• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Leben ohne Internet

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
X30 Tarkin

X30 Tarkin

Rentenbezieher
Mitglied seit
12. März 2010
Beiträge
2.734
Als ich damals zum ersten mal von diesem ominösen Internet gehört habe war ich sofort fasziniert von der Vorstellung mit meine Apple Performa die digitale Welt zu erforschen. Sofort habe ich mich um einen Internet Anschluss bemüht. Doch leider konnte man damals nur über Switch (die in Zürich) liegen ins Netz. Und das wäre mir horrenden Telefonkosten verbunden gewesen.

Später bot dann ein lokaler Shop den ersten Internet Anschluss in meinem Dorf an. Ich war der erste der Online ging :D Ich kann mich noch an die stundenlange Qual der Konfiguration erinnern bevor ich das erste mal das Netz betrat.....mit meinem 14k Analog Modem. Damals wohnte ich noch bei meinen Eltern und habe stundenlang den Telefonanschluss belegt.

Heute surfe ich mit damals unvorstellbaren 50'000 Kbit durchs Netz und ich glaube ich könnte nicht mehr ohne das allgegenwärtige Netz leben.

Youtube ist eine unerschöpfliche Quelle an Musik und Videoclips...Wikipedia bietet all das Wissen der Welt an...einkaufen in Onlineshops...Internetforen....Fotos....

All das ist in sekundenschnelle abrufbar. Das erinnert mich an eine Outerlimits Folge in der die Menschen per Chips direkt mit dem "Strom" verbunden waren und auf das gesamte Wissen der Welt zugreifen konnten. Als der "Strom" dann abgeschaltet wurde waren sie hilflos und verloren.

Ein Leben ohne Netz? Könnt ihr euch das noch vorstellen?
 
ZettMan

ZettMan

Sponsor
Sponsor
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
3.948
Ein Leben ohne? Schwer vorstellbar.
Wenn ich daran denke, wie die Webseiten aufgebaut waren, als die Masse noch 56k Modems hatte. Das war noch schön übersichtlich....

Das Netz als gesamtes ist aber wohl Segen und Fluch zugleich.

Ich beschränke mich mal auf die EMail Funktion.
Als es noch in den Kinderschuhen steckte, war der Mailverkehr übersichtlich.
Heute dient EMail als Führungsmittel. Führungskräfte kommen gar nicht mehr dazu alle Mails zu lesen. Alles und jeder will sich mitteilen. Wichtigkeit und Nutzen wird dabei nicht betrachtet. Die Mailflut kostet viel Zeit und Geld.
Ich muss mittlerweile meinem Chef bescheid sagen, dass ich Ihm etwas geschickt habe, was er bestätigen muss. Das geht sonst bei ihm unter.
 
failchen

failchen

Frührentner
Mitglied seit
03. Januar 2011
Beiträge
1.620
Nein.

Nach einem Tag ohne Internet stellen sich Entzugerscheinungen ein :(
 
X30 Sandman

X30 Sandman

Sonntagsfahrer
Mitglied seit
09. Dezember 2008
Beiträge
3.909
Nein, ich beginne den Tag mit emails abrufen, beim morgendlichen geschaeft hab ich früher gelesen, jetzt sitz ich da mit dem Smartphone und surfe im Internet, jetzt schreiber ich euch gerade auf weg zur arbeit, wahnsinn, oder?
 
X30 CollerM

X30 CollerM

Rentenbezieher
Mitglied seit
19. Januar 2010
Beiträge
2.724
Hallo Nein ich Kann kein Tag ohne Internet sonst könnte ich nicht mehr schlafen und kein Xbox liv grauenhafte Vorstellung aber meine Frau würde sich bestimmt freuen :D
Gruß
Martin
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
8.602
Vermutlich klingen Junkies genau so :D
aber es ginge schon eine Zeitlang ohne Internet. (ich besitze kein Smartphone und wenn ich Urlaub habe, dann nutze ich den auch, ohne dauernd im Netz zu surfen)
Man nutzt natürlich sämmtlichen Komfort, wie Nachrichten, Wetterberichte, Navigation - alles, was man über wenige Klicks erfährt, und wofür man in der Vergangenheit höheren Aufwand betreiben mußte.
Da mein Arbeitsweg zu kurz ist, und ich an keinem Kiosk auf dem Weg vorbei komme, lese ich auch keine Tageszeitung. (wenn ich mit dem Rad fahre komme ich da eh nicht zu)
Aber ich bin wohl auch Anhänger einer aussterbenden Spezies genannt "Rundfunknutzer", was bedeutet, dass ich nachmittags nach der Arbeit auch gern mal das Radio anschalte. Lieber noch als den Fernseher.

Klar, ohne Netz ginge kein Xbox Live, und mit euch hätte ich auch erhöhte Probleme zu schreiben. Aber 'nen Tag oder 'ne Woche ohne Internet und Emails überlebe ich schon ohne größere körperliche Schäden.
 
X30 Neo

X30 Neo

Forzaristi
Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
12.035
Ich habe 30 Jahre mehr oder weniger ohne Internet gelebt, warum sollte ich das nicht können?
Es ist schon eine tolle Ergänzung des Alltags, etwa wie die Erfindung des Telefons. Ohne geht's auch, aber es erleichtert vieles. Bei mir z.B. ist das Wikipedia. Ein riesengroßes Lexikon, dass man immer zur Verfügung hat und es sogar selbst erweitern kann, das war schon immer mein Traum. Oder Google-Earth - ein Segen für Hobby-Geografen! Usw. usw.

Ich selbst würde mich als Pionier des Internet bezeichnen. Berits im Jahr 1985 hatten wir in Berlin ein System von sogenannten Mailboxen, über die unterschiedlichste Menschen in Kontakt traten. Via Akustikkoppler und (damals brandneu) Modems, konnten wir mit ersten IBM-PCs, dem C64 oder einem Amiga ein neues Netzwerk von Host-Rechnern aufbauen: dem Vorläufer des WWW. Zuerst gab es nur Text und die Rechnerkapazitäten beschränkten sich auf 5-20 Personen, die gleichzeitig online sein konnten. Direkte Chat-Funktionen gab es nicht, es musste in Form von Posts kommuniziert werden, eben wie in den Foren der heutigen Form. Aber es funktionierte.

Deshalb ließe es mich heute auch völlig kalt, wenn es das Internet nicht gäbe. Schrieben wir eben wieder mehr Briefe. Ist doch sowieso viel persönlicher als eine E-Mail. ;)
 
X30 C64 Forever

X30 C64 Forever

Stütze der Senioren-WG
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
6.411
Ein Leben ohne Internet? NIEMALS :D

Wie soll das auch gehen? Ich bekomme etwa 150 E-Mails am Tag im Büro, beantworte davon etwa die Hälfte. Allein die Vorstellung, das könnte wieder so werden wie früher, per Fax, Einschreiben, Telefon -> das wäre gar nicht möglich. Bei einer so antiquierten Technik bräuchte man schon zwei Leute, die meinen Job machen :lol:

Kein You Tube mehr? Kein Amazon mehr? Kein Ebay mehr? Wo soll ich denn meine ganze Klamotten kaufen? Ernsthaft wieder anfangen aus dem Haus zu gehen?

Und mal abgesehen von diesen ganzen Geschichten, hat das Internet z.B. erst vor Kurzem entscheidend dazu beigetragen, dass die arabische Revolution begonnen hat. Dank der Tatsache, dass fast alle Menschen mehr oder weniger legal Zugang zu freien, ungefilterten Nachrichten haben, wird es m.E. schlicht nicht mehr möglich sein, dass jemals wieder - wie in Deutschland vor 80 Jahren - ein Demagoge ein ganzes Volk "verhext".

Ohne Internet? Niemals!!

Was mir persönlich aber im Vergleich zu früher fehlt, um mal wieder den Bogen zu den Spielen zu schlagen: Gerade NICHT die Möglichkeit zu haben, in Sekunden auf Dutzende Lösungen und Tipps zu einem Spiel zuzugreifen. Ich weiß noch, früher, wer da nicht weiterkam, musste die Kumpels anrufen. Wenn die es auch nicht raushatten, blieb nur das Warten auf die nächste Power Play oder ASM. Wenn es da auch nicht drin stand... Tja, Pech. Führte aber dazu, dass man sich mit Spielen viel länger beschäftigt hat.
 
X30 Binford

X30 Binford

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
05. Februar 2010
Beiträge
657
Ganz ohne Internet - nein! Aber ich verzichte z. B. am Wochenende oder im Urlaub bewusst darauf (naja, ausser Zocken mit der XBox). Reicht schon wenn ich mich Montags - Freitags an der Arbeit mit teils sinnlosen eMails beschäftigen muss... Und so spannend wie das "Surfen" zu Beginn der I-Net war, ist es meiner Meinung nach nicht mehr - mittlerweile viel zu kommerzialisiert!
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben