Meine erste Konsole :)

AlterZockherr

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
13. Mai 2008
Beiträge
153
#1
...oder wie ich vom Zockervirus befallen wurde! :love:

Meine war übrigens ein Philips G7000. Muss so um 1980 herum gewesen sein. Damals kam die große Videospiele-Welle gerade ins Rollen und das Atari-VCS war gerade ein großer Verkaufsschlager geworden. Aber ich wollte dann was neues, was besseres, zumal mich die VCS-Grafik nicht wirklich vom Hocker gehauen hat. Das G7000 wurde damals z.B. in der TeleMatch (meine Bibel!) ziemlich gehyped und ich habe mir die Kiste dann schenken lassen oder vom Taschengeld gekauft - ich weiß es nicht mehr. Mein allererstes Spiel war übrigens "Super-Mampfer", ein Pac-Man Klon, mit dem ich fortan sehr viel Zeit verbracht habe. :)

Wirklich lange hat meine Begeisterung für das G7000 aber nicht angehalten, zumal es sich auch auf dem Markt nicht durchsetzen konnte. Die Kiste wurde dann nach 1-2 Jahren wieder verkauft. Fast hätte ich mir anschließend das ColecoVision gekauft, welches auch fantastische Vorberichte hatte und wo die Spiele wirklich toll aussahen. Tatsächlich bin ich dann aber auf den hereinziehenden Heimcomputer-Hype aufgesprungen und habe mir um 1983 den Atari 600XL geholt. Der war damals schweineteuer, aber auch Liebe auf den ersten Blick. Langfristig hat es sich aber wieder nicht ausgezahlt, weil Commodore mit dem 64er das Rennen im Heimcomputer-Markt für sich entschied und der Atari als einer der Verlierer vom Platz gehen musste. :( Nichtsdestotrotz war es eine sehr schöne Zeit, mit Klassikern wie Donkey Kong oder Pole Position, die ich wirklich enorm gesuchtet habe. Der Rest ist Geschichte! :cool:
 
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
11.301
#3
Ich bin in der Beziehung komplett langweilig. Meine erste Konsole war die Xbox 360.

Davor hab ich um die 15 Jahre nur auf dem PC gespielt. Und vor dem PC auf einem Atari ST.
 

Trikkes

Super-Moderator
Mitglied seit
02. August 2010
Beiträge
18.925
#4
Meine erste Konsole war Pong, da war ich acht Jahre alt, 1978.

Dann so der übliche Werdegang:

Atari 2600
Die Brotdose C64
Amiga 500
GameBoy für die Arbeit, wenn es mal wieder nix zu tun gab.

Dann ein kurzer Abstecher zum PC (3DFX lässt grüßen), habe aber relativ schnell erkannt das der Ständige GraKa Kauf gar keinen Spaß machte.

Meine Lieblingskonsole PS2 Slim

XBox 360

ONE

Two,Three,...:ROFLMAO:
 
Mitglied seit
04. Mai 2014
Beiträge
4.652
#5
Ein Telespiel aus der Türkei 1988!
Dann kamen...
Gameboy
NES
Atari 2600
SNES
PS1
getauscht gegen N64
zurück getauscht
Gameboy Advance
Xbox
Xbox360
Xbox
360X
PS3 (verkauft)
XboxOne
Wii
NES mini
XboxOneS
SNES mini
XboxOneX
...
...
Zwischendurch noch ein Gameboy und noch ein Gameboy Advance.
 
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
9.851
#6
Ich habe eine sehr lange Konsolentradition. Alles begann 1974 mit der Magnavox Odyssey, dessen bekanntestes Spiel Pong sein dürfte. Da war ich ein Steppke von 8 Jahren und trieb meine Eltern und Freunde durch unerschütterliche Siegesserien regelmäßig in den Wahnsinn.
Bald musste Farbe ins Spiel und dies geschah mit der Konsole von Atari, dem legendären Atari 2600, inkl. Pac Man, Donkey Kong, Frogger, Pitfall u.v.m. Es folgte das ColecoVision-System mit etwas anspruchsvolleren Spielen.
Im Jahre 1980 brachte mir ein Verwandter ein Intellivision-Gerät aus den USA mit (die erste 8-Bit Konsole). Leider gab es nur vier Spiele und in Deutschland musste man lange Zeit auf Nachschub warten.
Mit dem abgefahrenen Vectrex (eine Konsole mit Vektorgrafik und eingebautem Monitor) verkürzte ich mir die Zeit.

Dann erschien der Commodore 64, der lange Zeit mein Favorit blieb. Ich verkaufte gecrackte Spiele auf dem Schulhof und finanzierte mir damit einen Monitor, zwei Floppy-Laufwerke und ganz viel anderen Schnickschnack. Das Geschäft lief so gut, dass ich den Umstieg auf den Amiga 500 völlig verpasst habe.
Ich übersprang den Amiga und kaufte mir meine ersten 386er und 486er PCs. Dann kamen die Neunziger Jahre, ich wanderte für einige Jahre nach Norwegen aus, machte nur noch Party, nahm irrsinnig viele Drogen und trank Unmengen von Alkohol.
Ende der 90er hatte ich keine Lust mehr auf Dauerfeiern. Ein Tapetenwechsel musste her. Ich wurde Vegetarier und kaufte mir eine PS One. Die war schon damals nicht mehr ganz so modern, aber ich nahm noch einige Klassiker wie Resident Evil oder Tomb Raider mit.

Es folgte die Original Xbox, die war damals wahnsinnig teuer. Aber Halo online zu spielen war einfach ein absoluter Gamechanger!
Da ich mich in Wahrheit noch nie für Fanboykriege interessiert habe, besaß ich auch schon damals einen Gamecube und eine Playstation 2.
Der Rest ist Geschichte. Es folgten Xbox 360, PS3, ein paar Handhelds und schließlich die heutigen Luxusversionen der PS4 und Xbox One. Nintendo-Konsolen hatte ich zwischendurch auch noch, aber die sind mir keine Erwähnung wert, weil ich viel zu wenig damit gespielt habe.

Heute besitze ich auch einige Konsolen, die ich in den 90ern übersprungen habe. Dazu zählen die wichtigesten Konsolen der damaligen Zeit, u.a. von Sega und Nintendo. Man kann sagen, dass ich heute etwas unfreiwillig zu einem echten Sammler von Konsolen geworden bin.
 

zen

Moderator
Mitglied seit
16. Dezember 2013
Beiträge
3.072
#7
Meine Eltern haben mir im Sommer 90 ein NES samt Mario, Tetris und World Cup geschenkt. War völlig aus dem Häuschen. :D

Nintendo bin ich über die Jahre hinweg treu geblieben. Vereinzelt kamen dann auch Konsolen anderer Hersteller hinzu. Zudem habe ich alles von Sony gekauft.
 
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
462
#8
Ich war spieltechnisch Späteinsteiger,da war ich schon fast 30.
die erste Konsole war der Sega Mega Drive mit "Barcelona 92",dann folgte ein Amiga 500+ mit dem unvergessenen,legendären Bundesliga Manager Professional.
Gerade für letzteres gingen einige freie Tage mit Zockerei drauf.
 

StephanKo

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
09. Juli 2018
Beiträge
105
#9
Au, das ist schwer zu sagen. Das müsste ein Interton VC 4000 gewesen sein, zumindest habe ich den von den Bildern im Gameplan Buch noch so im Kopf. Später dannn ein Master System, welches ich von meinem Onkel bekommen habe als dieser auf den Amiga umgestiegen ist. Sega blieb ich dann auch erstmal treu, neben dem Amiga wanderte danach ein Mega Drive in mein Kinder- bzw. Jugendzimmer, auf dem vor allem EA Hockey bis zum umfallen gespielt wurde :D

Später wurde es dann allerdings Sonys Playstation..und dann war erstmal eine ganze Weile Ruhe oder der PC angesagt. Erst um 2008 verfiel ich dann dank der X360 und der nachgekauften Dreamcast wieder in den Konsolenmodus...was etliche nachgekaufte Klassikerkonsolen zur Folge hatte :D

Mein "erstes" richtiges Spiel an das ich mich erinnere war wohl so Mitte der 80er Jahre, ein Tennistelespiel, welches auf einer nur dafür gedachten "Konsole" (was wohl dafür zu viel gesagt ist, es war einfach ein Telespielgerät mit je sechs Knöpfen für jeden Spieler und grünen Spielabgrenzungen sowie Strichmännchen als Spieler)..ewig lang her, aber ich habe es immer noch gut vor den Augen :D
 

thomypacker

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
144
#10
Zuerst auch so ein Pong Dingens, weiß den Hersteller nicht mehr. Danach Atari 2600, C64, Amiga 500, Atari 1040 ST, Sega Master System, Sega Megadrive, Super Nintendo dann ging es bei mir mit PCs los und irgendwann die PS1. Dann lange Zeit wieder PC. Ab der Xbox 360 bin ich dann bei Microsoft eingestiegen und über die Xbox One nun bei der One X gelandet.
 

Melechesh

Neuankömmling
Mitglied seit
03. August 2018
Beiträge
12
#11
Mein Vater besaß einen Sinclair, ich erinnere mich aber nur an Pong.
Dann kaufte er sich, und es war klar, dass es nicht “für sich“ bleiben würde, ein NES zum Release. Das müsste 1988 gewesen sein und ich war 9.
Es folgten SNES und Amiga500, danach lange nichts.
Später mein erster eigener PC und zur PS2 bin ich dann wieder in die Konsolenwelt eingestiegen.
Danach die Xbox360, die ich soviel besser fand, als die PS3
Nu zock ich ausschließlich auf der PS4 und kaufe mir nur noch eine Konsole pro Gen.
Ich wäge vorher an, welche Konsole meine Bedürfnisse am ehesten erfüllt, bin also keineswegs festgelegt auf irgendeinen Hersteller.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27. April 2009
Beiträge
5.342
#13
Bei mir fing das ganz klassisch an...Kinder meiner Schwester waren immer gerne bei uns,auch oft über das Wochenende...da war dann auch mal der Super Nes dabei...man was hatten wir Spaß damit (y) um den Kindern das ständige Rumschleppen der Konsole zu ersparen habe ich dann eine "für hier " gekauft...tja und unter der Woche ertappe ich mich doch des Öfteren das ich ganz alleine spielte ;) so nach der Arbeit noch 1-2 Stündchen :giggle: Der "Zocker " war geboren :eek: später folgte die Playstation,die PS2 und noch ein paar Jahre später die Xbox 360 ...mit der 360 folgte dann auch der Einstieg in den Multiplayer mit Modern Warfare und ein Jahr später war ich dann auch bei den X30 Senioren gelandet (y)(y)das Beste was einem "Frischling" in bezug auf MP passieren kann...tolle und lustige Frauen und Männer die einem durch das Wirrwar des Internets halfen !!Zwischenzeitlich kam auch noch die Ps3 dazu wegen "The Last of Us" (mein absolutes Lieblingsspiel ) Dann der Generationswechsel mit Xbox ONE ,die hatte ich zuerst wegen Dead Rising 3,dann zog ich zu den PSN_Senioren um ,erst ein paar Monate später zog dann auch die PS 4 bei mir ein ,tja und wer hätte gedacht das ich mich so gut mit der PS4 fühle :love: und sie hat es auch geschafft das ich lieber auf der Sonykonsole spiele ,danach kam noch eine PS4 pro dazu 1533902183278.png

LG
Maria
 

yasoo

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
13. November 2012
Beiträge
117
#14
Meine erste Konsole war auch Pong. Dann gings weiter mit:
C64
Amiga 500
NES
SNES
N64
Sega Mega Drive
Game Cube
PS1
PS2
Dreamcast
verschiedene Handhelds
XBox
XBox 360
PS3
Wii
Wii U
PS4
XBox One
PS4 Pro
XBox One X
 
Mitglied seit
25. Februar 2016
Beiträge
2.489
#15
Da wir in der Zone nichts hatten, bekam ich meinen ersten Atari erst mit 14, den Vater irgendwoher besorgt hatte mit Spielen wie Pong.
Danach kaufte ich mir eine Playstation, später kamen Gameboy, Nintendo, PC, PS Vita, die nächsten Konsolengenerationen, Wii etc dazu. Inzwischen spiele ich ausschließlich auf der Xbox One, kaufe uund verkaufe aber regelmäßig eine PS4. Zwei Konsolen sind halt ein teurer Spaß. 🤪
 

BloodyShinobi

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
26. Oktober 2014
Beiträge
122
#16
Der Atari 2600 war meine erste Konsole.Als ich angefangen habe mit meiner Lehre hab ich auch aufgehört zu spielen.Danach war ein längere Pause bis ich durch einen Kumpel der eine Playsi besitzte wieder Lust verspürte zu Zocken.
Also kaufte ich mir 1998 ein PlayStation und seit diesem Tag spiel ich mal mehr mal weniger regelmäßig Videospiele.
PlayStation 2
PlayStation 3
Xbox 360 / Xbox 360 Elite
PS4 / PS4 Pro
PS5 is schon gedanklich gekauft :love:
 
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
5.958
#17
Puh, bei mir war‘s 1989 der Gameboy, dann 1992 oder so das Sega Master System 2 und dann erst wieder 2007 die Xbox 360. Dazwischen lief der PC, bis es mir zu teuer zum regelmäßigen Aufrüsten wurde, so dass ich seit der 360 nunmehr bloß noch auf den Xboxen der aktuellen Generation unterwegs bin.
Sowas wie Nintendos oder Playstations hab ich immer nur bei anderen Leuten gesehen und ab und zu mal damit gespielt.
 

AlterZockherr

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
13. Mai 2008
Beiträge
153
#18
Au, das ist schwer zu sagen. Das müsste ein Interton VC 4000 gewesen sein, zumindest habe ich den von den Bildern im Gameplan Buch noch so im Kopf. Später dannn ein Master System, welches ich von meinem Onkel bekommen habe als dieser auf den Amiga umgestiegen ist. Sega blieb ich dann auch erstmal treu, neben dem Amiga wanderte danach ein Mega Drive in mein Kinder- bzw. Jugendzimmer, auf dem vor allem EA Hockey bis zum umfallen gespielt wurde :D

Später wurde es dann allerdings Sonys Playstation..und dann war erstmal eine ganze Weile Ruhe oder der PC angesagt. Erst um 2008 verfiel ich dann dank der X360 und der nachgekauften Dreamcast wieder in den Konsolenmodus...was etliche nachgekaufte Klassikerkonsolen zur Folge hatte :D

Mein "erstes" richtiges Spiel an das ich mich erinnere war wohl so Mitte der 80er Jahre, ein Tennistelespiel, welches auf einer nur dafür gedachten "Konsole" (was wohl dafür zu viel gesagt ist, es war einfach ein Telespielgerät mit je sechs Knöpfen für jeden Spieler und grünen Spielabgrenzungen sowie Strichmännchen als Spieler)..ewig lang her, aber ich habe es immer noch gut vor den Augen :D
An das Interton VC4000 erinnere ich mich auch noch gut. Mein bester Kumpel hatte das damals. Wirklich begeistert davon waren wir aber beide nicht. War halt so ein klassisches "jetzt-springen-wir-doch einfach mal auf den-fahrenden-Videospiele-Zug-auf" Produkt. Sehr uninspiriert und anderen Konsolen gegenüber von Anfang an unterlegen. :confused: Kein Wunder, dass er sich wenig später den 64er holte, der wirklich in jeder Hinsicht ein großer Schritt nach vorne war! :cool:
 
Mitglied seit
03. Juli 2018
Beiträge
499
#19
Meine oder besser unsere (mein Bruder und ich) erste Konsole war ein SNES das zum anspielen im Laden stand, also ja mein Vater hat genau das Ding gekauft. Dabei war Super Mario World natürlich und irgendwie kam dann auch mal Zelda A Link to the Past ins Haus. Und an Toy Story 2 erinnere ich mich auch noch als Spiel das wir hatten. Keine Ahnung ob wir noch welche hatten, vermutlich aber davon weiß ich nichts mehr.

Ich habe auf jeden Fall Zelda sehr ausführlich gespielt und dort erste mal die Immersion erlebt und mich in die Spielewelt rein versetzt gefühlt. War auch das erste Spiel das ich durch gespielt hatte und ab da wollte ich einfach mehr davon!

Damit habe ich mich quasi infiziert. Dann kam ein N64 und später mit der PlayStation nahm dann die erste Sammlung eine Art Form an, sprich auf der PlayStation mehr als 10 Spiele, ich meine es waren irgendwie 30 oder 60 oder irgendwie sowas. :) Und seit dem sammle und spiele ich fröhlich durch die Weltgeschichte!

Bin nicht so sehr der Fan von arcadigen Spielen liebe dafür alles wo man eine Welt erkunden und/oder eine Geschichte erleben kann. :love::censored:
 
Mitglied seit
12. August 2018
Beiträge
9
#20
Meine erste "Gaming- Erfahrung" war Pokemón- Blaue- Edition auf dem Gameboy Color.
Die erste Konsole war dir Fat Playstation 2 für satte 1200 DM... (Mein Bruder und ich haben die zusammen erspart und bei den Eltern erbettelt)

Jahre später habe ich dann zur Xbox- Seite gewechselt und bereue es überhaupt nicht:love:
 
Oben