• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Hintergrundmusik in Spielen

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
anamelessdevil

anamelessdevil

Jungspund
Mitglied seit
27. Februar 2021
Beiträge
59
Hallo zusammen,

ich wollte eure Meinung zur Hintergrundmusik in Spielen erfahren. Findet ihr Hintergrundmusik ist ein Stimmungskiller oder eine Bereicherung? Ich selbst z.B. stelle die Hintergrundmusik oft aus, da ich mich nicht so in das Spiel hineinversetzen kann (immersion) wenn im Hintergrundmusik dudelt. Wie geht es euch? Habt ihr Pro und Cons? Oder schwankt es bei euch von Genre zu Genre?
 
Tilhelm Well

Tilhelm Well

Chef de Cuisine
Sponsor
Mitglied seit
30. August 2015
Beiträge
3.731
Bei einigen wenigen Spielen lasse ich die Hintergrundmusik an, da sie dynamisch mit dem Spielgeschehen verknüpft ist, wie Trackmania oder das neue Tetris.Eine weitere Ausnahme war Red Dead Redemption, was für ein geiler Soundtrack ! In allen anderen Fällen ist normalerweise der erste Gang bei neuen Spielen in die Optionen und sowohl Musik im Spiel als auch im Menü werden komplett deaktiviert. Selbst halbwegs eingängige Melodien nerven aufgrund der Wiederholung schnell und meinen Geschmack treffen 99,8% der Spiele sowieso nicht.
 
Niche2k

Niche2k

Altenpfleger
Mitglied seit
30. Januar 2021
Beiträge
298
Wo ich immer jegliche Musik ausstelle ist in Rennspielen. Da will ich den Sound der Motoren und der Umgebung hören, Ausnahme hier ist Trackmania Turbo wo ich aber die Playlist angepasst habe. Sonst fällt mir grad nix ein wo ich die Musik extra ausstelle.
 
Zäpp

Zäpp

Stütze der Senioren-WG
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
6.731
Kommt bei mir auf das Spiel, den Moment und auch die Plattform an.
Bei manchen Titeln nervt mich die Musik, bei anderen hole ich mit den Soundtrack sogar auf Vinyl.
Manchmal habe ich keine Lust auf die Musik oder will was anderes nebenbei hören.
Wenn ich die Switch unterwegs genutzt habe war die Musik aus. Auch da habe ich was anders auf den Ohren gehabt. Schon allein wegen des Wechsels von zu Fuß zu Öffis. Da war es aber schon teilweise schade um die Musik.
 
Thommysoft

Thommysoft

Moderator
Team
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
15.835
Hängt vom Spiel ab.

Bei Sport- und Rennspielen ist die Musik in den Menüs meist entweder vollkommen belanglos oder gar grauenhaft. Da wird sie definitv ausgeschaltet.

Bei modernen Open-World-Spielen mit Musik aus dem Radio schalte ich sie auch meist ab, weil es halt doch vorwiegend 08/15-Mainstream-Kram ist, der da lizensiert wurde. Sind die Spiele in den frühen 90ern oder früher angesiedelt (z.B. GTA San Andreas, Vice City oder Mafia II/III) bleibt sie an. Geht es jedoch zu weit zurück (30er/40er Jahre) hängt das stark von den ausgewählten Songs ab.

Wenn es sich um Originalkompositionen für die Spiele handelt, lasse ich sie wiederum zumeist eingeschaltet, solange es sich nicht um Ausnahmefälle handelt, in denen der Soundtrack zu aufdringlich, zu dick aufgetragen oder zu belanglos ist. Japanische Spiele z.B. haben mir viel zu oft zu dick aufgetragene und für dieses "dick aufgetragen" oft auch zu monotone Soundtracks. Sprich: Melodisch darf es schon sein, aber die Melodien dürfen sich nicht zu sehr aufdrängen.

Auch wenn es beim normalen Musikkonsum eigentlich nicht so meine Art Musik ist, bevorzuge ich bei vielen Spielen tatsächlich Modern Classical, solange die Soundtracks (speziell in Actionszenen) nicht zu sehr auf Hollywood getrimmt sind. Wenn das Orchester zu dröhnig rüberkommt, ist das für mich immer ein Stimmungskiller. Und vor allem sollte der Soundtrack zum Spiel passen. Cyberpunk- und Science Fiction-Spiele sollten schon einen elektronschen Soundtrack haben (z.B. Mass Effect, Deus Ex, Prey), während zu Spielen mit historischen (z.B. Assassin's Creed) oder Fantasy-Settings eher Modern Classical oder Ambient passt.

Wenn der Soundtrack gut zum Spiel und zum Setting passt, kann die Musik eine enorme Bereicherung sein, weil sie halt das Art Design und die Atmosphäre nochmal deutlich verstärken können. Die Elder Scrolls-Spiele sind für mich z.B. ohne Musik nicht vorstellbar. Die Atmosphäre des Vergessenen Tals in Skyrim z.B. wird erst durch die Musik wirklich magisch. Ähnliches auch gilt für die Assassin's Creed-Spiele und viele RPGs.

Und es ist halt auch so, dass die Soundtracks in Laufe der Zeit wesentlich besser geworden sind. Früher (90er bis in die frühen 2000er) hab ich die Musik fast immer ausgeschaltet, mittlerweile sind die Spiele, bei denen ich den Soundtrack wirklich komplett deaktiviere, eher eine kleine Minderheit.
 
Feuerleitsystem

Feuerleitsystem

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
06. August 2018
Beiträge
973
Bei mir entscheidet es sich am Soundtrack, ob ein Spiel in meinem Gedächtnis zur Legende wird oder für immer in Vergessenheit gerät.
 
Z

Zorro

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
19. Mai 2017
Beiträge
121
Moin,
meine alleraller erste Tat ist die Musik auf 0 zu stellen !!
Geht leider nicht im Intro.

Gruß
 
anamelessdevil

anamelessdevil

Jungspund
Mitglied seit
27. Februar 2021
Beiträge
59
Bei mir entscheidet es sich am Soundtrack, ob ein Spiel in meinem Gedächtnis zur Legende wird oder für immer in Vergessenheit gerät.
Interessante Ansicht. Wirklich spannend wie sehr da die Meinungen auseinander gehen. Ich hätte nämlich mit Sicherheit nicht den Soundtrack als USP genannt und es so radikal formuliert. Du schließt durch deine Formulierung ja jeden anderen Faktor aus. Für mich sind Gameplay, Story und Soundeffekte die Motoren die ein Spiel maßgeblich in den Olymp hieven. Musik und Grafik sind eher weiche Bewertungsfaktoren in meiner Wahrnehmung um Spiele zu Legenden werden zu lassen (für mich). Ist natürlich eine super subjektive Sache :)
 
Feuerleitsystem

Feuerleitsystem

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
06. August 2018
Beiträge
973
Interessante Ansicht. Wirklich spannend wie sehr da die Meinungen auseinander gehen. Ich hätte nämlich mit Sicherheit nicht den Soundtrack als USP genannt und es so radikal formuliert. Du schließt durch deine Formulierung ja jeden anderen Faktor aus. Für mich sind Gameplay, Story und Soundeffekte die Motoren die ein Spiel maßgeblich in den Olymp hieven. Musik und Grafik sind eher weiche Bewertungsfaktoren in meiner Wahrnehmung um Spiele zu Legenden werden zu lassen (für mich). Ist natürlich eine super subjektive Sache :)
Du hast natürlich Recht, Gameplay ist ebenso ein Faktor. Aber wenn die Musik nicht passt, dann bleibt das Spiel bei mir nicht im Gedächtnis. Das ist wie Filme ohne Ton.
 
knusperzwieback

knusperzwieback

Rat der Weisen
Mitglied seit
02. Dezember 2007
Beiträge
17.928
Bei Autorennen: Musik aus
Bei Simulationen/Aufbauspielen: Musik aus und 80er Playlist an
Bei Storyspielen in der Regel AN, da sie oft zur Stimmung beiträgt

EDIT: Wenn Musik an, stelle ich sie in der Regel aber etwas zurück, damit sie schön im Hintergrund bleibt
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben