Winternist es durchaus entspannend, mal für ne halbe Stunde eine Strecke zu fahren... (y)
 
Pepe

Pepe

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
10. Dezember 2007
Beiträge
4.797
So langsam gehe ich auf die 30h zu und das Spiel macht mir mit jeder Stunde mehr spaß. Mittlerweile habe ich alle Strecken-DLC’s gekauft und für mich persönlich ist es eine sehr gute Investition. Die angeratene Modelleisenbahn wäre teurer und den Raum dafür habe ich auch nicht. Abschließend eine Wertung kann ich zu dem Spiel nicht geben. Das verhält sich hier sehr komisch. So kann das Spiel mit DLC’s in 2020 deutlich besser oder deutlich schlechter sein. Dazu später mehr. Mir macht das Spiel als Simulationsfan richtig richtig viel Freude. Alle Loks sind sehr detailliert umgesetzt, sowohl im Sound als auch von der Bedienung her. Weiter oben in einem Posting habe ich bereits Vergleiche zwischen RL-Bahnhof und TSW-Bahnhof gemacht. Das habe ich für alle Strecken-DLC’s mittlerweile gemacht (natürlich nicht für jeden Bahnhof!!). Die Wiedererkennungswert ist sehr hoch. Die Szenerie ist wirklich stimmig. Erschwert wird die Bildrecherche dadurch, dass die DLC’s in verschiedenen Zeiten spielen. 60’er, 70’er, 80’ bis heute. Man muss genau schauen in welcher Zeit der DLC spiel und dann entsprechend Fotos suchen. „Wow..“ passt sehr gut, da haben die Entwickler tolle Arbeit geleistet.

Grafik
Wir erfassen eine Simulation an der Konsole durch Auge und Ohr. Daher ist das Auge und was dem geboten wird für mich sehr wichtig! Wer dem Thread schon eine Weile folgt wird hier zwei Ansichten gefunden haben. Einige meinen die Grafik ist toll, ich schrieb, die Grafik ist schlimm. Matschige Texturen, schlechtes Rendering, kaum Details.. Woher kommt die krass unterschiedliche Ansicht? Klar ist sowas immer subjektiv. Aber sowohl @Linsenheld als auch ich haben Screenshots geliefert, deren Qualität sehr unterschiedlich ist.

Das Geheimnis liegt hier im DLC!
Die Bilder von @Linsenheld stammen aus dem am 09.10.2019 erschienenen Rhein-Ruhr Ost DLC. Meine Screenshots stammen aus dem Main-Spessart Bahn DLC (12.03.2019 erschienen). Da ich alle Strecken-DLC’s habe, auch die aus 2018 kann ich hier folgendes erkennen. Die DLC’s werden qualitativ immer besser was die Grafik angeht.

Hier ein Screen des Rhein-Ruhr-DLC’s:
3789
  • Gelungene Regentexturen an den Scheiben, die bei der Fahrt auch verwischen (1)
  • Sogar Kratzer an den Kacheln erkannt man super (2)
  • Scharfe Texturen im Nahbereich. Am Tastenfeld lässt sich alles erkennen (3)
  • Gestochen scharfe Schrift am Zug auch aus einiger Entfernung (4)

Hier ein Vergleich aus dem Main-Spessart-DLC eines Plakats. Die „Qualität spricht für sich.

3790

Nicht nur Texturen sind besser auch die Renderentfernung ist im neuen DLC leicht erhöht. Also die Entfernung zwischen verwaschenen Baum und klar erkennbarem Blattwerk. Was da an Fplanzen, Blumen und auf Güterstrecken an Details eingebaut wurde ist hier echt krass. Also wenn die DB so viel Schwellen, Werkzeuge und sonstiges Material rumliegen lässt, dann ists kein Wunder, dass alles dauert 😉. Nein spaß beiseite. Im aktuellen DLC haben die Entwickler nicht gegeizt was Details angeht!
Autos ist auch so ne Sache. In den alten DLC’s sieht man nur geparkte Autos. So mit DLC’s aus 2019 fingen die an sich zu bewegen. Erst nur ein paar. Im aktuellen DLC ist richtig was los auf den Straßen.

Tiere und Flugverkehr sucht man in den alten DLC’s vergeblich. Mit Tees Valley (22.05.2019) wurden Schafe auf die Wiesen gestellt. Im aktuellen DLC habe ich zumindest einmal einen Vogelschwarm fliegen sehen (gucke selten in die Luft!!). Im Pennscule – San Francisco DLC flog ein Flugzeug. Alles Details, die die Optik abrunden.

Will man hier die Grafik bewerten ist das also nicht leicht. Man kann nur die Grafiken der DLC’s bewerten nicht die der gesamten Simulation. Diese Details und Verbesserungen finden derzeit NICHT Einzug in die alten DLC’s. Sehr komisch, kommt doch alles aus einem Hause!

Sound
Die Geräuschkulisse ist in allen DLC’s sehr gelungen. Hier muss ich wenig dazu schreiben. Eine Diesellok auf ner guten 5.1 anlage mit Subwoofer klingt einfach mal genial. Man hört die Pressluft zischen, Vögel, den Straßenverkehr der Stadt. Das Rattern auf den Schienen, das Quietschen der Räder auf den Schienen. Absolut sauber klasse gemacht!!

Die Stars des Spiels – Die Loks
Es ist für mich als Bahn Laie total faszinierend, wie unterschiedlich Loks zu steuern sind. Sie fahren ja nur vorwärts und manchmal auch zurück. Mal schnell mal langsam. „Kann doch nicht so komplex sein“ – dachte ich. Ist es aber!
3791

Links eine alte Diesellock aus England, rechts eine modernere E-Lok der DB. Böllernder Diesel, Qualmwolken. Hier zischt und pumpt alles. Die Handbremse muss an einem Handrad mit zig Umgehungen gelöst werden. Bremsen anlegen und wieder lösen ist ein Vorgang, der einige Sekunden dauert und will geplant sein. Die modernere Lok der DB fährt sich hingegen wie ein Sportwagen (okay ist ein Personenzug, aber auch die Lastloks der DB fahren sich genial). Das Bremssystem spricht deutlich schneller und präziser an. Das Bremsen lösen funktioniert mit deutlich geringerer Zeitverzögerung. Gefühlt ein deutlich sichereres Fahren. Was mir fehlt ist eine alte Diesellok der DB. Davon gibt es leider keine im Spiel. Bisher sind sie entweder vollelektrisch oder dieselelektrisch.

Wieviel Simulation steckt drin?
Gute Frage. Ich habe keine Ahnung von Zügen oder Bahnstrecken. Die Szenerie der Bahnhöfe und der Strecken passt gut. Die Loks selbst wirken sehr authentisch. Die Vids der Führerstandsfahrten die ich geschaut habe passen zum simulierten Zug. Alles ist da, wo es hingehört.
Das GUI ist so ne Sache. Ich fände es viel schöner, wenn ich es komplett abschalten und nur nach den Originalinstrumenten fahren könnte. Komplett abschalten schneit auf der Konsole nicht zu gehen. Man kann nur gewisse Informationen ausblenden. Aber die Anzeigen sind auch so grobpixelig, dass man eh nicht danach fahren wollen würde.

Ebenso die Türsteuerung. Gibt der Zug es technisch her, werden die korrekten Knöpfe genutzt. Die Simulation will aber an jeden Bahnhof, dass ich von der Lok aus die Türen öffne und schließe. In einem DLC nutzt man alte Loks und Waggons (schön mit Holztäfelung) wo das so nicht geht. Da ist man dann gezwungen das Kurzmenü zu nutzen. Die Fahrgäste würden nie allein die Türen nutzen.

Wenn der Zug es hergibt nutze ich das Kurzzugriffsmenü NICHT. Das ist halt „meine“ Simulation. Die Züge der Long Island Line sind da krass. Der Zugführer muss aufstehen und hinter sich an der linken oder rechten Wandhälfte einen Schlüssel einstecken. Auf entsperren drehen, dann einen Knopf zum Türen öffnen betätigen. Schließen geht über den umgekehrten Vorgang. Wurde so im Spiel auch umgesetzt.
Insgesamt kann ich als Laie nicht beurteilen wie realistisch sich die Züge verhalten ob die Tempobegrenzungen realistisch sind ect. Es fühlt sich nicht billig oder arcadig an.

DLC-Politik
Alle zwei bis drei Monate gibt es Strecken DLC’s. Der Umfang war bisher immer identisch.
  • Drei Loks davon immer eine für Frachtfahrten
  • Drei Trainings für die Loks
  • Fünf Szenarios
  • 100+ Fahrplanfahrten
  • Digitales Handbuch zum Download

Dann gibt es zwischendurch noch Lok-DLC’s. Die Lok kann in der Regel nur auf einer Strecke gefahren werden. Hat man die Strecke nicht gekauft kann man die Lok auch nicht nutzen. Der Umfang ist hier auch immer gleich:
  • Training für die Lok
  • Drei zusätzlich Szenarien für die dazugehörige Strecke
  • Diverse zusätzlich Fahrplanfahrten
Bei Frachtloks sind oft neue Güterwaggons dabei.

Die Strecken sind finde ich super. Sie sind lang genug um glaubhaft zu wirken. Sie sind abwechslungsreich und fahren sich spannend. Ich persönlich möchte nicht 30-40 Minuten stupide ICE fahren. Hier hat man ständig was zu tun. Vor allem die S Bahn-Linien haben es in sich.

Szenarios der Strecken
Je neuer der DLC desto interessanter werden die Szenarios bisher. Im letzten DLC wurde ich mit einer Fahrt bei Sturm und Starkregen konfrontiert. Plötzlich kam die Meldung, dass ein Baum auf die Strecke gefallen ist. Temporeduktion und vorsichtig an der Stelle (Gegengleis war nur betroffen) vorbeifahren. Ich hielt natürlich an und hab Fotos gemacht 😉. Der Wind heulte, der Regen peitschte – klasse Atmosphäre. In einem anderen Szenario mit einem elektrischen Frachtzug tritt ein technischer Defekt am vorderen Strohmabnehmer ein. Also ist ein umschalten der Strohmabnahme und ein neues aufrüsten der Lok notwendig.

Im Tees Valley DLC (genial für Leute, die Frachtzüge lieben!!) musste ich erst die Lok via Nebengleis um die Waggons herumfahren, ankoppeln und dann langsam wie hier im Bild gezeigt mit Kohle befüllen lassen und dann über die Map schleichen. Viele rote Signale waren zu beachten, was die Fahrt spannend machte. Eine Besonderheit dieser Lok war übrigens, dass man eine Beladungsfahrtgeschwindigkeitskontrolle hat. Von 0,5 bis 2,5km/h konnte man das einstellen. Ich bin hier mit 1,6km/h gefahren um die Waggons immer genau auf 100% zu füllen.
3794


Grundsätzlich: je neuer der DLC, desto gefühlt interessanter die Szenarios!

Meister-Herausforderungen
Wer sowas mag.. Glaube seit August gibt es die Meister-Herausforderungen. Man muss sich dazu bei Dovetails anmelden (geht elegant über die Box – man muss das Spiel dazu nicht verlassen).
3792

Hier im Bilde die DLC’s für die es Herausforderungen gibt und ein Beispiel was man machen muss. Klingt machbar. Schafft man das bekommt man Hintergrundbilder für die Menüs. Nicht super spannend aber nett. Soll von Dovetails ausgebaut werden. Kann man also problemlos mitnehmen.

Fazit
Geniales Spiel. Entspannend aber nicht langweilig. Durch die vielen unterschiedlichen Strecken-DLC’s sehr abwechslungsreich. Die unterschiedlichen Loks finde ich absolut genial. Mir haben es die alten und schweren Dieselloks der Engländer und Amerikaner angetan. Die im Spiel verwendeten Loks der DB fahren sich allesamt gut sind mir aber zu modern. Ich mags, wenns zischt, ölt, qualmt.

Kaufempfehlung
Anders als noch vor einigen Tagen rate ich Interessierten jetzt zur billigsten Grundversion des Spiels. Dann gleich den Rhein-Ruhr-Ost DLC kaufen. Dort habt Ihr Personenverkehr, Frachtverkehr und derzeit die bestmögliche Grafik die das Spiel bietet. Wer Frachtzüge im schmuddeligen Industrieengland der 60‘er mag sollte sich mal Tees Valley ansehen. Für Amerikafans den Pennscula San Francisco DLC. Leipzigfans die S2 in Leipzig.

Kommender DLC
Englandfans können sich auf den neuen England DLC um Brighton herum freuen. Wird grafisch vielleicht noch ein bissel zulegen, die Screens (wenn auch vom PC) schauen gut aus.
Link zum Hersteller

Edit:
Nix ist perfekt vorallem Spiele nicht!!
Die Szenarios und Tutorials sind oft "tricky". Mein Tip: Stupide genau das machen was immer in der oberen Meldung steht. Manchmal kommen eine Zeile tiefer noch Tips zum Spiel wie Kamerawechsel. Auf keinen fall machen!! Stupide die obere Zeile abarbeiten. Wenn eine Geschwindigkeit von sagen wir 40km/h vorgegeben wird unbedingt den Gashebel mit einem Schwung auf 25-30% bringen. Ist zwar unrealistisch aber... Oft werden die Steuerungselemente im Tutorial gesperrt. Hat man auf 5% gestellt kann es im schlimmsten Fall sein, das sich der Zug nicht bewegt und man das Tutorial erneut starten muss weil die Steuerung deaktiviert ist bis die geforderte Geschwindigkeit erreicht wurde. Den im älteren Posting von mir beschriebenen Bug mit dem Gashebel habe ich nur in dem DLC und nur bei einer Lok. Also auch die DLC's können zusätzlich Bugs reinbringen. Grafikglitches, Performanceprobleme gibt es immer wieder. Allerdings ist das Spiel nicht unspielbar und ob da mal was gepatcht wird - keine Ahnung. Auf Steam meckern einige. Andere sind begeistert und haben Workaronds ect. . Ich wollts der Vollständigkeit halber erwähnt haben!
 
Zuletzt bearbeitet:
Pepe

Pepe

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
10. Dezember 2007
Beiträge
4.797
Ingame Screen


3795
Einführungsvideo
Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Eines der Szenarios. Man hört die Lok hier schön abreiten.
Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Das gute Stück im RL.

Hier die Fahrt
Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Der Kaltstart des Monsters
Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.


Ich liebe solche Loks
 
Oben