• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Router plus Access Point

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
failchen

failchen

Frührentner
Mitglied seit
03. Januar 2011
Beiträge
1.620
Vielleicht findet sich ja jemand, der sich hier damit auskennt. Denn inzwischen bin ich persönlich an meine Grenzen gestoßen und nur noch auf der Suche nach Hilfe :(

Meine Situation: hinter dem Kabelmodem hängt ein Router, der alles per LAN in die einzelnen Zimmer weiterleitet. Im Wohnzimmer steht der AP, auf den sowohl per LAN als auch per WLAN zugegriffen wird.

Konkrete Situation vor ein paar Minuten: MacBook hängt mit Netzwerkkabel am AP, plötzlich ist das Internet weg. Durch Neustart von Rechner und AP gehts wieder. Das passiert täglich mindestens ein oder zwei Mal.

Am Router (192.168.0.1) habe ich DHCP angeschaltet und als verfügbare weitere Adressen 192.168.0.100 bis 200 angegeben. Am AP ist DHCP natürlich deaktiviert. An den einzelnen Endgeräten habe ich DHCP mit manuellen IP-Adressen und den MAC-Adressen eingestellt von 192.168.0.100 (AP) bis 192.168.0.105. Als Router und DNS-Server ist jeweils 192.168.0.1 bei jedem Endgerät eingestellt.

Hat vielleicht jemand eine Idee und kann mir weiterhelfen? :confused:
 
Der Wolly

Der Wolly

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
08. April 2008
Beiträge
752
Vielleicht findet sich ja jemand, der sich hier damit auskennt. Denn inzwischen bin ich persönlich an meine Grenzen gestoßen und nur noch auf der Suche nach Hilfe :(

Meine Situation: hinter dem Kabelmodem hängt ein Router, der alles per LAN in die einzelnen Zimmer weiterleitet. Im Wohnzimmer steht der AP, auf den sowohl per LAN als auch per WLAN zugegriffen wird.

Konkrete Situation vor ein paar Minuten: MacBook hängt mit Netzwerkkabel am AP, plötzlich ist das Internet weg. Durch Neustart von Rechner und AP gehts wieder. Das passiert täglich mindestens ein oder zwei Mal.

Am Router (192.168.0.1) habe ich DHCP angeschaltet und als verfügbare weitere Adressen 192.168.0.100 bis 200 angegeben. Am AP ist DHCP natürlich deaktiviert. An den einzelnen Endgeräten habe ich DHCP mit manuellen IP-Adressen und den MAC-Adressen eingestellt von 192.168.0.100 (AP) bis 192.168.0.105. Als Router und DNS-Server ist jeweils 192.168.0.1 bei jedem Endgerät eingestellt.

Hat vielleicht jemand eine Idee und kann mir weiterhelfen? :confused:
wie Du selbst schreibst sind die Adressen 192.168.0.1 bis 0.5 nicht verfügbar da bereits manuell vergeben ... ;) Niemals IP Adressen aus dem DHCP Scope manuell verwenden.
 
failchen

failchen

Frührentner
Mitglied seit
03. Januar 2011
Beiträge
1.620
Wenn ich die Adressen aber anders verteile als in dieser "Serverreichweite" beim Router angegeben, brauche ich dann überhaupt noch DHCP? Wenn ich eh alles manuell mache...

Deine Antwort hat mich jetzt noch weiter verwirrt, sorry :(
 
failchen

failchen

Frührentner
Mitglied seit
03. Januar 2011
Beiträge
1.620
Ok, habe die vom Router über DHCP vergebenen Adressen auf 150 bis 200 geändert. Wenn das wirklich die Lösung sein sollte, dann haue ich erstmal meinen Kopf gegen die Wand, denn das wäre zu offensichtlich :rolleyes:
 
X30 knup

X30 knup

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
06. Januar 2009
Beiträge
933
Ich hatte eine ähnliche Konfiguration wie du.

Vergib einfache feste IP aus dem Adress-Raum vor der 100, also in deinem Fall:

192.168.0.1 = Router
192.168.0.94 - 99 = feste IP
192.168.0.100 = AP
192.168.0.101 - 200 = DHCP Range

Was mich nur wundert: Lief dein Szenario vorher stabil? Wann genau ist der Fehler aufgetreten?

Gruß
 
failchen

failchen

Frührentner
Mitglied seit
03. Januar 2011
Beiträge
1.620
Es lief so lange stabil, bis es nicht mehr lief. Mal zwei Stunden, mal vier Stunden, mal acht Stunden...nur irgendwann hats immer aufgehört.

Seit den Änderungen jetzt läufts ohne Probleme. Aber es ist ja auch noch nicht wirklich viel Zeit rumgegangen...

Vielmehr fällt mir wieder eine andere Besonderheit auf. Ist es nicht machbar, direkt und ohne irgendetwas auszuschalten, von LAN auf WLAN zu wechseln? Damit meine ich: MacBook läuft verkabelt, ich ziehs Kabel raus, mach den AirPort an und will WLAN nutzen. Nur klappt das nicht. Andersrum auch nicht. Nach einem Neustart gehts allerdings. Gibts dafür eine vernünftige und einfache Lösung? ;)

Wobei, nach den Erfahrungen jetzt schreit es doch eigentlich danach, Ethernet (LAN) und AirPort (WLAN) unterschiedliche IP-Adressen zuzuweisen...
 
X30 knup

X30 knup

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
06. Januar 2009
Beiträge
933
Ich nehme an, dass zwei Netzwerkadapter laufen, einer für LAN und einer für WLAN, deswegen kannst du nicht einfach WLAN ausmachen und LAN einstöpseln. Ist aber nur eine Annahme.
 
Tabs68

Tabs68

Frührentner
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
1.116
Vielmehr fällt mir wieder eine andere Besonderheit auf. Ist es nicht machbar, direkt und ohne irgendetwas auszuschalten, von LAN auf WLAN zu wechseln? Damit meine ich: MacBook läuft verkabelt, ich ziehs Kabel raus, mach den AirPort an und will WLAN nutzen. Nur klappt das nicht. Andersrum auch nicht. Nach einem Neustart gehts allerdings. Gibts dafür eine vernünftige und einfache Lösung? ;)
Ich habe das selbe Szenario: MacBook mit Kabel und WLan.
Ziehe ich das Kabel raus, geht es fast nahtlos mit WLan weiter.
Du musst selbstverständlich jedem Adapter seine eigene Adresse zuteilen.
Bei mir ist das z.B. die 192.168.0.20 für LAN und die 21 fürs WLan.

Wenn ich die Adressen aber anders verteile als in dieser "Serverreichweite" beim Router angegeben, brauche ich dann überhaupt noch DHCP? Wenn ich eh alles manuell mache...
Jein.... DHCP ist halt sehr bequem, weil man sich um nichts kümmern muss.
Ausserdem ist es ja so, das ein DHCP-Server eine gewisse Lease-Zeit hat.
In der Regel ist das eine Woche. Das heißt, ein Netzwerkgerät bekommt (evtl.) erst eine ANDERE IP-Adresse wenn es länger als 7 Tage nicht angemeldet war. Ich habe auch DHCP laufen und alle Geräte hier (und das sind einige :D ) haben schon seit ewigkeiten immer die selbe Adresse.
Und kommt mal ein neues Gerät dazu (Notebook vom Nachbarn etc.) braucht man nur das WLan-Kennwort eingeben und alles andere geht von selber.
 
Tabs68

Tabs68

Frührentner
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
1.116
Konkrete Situation vor ein paar Minuten: MacBook hängt mit Netzwerkkabel am AP, plötzlich ist das Internet weg. Durch Neustart von Rechner und AP gehts wieder. Das passiert täglich mindestens ein oder zwei Mal.
Ist das Internet dann auf allen Geräte weg oder nur am MacBook.
In welcher Reihenfolge stehen Deine Netzwerkgeräte? Lan ganz oben??
Kannst Du in den Systemeinstellungen unter Netzwerk sehen.
Ganz links ist eine Liste mit allen Netzwerkgeräten.
 
failchen

failchen

Frührentner
Mitglied seit
03. Januar 2011
Beiträge
1.620
Das Internet war dann auf allen Geräten weg, die am AP hängen. Aber seit der Umstellung (Endgeräte mit .100 bis .105 und DHCP-Range am Router auf .150 bis .200) hatte ich heute keinerlei Probleme mehr. Aber diese knapp acht Stunden sind nicht wirklich aussagekräftig, trotzdem fühlt es sich besser an ;)

In der Auflistung steht Ethernet immer überm AirPort. Ethernet hat seine eigene feste IP-Adresse und AirPort bekommt eine über DHCP. Warum? Weil mein Router unbedingt die MAC-Adresse plus die IP-Adresse will, und dieselbe wird natürlich nicht zwei Mal akzeptiert... :rolleyes:

Im Moment funktioniert es. Aber das ist ja nicht neu. Deshalb warte ich jetzt einfach darauf, dass es mal wieder nicht funktioniert... grandiose Taktik ;)

DHCP-Lease steht übrigens auf forever.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben