• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Mini-PC für's Home Office gesucht

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Heidelborrow

Heidelborrow

Nordisch by nature
Sponsor
Mitglied seit
02. April 2021
Beiträge
802
Hallo Senior*inn*en :)
Kann jemand einen preisgünstigen Windows Mini-PC für's Home Office empfehlen?
Anwendungen: Remote Desktop zum PC in der Firma, Chatten (auch mit Video), Surfen.
Ideal wäre lüfterlos. WLAN und BT setze ich mal als gegeben voraus.
Beste Grüße, Heidelborrow
 
P

Pohly91

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
30. August 2021
Beiträge
144
Mahlzeit @Heidelborrow
der Beelink GT-King Pro sollte das alles locker abdecken und kostet ungefähr 150€

edit: Sry hatte übersehen, dass du Windows suchst. Der Beelink GT-King Pro läuft mit Android, unterstützt allerdings Remote Desktop, alternativ auch VPN
edit2: Der Beelink T34-M läuft mit Win10, kostet ca. 200€
 
Heidelborrow

Heidelborrow

Nordisch by nature
Sponsor
Mitglied seit
02. April 2021
Beiträge
802
Danke für den Tip(p). Da meine Frau auch mal an die Kiste muß ist Windows gesetzt.
Außerdem habe ich keine Lust zu pruckeln, falls unter Android irgendwas doch nicht so geht wie erwartet.
Bei den CPUs kenne ich mich derzeit so gar nicht aus. Reicht denn so ein Celeron N hin?
 
P

Pohly91

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
30. August 2021
Beiträge
144
Kann man ja gar nicht so Pauschal sagen. Der N3450 ist halt ein Notebook Prozessor.
Ganz tau frisch ist er natürlich nicht, aber 200€ sind auch nicht sonderlich viel Geld.

Für die von dir genannten Anforderungen RDP, Video-Call und Surfen reicht es aber easy

Nach oben gibt es natürlich keine Grenzen. Den Beelink GTR Mini bekommst du mit AMD Ryzen 7 3750H und 16GB RAM, kostet dann aber auch 700€
 
darshonaut

darshonaut

Frührentner
Sponsor
Mitglied seit
14. Februar 2021
Beiträge
1.101
Ich mache Homeoffice mit einem alten Dualcore i5 Notebook von 2010, das geht prima.
Bei uns läuft das Homeoffice über Citrix, d.h. das Ding muss egentlich nur Videostreaming können, mehr macht das ja nicht.
Es schickt die Maus und Tastatur an den Server und bekommt einen Videostream zurück.

Thin Client, such da evtl. mal nach.

Im Büro haben wir nur noch solche Dinger und die Kollegen ohne eigenen PC haben den dann auch zu Hause.

Amazon.de : thin client
 
A

antropic99

Altenpfleger
Mitglied seit
03. Oktober 2012
Beiträge
436
Hatte bis vor kurzem die Chuwi CoreBox Pro im Einsatz und war sehr zufrieden. Hab das Teil nur meinem Bruder verkauft, weil ich mir einen PC mit dedizierter Grafikkarte zugelegt habe. Das Modell, was ich hatte, scheint aber im Moment bei Amazon ausverkauft zu sein. Alternativ gibt es dieses Modell von Chuwi:
Chuwi CoreBox. Das Teil ist zwar nicht lüfterlos, aber sehr leise.

Ich würde dir empfehlen, nicht ganz auf Leistung zu verzichten, außer der Preis steht an vorderster Prio. So ein Celeron geht schnell mal in die Knie, wenn man gleichzeitig mehrere Anwendungen auf hat, zB. Video Call und Surfen und Excel.
 
Heidelborrow

Heidelborrow

Nordisch by nature
Sponsor
Mitglied seit
02. April 2021
Beiträge
802
Ich mache Homeoffice mit einem alten Dualcore i5 Notebook von 2010, das geht prima.
Bei uns läuft das Homeoffice über Citrix, d.h. das Ding muss egentlich nur Videostreaming können, mehr macht das ja nicht.
Es schickt die Maus und Tastatur an den Server und bekommt einen Videostream zurück.

Thin Client, such da evtl. mal nach.

Im Büro haben wir nur noch solche Dinger und die Kollegen ohne eigenen PC haben den dann auch zu Hause.

Amazon.de : thin client
Ich habe derzeit auch einen etwas älteren Laptop am Start. Der nimmt aber nur unnütz Platz auf dem Schreibtisch weg,
da ich weder Bildschirm noch Tastatur von ihm benutze. Habe einen externen Monitor und BT Maus/Tastatur dran.
Deshalb die Idee mit dem Mini-PC, den ich hinten an den Monitor hängen wollte.
Und da er nicht nur für's Home Office benutzt wird, sondern auch mal privat, muß etwas mehr als nur RDP gehen.
 
Heidelborrow

Heidelborrow

Nordisch by nature
Sponsor
Mitglied seit
02. April 2021
Beiträge
802
Hatte bis vor kurzem die Chuwi CoreBox Pro im Einsatz und war sehr zufrieden. Hab das Teil nur meinem Bruder verkauft, weil ich mir einen PC mit dedizierter Grafikkarte zugelegt habe. Das Modell, was ich hatte, scheint aber im Moment bei Amazon ausverkauft zu sein. Alternativ gibt es dieses Modell von Chuwi:
Chuwi CoreBox. Das Teil ist zwar nicht lüfterlos, aber sehr leise.

Ich würde dir empfehlen, nicht ganz auf Leistung zu verzichten, außer der Preis steht an vorderster Prio. So ein Celeron geht schnell mal in die Knie, wenn man gleichzeitig mehrere Anwendungen auf hat, zB. Video Call und Surfen und Excel.
Das ist ja schon ein kleiner Gaming-PC. Für meinen Einsatzzweck leider etwas zu groß und zu teuer. Spielen tu ich auf der XBox.
 
A

antropic99

Altenpfleger
Mitglied seit
03. Oktober 2012
Beiträge
436
Das ist ja schon ein kleiner Gaming-PC. Für meinen Einsatzzweck leider etwas zu groß und zu teuer. Spielen tu ich auf der XBox.
Das ist nur Onboard-Grafik, damit ist Spielen nur bedingt möglich. Geht bei diesem Modell aber eher um den Prozessor und Arbeitsspeicher. Aber viel kleiner als 17x16 cm wird nicht gehen. Das Produktbild sieht um einiges größer aus, als der Mini-PC wirklich ist. Bezüglich Budget musst du das natürlich selber wissen.
 
Heidelborrow

Heidelborrow

Nordisch by nature
Sponsor
Mitglied seit
02. April 2021
Beiträge
802
Das ist nur Onboard-Grafik, damit ist Spielen nur bedingt möglich. Geht bei diesem Modell aber eher um den Prozessor und Arbeitsspeicher. Aber viel kleiner als 17x16 cm wird nicht gehen. Das Produktbild sieht um einiges größer aus, als der Mini-PC wirklich ist. Bezüglich Budget musst du das natürlich selber wissen.
Okay, danke für die Hinweise. Ich überleg es mir und schaue vielleicht mal in der Bucht nach was gebrauchtem.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben