Hype & Spielebewertung

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Mitglied seit
27. September 2007
Beiträge
442
#1
Hallo Senioren!
Was sagt ihr zu dem ganzen Hype um neue Spiele?
Manche Games werden als neue Zockerära angepriesen und man wird "heiß" auf das game und ist dann nachher enttäuscht, weil es dann doch nur ein
"aufgewärmtes Spiel" mit anderer Story oder anderen Strecken ist aber im Prinzip nichts neues.
Oder sind wir schon zu verwöhnt???? :confused:

Nehmen wir z.B. Halo 3 (da es gerade neu ist und (fast) jeder zockt) das als der große Überflieger angepriesen wurde und doch nur ein neuer Ego Shooter ist wo man von A nach B läuft und alles nieder mäht was vor die flinte kommt. (für diesen satz würden mich jetzt bestimmt auch einige nieder mähen). Nicht das ich nicht auch gerne mal zwischendurch so ein Game zocke.
Ich habe es mir von einem Kumpel geliehen angezockt und mir gedacht ist zwar nicht schlecht aber das Geld würde ich doch nicht dafür ausgeben.

Bioshock war z.b. ein cooles game mit neuen ansätzen von Ideen.

Oder Two Worlds. Schönes Spiel mit einigen Macken. Da warder Hype auch riesig und dann zockst du es und merkst es sieht zwar schön aus aber es hakt ruckelt und die steuerung des Pferdes ist auch nicht gerade prickelnd.
Du denkst dann nur...Super dafür gibst du geld aus...für ein nicht fertiges spiel!!...und dennoch habe ich es verschlungen.

Dann frag ich mich manchmal..Kann das schon alles sein?? oder bin ich doch zu verwöhnt??
 

Jor-El

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
29. August 2007
Beiträge
161
#2
Ich find Hypes ganz normal und auch ok. Ohne "übertriebene" Berichterstattung von Spielen wie Mass Effect usw. wäre ich wohl erst bei einem Test aufmerksam drauf geworden, wie es mir z.B. bei Die Dunkelheit passiert ist. Klar muss man dann schon sehen ob es selbst für einen etwas ist. Den Run auf Forza 2 haben sich die NFS Jünger bestimmt nicht angetan :)
Und mal ehrlich, wäre ich für den Verkauf von Spielen verantwortlich, würde ich sie als Publisher auch in den Himmel loben.
Zum Glück gibts aber Print- und Internetmedien mit Previews und Reviews, Screenshots und manchmal sogar ne Demo.
Was dein verwöhnt betrifft, ich spiele heute noch leidenschaftlich gerne Tetris und Adventures auf meinen Nintendo DS. Bioshock mit geiler Grafik und Plasmiden ist für 10-20 Std. Spaß aber Tetris ist fürs Leben xD
 
Mitglied seit
07. September 2007
Beiträge
118
#3
Ich denke nicht, dass wir zu verwöhnt sind .. ich denke, die Schwierigkeit ist einfach, dass man das Rad im Spielebereich nur sehr schwer neu erfinden kann. Alles ist doch irgendwie schon mal da gewesen - die meisten von uns haben ja die z.T. eklatanten Entwicklungsschritte ja mitgemacht: Von wg. zwei Striche bei Pong und heute in Halo mit der ganzen Welt in durchaus guter optischen Kulisse sich durch die Welt zu schießen.

Die eigentlich eher negative Entwicklung, die uns ein wenig sauer aufstößt, ist die Tatsache, dass viele Spiele zu sehr auf Optik getrimmt werden, so dass die spielerischen Rafinessen in den Hintergrund geraten. Sicher gibt es einige Titel, die eine rühmliche Ausnahme bilden - aber ich hätte dann doch gerne, dass die Ausnahme die Regelmäßigkeit wird und nicht anders rum. Die meisten Spieler, die ich in meinem Freundeskreis habe und die zudem auch noch etwas jünger sind als ich, sind sehr optisch fixiert und wissen ein einfaches, optisch vielleicht nicht so opulentes Spiel gar nicht zu schätzen.

Was die perfekte Überleitung zu Innovation in Spielen an sich ist: Wie ist es denn mit Titeln, die auffallend interessant und anders sind? Ich denke da nur an die jüngere Vergangenheit und Spiele wie Otogi, Advent Rising oder auch Rez, Curse & Konsorten. Spiele, die optisch besehen gut waren, spielerisch aber umso mehr aufgetrumpft haben. Bekamen auch durch die Bank weg gute Noten, gingen aber sang- und klanglos unter und gelten heute als Rarität. Und das ist einfach schade .. vor allem wenn man sich im Gegenzug anguckt, dass sich die z.T. auch sehr gehypten EA-Titel wie geschnitten Brot - selbst die "Update Kandidaten" - verkaufen.

Ergo - so ist unsere Meinung - trauen sich viele Hersteller nicht oder nicht mehr, ausgefallene Prinzipien zu kreieren und setzen auf den gekonnten, wenn auch optisch meist schönen, Einheitsbrei. Und so lange der sich gut verkauft, funktionieren auch die Hype-Mechanismen.
 

Jor-El

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
29. August 2007
Beiträge
161
#4
Naja, nur Grafik bringt natürlich nix. Sowas nennt man dann ne Tech-Demo glaub ich. ;)
Es muss aber trotzdem passen und wenn man auch olle Mechanismen gut umsetzt, können trotzdem Perlen entstehen. Ich denke da vorallem an die Top Spiele wie Mafia (GTA Klon), Max Payne (Shooter-Klon) und Fear.
Leider werden innovative Spiele kaum belohnt. Kenne da jetzt nur Beispiele aus dem PC Bereich, wo Fahrenheit und Psychonauts gute Testergebnisse eingefuhren aber sich nur erbärmlich verkauften.
Da macht man halt nix wenn die Leute lieber Geld in EA Taschen propfen und sich Fifa XX, NHL XX und Sims 2 Addons kaufen.
Ist halt Marktwirtschaft. Angebot und Nachfrage.
 

Das Boese O

Rentenbezieher
Mitglied seit
26. Juni 2007
Beiträge
2.904
#5
moin senioren,

vielleicht bin ich wirklich schon zu alt für den sch***, den mein interesse für neue spiele hat dramatisch abgenommen. in ein paar tagen habe ich die 360 schon ein gutes jahr und nenne 10 spiele mein eigen, davon habe ich mal gerade 3 wirklich regelmäßig am wickel.

als alter hardcore spieler habe ich mir von der 360 mehr erwartet, die große entäuschung ist der enorme lärmpegel, der mir das spielen wirklich heftigst verhagelt.

die meisten onlinespieler sind erstmal bestrebt nach möglichkeit in 48 stunden den score auf 1000 zu bekommen, das macht für mitspieler in der regel keinen großen spass, wenn beim spielen nur darüber geredet wird welche tricks man anwenden kann um das möglichst leicht und schnell hinzukriegen. man wählt dann auch den leichtesten level und spielt rücksichtslos und leichtsinnig.

ich habe in dem einen jahr erst einen (franzosen) getroffen, der "auch" im höchsten schwierigkeitsgrad mit lenkrad und ohne fahrhilfen wirklich ernsthaft ein autorennen mitgefahren ist.

das gerushe und getrickse bei shooter ist mir auf dem pc in früheren jahren schon auf den zeiger gegangen und auch auf der xbox für mich nicht sonderlich prickelnd.

der heutige "ace combat 6" demotest hat auch im nachhinein ein gemischtes gefühl hinterlassen.

sollte das ein anzeichen sein sich lieber mit einem buch und einer guten flasche wein zu beschäftigen? ...es sieht wohl fast schon so aus...!!

gruß, das böse O
 
Mitglied seit
27. September 2007
Beiträge
442
#6
Hallo zusammen.
Gibt es ja doch jemand da draußen der sich auch Gedanken über das Thema macht. ;)

Klar müssen die Spiele vorgestellt und gehypt werden, sonst kaufen "wir" sie ja nicht und das ist auch ok, denn ich lese ja selber die Zeitschriften und versuche mir ein Urteil dann darüber zu bilden wie das Spiel ist. Aber ich finde es halt nur manchmal einwenig traurig das sie dir mehr verkaufen wollen als drin ist und das dann bei den Preisen für die Games.
Wenn das Game schön aussieht und spaß macht ist es meistens zu kurz (z.B. Tomb Raider) oder es wird nach einer Zeit eintönig, da sich das Spiel im Spiel immer wiederholt.
Oder ein Kollege hat seinem Sohn Sonic gekauft was er dann in ca. 7 Stunden durch hatte.
Die Geschmecker an Games werden sich so oder so immer streiten und so wird es auch immer bleiben.
Das Spiel Lost Planet hat mich z.b. an die die gute alte C64 zeit erinnert wo man am Ende der Level immer einen Endboss hatte der nur an bestimmten punkten verwundbar war.
Nichts desto trotz werde ich immer ein "Consolero" bleiben mich über einige Games aufregen dabei aber nie den Spaß beim zocken verlieren (hoffe ich).

Tetris wird immer ein Spiel sein was man auch noch in 100 Jahren zocken kann :D.
 

nedolo77

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
06. Oktober 2007
Beiträge
120
#7
Den Hype im Vorfeld um die Spiele finde ich eigentlich auch OK da es ja jeder Entwickler macht wegen Werbung und so.Da wird dann immer gesagt das Welten erschaffen werden wie man sie vorher noch nie gesehen hat usw usw.Natürlich verfolgt man dann selber die Entwicklung über die Monate hinweg weil ja öfters mal Trailer,Screenshots und Interwies kommen.Bestes Beispiel war in letzter Zeit Heavenly Sword und Lair für PS3 was von den xbox Hassern total gehypt und vergöttert wurde.Über Monate hinweg hieß es das die Spiele alles in den Schatten stellen würden was man bis da von der 360er kannte.Das Ende vom Lied sah allerdings ganz anders aus denn nach den ganzen Tests die ja nicht wirklich positiv waren sprach kaum noch einer davon.Und großartig verkauft haben sich die Titel glaub ich auch nicht so richtig.Wenn ich mir Halo 3 so ansehe muß man zwar auch sagen das es ein riesen Hype im Vorfeld war,aber ich persönlich bereue nicht einen Cent für das Spiel und 300 Mio$ in einer Woche sprechen auch für sich.Ich glaube sogar das Halo in Japan auf Platz 1 war obwohl die eigentlich gar keine Shooter mögen.Ich persönlich fand damals Beyond God an Evil richtig gut da fast alles stimmte an dem Spiel und sämtliche Zeitschriften sahen das genauso,aber da im Vorfeld kein Hype für das Spiel exestierte verkaufte es sich auch nicht.wie gesagt Hype ist gut aber die meisten kaufen sich die Spiele erst nach den Tests wenn sie auch wirklich gut sind.
 

Das Boese O

Rentenbezieher
Mitglied seit
26. Juni 2007
Beiträge
2.904
#8
moin,

einer meiner "rennsport profis" aus meiner freundesliste hat heute in nur 1 1/2 stunden bei pgr 4 35% der erfolge freigespielt. (ich vermute "im anfänger" modus)

GANZ GROSSES KINO.

er würde wohl an einem tag die 100% schaffen, wenn er nur paar minuten mehr zeit hätte. naja, ...morgen kommen ja wieder neue spiele auf den markt, da muss man sich ranhalten.

is halt leistungssport, da kann man sich keine sentimentalitäten leisten, schade eigentlich.... ...ich habe das game noch garnicht und er ist schon 2 games weiter.
 
Mitglied seit
27. September 2007
Beiträge
442
#9
Hallo zusammen,
also wenn man in 1,5 Stunden schon 35% bei PGR4 hat ist das echt eine schwache leistung auch wenn es im Anfängermodus ist. Da lohnt es sich dann noch nicht mal das Geld für auszugeben.
Und bei Halo3, nun ja ob sich das Spiel genauso gut verkauft hätte, wenn der CHIEF nicht dabei gewesen wäre? Ich finde in dem Game gibt es auch nichts großartiges neues es sieht halt gut aus aber sonst, vielleicht liegt es auch daran das ich mih nie so für Halo interessiert habe, obwohl ich nun alle teile angezockt habe.
Wie gesagt es ist ja auch ok wenn der Hype dann gerechtfertigt ist, so wie bei Tomb Raider Silent Hill GTA Resident Evil das waren und sind alles gute Spiele.
Doch ist das wirklich alles von den Publishern, das wir nur eine Fortsetzung von einer Fortsetzung bekommen?
Jeder klaut sich von jedem die Spielideen und verkaufen es uns dann als etwas was noch nie so da war. Doch am schlimmsten finde ich es wenn Spiele an anderen Spielen gemessen werden wie z.B. GTA kommt ein ähnliches Game raus ist es gleich ein Klon davon, obwohl die Handlung des Games vielleicht eine ganz andere ist. Nur weil man sich vielleicht in dem Game dann auch frei bewegen kann. Oder ob Two Worlds der neue Oblivien killer ist? Es sind beide gute Games, obwohl ich sagen muß das mir TW besser gefällt.

Es ist halt nur schade das die Verpackung meistens schöner ist als der Inhalt selbst.

gruß derSANDMAN
 

Jor-El

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
29. August 2007
Beiträge
161
#10
PGR4 ist schon raus? Ich habe allein ne Woche gebraucht um bei PGR3 heraus zu finden wie man andere Rennen auswählt. :)
 
Oben