• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Microsoft Flight Simulator (2020)

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Microsoft Flight Simulator
Firmen
Asobo Studio, Xbox Game Studios
Pepe

Pepe

Stütze der Senioren-WG
Mitglied seit
10. Dezember 2007
Beiträge
6.280
@darshonaut
Ah, okay jetzt verstehe ich Dich. Tut mir leid dass es so lange gedauert hat.

Ich folgte bis vor zwei Jahren dem gleichen Prinzip. Konsole ist DIE Daddelplattform. Nur stellte sich bei mir halt die Situation ein, dass mir 80% der Games auf der Konsole zu öde wurden. Einzig RPGs sind cool. Shooter und Autos interessieren mich nur wenig. Jahrelang hoffte ich darauf, dass alle Strategiespiele die ich mag auf die Konsole kommen. Es kamen auch einige. Oft mit schlechter Portierung.

Was den FS2020 angeht, so bin ich da halt skeptisch. Die Konsolenversion ist IMHO für MS nur ein weiteres Marketinginstrument gegen Sony um im Konsolenkrieg wieder eine Schlacht zu gewinnen. Es wird ohne Zweifel möglich sein auf der Konsole gut und in beeindruckender Grafik zu fliegen. Asobo wird es hinbekommen eine abgespeckte Version nur für den Controller zu erschaffen. 90% der Konsoleros werden es nicht in Betracht ziehen Maus + Tastatur anzuschließen! Also muss ein Weg gefunden werden, dass alle Flugzeuge komplett nur mit Controller zu steuern sind. M+T wird optional natürlich auch funktionieren. Damit wird MS einen großen Interessentenkreis ansprechen. Nämlich die, die mal für ein paar Stunden mittels Gamepassversion fliegen wollen. Das wird passen!

Spannend wird es wenn man mehr will. Der Simpilot der tiefer einsteigen möchte und z.B viele der externen Tools nutzen und auf die Inhalte der Community (damit meine ich nicht die Firmen die Payware im Shop anbieten) sondern die vielen Simfans die Addons erstellen) wird mit der Konsole da keine Chance haben.

Vor Monaten hat ein neunmalkluger Senior behauptet, das Großartige am FS2020 wäre dass es nur noch eine zentrale Quelle für Addons gibt und daher alles auch auf der Konsole zugänglich sein wird. Wie die Realität aussieht.. naja das sehen wir ja jetzt. Es gibt wie immer zig Plattformen für Payware und Freeware.

Ich freue mich drauf, wenn die Konsolenversion der Hammer und somit erfolgreich wird. Flugsims waren bisher immer ein "Nerdhobby". Je mehr Leute es gibt die eine Software nutzen, desto mehr wird dafür entwickelt.
 
darshonaut

darshonaut

Altenpfleger
Sponsor
Mitglied seit
14. Februar 2021
Beiträge
437
Ich fliege ja auch jetzt mit Xbox Controller, wie auch viele andere das machen. Zumindest was man so liest im MSFS Forum, das ist recht verbreitet. Es geht auch wunderbar.
Es gibt auch viele, die nutzen tatsächlich nur Maus und Tastatur. Geht alles offenbar ganz gut. Ich meine, man kann ja auch einfach 100% mit Autopilot spielen, insofern...
Meinen Hotas & Throttle nutze ich für MSFS nicht. Wobei der an der Xbox funktionieren würde.

Das Cockpit in MSFS kann ich leider nur mit Maus bedienen, was ich persönlich total nervig finde. Das ist ultra fummelig, vor allem wenn man auf der Couch rumlümmelt wie ich das so mache beim MSFS daddeln.
Wenn man da konsolentypisch im Cockpit durch die Schalter durchswitchen kann mit dem Controller bis man den gewünschten ausgewählt hat, statt ihn mit der Maus zu erwischen versuchen, fände ich das viel besser.
Ich hab auch einen separaten Num Block mit Befehlen belegt, aber irgendwie nutze ich den selten.
Ein Cockpit mit Controller bedienbar zu machen ist aber auch nicht herausfordernder als solche verzweigten Lootsysteme und Crafting bei anderen Spielen oder so.
Und es wird sicher ein Menü geben was man öffnen kann und sich verzweigt, da ja so viele mögliche Tasten belegbar sind, die Befehle muss man ja alle auslösen können, auch wenn sie total selten genutzt werden zum Teil.

Klar, wer irgendwelche ganz speziellen Addons haben will oder sich ernsthaft da hinsetzt und über VATSIM mit einer ATC redet oder so...das wird nur auf dem PC gehen. Ich denke aber, dass Leute die sowas machen, eher Prepar3D nutzen, da sie halt echte Piloten sind und zu Hause richtig üben wollen. Oder halt eine Art Pilotendasein als Roleplay richtig erleben wollen. Die spielen glaube ich eher kein MSFS zu diesem Zweck. Oder halt nur mit speziellen Addons, aber da weiß ich nicht wirklich was drüber außer das es Leute gibt, die das so machen.

Ich finde es faszinierend was es alles an Community Addons gibt und schaue mir alles an, aber ich habe selten das Bedürfnis, mir davon was zu installieren.
Die Sachen die mir wirklich wichtig sind bei MSFS, die hab ich in Vanilla bereits dabei.

Und ich sag es immer gerne: Mir ist MSFS in der ganzen Zeit dreimal abgesoffen. Zweimal nachdem ich ein Freeware Addon installiert hatte und einmal bei dem 11 Stunden Flug. Insofern ist mir mein sehr übersichtlicher Community Ordner ganz lieb, dann weiß ich es läuft stabil, das Spiel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pepe

Pepe

Stütze der Senioren-WG
Mitglied seit
10. Dezember 2007
Beiträge
6.280
Egal, solange Du dabei bleibst und spaß hast. Finde Deine Bildberichte klasse in Screenshot-Thread.

Der FS2020 wird sich im Laufe der Jahre noch entwickeln. 10 Jahre sind von Asobo und MS ja angesetzt. Ist schon unheimlich mit welchem Tempo sowohl professionelle Firmen als auch private Hobbyentwickler Addons produzieren.

Wichtig ist, dass man Spaß am Hobby hat. Ich freue mich schon drauf wenn es mehr Senioren geben wird die fliegen. Werden bestimmt ne Menge Fragen gestellt werden und ich erkläre gerne. Da es Crossplay gibt würde ich dann sogar mal schauen wie das mit dem geteilten Cockpit geht und ne virtuelle Flugschule aufmachen. Mal schauen wie sich das entwickelt. Möglichkeiten wird es viele geben.
 
Niche2k

Niche2k

Altenpfleger
Mitglied seit
30. Januar 2021
Beiträge
318
Wie schaut’s denn eigentlich mit dem Einstieg in den Simulator aus? Ich jetzt als jemand der keine Ahnung hat vom fliegen ( ok gibt einige die sagen von nix :LOL:). Gibt es da Tutorials Ingame? Im TSW2 ist es eben leider so das einige Dinge gar nicht erklärt werden wie zb die Zugsicherungssysteme wie PZB,LZB. Klar hab ich mich eingelesen und so und dann ging’s aber denke mitm Flugzeug ne Runde zu drehen wird ja bestimmt bissle schwerer sein.
 
darshonaut

darshonaut

Altenpfleger
Sponsor
Mitglied seit
14. Februar 2021
Beiträge
437
Das ist sehr einsteigerfreundlich.
Ein paar Settings sollte man anfangs einstellen und sich die Controllerbelegung angucken.
Die Sensitivity am COntroller ist z.B. auch etwas was man einstellen muss, für den Xbox Controller ist die viel zu hoch eingestellt erstmal.

Es sind einige sehr einsteigerfreundliche Flieger dabei. Eine Icon A 5 ist auch nicht komplizierter als ein Auto.
Wobei ich ehrlich gesagt die Flug-Hilfen auch am Anfang direkt ausstellen würde. Bis auf das Seitenruder beim Start.
Schadensmodell ausstellen ganz wichtig am Anfang.

Man kann auch direkt in der Luft starten, oder mit laufendem Motor an der Piste.

Wenn man so ein Tutorial Typ ist kann man ja auch erstmal die Ingame Flugschule absolvieren (wobei Lektion zwei verbugged ist, oder es zumindest mal war). Da kan man sich weiteres erklären lassen.

Anfangs am besten mal so lange mit einem einfachen Flieger (Icon A5, cessna 152..) rumfliegen bis man das grundsätzlich kapiert hat, was Flugzeug so machen können und an Funktionen haben. Also die ersten 10-20 Flugstunden locker mit so Dingern rumgondeln.

An irgendwelche Flugregeln muss man sich nicht halten. Falls es einen nervt, dass die Flugsicherung brabbelt (Sie hatten noch keine Starterlaubnis !), kann man das auch alles ausstellen.

Nach oben ist es aber offen. man kann das dann Schritt für Schritt realistischer machen, wenn man will.

Wenn man gerade nicht weiterweiß mitten im Flug: aktive Pause oder dem KI Co-Pilot das Ruder übergeben, der fliegt dann entweder geradeaus oder eine Route entlang.

Mit Autopilot, etwas MSFS Erfahrung und vernünftiger Planung kriegt man aber auch im ersten Versuch eine Citation von A nach B. Mehr als starten und landen machen da die Piloten in echt auch nicht, falls sie überhaupt selber landen, wer weiß. Da ist es dann schon wichtiger, den Sinkflug und den Anflugwinkel zu planen als das man irgendwas können muss. Oder man lässt sogar das automatisch machen. Man kann auch einfach erst 10 Meter über der Landebahn den Autopiloten ausschalten.

Die schnellen Flieger bewege ich kaum von Hand, da starte ich nur und mache dann den Autopilot an (den muss man natürlich entweder programmieren oder auf die vorher geplante Route zuweisen).

Super am Anfang: Die Außenansicht. Da sieht man die elementaren Dinge auf einen Blick, das ist bei fast jeden Flieger gleich :

Links oben der Kompass.
Links unten: Airspeed, Triebwerksleistung, benzin, und was AOA ist weiß ich nicht.
Rechts : Landeklappen, Trim des Höhenruders, Höhe und Vertikale geschwindigkeit (VS), d.h. wie viele Fuß pro Sekunden steigt oder sinkt man gerade.
Das ist bei fast allen Fliegern das gleiche.

 
Zuletzt bearbeitet:
darshonaut

darshonaut

Altenpfleger
Sponsor
Mitglied seit
14. Februar 2021
Beiträge
437
Cockpit der Icon A 5 und der Cessna 152 und jweils auch von außen.
Wenn man erstmal konfus ist was die Instrumente im Cockpit angeht: In der Außenansicht ist es einfacher zu verstehen.




 
Pepe

Pepe

Stütze der Senioren-WG
Mitglied seit
10. Dezember 2007
Beiträge
6.280
@darshonaut
Klasse geschrieben! Wenn es die Möglichkeit gibt sollten die Postings ganz oben angepinnt werden. Oder Du startest in der Tippsektion ein eigenes Thema. MSFS2020 für komplett Neueinsteiger. Meine Tipps richten sich ja eher an fortgeschrittene Interessenten.
 
darshonaut

darshonaut

Altenpfleger
Sponsor
Mitglied seit
14. Februar 2021
Beiträge
437
Ich starte mal eine Serie über die Standard-Flieger von MSFS, die man mitgeliefert bekommt.

Die Cirrus SR22 ist in der Premium Deluxe Edition enthalten.
Herstellerseite : SR22 | Cirrus Aircraft

Die Cirrus SR22 ist ein modernes viersitziges, einmotoriges Leichtflugzeug des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Cirrus Design Corporation.
Was MSFS angeht, meine wichtigen Punkte zum Flieger :

- Cockpitausblick insgesamt recht gut
- 278 km/h
- Autopilot
- Elektronisches Fluginstrumentensystem ('Glascockpit')
- Enteisungssystem








 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben