• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Modular Synthesizer (Eurorack) Mein neues Hobby

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
BlutgruppeM

BlutgruppeM

Rentenbezieher
Mitglied seit
12. August 2018
Beiträge
2.392
Ich dachte an eine schöne Bassline ala Roland TB-303, dann könnte ich mir das den ganzen Abend anhören...... Dazu noch einen Cocktail :giggle:
 
Panaqolus

Panaqolus

Kaffeefahrtpendler
Sponsor
Mitglied seit
27. August 2014
Beiträge
4.082
Also der Loop zum Schluss war Klasse.🤣
Mir gefällt es auch gut was du da zusammen schraubst.
Allerdings fehlt mir auch eine Bassline wie beim Technodub.
Technodub höre ich sehr gerne. Ist schön ruhig und hat viele Flächen drin. Musikalisch geht das in deine Richtung. Nur halt mit Bass🤣 wum wum wum wum wabber wabber wum wum... so in etwa💪
 
X30_Tarkin

X30_Tarkin

Altenpfleger
Mitglied seit
19. Juli 2018
Beiträge
377
Meine Bestellung in Moskau habe ich schon fast als Verlust abgeschrieben. Aber am Freitag ist das Teil dann nach elend langer Zeit doch noch angekommen.

Im Paket war ein Analoges Röhren Verzerrer Modul für mein Eurorack. Und heiliger Jesus....das Teil ist der Hammer.

Ich habe heute mal einen ersten Test aufgenommen. Ab ca. 2:10 setzt langsam der Verzerrer ein.

Das Gesangssample ist aus dem Film "The Vengeance of She" von 1968. Eigentlich ist das ja ein Mann singt. Aber ein bisschen rumgeschraubt und schon klingt es wie eine lieblich Frauenstimme. Dann noch durch einen Bandpass Filter gejagt damit die Stimme schön ausgeünnt wird und ein bisschen nach Kofferradio klingt. Danach gehts ab ins Stereo Delay damit.

Das ganze erinnert mich irgendwie an ein apokalyptisches Szenario.

Diese verzerrten Sounds mögen nicht jedermanns Sache sein, aber ich liebe es einfach. Das Modul wird sicher ein fester Bestandteil meines Sounds werden und gehört jetzt schon zu meinen liebsten Modulen.

Und tut mir leid. Auch diesmal wieder keine Beats und keine TB303 :D

Kopfhörer sind Pflicht 🕺

Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
 
X30_Tarkin

X30_Tarkin

Altenpfleger
Mitglied seit
19. Juli 2018
Beiträge
377
Ich habe gestern meine kleine Jam Session aufgenommen. Ich verwende hier zum ersten mal den neuen 4ms Ensemble Oscillator und Tides (ein Modulator).

Mein bisher komplexester Patch. Ab ca 3:20 habe ich dann einen Sweetspot gefunden und der Track hat dann einige sehr schöne Momente.

Es gibt zwar immer noch keine Beats und TB 303 aber diesmal gibt es sogar so etwas wie eine Melodie :D

Am Anfang des Tracks hört ihr den rohen Sound des Oszillator. Das ist die einzige Soundquelle die ich benutzt habe.

Der Oszillator spielt eine 7 Step Melodie vom Bloom Sequenzer. Der Sequenzer verändert die Sequenz manchmal und kehrt dann und wann wieder zur ursprünglich programmierten Sequenz zurück.

Zeitweise wird bei einem Delay Modul ein Modus aktiviert der die letzten Sekunden in einem Loop spielt, beim anderen Delay Modul wird der Output zufällig rückwärts gespielt.

Manchmal spiele ich ein paar Noten selber auf den Tochplates un Abwechslung in die Delay Line zu bringen. Ich liebe Delays, und wenn das Delay rückwärts oder in kurzen Loops läuft dann zaubert mit das immer ein Grinsen ins Gesicht.

Ich bin einfach verblüfft wie viel man aus einem simplen Sound rausholen kann.

Die Jam Session gestern hat mir gezeigt dass ich mich unbedingt mit Modulation befassen muss. Subtile Modulation bringt einfach Bewegung und Leben in die Sounds.

Wie immer sind Kopfhörer Pflicht.

Have Fun 🕺

Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
 
Zuletzt bearbeitet:
X30_Tarkin

X30_Tarkin

Altenpfleger
Mitglied seit
19. Juli 2018
Beiträge
377
Ich habe heute wieder was neues aufgenommen und muss sagen dass mich Eurorack immer wieder
überrascht. Einach das Beste seit ewigen Ewigkeiten :)

Loops bearbeiten bis man nicht mehr erkennt woher sie kommen und was da eigentlich abgeht :)

Dieser Track hier sind eigentlich nur 2 Loops die von 2 Granular Samplern mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten, Tonhöhen und Längen abgespielt werden. Beide laufen durch unterschiedliche Effekte. Der 2. Loop wird durch den Panharmonium Resynthesizer geführt. Dieser versucht das Einkommende Signal mit wahlweise bis zu 32 Oszillatoren nachzustellen.
Das Ergebnis hier hat nichts mit dem Original Sound zu tun (das Panharmonium kommt ab 3:50 langsam rein) und klingt
manchmal nach verzerrter Gitarre und dann wieder nach einem 70 Jahre Synth der mal wieder ein Reparatur brauchen
könnte. Schön instabil :)

Wie Immer Kopfhörer auf und sich überraschen lassen.

Und wie Immer tendiere ich zu ewig langen Tracks. Aber ich verliere mich total in diesen Klangwelten.und wenn
ich etwas aufnehme dann vergesse ich vollkommen die Zeit. Ab ca. 3:50 bricht dann so langsam eine ganze Wand
an Sound auf einen nieder und verschwindet dann zum Schluss langsam ins Nichts.

Wie alle meine Aufnahmen ist alles in einem Durchgang direkt auf SD Karte aufgenommen. Und JA, da muss so rauschen und
knistern, das ist Absicht. :)

Der Loop ist aus einem Track der Dark Ambient Band Heid.

Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben