• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Nokia drückt Überwachungsrechte für E-Mails durch

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
G

gonzo

Guest
Mal wieder ein Paradebeispiel für Machtmißbrauch. Werde auf jeden Fall kein Nokia mehr kaufen. Erst die Schließung des Werks bei uns und jetzt das!!!

Nokia drückt Überwachungsrechte für E-Mails durch


Der Handyhersteller Nokia hat von Finnlands Regierung Überwachungsrechte für alle E-Mails eigener Mitarbeiter verlangt und andernfalls mit dem Abzug des Unternehmens gedroht. Das berichtete die größte finnische Zeitung Helsingin Sanomat am heutigen Sonntag unter Berufung auf politische Kreise. Die Regierung von Ministerpräsident Matti Vanhanen habe mit Blick auf den möglicherweise drohenden Verlust von 16.000 finnischen Nokia-Arbeitsplätzen sowie Steuereinnahmen die gewünschte Gesetzesinitiative eingeleitet. Nokia wollte den Bericht zunächst nicht kommentieren.

Der größte Handyhersteller der Welt hatte den Vorstoß für massiv erweiterte Kontrollrechte laut Zeitung 2005 gestartet. Auslöser war ein vermuteter Verrat von Konstruktionsgeheimnissen per Mail an den chinesischen Konkurrenten Huawei. Das Unternehmen habe damals den Verdacht nicht auf legale Weise durch Kontrolle des Mailverkehrs überprüfen können und deshalb "massive Lobbyarbeit" für umfassende neue Kontrollrechte des Arbeitgebers eingeleitet.
Einer der von der Helsingin Sanomat anonym befragten Beteiligten am Entwurf des neuen Gesetzes sagte, Nokia habe "sehr heftigen Druck" ausgeübt: "Die Botschaft war sehr klar. Wenn das Gesetz nicht durchgeht, wird Nokia Finnland verlassen." Der Konzern ist das mit Abstand größte Unternehmen des nordeuropäischen Landes.
Verfassungs- und Datenschutzexperten haben den in einigen Wochen zur Abstimmung stehenden und allgemein "Lex Nokia" genannten Gesetzentwurf als verfassungswidrig kritisiert. Er würde Arbeitgebern sowie auch Schulen, Bibliotheken oder Vermietern nach der als sicher geltenden Annahme das Recht geben, den Mailverkehr in jeweils eigenen Netzen zu überwachen. Während die jeweiligen Inhalte wie bisher nicht eingesehen werden dürfen, können Absender, Adressat, Themen, Sendezeiten sowie Anhänge überprüft werden. (dpa) / (uma/c't)
 
F

FaiR Volkmar

Guest
Das ist ja richtiger Wirtschafts Terror. Ich habe vor kurzem ein neues Handy kaufen müssen da das alte defekt ist.

Nokia kan für mich nicht mehr in Frage - erstens gehen sie genau so schnell kaputt wie andere - zweitens ist die Firma für mich eine produzierende Heuschrecke (bisher kannte man nur investierende)

Ich habe mir über ebay ein China Handy gekauft - Preis / Leistung super.
 
bic zip

bic zip

Senior
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
5.610
- zweitens ist die Firma für mich eine produzierende Heuschrecke (bisher kannte man nur investierende)
Genau! so wie BenQ ne?:D

So ein Handy,von kleinen Chinesischen Kinderhänden zusammengeflickt,hat schon seinen eigenen Charme...

von Motorola kauft man ja aus patriotismus auch keine Handys mehr,haben ja auch ein Werk in Deutschland geschlossen...:eek:

also bleibt nur noch Sony Ericsson übrig!:p
 
D

Das Boese O

Rentenbezieher
Mitglied seit
26. Juni 2007
Beiträge
2.904
ich sag da mal nichts zu, nur soviel: ich habe mir insgesamt 3 handys in den letzten 10 jahren gekauft und alle funktionieren noch.

karte rein und gut. (deutsches produkt)

den handymarkt hat der konsument mit seinem beknacktem kaufverhalten plattgemacht, da braucht keiner mehr hinterher zu jaulen.
 
X

X30 Steppenwolf

Guest
Mal wieder ein Paradebeispiel für Machtmißbrauch. Werde auf jeden Fall kein Nokia mehr kaufen. Erst die Schließung des Werks bei uns und jetzt das!!!
Problematisch an der Sache finde ich den Punkt das die finnische Regierung sich von der Drohung einschüchtern lässt und die Gesetzenänderung überhaupt durchführen will!!

Das ist quasi wie einen Schuh in der Türe haben.

Nur eine Frage der Zeit bis andere Firmen in anderen Ländern mit ähnlichen "Argumenten" ihre Forderungen stellen.

Auch ist es interessant wie wenig Vertrauen Firmen und Regierungen in ihre Angestellten und Bürger haben.

Und wegen dem von Dir nicht gekauftem Handy ändert Nokia seine Politik auch nicht. Die Masse bekommt von DER Sache sowieso nix mit oder fühlt sich nicht betroffen - seit Bochum hat Nokia in D glaub ich auch nicht unbedingt weniger Handys verkauft - oder?

Gruß
Thomas
... in meiner Jugend habe ich viele SF Filme angesehen, es ist erschreckend wie viel davon mittlerweile Zutrifft oder wie diese Visionen teilweise übertroffen werden...
 
G

gonzo

Guest
Problematisch an der Sache finde ich den Punkt das die finnische Regierung sich von der Drohung einschüchtern lässt und die Gesetzenänderung überhaupt durchführen will!!

Und wegen dem von Dir nicht gekauftem Handy ändert Nokia seine Politik auch nicht.
Richtig. Das ist ja das Lieblingsargument von Firmen. Und wie so oft knickt die Regierung ein - ist ja bei uns nicht anders.

Sicher, ein Käufer mehr oder weniger spielt keine Rolle. Aber in Massen kann das schon zum Problem werden.

Passiert aber leider nicht, da der großen breiten Masse eh alles egal ist. So wie nach dem Lidl Überwachungsskandal weiterhin alle dort einkaufen - hauptsache billig :rolleyes:
 
F

FaiR Volkmar

Guest
Passiert aber leider nicht, da der großen breiten Masse eh alles egal ist. So wie nach dem Lidl Überwachungsskandal weiterhin alle dort einkaufen - hauptsache billig :rolleyes:

Hauptsache billig - Richtig - denn mir fehlt als Kleinselbstständiger das Geld teuer einzukaufen.

Ich kann mir keinen Urlaub leisten, denn dann habe ich absolut keine Einnahmen. Null Euro...jeder Hartz IV Bezieher ist besser dran als ich.

Wenn ich krank werde habe ich auch absolut keine Einnahmen. Eine totale Absicherung kann ich mir wegen der horrenden KV Beiträge (ich muss AG und AN Anteil zahlen) nicht leisten.

Ja mein Chinesisches Handy wurde vielleicht mit Kinderarbeit hergestellt, aber da weiss ich es wenigstens. Es gibt genug Firmen - auch Deutsche die das verschleiern.

Bisher hatte ich 3 Nokia Handys, die haben in der Regel technisch keine 3 Jahre überlebt. Dann waren sie reparaturbedürftig.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben