• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Space Engineers (Konsole)

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Linsenheld

Linsenheld

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
26. Dezember 2017
Beiträge
612
Ich bin eher durch Zufall im Microsoft Store drüber gestolpert...
Release ist wohl Mitte April (Vorbesteller für 19,99 bzw 24,99).

Es handelt sich wohl, wie schon beim Titel zu erahnen, um ein "Weltraum-Crafting" Spiel. Was mich nach einigen Videos bei YouTube sehr gereizt hat, dass man wohl seine eigenen Schiffe bauen kann. Dabei hat SE einen ähnlich realistischen Ansatz wie z.B. Kerbal.

Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Es ist wohl schon einige Jahre (2013?!) auf dem PC erhältlich und dort eigentlich auch ständig in (Weiter)Entwicklung. Daher auch meine konkrete Frage:
Gibt's hier im Forum PCler, die SE schon mal angezockt haben und damit Erfahrung haben? Wie sieht es mit der Spieltiefe und den "Baumöglichkeiten" aus?

Auch scheint auf der Konsole zum Start schon der Multiplayer direkt dabei zu sein (4 Spieler). Auch dieser Punkt reizt mich tatsächlich auch sehr...

Ich werde mich wohl in nächster Zeit mal ein bisschen belesen und noch ein paar Videos schauen. Aber für diesen Preis werde ich es wohl mitnehmen. Es sei denn, erfahrene Spieler sagen, es sei totaler Murks... 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
Linsenheld

Linsenheld

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
26. Dezember 2017
Beiträge
612
Für Vorbesteller beginnt morgen ab 17.00 Uhr die geschlossene Beta.

Ich werd dabei sein... 👍

Korrektur zum obigen Post: Die "Ultimate Version" kostet 29,99€!

Du hast keine Berechtigung um diesen Link zu sehen. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.
 
Linsenheld

Linsenheld

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
26. Dezember 2017
Beiträge
612
Wer sich vielleicht noch kurzfristig entscheiden mag an der Beta teilzunehmen, hier ein FAQ vom Entwickler:

Du hast keine Berechtigung um diesen Link zu sehen. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.

Ich werd aber heute Abend auch mal meinen persönlichen Ersteindruck schildern.

Was ich aber bislang so von SE gesehen habe, hat mich schon verdammt angefixt. Sehr geile Physikengine (Man muss in den Raumstation & -schiffen wohl für Schwerkraft sorgen), inzwischen ist es wohl auch möglich komplexe Herstellungslinie für Rohstoffe zu erstellen und es gibt es frei zerstörbare Umgebung.

Alles in allem wohl vom Setting ähnlich wie z.B. Astroneer, Kerbal, No Mans Sky und eben Minecraft. Allerdings eben mit einem sehr realistischen Ansatz.

Ich bin gespannt und halte Euch auf dem Laufenden... 👍
 
Linsenheld

Linsenheld

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
26. Dezember 2017
Beiträge
612
Puhhh... Mir brummt der Schädel... 😅
Deswegen versuche ich mich auch so kurz wie möglich zu halten...

Zu allererst: Mir gefällt "Space Engineers"!

Es ist halt eins der vielen "Klötzchen-auf-Klötzchen" Sandboxspielen. Mit allen bekannten Stärken & Schwächen. Wer Minecraft, Ark, Conan, Astroneer und Konsorten kennt, der wird sich hier gleich heimisch fühlen. Das Setting macht es halt anders...

In SE ist man (einsamer) Weltraumtechniker, der sich seine Basis (später auch ganze Raumschiffe) zusammenbastelt. Wahlweise eben im Survival- oder Kreativmodus. Dabei gehts, wie immer, um Ressourcen sammeln, eben diese Ressourcen zu veredeln und daraus dann Komponenten zum Bauen zu erstellen. Das übliche Spiel...

Bis dahin macht SE meiner Meinung auch nichts anders, als andere Spiele aus diesem Genre.

Aber was mich von Anfang an gereizt hat, ist eben das Setting im Welttall (man kann allerdings wahlweise auch auf Planeten -Erde, Mond, Mars- starten) und die geniale Umsetzung. Es gibt eine enorm gute Physikengine die Gravitation sehr akkurat berechnet. D.h. zum Beispiel, wenn ich den Booster vom Raumanzug im Weltall zu stark drücke... Bye, bye... Lost in Space! 😁 Zudem hat SE einen eher realistischen Ansatz, es gibt keine komischen Aliens oder bunte Schiffe wie z.B. in No Mans Sky. Auch "überfrachtet" SE den Spieler nicht mitdem "endlosen"Universum oder zig Planeten. Macht es, für mich, sehr angenehm. Die größte Stärke ist für mich aber die Physikengine. Sehr genial umgesetzt und macht eine Menge Spaß darauf zu achten. Schiffe verhalten sich eben so realistisch was Beschleunigung und Masse angeht. Und ja, man kann Blöcke durch Kollisionen zerstören! 😅

Und dann natürlich, wie in allen Sandboxspielen, die schier unbegrenzte Möglichkeit selbst Dinge zu bauen (Das gute alte "Lego Symptom"). Ich hab die Anfangsmission gespielt... Mir sind die Augen aus dem Kopp gefallen, was alles machbar ist!

Das macht SE allerdings eben auch nicht grad einfach zum Einstieg. Zwar gibt es eine Einführung (Tutorial), aber wie bei vielen anderen Sandboxspielen ist es häufig "Trial & Error". Zumal (zumindest die Beta) das Spiel komplett auf Englisch ist. Das ist immer so ein Ding bei Sandboxspielen... Grad wo es auf diverse Produktionsketten ankommt, ist es schwierig alles akkurat nachvollziehen zu können. Die Version auf dem PC scheint wohl schon eingedeutscht zu sein, mal sehen ob das auf der Konsole auch noch kommt.

Technisch spielt es sicherlich nicht in der Oberliga mit, man merkt das Alter (Immerhin schon 2013 auf Steam erschienen) deutlich an. Grafisch ist es zweckmäßig, die Beta hat bei mir grad eben sogar einen Absturz produziert. Bei der Steuerung und dem UI merkt man deutlich, dass das Spiel vom PC kommt. Es lässt sich mit Pad steuerten, die Steuerung ist aber sehr überfrachtet und teilweise unübersichtlich & nicht nachvollziehbar. Textgrösse könnte besser und lesbarer sein. Da muss für die Konsole auf jeden Fall noch nachgebessert werden.

Was ich in den Foren der Entwickler gelesen habe, es gibt wohl auf der XBOX deutlich Unterschiede, je nachdem auf welcher Box man spielt. Die X hat die etwas höher aufgelösten Texturen, mehr "Slots" zum bauen und soll wohl auch etwas perfomanter laufen. Die "FAT" muss da wohl ein bisschen zurückstecken.

Was mich allerdings überrascht hat, auf der X kann ich mit bis zu 8 Spielern eine Session aufmachen. Und da smuss je ich tatsächlich viel Potenzial drin... Mit anderen Spielern gemeinsam etwas aufbauen und gegen diverse NPC Fraktionen verteidigen. Das sollte auch auf lange Zeit Spaß bringen...

Leider gibt es auf der Konsole auch wieder einige Einschränkungen... So sind (wieder mal) keine dezidierten Server erhältlich, auf den Umfang eines Steam Workshop mit Mods muss verzichtet werden (allerdings gibt es die Möglichkeit s.g. Blaupausen von anderen Usern ins eigene Spuel zu bringen und somit z.B. Schiffe von anderen Usern zu bauen) und es gibt wohl eine begrenzte Slotanzahl zum Bauen (An die ich aber noch nicht heran gereicht bin!).

Alles in allem kann man sagen, SE ist ein solides Sandboxspiel mit einem genialen Setting und einer krassen Physikengine. Nicht umsonst stehen die Bewertungen bei Steam auf 96% positiv!

Es ist halt wieder ein Zeitfresser und man muss sich, um das volle Potenzial zu erschließen, mächtig einarbeiten. Ich werde es mal versuchen, zumal ich schon die große Version vorbestellt habe und einfach mal Bock auf eine neues "Lego-Bastel-Spiel" habe...

Wer Bock auf Weltall hat, gerne mit Klötzchen baut und vielleicht auch Spaß am gemeinsamen Bauen hat... Der macht mit 20 Euro für die normale & 30 Euro für die Version mir zahlreichen DLCs nicht viel falsch... 👍🏻
 
X

X30 The Schenckman

Frührentner
Mitglied seit
08. November 2008
Beiträge
1.818
@Linsenheld Danke für den ausführlichen Test.
Da noch Englisch, werde ich doch noch warten bis zum Release. Gamerscores gibt es dann ja auch erst.
 
Pepe

Pepe

Senior
Mitglied seit
10. Dezember 2007
Beiträge
5.727
Habe das Spiel ebenfalls auf meiner Wunschliste. Es darf noch ein bissel reifen. Schaut aber schon sehr gut aus.

Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Spielt jemand die PC Version?
 
StephanKo

StephanKo

Rentenbezieher
Sponsor
Mitglied seit
09. Juli 2018
Beiträge
2.405
Puhhh... Mir brummt der Schädel... 😅
Deswegen versuche ich mich auch so kurz wie möglich zu halten...

Zu allererst: Mir gefällt "Space Engineers"!

Es ist halt eins der vielen "Klötzchen-auf-Klötzchen" Sandboxspielen. Mit allen bekannten Stärken & Schwächen. Wer Minecraft, Ark, Conan, Astroneer und Konsorten kennt, der wird sich hier gleich heimisch fühlen. Das Setting macht es halt anders...

In SE ist man (einsamer) Weltraumtechniker, der sich seine Basis (später auch ganze Raumschiffe) zusammenbastelt. Wahlweise eben im Survival- oder Kreativmodus. Dabei gehts, wie immer, um Ressourcen sammeln, eben diese Ressourcen zu veredeln und daraus dann Komponenten zum Bauen zu erstellen. Das übliche Spiel...

Bis dahin macht SE meiner Meinung auch nichts anders, als andere Spiele aus diesem Genre.

Aber was mich von Anfang an gereizt hat, ist eben das Setting im Welttall (man kann allerdings wahlweise auch auf Planeten -Erde, Mond, Mars- starten) und die geniale Umsetzung. Es gibt eine enorm gute Physikengine die Gravitation sehr akkurat berechnet. D.h. zum Beispiel, wenn ich den Booster vom Raumanzug im Weltall zu stark drücke... Bye, bye... Lost in Space! 😁 Zudem hat SE einen eher realistischen Ansatz, es gibt keine komischen Aliens oder bunte Schiffe wie z.B. in No Mans Sky. Auch "überfrachtet" SE den Spieler nicht mitdem "endlosen"Universum oder zig Planeten. Macht es, für mich, sehr angenehm. Die größte Stärke ist für mich aber die Physikengine. Sehr genial umgesetzt und macht eine Menge Spaß darauf zu achten. Schiffe verhalten sich eben so realistisch was Beschleunigung und Masse angeht. Und ja, man kann Blöcke durch Kollisionen zerstören! 😅

Und dann natürlich, wie in allen Sandboxspielen, die schier unbegrenzte Möglichkeit selbst Dinge zu bauen (Das gute alte "Lego Symptom"). Ich hab die Anfangsmission gespielt... Mir sind die Augen aus dem Kopp gefallen, was alles machbar ist!

Das macht SE allerdings eben auch nicht grad einfach zum Einstieg. Zwar gibt es eine Einführung (Tutorial), aber wie bei vielen anderen Sandboxspielen ist es häufig "Trial & Error". Zumal (zumindest die Beta) das Spiel komplett auf Englisch ist. Das ist immer so ein Ding bei Sandboxspielen... Grad wo es auf diverse Produktionsketten ankommt, ist es schwierig alles akkurat nachvollziehen zu können. Die Version auf dem PC scheint wohl schon eingedeutscht zu sein, mal sehen ob das auf der Konsole auch noch kommt.

Technisch spielt es sicherlich nicht in der Oberliga mit, man merkt das Alter (Immerhin schon 2013 auf Steam erschienen) deutlich an. Grafisch ist es zweckmäßig, die Beta hat bei mir grad eben sogar einen Absturz produziert. Bei der Steuerung und dem UI merkt man deutlich, dass das Spiel vom PC kommt. Es lässt sich mit Pad steuerten, die Steuerung ist aber sehr überfrachtet und teilweise unübersichtlich & nicht nachvollziehbar. Textgrösse könnte besser und lesbarer sein. Da muss für die Konsole auf jeden Fall noch nachgebessert werden.

Was ich in den Foren der Entwickler gelesen habe, es gibt wohl auf der XBOX deutlich Unterschiede, je nachdem auf welcher Box man spielt. Die X hat die etwas höher aufgelösten Texturen, mehr "Slots" zum bauen und soll wohl auch etwas perfomanter laufen. Die "FAT" muss da wohl ein bisschen zurückstecken.

Was mich allerdings überrascht hat, auf der X kann ich mit bis zu 8 Spielern eine Session aufmachen. Und da smuss je ich tatsächlich viel Potenzial drin... Mit anderen Spielern gemeinsam etwas aufbauen und gegen diverse NPC Fraktionen verteidigen. Das sollte auch auf lange Zeit Spaß bringen...

Leider gibt es auf der Konsole auch wieder einige Einschränkungen... So sind (wieder mal) keine dezidierten Server erhältlich, auf den Umfang eines Steam Workshop mit Mods muss verzichtet werden (allerdings gibt es die Möglichkeit s.g. Blaupausen von anderen Usern ins eigene Spuel zu bringen und somit z.B. Schiffe von anderen Usern zu bauen) und es gibt wohl eine begrenzte Slotanzahl zum Bauen (An die ich aber noch nicht heran gereicht bin!).

Alles in allem kann man sagen, SE ist ein solides Sandboxspiel mit einem genialen Setting und einer krassen Physikengine. Nicht umsonst stehen die Bewertungen bei Steam auf 96% positiv!

Es ist halt wieder ein Zeitfresser und man muss sich, um das volle Potenzial zu erschließen, mächtig einarbeiten. Ich werde es mal versuchen, zumal ich schon die große Version vorbestellt habe und einfach mal Bock auf eine neues "Lego-Bastel-Spiel" habe...

Wer Bock auf Weltall hat, gerne mit Klötzchen baut und vielleicht auch Spaß am gemeinsamen Bauen hat... Der macht mit 20 Euro für die normale & 30 Euro für die Version mir zahlreichen DLCs nicht viel falsch... 👍🏻

Danke für deine ausführlichen Eindrücke :) Ich werde noch warten und hoffen das es zum Release auch auf Deutsch sein wird, aber das beschriebene sagt mir schon ziemlich zu.
 
Linsenheld

Linsenheld

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
26. Dezember 2017
Beiträge
612
Whoouuaaa... Ich hab (durch viel Lesen & probieren) endlich raus bekommen, wie man Blöcke/Gegenstände in Gruppen zusammenfassen kann. Jetzt kann ich mit den Terminals noch viel lustigerer Sachen programmieren (Gut, mir ging es hauptsächlich um das Licht)...

Krass... Man kann bei SE wohl ziemlich viel "Scripten"... Da ist auf jeden Fall ordentlich Potenzial drin. Nun ja, so weit bin ich aber noch lange nicht. Ich baue erst mal und probiere die groben Standardfunktionen aus um dahinter zu kommen, was wofür gut ist... 😅

Die "Moonbase Alpha" steht auf jeden Fall & wurde auch schon ein bisschen dekoriert... 😉

3d535bc6-a582-409b-a8c8-2a6b54abecc9-01.jpeg

Wer Bock hat, mir beim Bauen etwas zuzuschauen... Ich bin bei Mixer live...

Du hast keine Berechtigung um diesen Link zu sehen. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben