• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Streaming Anbieter und deren Zukunft

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
StephanKo

StephanKo

Rentenbezieher
Sponsor
Mitglied seit
09. Juli 2018
Beiträge
2.339
Ich setze hier mal einen Beitrag von Golem.de zur Diskussion ein :)

Amazon, Netflix und Sky: Das goldene Streaming-Zeitalter ist wohl bald vorbei

Nun bin ich nicht unbedingt der Typ Schwarzmaler, ganz unrecht hat der Artikel in manchen Bereichen aber wohl nicht. Was eigene Serien angeht mache ich mir da weniger Gedanken, da werden Netflix, Amazon und Co. schon auf Eigenproduktionen setzen, gerade Netflix macht das ja auch schon ein wenig im Bereich Filme.

Dennoch zeichnet sich da ein ähnliches Bild ab wie momentan auch im PC-Sektor. Es gibt da nicht nur Steam, viele Entwickler haben ihre eigenen Stores mit zumindest teilexlusiven Spielen und Angeboten.

Nun muss Konkurrenz ja per se nicht schlecht sein. Allerdings hat man es aktuell ja im Videostreamingbereich recht unkompliziert; die großen Filme gibt es eigentlich bei jedem Anbieter zumindest käuflich zu erwerben, für eine geringe monatliche Gebühr bieten Netflix und Co. auch schon eine ganze Menge Filme die in der Gebühr beinhaltet sind.

Gerade Disney scheint aus diesem Geschäftsmodell mit ihrem eigenen Streamingdienst aber wohl gerne abzuweichen, deren Filme sollen in der Zukunftg nur noch auf eben diesem - wahrscheinlich kostenpflichtigen - Dienst laufen. Nun ist Disney nicht wirklich eine kleine Nummer, da denen inzwischen auch einige größere Studios gehören. Hier wird sich der Nutzer, sofern er denn weiterhin auf fast alle großen Produktionen zugreifen will, wohl auf weitere Einzelanbieter einstellen müssen.

Wie seht ihr die Entwicklung?
 
FaiRVolkmar

FaiRVolkmar

Rentenbezieher
Mitglied seit
11. Januar 2015
Beiträge
2.106
Kritisch

weil ich nicht zig Abos laufen haben will .....und schon gar keine die man nur schwer und umständlich kündigen kann
 
G

Gelöschtes Mitglied 5336

Guest
Nun ist Disney nicht wirklich eine kleine Nummer, da denen inzwischen auch einige größere Studios gehören
Der ist nett :D Disney gehört inzwischen über 27 % der Kompletten Film Industrie das ist einfach Wahnsinn der nächste Gigant neben denen ist Warner Bros denen insg. 15,3 % der Film Industrie gehören.

Man steuert für mein Empfinden immer mehr in Richtung Monopol was ich schrecklich finde allerdings kann man da leider kaum etwas gegen tun denn auch wenn man verzichtet machen es nie genug um diesen Kurs zu ändern.
 
Threatcon

Threatcon

Frührentner
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
1.653
Habe den Artikel überflogen, sehr schlecht gemacht. Sehr wenig Inhalt und die Überschrift hat mit diesem dünnen Inhalt auch null zu tun. Ich mag diese Art von Artikel nicht, reißerisch Klicks produzieren, kaum Substanz und ohne eine wirkliche Botschaft, geschweige denn ein Fazit.
Zusammengefasst steht da also; Es könnten mehr Anbieter auf den Markt drängen und jeder will die besten Serien/Filme für sich haben, sodass viele Abos nötig sind.

Meine Meinung: Völlig ok, nennt man Konkurrenz. Ich habe z. B. Sky vor einem Jahr gekündigt weil Preis/Leistung für mich nicht in Ordnung waren, daher jetzt bei Netflix und amazon prime habe ich ohnehin wg. deren anderer Dienste.

Wenn man übrigens auch immer über die öffentlichen Sender schimpft (mache ich auch), so haben diese mittlerweile recht gut sortiere Mediatheken, zumindest man man Reportagen mag.
 
GismoX

GismoX

Foren-Gremlin
Sponsor
Mitglied seit
25. Juli 2014
Beiträge
1.726
Kritisch

weil ich nicht zig Abos laufen haben will .....und schon gar keine die man nur schwer und umständlich kündigen kann
Da kenn ich nur einen von. Maxdome diesen Verein nunja. Gehört eigendlich nur abgemahnt und gut. Vorreiter ist hier wieder Netflix. Button zum Abbo beenden oder aussetzen, das ist Usability. Das wird dann ein großer Bereich sein, auf den sich die Anbieter stürzen werden. Apple TV könnte auch ein gutes Produkt werden. Es kommt nicht nur auf die Streaminganbieter an, sondern auch auf die Portalanbieter. Da kanns auch mal 2 Euro mehr kosten im Monat, wenn ich nur 1 Startportal für meine Serien und Filme habe.
 
zen

zen

Avatarwettprofi
Team
Mitglied seit
16. Dezember 2013
Beiträge
7.682
Disney hat schon ordentlich was zu bieten. Die ganze Familie wird unterhalten. Wenn die Preisgestaltung bei uns auch so moderat ausfällt, überleg ich mir das mit dem Abo.
 
Misc

Misc

Frührentner
Mitglied seit
22. Februar 2016
Beiträge
1.707
Oh man... jetzt macht bald jeder seinen eigenen Streamdienst auf!
Fehlt nur noch ARD & ZDF. Mit Tatort, Traumschiff und Pilcher räumen SIe das Feld von hinten auf :LOL:!
 
wb79

wb79

Teilzeit-Rebell
Mitglied seit
17. September 2014
Beiträge
3.859
Wenn man übrigens auch immer über die öffentlichen Sender schimpft (mache ich auch), so haben diese mittlerweile recht gut sortiere Mediatheken, zumindest man man Reportagen mag.
Leider eben nur da. Babylon Berlin zum Beispiel findest du schon länger nicht mehr in der Mediathek. :(
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben