• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Meinungen zu DSLanbietern und -tarifen

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
I3bullets

I3bullets

Altenpfleger
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
289
Hallo,
ich bin derzeit am Überlegen, mir am Zweitwohnsitz DSL legen zu lassen. Am Erstwohnsitz habe ich 'ne 16.000er von der Telekom, hier im Büro eine kleine (1000er?) ebenfalls von der Telekom. Das läuft ja alles problemlos, ist aber auch recht teuer, weshalb ich mich erkundigen wollte, ob es empfehlenswerte Alternativen zur Telekom gibt? Wobei da zum einen der Preis, zum anderen die Verläßlichkeit (hier v.a. Angaben zu Ausfällen und der tatsächlichen Geschwindigkeit) interessant wären.

Im Prinzip suche ich einen DSL-Internetzugang, der möglichst günstig sein soll, aber unbesorgtes XBL und Surfen (kein großer Datentransfer) ermöglicht und am besten eine Telefonflat beinhaltet.
 
X30 the1brain79

X30 the1brain79

Altenpfleger
Mitglied seit
29. Mai 2011
Beiträge
369
Also ich war früher auch mal RosaRiese-Kunde. Bin jetzt bei Telecolumbus und bezahle für ne 128 Mbit inkl. Telefonflat 59 € im Monat. Über Ausfälle kann ich mich keineswegs beschweren :thumbsup:.
 
X30 ROGZ

X30 ROGZ

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
22. Februar 2011
Beiträge
784
ich war bei aol telekom und alice.
vom service her eh alles gleich schlecht.
wenn man bei alice (gibts die noch) n problem hatte na dann gut nacht.

bin jetzt seit 1 jahr bei kabel deutschland und recht zufrieden.
30.000er mit flatfestnetzfon...man sollte aber nich zuviel handy anrufen...das is teuer.
ausfälle sind selten (etwa alle 3wochen bemerkt) und wenn dann für höchstens ne halbe std.aber hier wird auch viel gebaut.
manche sagen "is ja keine echte 30.000er"...aber wenn man ma zum test 6 gb in etwa 25min lädt kommt das hin denke ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
X30 Das Kuschel

X30 Das Kuschel

Frührentner
Mitglied seit
08. Februar 2011
Beiträge
1.378
Also ich bin bei Arcor was jetzt Vodafone ist und muss sagen, bis jetzt alles ohne Probleme und selbst der Support war bis jetzt immer ganz brauchbar und Geschwindigkeit stimmt auch.
 
Chief Brody 01

Chief Brody 01

Frührentner
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
1.690
Bin momentan noch bei beim Rosa Riesen werde aber wechseln.
Da ich in einem, na ich nenne es mal 3. Welt-DSL-Gebiet wohne :mad: und somit nur eine 2000er Bandbreite habe. Berechnet wird mir natürlich die 6000er. Denke das bekomme ich für die Hälfte vom Preis auch von einem anderen Anbieter.
Der eigentliche Witz ist, dass mein Wohnort von 6000er u. höheren DSL-Leitungen (Nachbarorte in einer Entfernung von 1-2km) umzingelt ist :wallsash:
 
Onkel Heinville

Onkel Heinville

Frührentner
Mitglied seit
23. März 2009
Beiträge
1.321
Also mir kommt nichts anderes als Telekom ins Haus....da wird einem (relativ)"schnell" und zuverlässig geholfen....im Gegensatz zu all den anderen Anbietern, die evtl. günstiger sind, aber mit denen man halt mehr Probleme hat....
 
X30 Jesse James

X30 Jesse James

Frührentner
Mitglied seit
03. Januar 2010
Beiträge
1.927
Am liebsten würde ich gar keinen Anbieter nennen... :ugly::ugly::ugly:

Naja, bin auch bei magentafarbenen Riesen und meine Geschichten zu diversen Warteschleifen-Exzessen in der Hotline (war froh wenn nach 40 min einer den Hörer in die Hand nahm, KEIN Witz!) will jetzt niemanden belasten... :keks:

Von Arcore würde ich Dir allerdings abraten. Klar jeder macht eigene Erfahrungen, aber ich kenne allein 4 Personen in meinem Bekanntenkreis die ein "Hammerangebot" von Arcor angenommen haben. Die hatten ALLE nach 6 Wochen immer noch kein Internet in ihrem neuen Haus bzw. Wohnung. Dies jeweils zu unterschiedlichen Zeitpunkten. :ugly::ugly::ugly:

Alle haben sich schwarz geärgert. Die Aufträge wurden teilweise sogar von Arcor selbst storniert weil sie es nicht "schaffen" konnten...

Von 1&1 habe ich bisher wenig schlechtes gehört und viele Freunde nutzen dies ohne Probleme. Wie der Support ist kann ich allerdings nicht sagen.

Viel Erfolg bei der Auswahl!
 
X30 C64 Forever

X30 C64 Forever

Stütze der Senioren-WG
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
6.411
Egal was du nimmst, da tut sich nicht viel. Ich selber war bei der Telekom, danach bei 1&1, dann Versatel, dann wieder Telekom und jetzt wieder 1&1. Meine Freundin kann von Arcor berichten.

Probleme gab es immer und bei jedem Anbieter, da tun die sich echt nichts. Persönlich war ich mit der Telekom am zufriedensten, da es mir dort - im Gegensatz zu den anderen Anbietern - gelang, innerhalb von kurzer Zeit einen echten Menschen ans Telefon zu kriegen. I.d.R. wurde mir da kompetent geholfen. Das mag aber mittlerweile auch bei den anderen Standard sein. Aktuell sind wir - aus Kostengründen - bei 1&1.
 
I3bullets

I3bullets

Altenpfleger
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
289
Danke für die vielen Rückmeldungen!

Mit der Telekom war ich ja bis jetzt auch immer zufrieden, nur sind deren Tarife halt recht gesalzen - was ich für die Zweitwohnung halt nur bedingt mitmachen wollte...
Deshalb wären mir die 58€, die TheBrain bezahlt, definitiv zuviel (eine 128.000er aber auch... ;) )

KabelDeutschland scheint es in meiner Region nicht zu geben bzw. bekomme ich die Auskunft, dass hier ein anderer Kabelanbieter zuständig sei. Deren Tarife fand ich dann aber auch nicht so attraktiv :(

Mit Vodafone hatte ich dann auch schon geliebäugelt - vielleicht werde ich mich für die entscheiden.
Edit (wegen der zwischenzeitlichen Beiträge): 1&1 werde ich auch noch mal prüfen - da finde ich allerdings den Herrn aus der Werbung fürchterlich unsympathisch. Total subjektiv, ich weiß...

Danke noch mal, den Thread werde ich weiter verfolgen.
 
RyelDC

RyelDC

Frührentner
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
1.204
Ein Wechsel des DSL-Anbieters ist immer mit einigem Risiko verbunden. Da müssen zwei Konkurrenten zusammen arbeiten. Dir als Kunde bleibt da nur die Beobachterrolle. Das Problem ist halt immer noch die "letzte Meile" hat hat nunmal die Telekom die Hand drauf und macht es ihren Mitbewerbern nicht gerade leicht.
Also überlege es dir gut, wobei die Telekom imme rnoch einer ber besseren DSL-Anbieter ist.
Wenn du wirklich wechseln willst, dann würde ich über die Angebote deiner Verfügbaren TV-Kabel-Anbieter nachdenken. Da gibt es auch oft Tarife nur mit Internet ohne TV, mit großer Bandbreite zum günstigen Preis. Auch gibt es da das "letzte Meile" Problem nicht.

Ich bin selber bei Vodafone, ist Teuer im vergleich zu 1&1 und Co. aber es funktioniert gut und ich habe sogat mehr Bandbreite als im Vertrag steht ;) Wobei ja jetzt bekannt geworden ist, das Vodafone das "Festnetz-Kunden"-Geschäft los werden will. Die wollen doch wirklich ihre DSL-Kunden per LTE anbinden, da gibt es nur Spinner in der Chefetage. Das sollte man mal im Auge behalten, sobald die auf Funktechnik wechseln, wechsel ich weg. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben