• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

PES-Kultur

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Sgt Schnauzbart

Sgt Schnauzbart

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
07. September 2013
Beiträge
664
Liebe PES-Freunde, mal Hand aufs Herz: Wer würde sich von PES 2022 als F2P-Titel nicht abschrecken lassen? Würde mich wirklich mal interessieren. Folgende Prämisse: F2P sieht dann so aus, dass die bisher freie MyClub-Version die einzig erhältliche Ausgabe von PES 2022 sein wird. Für angestaubte Gamer wie mich steht dann bspw. ein Meisterliga-DLC für x EUR bereit. Eine Retail-Version gibt es in diesem angenommenen Szenario nicht mehr.

Also, was würdet ihr dazu sagen? Wäre das der Anfang vom Ende oder ein vielversprechender Neuanfang mit Aussicht auf eine größere Spielerbasis für gelegentliche Online-Spiele und mehr Original-Lizenzen?
 
Alexkannsingen

Alexkannsingen

Mario was my first love
Sponsor
Mitglied seit
09. November 2008
Beiträge
1.753
Schwer zu sagen. Ich bin da zwiegespalten.
Für Smartphones und Tablets gibt es ja schon seit Jahren Free to play Versionen von PES.
Ich meine aber ohne Gamepadsteuerung.
Abschrecken lassen würde ich mich nicht.
Ein Editor wie früher mit u. a. der Möglichkeit eigene Stadien zu erstellen wäre mir beim nächsten PES wichtig.
Da gibt es aber anscheinend rechtliche Hürden.
 
Semi Silesian

Semi Silesian

Oller Schafskopp
Sponsor
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
3.189
My Club spiele ich nur sehr selten-dafür gebe ich bestimmt kein Geld aus.
Am liebsten spiele ich mit den Nationalmannschaften oder spiele schon mal Derbys wie Liverpool-Everton,Boca Juniors gegen River Plate oder Feyenoord gegen Ajax.
Ein guter Editor mit mindestens den Funktionen wie zuletzt sollte schon dabei sein.

Falls nein,wird weiterhin die 21er-Ausgabe gespielt.
 
Sgt Schnauzbart

Sgt Schnauzbart

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
07. September 2013
Beiträge
664
Also Editoren und rechtliche Hürden, das kann nicht stimmen. Schau mal, Minecraft ist ein riesiger Editor. Dort gibts Leute, die das Wembley Stadion nachbauen - zumindest bis gestern - oder Fotos von Promis. So gesehen, müsste auch mein örtlicher Schreibwarenhändler rechtliche Bedenken haben, mir einen Bleistift zu verkaufen. Ich könnte, Talent fälschlicherweise vorausgesetzt, die Mona Lisa nachzeichnen und verkaufen. Ich halte diese rechtlichen Dinge in diesem Zusammenhang für vorgeschoben. Die wahren Gründe könnten reine Faulheit sein, nicht gewünschte Ablenkung von umsatzträchtigen Bereichen eines Spiels oder der aufwändige Umgang mit unanständigen oder gar verbotenen Kreationen/Symbolen. Aber lösbar scheint das alles zu sein. Viele Sportspiele bieten ansprechende Editoren. Aktuell bspw. The Show 21. Konami ist da m.E. auf der negativen Seite ganz weit vorne. Es muss etwa um 2014 gewesen sein, oder sogar noch viel früher, dass der Logo-Editor rausgeflogen ist. Ich muss das mal genauer checken. Für mich war das ein ordentlicher Rückschritt. Und leider sehe ich keine Anzeichen dafür, dass Konami diesbezüglich noch einmal nachgedenkt. Sie scheinen das Heil in diesem Lizenzthema zu suchen. Sehr zweifelhaft, ob das der richtige Ansatz ist. Irgendwann kommt es im Fußball vielleicht so wie in den USA mit Baseball. Man merkt, dass man an Bedeutung im Wettbewerb der Sportarten verliert und muss sich professioneller verkaufen. Die MLB hat sich deshalb mit ihren Originallizenzen weiter geöffnet. Für mich als PES-Fan hat die Bundesliga schon in diesem Sportspiel angefangen, an Bedeutung zu verlieren. Kann mich erinnern, dass ich früher noch einige andere deutsche Vereine editiert habe. Irgendwann war es mir das nicht mehr wert. Und heute würde ich gar nicht erst darüber nachdenken beim heutigen Zustand der Liga.

Was MyClub angeht, so würde ich diesen Modus gar nicht so sehr mit "Geld ausgeben" in Verbindung bringen. In den letzten Jahren fand ich den Modus ganz ok, um in die leichten Änderungen der Steuerung oder Bewegungen peu à peu reinzukommen. Das Aufbauen eines Teams geht auch ganz ohne zusätzliche Ausgaben ganz gut. Und die Legenden sind ein nettes Zückerli. Als jemand, der eigentlich keine Online-Spiele bestreitet, erreiche ich aber irgendwann eine Grenze und frage mich "und jetzt?". Meine Motivation war am Ende nur, so viele Legenden wie möglich in die Meisterliga rüber zu schaufeln. Vielleicht könnten wir hier im Forum eine Seniorenrunde einrichten, in der Online-Spiele richtig Spaß machen. Dann geht da noch was. Aber anderenfalls landet man doch recht bald - zumindest mit meinem PES-Bedarf - bei der Frage nach den Offline-Modi. Was diese neben dem Unterhaltungsmoment ausmacht ist, dass sie bleiben, auch über Jahre und Jahrzehnte. Ohne diese Modi hätten wir keine PES-Kultur. So gesehen, bin ich zwar offen für eine neue PES-Erfahrung. Aber wenn es nur noch um Abläufe wie in diesen flüchtigen Mobile Games geht, wäre ich draußen.
 
Semi Silesian

Semi Silesian

Oller Schafskopp
Sponsor
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
3.189
Bei der PS4-Version kann man sowohl Trikots als auch Vereins-Logos hochladen und auch noch mit anderen Spielern tauschen.
Das geht eigenartigerweise bei der XBOX One nicht - muß man nicht verstehen.

Gerade durch echte und im Spiel noch fehlende Trikots und Logos wird das Spiel noch realistischer als es ohnehin schon ist.

Bei MyClub stört mich die Tatsache,daß ich nicht die Spieler zu meinem Verein transferieren kann,ich ich haben möchte.
Ich habe gar keine Lust,mit einer Weltauswahl zu spielen-das übt auf mich Null Reiz aus.

Das im Original-Spiel die Bundesliga fehlt,hat mich nie daran gehindert,dieses Spiel zu kaufen.

Es sind genügend andere Vereinsmannschaften vertreten-und warum nicht mal eine Partie mit kolumbianischen oder thailändischen Mannschaften spielen ?
Jedenfalls mir macht es Spaß,mal mit diesen Mannschaften aufzulaufen.

Der Editor beim Konkurrenten FIFA ist mehr oder weniger unbrauchbar.
Was soll ich mit so einem Teil,mit dem ich noch nicht einmal die Namen der Phantasie-Spieler ändern kann ?
 
Sgt Schnauzbart

Sgt Schnauzbart

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
07. September 2013
Beiträge
664
Bei der PS4-Version kann man sowohl Trikots als auch Vereins-Logos hochladen und auch noch mit anderen Spielern tauschen.
Das geht eigenartigerweise bei der XBOX One nicht - muß man nicht verstehen.
Am Anfang habe ich es auch gar nicht verstanden. Aber die Trennung von Spielstand und Dateisystem hat bei Microsoft offenbar System und scheint ein Sicherheits-Feature zu sein. Nun habe ich gelesen, dass die PS5 diesen Weg auch geht. Bleibt die interessante Frage: Wird es mit diesen Datei-Upload-Optionen auf der PS5 auch vorbei sein? Ist im Moment wohl zu früh, um das zu prüfen. Die aktuellste PS in meinem Haushalt ist die PS2. Insofern muss ich da passen.
 
Sgt Schnauzbart

Sgt Schnauzbart

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
07. September 2013
Beiträge
664
Was die Team-Auswahl angeht, bin ich voll bei Euch. Aktuell habe ich mit Atletico Madrid in der Meisterliga alles erreicht. Nach der Saison werde ich wohl mal Richtung Asien wechseln.
 
Xbox_Boii

Xbox_Boii

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
11. September 2019
Beiträge
159
Liebe PES-Freunde, mal Hand aufs Herz: Wer würde sich von PES 2022 als F2P-Titel nicht abschrecken lassen? Würde mich wirklich mal interessieren. Folgende Prämisse: F2P sieht dann so aus, dass die bisher freie MyClub-Version die einzig erhältliche Ausgabe von PES 2022 sein wird. Für angestaubte Gamer wie mich steht dann bspw. ein Meisterliga-DLC für x EUR bereit. Eine Retail-Version gibt es in diesem angenommenen Szenario nicht mehr.

Also, was würdet ihr dazu sagen? Wäre das der Anfang vom Ende oder ein vielversprechender Neuanfang mit Aussicht auf eine größere Spielerbasis für gelegentliche Online-Spiele und mehr Original-Lizenzen?
Mir persönlich wäre bessere Grafik, polierte Animationen und ein erneuerter Meister-Liga-Modus am Wichtigsten.
Die Entwicklung geht allerdings in Richtung MyClub/Geldmache...

Sollte MyClub, in einem F2P-Szenario, der einzig nennenswerte Modus sein, werde ich direkt Fifa spielen - die haben das einfach perfektioniert.
Auch wenn es mir um das Gameplay wehtun wird.
 
Semi Silesian

Semi Silesian

Oller Schafskopp
Sponsor
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
3.189
Für MyClub - und auch für FUT - werde ich kein Geld ausgeben.
Wenn Du Dir da keine Weltklasse-Mannschaft mit Icon-Spielern InForm-Spielern oder ähnliches zusammenkaufst,hast Du keine Chance.
Das entspreicht ohnehin nicht meiner Spielphilosophie und übt auf mich auch keinen Reiz aus.

Ich habe offline eine Handvoll Begegnungen ausgetragen und mir dabei ein paar Münzen verdient-das wars dann auch schon.

Da spiele ich lieber Freundschaftsspiele mit Nationalmannschaften oder mit Mannschaften aus den Ligen.

Beim kommenden PES 22 warte ich erst einmal ab,was dort enthalten sein wird.

@Sgt Schnauzbart :
Hast Du mal probiert,PES 6 z.B. im Windows 7 - Kompabilitäts-Modus laufen zu lassen :unsure:
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben