• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Legend of Heroes Reihe von Falcom

Khorny

Pförtner des Altenheims
Ich mach mal einen universellen Thread für alle.

Im Herbst erscheinen ja gleich mehrere Trails Ableger für PC, PS4 und Switch.

Nachdem schon die Legend of Heroes: Cold Steel Reihe durchaus viele Fans hat, sollte es unbedingt auch bei den Senioren einen Thread dazu geben.

Es geht hierbei im kleine aber spielerisch sehr feine Japano-Rollenspiele, wo der Fokus auf sehr gutem, strategischen Kampfsystem und einer sehr umfangreichen Story liegt. Die Story umfasst mittlerweile wohl an die 15 Einzel-Titel. Allein die Trails of Cold Steel Serie umfasst komplette 4 Teile, von denen jeder Teil rund 80-100 Stunden für sich einnimmt.

Habe bislang noch kein einziges Spiel der Serie zu Ende gespielt, was eigentlich verdammt traurig ist.

Dies ist also keine Serie für mal "eben reinschnuppern".

Trotzdem allen Interessierten und Fans der Reihe hier viel Spaß. :)
 

Voyaman

Pförtner des Altenheims
Ich mach mal einen universellen Thread für alle.

Im Herbst erscheinen ja gleich mehrere Trails Ableger für PC, PS4 und Switch.

Nachdem schon die Legend of Heroes: Cold Steel Reihe durchaus viele Fans hat, sollte es unbedingt auch bei den Senioren einen Thread dazu geben.

Es geht hierbei im kleine aber spielerisch sehr feine Japano-Rollenspiele, wo der Fokus auf sehr gutem, strategischen Kampfsystem und einer sehr umfangreichen Story liegt. Die Story umfasst mittlerweile wohl an die 15 Einzel-Titel. Allein die Trails of Cold Steel Serie umfasst komplette 4 Teile, von denen jeder Teil rund 80-100 Stunden für sich einnimmt.

Habe bislang noch kein einziges Spiel der Serie zu Ende gespielt, was eigentlich verdammt traurig ist.

Dies ist also keine Serie für mal "eben reinschnuppern".

Trotzdem allen Interessierten und Fans der Reihe hier viel Spaß. :)
Bin großer Fan der Serie und spiele sehr gerne RPG's mit rundenbasierten Kämpfen. Hab alle Teile der Cold Steel Reihe : The Legend of Heroes : Trails of Cold Steel 1&2 digital auf der PS3, Teil 3 als Modul auf der Switch und Teil 4 als Retail auf der PS4. Bin gerade beim 1. Teil, 2. Akt und ca. 30 Stunden bisher gespielt. In diesem Leben möchte ich gerne alle 4 Teile noch durchbekommen. Was nicht einfach werden wird, da ich ja auch noch mit Spielen auf der Series X wie z.B. Solasta beschäftigt bin 😊
 

Yaranil

Jungspund
Bin ebenfalls großer Fan der Reihe und habe alle 4 Teile der Cold Steel-Teile längst durch. Bin gespannt auf die kommenden Teile und wer von meiner lieben Class 7 da wieder auftaucht.
 

Voyaman

Pförtner des Altenheims
Hier mal ein interessantes History Video :
The video is played embedded by Youtube. Google's privacy policy applies.
 

Niche2k

Pförtner des Altenheims
Ich wollte mal mit einem Teil anfangen aber ich blick da kaum durch was zu welchem Teil gehört und wie sinnig es ist z.B. in der Mitter einer Triology anzufangen. Ich glaub ich hatte mal vor einem oder zwei Jahren einen Teil für mehrere Stunden gespielt auf der PS Vita / PSTV.
 

Khorny

Pförtner des Altenheims
Ich wollte mal mit einem Teil anfangen aber ich blick da kaum durch was zu welchem Teil gehört und wie sinnig es ist z.B. in der Mitter einer Triology anzufangen. Ich glaub ich hatte mal vor einem oder zwei Jahren einen Teil für mehrere Stunden gespielt auf der PS Vita / PSTV.

Im Grunde beginnt es mit der Trails in the Sky Trilogie. Diese ist allerdings soweit ich weiß nicht bei uns erhältlich.

Bei uns könnte man mit Trails from Zero beginnen, was demnächst auch erscheint. (PS4, Switch)

Danach wäre Trails to Azure dran, gefolgt von Legend of Nayuta: Boundless Trails. Auch die erscheinen alle endlich auch im Westen.

Erst danach spielen die Trails of Cold Steel 1-4, wobei es 1-2 nur für Playstation und PC gibt, auf Switch leider nur in Japan.

Zum Schluss wären dann noch Trails into Reverie und Kuno no Seki, aber davon erscheint erstmal nur Reverie in Europa.

Vielleicht lade ich mal eine Timeline in den Startbeitrag.

Das Ende September erscheinende Trails from Zero wäre damit ein idealer Start, wenn man ziemlich weit vorne anfangen will. Laut Resetera ist sogar die Switch Performance diesmal stabiler als auf der Playse. Ich hab Zero mal bei Game Legends vorbestellt. Die 40€ tun nicht weh.

Eins muss man halt direkt festhalten: Wer mit dieser Reihe anfängt wird hunderte Stunden darin verbrennen. Allein die Cold Steel Teile kriegst wohl nur schwer unter 400 Stunden durch.
 

yopparai

Jungspund
Im Grunde beginnt es mit der Trails in the Sky Trilogie. Diese ist allerdings soweit ich weiß nicht bei uns erhältlich.
Falsch. Die ist auf Switch und PS3/4 nicht bei uns erhältlich, sehr wohl aber bei Steam und auf GoG. Teil 1 gab‘s sogar auf PSP physisch, Teil 2 immerhin noch als Download (hab beide als Download auf der Vita gespielt, inzwischen ist das mit den Downloads aber natürlich so ne Sache, daher besser Steam/GoG).

Bei uns könnte man mit Trails from Zero beginnen, was demnächst auch erscheint. (PS4, Switch)
Kann man theoretisch wohl, man muss nur damit leben können, dass man eben mitten in einer übergreifenden Story anfängt. Man kann das auch sicher rechtfertigen, immerhin spielt man sonst erstmal ziemlich lang, aber man sollte sich dessen bewusst sein. denjenigen, die durchaus mit Sky anfangen wollen kann man zumindest sagen, dass Sky Teil 3 überspringbar ist. Der fügt eigentlich nur so ein paar lose Fäden zusammen.

Danach wäre Trails to Azure dran, gefolgt von Legend of Nayuta: Boundless Trails. Auch die erscheinen alle endlich auch im Westen.
Nayuta ist dabei ein Spinoff, ein Action-RPG. Braucht man auch nicht, aber ich freu mich, dass es kommt.

Erst danach spielen die Trails of Cold Steel 1-4, wobei es 1-2 nur für Playstation und PC gibt, auf Switch leider nur in Japan.
Und auf PS-Vita. Für die gibt es dann aber 3 und 4 nicht.

Zum Schluss wären dann noch Trails into Reverie und Kuno no Seki, aber davon erscheint erstmal nur Reverie in Europa.

Vielleicht lade ich mal eine Timeline in den Startbeitrag.
Ku*r*o. Dunkelheit/Schwarz.

Das Ende September erscheinende Trails from Zero wäre damit ein idealer Start, wenn man ziemlich weit vorne anfangen will. Laut Resetera ist sogar die Switch Performance diesmal stabiler als auf der Playse. Ich hab Zero mal bei Game Legends vorbestellt. Die 40€ tun nicht weh.
Wie gesagt, es soll möglich sein, „ideal“ wär das aber wahrscheinlich nicht.

Eins muss man halt direkt festhalten: Wer mit dieser Reihe anfängt wird hunderte Stunden darin verbrennen. Allein die Cold Steel Teile kriegst wohl nur schwer unter 400 Stunden durch.
Kommt drauf an, ich hab da sicher weniger versenkt. So etwa 300 hätt ich gesagt. Die sind auch nicht alle gleichlang.
 

Voyaman

Pförtner des Altenheims
Spiele der The Legend of Heroes: Trails-Serie über 7 Mio. Mal verkauft
22.09.22 - Falcom gibt bekannt, dass die Spiele der The Legend of Heroes: Trails-Rollenspielserie mittlerweile mehr als 7 Mio. Mal weltweit verkauft wurden.

Die Serie wird seit 2004 auf zahllosen Formaten (PS5, Switch, PSP, PS Vita, PC, Stadia, uvm.) veröffentlicht.
Quelle : Gamefront
 

Khorny

Pförtner des Altenheims
7 Millionen? Machen Pokemon und Splatoon in den ersten beiden Release-Wochen.

Spaß beiseite! ;)

Freut mich dass die Serie diesen Meilenstein erreichen konnte. Gemessen an der Qualität und strategischen Finesse eigentlich noch beinahe wenig. Für eine Nischen-Reihe aber doch relativ viel. Wünsche Falcom weitere 7 Millionen Stück, und die gerne auch etwas schneller.

Zero dürfte ja bald kommen. Habe den Titel vorbestellt, was fast schon absurd ist angesichts derzeitiger Titel-Schwemme. Und ich werde vermutlich sogar direkt loslegen.
 

Khorny

Pförtner des Altenheims
Nach knapp 7 Stunden mal kurzer Zwischenbericht aus Trails from Zero.

Bisher gefällt es mir wirklich sehr gut.

Die Technik der Switch Fassung ist wirklich gut. Port wäre definitiv zu wenig, die Qualität erreicht schon wirklich fast Remaster Status. Das ist kein Vergleich zu diesem gruseligen Ys9.

Das Prolog-Kapitel hat mir viel Spaß gemacht. Grundgerüst erinnert mich irgendwie an Grandia 2 auf der DC, während die typische Musik und Charaktere halt einfach Markenzeichen von Falcom sind. Die Geschichte ist bis dato natürlich noch ganz am Anfang, wo man erstmal in den Alltag und die Stadt-Struktur eingearbeitet wird. Dank verschiedener Quests und Nebenquests, kenne ich die Anordnung der Stadtteile nun aber schon auswendig.

Besonders die Kämpfe heben sich sehr positiv hervor, denn die Encounter laufen schnell und direkt. Es gibt ja nichts was ich bei heutigen jRPGs weniger leiden kann als langsame und unnötige Verzögerungen in Kampfsystemen - hier ist wirklich alles wie es sein muss. Kampfsystem ist soweit ich dies beurteilen kann grob identisch zu Trails of Cold Steel, nur dass eben manche Funktionen wie die Verlinkung und paar andere Features fehlen. Was aber logisch ist, schließlich ist Zero ein Vorgänger der bekannten Teile.

Trotzdem hatte ich zumindest mal einen Bosskampf, bei welchem ich schon bisschen beißen musste. Aber alles machbar, zumal man nach einem Fehlversuch auch notfalls die Schwierigkeit senken kann. Alles in allem sind die Kämpfe aber sehr strategisch und gut gemacht.


Tatsächlich finde ich es bisher nur etwas arg Text lastig. Cold Steel ist schon eine Weile her, aber so lange am Stück wurde ich dort glaub nie gebunden. Das ist jetzt nicht weiter tragisch, schließlich sind die Dialoge toll geschrieben, wobei man schon des Englischen mächtig sein sollte, denn Übersetzung gibt es NIS typisch natürlich keine.
 
Oben