• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Six days in Fallujah!?Aktueller Krieg als Game?Verwerflich od. OK?

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
MoskitoVier

MoskitoVier

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
07. Januar 2009
Beiträge
621
Du hast keine Berechtigung um diesen Link zu sehen. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.

Was haltet Ihr davon aktuelle Konflikte zu versoften und einen popcorn-Event daraus zu machen? Seht Euch dazu einen Link an zu einem, wie ich finde guten Artikel, an und beurteilt es selbst....
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FaiR Volkmar

Guest
Ich sehe dass nicht so eng, so ein Spiel ist für mich ein Spiel von Taktik - pass ich nicht auf fällt meine Figur um - nicht mehr und nicht weniger.

Das gute alte Cowboy und Indianer Spiel in elektronischer Form bei denen Pixelfiguren über den Schirm laufen.

Ich bin deswegen auch ein Freund der zensierten Versionen, ich brauche kein umher spritzendes Blut oder wegfliegende Körperteile beim Spiel. Mir geht es um Taktik beim spielen und das Erlebnis nicht so oft in die Fallen des Gegners zu tappen.

Die Hunde sind ja in Cod 5 auch kritisiert worden, ich fand das am Anfang auch nicht so gut. Wenn man aber gespielt hat sieht man die zwei Seiten der Hunde im Spiel - die bösen schwarzen beissen mich - die normalen Schäferhunde helfen mir im Spiel zu überleben und meinen Punktestand zu erhöhen.

Jedes Spiel hat positive und negative Aspekte, dass gilt auch für andere Spiele im richtigen Leben. Fussball ist da ein gutes Beispiel, hier wird der Gegenspieler oft durch Fouls richtig verletzt - die Spieler beschimpfen sich oder spucken sich sogar in der Öffentlichkeit an, beim PC Spiel tue ich niemanden körperlich weh.

Jeder muss im Leben sehen womit er klarkommt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 251

Guest
...ich kann mich nur einem meiner Vorredner anschließen. Ich spiele grundsätzlich keine Spiele die auf realen Kriegsereignissen basieren. Ich werde mich doch nicht an Schauplätzen oder Ereignissen erfreuen oder gar meine Leistung messen mit denen so viel Traurigkeit und Schlimmes verbunden wird.
Daran wird sich auch nie etwas ändern.
 
F

FaiR Volkmar

Guest
...die Darstellung des Christus am Kreuz finde ich auch nicht unbedenklich. So einen Anblick mutet man sogar ohne mit der Wimper zu zucken Kleinkindern zu.

Filme mit der "Kreuzigung" lässt man ebenfalls Kinder schauen, darüber regt sich niemand auf. Jetzt gerade zu Ostern war es ja mal wieder soweit im TV, da schreit niemand nach Zensur.

Man kann alles schön - oder auch schlimm reden, klar oder?
 
G

Gelöschtes Mitglied 251

Guest
Man kann alles schön - oder auch schlimm reden, klar oder?
Nein das kann man nicht, Oma die nun mal ein großer Bestandteil meines täglichen Lebens ist , ist eine Vertriebene .
Die Erzählungen von Ihr über den Krieg und was dazugehörte die kann man sich nicht schönreden das ist einfach nur abstoßend. Punkt !!

...und vermische nicht "Glauben" mit geschichtlichen Tatsachen der letzten 100 Jahre. Das ist nicht gut.
 
X30 rwlf

X30 rwlf

Frührentner
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
1.186
...so einfach ist das nicht - denn entweder haben die kirchlichen Institutionen dazu geschwiegen oder sind auch manchmal der Grund für Auseinandersetzungen oder Kriege...
Vorsicht! Ich ahne fürchterliches für diesen Thread - das Thema "Politik" (Stichwort: Vollbeschäftigung) war schon krass genug. Wenn du jetzt noch Religion und Glaube reinziehst...

Bleiben wir lieber beim Thema: Ich stimme dem ShadowOfB5 grundsätzlich zu, dass Krieg eine heikle Angelegenheit ist, wenn sie medial umgesetzt wird - egal ob Film oder Spiel. Für meinen Teil würde ich die Unterscheidung machen, dass ein Ereignis das so lange zurückliegt wie der 2. Weltkrieg durchaus aufgearbeitet werden kann (und in vielen Fällen auch sollte!), aber was noch so frisch ist - beziehungsweise sogar noch aktuell, wie in diesem Fall der Irak-Konflikt - sollte in Ruhe gelassen werden. Das scheint mir ein arger Publicity-Stunt zu sein, um schnell Kasse zu machen!
 
Khaaoos

Khaaoos

Rentenbezieher
Mitglied seit
11. April 2008
Beiträge
2.562
Wer CoD als Unterhaltung ansieht, sollte hier keinen moralischen bekommen...

finde ich.

überhaupt find ich es sehr seltsam, dass dieses thema so eine beachtung bekommt..
bei gow2 sabbert das volk, weil man mit leute mit kettensägen zerfleischen kann.... und hier hebt man die augenbraue??

da stimmt doch was ned...
 
F

FaiR Volkmar

Guest
aber was noch so frisch ist - beziehungsweise sogar noch aktuell, wie in diesem Fall der Irak-Konflikt - sollte in Ruhe gelassen werden. Das scheint mir ein arger Publicity-Stunt zu sein, um schnell Kasse zu machen!


Bei fast allen Produkten, also auch Spielen ist "Kasse machen" der einzige Grund es auf den Markt zu bringen.

Es gibt viele Produkte an denen sich die "Geschmacksfrage" entzündet. Der eine findet Vibratoren geschmacklos - der andere Computerspiele.

:D
 
X30 rwlf

X30 rwlf

Frührentner
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
1.186
Bei fast allen Produkten, also auch Spielen ist "Kasse machen" der einzige Grund es auf den Markt zu bringen.
Es gibt viele Produkte an denen sich die "Geschmacksfrage" entzündet. Der eine findet Vibratoren geschmacklos - der andere Computerspiele.
:D
ganz so zynisch, dass ich alles als Geschäftemacherei ansehe, bin ich noch nicht...

Und der Vergleich "Computerspiel - Vibrator" hinkt. Ein Vibrator, so nützlich er auch sein mag, kann nun einmal Ereignisse, Geschichten und Schicksale nicht verarbeiten wie das Medien können. Mir geht es eben darum, dass Filme wie Computerspiele diese Möglichkeit besitzen.
Und natürlich gibt es Bücher und Filme, die aus welchen Gründen auch immer, des Geldes oder fragwürdiger Ideologien wegen, den Krieg verharmlosen (wie ein Landser-Heft). Aber eben auch solche, die mit dem Thema angemessen umgehen und sinnvoll zu einer Diskussion beitragen (man denke an "Apocalypse Now!" oder "Full Metal Jacket").

Genau deswegen würde ich mir wünschen, dass man Computerspielen die gleiche Behandlung zuteil werden lässt, die sich Filme bereits verdient haben - also zu unterscheiden zwischen Schund den es überall gibt, und eben guten Exemplaren!
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben