• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Stone´s Gedichte-Ecke...

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Stone the Don

Stone the Don

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
05. April 2008
Beiträge
712
aufgrund der hohen Nachfrage wird dieser Thread von mir eröffnet. Meine Gedichte sind schlecht - ihr habt es so gewollt....

egal was ihr hier lesen werdet, kein Cheat, keine Altersbegrenzung!!! Also Vorsicht!....
 
Stone the Don

Stone the Don

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
05. April 2008
Beiträge
712
Ein Phase (von Steiner Günter)



Eine Phase, die niemals vorbeigehen sollte.


Dachte ich und würd mich täuschen!


7 Jahre hat sie angedauert und keiner hielts für möglich.


Doch jetzt ist sie vorbei.



Ich leugnete es jeden Tag, ein Monat nun schon vorüber.


Der Schmerz geht nicht, wird immer größer!


Die Versuche sich abzulenken, sie waren umsonst.


Also ist sie doch nicht vorüber, die Phase?



Eine Ohnmacht überkam mich, kein Tag war mehr wie er vorher war.


Da bin ich nun: allein, verlassen, die Seele leer das Herz erstarrt.


Ist es wirklich wahr? Jetzt nimmt die Realität Gestalt an.


Sie hat mich verlassen.



Der Trott zuletzt, der war nicht mehr schön.


Keiner gab sich mehr richtig Mühe.


Also kam es wie es kommen musste.


Eine Dummheit die ich begann,


bedeutete für unsere Beziehung den Untergang.


Es war eigentlich nur ne Kleinigkeit, doch du sagtest nur mehr:


„Es tut mir leid.“



Ich versuchte zu lächeln,


mich nicht zu ergeben.


Deprimiert und ernüchtert,


wie noch nie in meinem Leben.



Meine Körper stirbt vielleicht langsam, meine Seele ist bereits tot.


Der geistige Exitus begann, als du aus meinen Leben verschwandst.


Du gabst mir Halt und Zärtlichkeit,


ich dachte das du mich verstehst.



Ich weiß nicht wie es dir jetzt ergeht?


Vielleicht ist wirklich alles zu spät.


Meine Gedanken kreisen jede Sekunde um dich.


Denkst ja auch mal an mich!?


So hoffe ich!
 
Stone the Don

Stone the Don

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
05. April 2008
Beiträge
712
mein Meisterwerk:


Tränen ringen mir über die Wangen.
Tränen der Angst, Trauer und Einsamkeit.
Sie sind weich und feucht und scheinen harmlos.
Doch tief in mir löst sich etwas.
Es schmerzt und ist unantastbar.
Ich versuche es zu ignorieren.
Beiseite zu legen.
Es geht nicht mehr.
Meine Kraft ist am Ende und ich werde langsam zerstört werden.
Tränen bedecken meine Augen.
Augen, die nichts mehr sehen können.
Blind vor Sorgen und Ängsten.
Tränen werden von meinen Händen weggewischt.
Hände, die zittern und nicht wissen, was sie tun.
Die Tränen fließen.
Ein Fluß voller Trauer, Angst und Gedanken.
Trauer, die nicht zu überwinden scheint...
Angst, die meinen Körper erzittern lässt.
Und Gedanken, die mich zum Schweigen zwingen.
Ich will einen Ausweg finden.
Suche.
Denke.
Versuch mich festzuhalten.
Doch der Halt wird immer leiser.
Irgendwann reißt er auf.
Ohne Ausweg.
Nein.
Ich will allein sein.
Tränen nie mehr nach außen zeigen.
Tief in mein Inneres weinen.
Schweigen.
Endlos.
Bis zum Ende.
Man kann mich halten.
Doch niemand schafft es.
Ich allein habe keine Kraft mehr.
Keinen Mut.
Keine Hoffnung.
Ich will nur noch allein sein.
Nicht für mich!
Für dich ganz allein!
Gedanken.
Sie verwirren mich.
Bringen mich weiter.
Doch halten mich immer wieder zurück.
Zurück vor Gefahr und Fehlern.
Fehler.
Hab ich zu viele gemacht.
Den größten werde ich mir nie verzeihn.
Nie mehr.
Gefahren sah ich immer wieder auf mich zukommen.
Doch irgendwie bewältigte ich sie.
Jetzt nicht mehr.
Ich bin allein.
Will allein sein.
Oder doch nicht?
Eigentlich nicht.
Doch ich darf niemanden verletzen.
Ich selbst bin eine Gefahr für alle.
Alle, die ich lieb gewonnen hab.
Alle, die mein Herz eroberten.
Ich beschütze euch.
Schützen mit meinem eigenem Leben.
Ein Leben, das gelebt wurde.
Dessen Ende ich nicht mehr beeinflussen kann.
....

 
Stone the Don

Stone the Don

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
05. April 2008
Beiträge
712
So das war es mal von mir. Ich bin gerne offen für Kritik und Anregungen für meine Gedichte.

Lg
Stolne
 
F

FaiR Volkmar

Guest
Ein ernstes Thema dass jeder so sicher schon durchgemacht hat - ich bin auch schon verlassen worden oder habe jemanden verlassen.

Nichts ist für die Ewigkeit gemacht, schon gar nicht Beziehungen. Wenn der Alltagstrott Einzug hält und man sich "auseinanderlebt" - sich nicht mehr genug für den anderen interessiert dann zeigt das halt dass der "Lebensabschnitt" zu Ende ist.

Krampfhaftes festhalten an verschlissenen Beziehungen bringt nichts, die gleichen Fehler würde nach einer gewissen Zeit wieder auftreten, so eine Trennung ist in einer gewissen Form auch eine persönliche Weiterentwicklung.

Wichtig ist dass man sich nicht im Leben nur auf eine einzelne Person konzentriert und seine sonstigen Freundschaften pflegt, die bleiben einem meistens wesentlich länger als irgend eine Beziehung, oder das was man dafür gehalten hat.
 
X30 Knurriline

X30 Knurriline

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
31. Januar 2009
Beiträge
4.495
Günter, du hast nur noch nicht die Richtige gefunden.

Die Trennung gibt dir jetzt die Möglichkeit, jemanden zu finden, mit dem du glücklich zusammen alt werden kannst.
Eine echte Partnerschaft verschleisst auch nicht durch Gewöhnung und den Alltag.

Denn glaube mir, es gibt die Partnerschaft für die Ewigkeit!!!
 
G

Gelöschtes Mitglied 975

Guest
Hi Günter,
wußte gar nicht das in dir ein kleiner Pohet steckt,du legst deine Gefühle und deine Empfindsamkeit in diese Gedichte,die übrings sehr berührend sind,offen .
Hast du sie mal dieser Person gezeigt die das in dir Ausgelöst hat ??

Vielleicht geht es ihr genau so,hab den Mut und zeige oder besser sage es ihr,sie wartet vielleicht darauf das du den ersten Schritt machst.
Erst dann kannst du beurteilen ob es für immer zu Ende ist, ein Versuch ist es Wert !!
Wenn mein Mann mir so ein Gedicht schenken würde,es wäre mir mehr Wert als alles Geld und Gut !!
Nicht falsch verstehen,doch Männer neigen dazu ihre Gefühlen nicht immer zum Ausdruck zu bringen,Frauen hören das aber gerne das man sie liebt,sie braucht das sie die einzige auf der Welt ist .

Alles Liebe, Günter

Maria
 
Stone the Don

Stone the Don

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
05. April 2008
Beiträge
712
Guten Morgen!!!

Danke mal für die Kritiken. Hatte am Donnerstag einfach mal wieder ein Down. Manchmal gehts ein paar Tage - doch dann hab ich einfach mal wieder einen schlechten Tag. Solche Gedichte helfen mir einfach die erlebten Sachen besser zu verarbeiten.

Die Beziehung selbst ist eigentlich nicht mehr zu retten. Auch wenn es vielleicht irgendwie wieder möglich wäre - -nach einer gewissen Zeit würden die selben Probleme wieder kommen. Da wurden einfach zu viele Dinge schon gesagt und getan.

@Volkmar

an deinen Aussgen merkt man das du schon wirklich viel Lebenserfahrung mitbringst. Weise Worte die da von die gegeben hast.

LG
 
X

X30 Odog

Guest
ES GIBT 4 DINGE, DIE WIR NICHT MEHR ZURÜCKHOLEN KÖNNEN...

Den Stein... nachdem er geworfen wurde...
Das Wort... ..nachdem es ausgesprochen wurde!
Die Gelegenheit... ...die nicht ergriffen wurde!
Die Zeit... ...weil sie vorbeigeht!

..Genieße Deine Zeit, denn Du lebst JETZT und HEUTE
und morgen wirst Du es nicht mehr nachholen können!!
 
Zuletzt bearbeitet:
X30 Johnny Cage

X30 Johnny Cage

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
11. Oktober 2007
Beiträge
571
Leider nicht lesbar...

Mist...ich kann das alles nicht lesen...:confused:

Die Farbauswahl bei der Schrift ist ungünstig gewählt...:(

Kannst Du die Farbe nicht ändern...es schmerzt meinen alten Augen...:eek:
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen

Ähnliche Themen

Oben