• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

The Game Awards 2019

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
qione

qione

Frührentner
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
1.116
In der Nacht liefen die Awards und ich blieb natürlich wach :D Hier die Gewinner:

Game of the Year = Sekiro: Shadows Die Twice
Best Game Direction = Death Stranding
Best Narrative = Disco Elysium
Best Art Direction = Control
Best Music/Score = Death Stranding
Best Audio Design = Call of Duty MW
Best Performance = Mads Mikkelsen
Games for Impact = Gris
Best Indie Game = Disco Elysium
Best Mobile Game: Call of Duty
Best VR/AR = Beat Saber
Best Action Game = Devil May Cry V
Best Adventure Game = Sekiro Shadows Die Twice
Best Roleplaying Game = Disco Elysium
Best Fighting Game = Smash Bros. Ultimate
Best Familie Game = Luigis Manson 3
Best Strategy Game = Fire Emblem: Three Houses
Best Sports/Racing Game = Crash Team Racing: Nitro-Fueled
Best Multiplayer Game = Apex Legends
Best Ongoing Game = Fortnite
Best Community Support = Destiny 2
Best Debut Indie Game = Disco Elysium
Content Creator of the Year = Shroud

Überaschung war definitiv die Xbox Series X Ankündigung, hatte nicht damit gerechnet. Gibt ja schöne neue tolle Memes dazu :)
Freu mich schon drauf :)
 

Anhänge

janosch

janosch

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
17. November 2015
Beiträge
806
Klarer Gewinner: Disco Elysium 4/4 Awards.
Das am öftesten nominierte Spiel hat relativ unbedeutende Awards bekommen. Sound und Actor auch für keine eigene Leistung.
Sekiro guck ich mir mal an. Nintendo beherrscht quasi alleine den Familiy Bereich. Fire Emblem ist der Publikumsliebling! Richtig nice!
 
Baumzebra

Baumzebra

Hausmeister
Team
Mitglied seit
30. Juli 2012
Beiträge
2.491
Sollte ich nochmal irgendwo lesen das Singleplayer-Spiele tot sind werd ich den Autor mit irgendwas großen und kantigen schlagen. Und im Multiplayerbereich scheint Battle Royal das Ding zu sein an dem man nicht mehr vorbei kommt. Aber allein das Division 2 (neben Borderlands2) bei den besten Multiplayerspielen nominiert war zeigt ja auch wie schlecht des dem Genre Coop-Spiele geht ;)
 
zen

zen

Avatarwettprofi
Team
Mitglied seit
16. Dezember 2013
Beiträge
8.139
Sekiro als Spiel des Jahres kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Für mich ist das nur das Xte Soul's Game. Mittlerweile kann ich die nicht mehr sehen.
Auf Disco Elysium bin ich jetzt auf einmal ganz heiß. Das werde ich mir mal anschauen.
Mads Mikkelsen als bester Performer kann ich nachvollziehen. Fand seine Darbietung in DS unglaublich gut. Aber ok, er ist ja auch ein erfahrener Schauspieler.
Best Score hätte ich ebenfalls an DS vergeben. Der Soundtrack war sehr stimmig.
Im Familienbereich ist Nintendo weiterhin ungeschlagen. Das können sie.
 
G

Gelöschtes Mitglied 5336

Guest
Das Call of Duty den Award für besten Sound bekommen hat verwundert mich erhlich gesagt ziemlich stark für mich hat Modern Warfare die Schlechteste Soundabmischung in der Geschichte dieses Franchises
 
  • Like
Reactions: zen
X30 Neo

X30 Neo

Forzaristi
Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
12.227
So ein Bullshit, diese Awards! Gehen an mir total vorbei. Aber alte Senioren fragt man ja nicht, ob sie eventuell mal wieder ein neues Need for Speed für die Überraschung des Jahres halten!
Also go home, Awards! 😛 Sekiro, dass ich nicht lache!!! :poop:
 
Zäpp

Zäpp

Senior
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
5.996
Die Preisvergabe finde ich auch eher egal. Allein schon Kategorien und Nominierte sind für mich teilweise nicht wirklich nachvollziehbar. Aber gut, wenn da so Experten wie Kotaku oder die Bild mitmachen ist das nicht anders zu erwarten.

Aber für Trailer und Ankündigungen ist die Veranstaltung schon noch nett. Habe da gestern verkatert durch geskippt und schon ein paar nette Sachen gesehen. Am interessantesten fand ich Weird West, aber auch die Trailer zu Hellblade 2 oder der Xbox waren nett. Bei Ghost of Tsushima wollte es bei mir aber leider nicht mehr ganz klicken.
 
Thommysoft

Thommysoft

Moderator
Team
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
15.464
Ich sag's mal so... Wenn die Game Awards plötzlich aufhören würden zu existieren, dann würden wir auf jeden Fall kein sonderlich wertvolles Kulturgut verlieren.

Ich bin da vielleicht etwas zu zynisch, aber das ist eine vollkommen durchkommerzialisierte Veranstaltung, die eigentlich eine Dauerwerbesendung ist, da der Großteil des Interesses nicht durch die Awards selber generiert wird, sondern die Spieleankündigungen. Ohne die würde sich das niemand anschauen.

Und um dem Zynimus noch einen drauf zu setzen: Ich habe mittlerweile sogar eher das Gefühl, dass die ganze Veranstaltung nur existiert, damit sich Geoff Keighley mit der Anwesenheit der Prominenz schmücken und seinen Stand innerhalb der Spieleindustrie zu erhalten kann, um das Jahr über solche Gigs wie seine E3-Shows auf Youtube oder die Gamescom-Eröffnung zu bekommen.

Wenn es wirklich um die Awards ginge, wäre die ganze Veranstaltung komplett anders aufgezogen und es würden nicht diverse Awards in der Pre-Show einfach runtergerattert werden.

Davon abgesehen halte Game Of The Year-Liste, die einfach nur Listen sind und ohne Erklärungen daher kommen, warum genau die Spiele ausgezeichnet wurden, für relativ wertlos. Insbesondere dann, wenn man zu der Jury und ihren Vorlieben vorhe keinerlei Verbindung durch Texte, Videos oder Podcasts ausgebaut hat.
Meine bevorzugte Game Of The Year-Form ist immer noch die von Giant Bomb, wo in stundenlangen Podcasts über alle Kandidaten gesprochen wird und relativ klar ist, wie der Entscheidungsprozess aussieht. Da ist es dann auch relativ egal, wie die Liste ausfällt und wie stark man diese nachvollziehen kann oder nicht, da letztlich der Weg zum Ziel viel interessanter ist als das Ziel selbst.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen

Ähnliche Themen

Oben