• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Hilfe, ich brauch ein neues Auto!

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
AlterZockherr

AlterZockherr

liebt 4k/60fps Gaming
Sponsor
Mitglied seit
13. Mai 2008
Beiträge
3.463
Mein alter Madzda nervt mich seit ca. 2 Jahren mit dem ständig verstopften Diesel-Partikelfilter, zumal ich mittlerweile wenig fahre. Eben ging die Warnleuchte wieder an und die Motorleistung ist aktuell wieder beschränkt. :confused:

Neuer Filter inkl. Einbau wäre sauteuer und da habe ich keine Lust mehr drauf. (n)

Habt ihr vielleicht irgendeine Empfehlung für mich, was Neu- oder Gebrauchtwagen anbelangt? Mein nächster PKW soll jedenfalls eher was kleines werden, da ich wenig und hauptsächlich kurze Strecken fahre. Außerdem gebe ich meine Kohle lieber für andere Sachen aus. :whistle:

Soll natürlich trotzdem was gescheites sein, da ich mir nicht alle 2-3 Jahre ein "neues" Auto kaufen möchte. Außerdem bin ich verunsichert, was die Zukunft anbelangt. Elektroauto, Hybrid oder doch wieder ein Benziner? Den Elektroautos traue ich aber irgendwie noch nicht so recht. Außerdem wohne ich hier in einer Mietwohnung und habe keine Garage. :unsure:
 
Harleyluja 58

Harleyluja 58

Rentenbezieher
Mitglied seit
12. November 2017
Beiträge
2.694
Kommt immer auf das Budget an. Wer recht anspruchslos ist, bekommt schon einen Neuwagen so um die 8000 €, wie z.B. einen Dacia Sondero, oder nen Mitsubishi Space Star. Da hat man dann jahrelang Ruhe.
 
AlterZockherr

AlterZockherr

liebt 4k/60fps Gaming
Sponsor
Mitglied seit
13. Mai 2008
Beiträge
3.463
Kommt immer auf das Budget an. Wer recht anspruchslos ist, bekommt schon einen Neuwagen so um die 8000 €, wie z.B. einen Dacia Sondero, oder nen Mitsubishi Space Star. Da hat man dann jahrelang Ruhe.
Na ja, was heißt anspruchslos. Ich brauche sicherlich keine Nobelkarre und SUV's sind auch nicht mein Fall. Halt eher was kleines, aber auch sicher und zuverlässig. Ein bisschen Komfort darf es aber auch sein. Ich habe gerade die (neuen?) Modelle Ford Fiesta, Opel Corsa, Skoda Fabia und Seat Ibiza im Kopf. Den Seat fahren wir auch hier bei uns auf der Arbeit. Gefällt mir so weit ganz gut. Ansonsten wurde mir auch schon zu Hyundai oder Toyota geraten. Die Preisunterschiede sind allerdings teilweise schon immens. :unsure:
 
X30 C64 Forever

X30 C64 Forever

Stütze der Senioren-WG
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
6.791
Kommt Leasing für dich in Frage? Durch die Förderung des Bundes sind die Raten gerade bei Hybrid und E-Autos sehr günstig. Wir haben seit einem halben Jahr einen Megane Hybrid und sind sehr zufrieden. Ich glaube auch nicht, dass wir uns noch mal ein Auto kaufen werden. Nachteil natürlich: wenn man täglich z.B. pendelt, ist man schnell an der maximalen Kilometeranzahl (ca. 10.000 km frei im Jahr). In dem Fall würde sich eher ein Kaufwagen lohnen.
 
Ronin

Ronin

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
10. Dezember 2014
Beiträge
163
Meine Frau stand vor kurzem vor einem ähnlichen Problem. Fuhr einen knapp 20 Jahre alten Opel Zafira, der nur noch rumzickte.
Sie wollte auch ein kleines Stadtauto , wie Corsa, Fiesta etc. Allerdings haben die ja nur noch 1.0l-Turbomotoren, was bei Kurzstrecken aus Dauer auch nicht gesund ist.

Letztendlich ist es ein Mazda-Cx3 im Magmarot geworden. Ist quasi ein aufgebockter Mazda 2. Aber Kofferraum ist deutlich größer.
- kompakte 4,3m lang
- 2000cm-Saugbenziner mit Zylinderabschaltung
- gute Grundausstattung
- moderater Verbrauch (ca. 7l im Stadtverkehr)

Zumal bei Mazda grade echt viele Rabatte auf Neuwagen drinnen sind. Haben für eine Fast-Vollausstattung (Teilleder, LED-Scheinwerfer, HUD, Navi, Kamera, Sportpaket, 18-Zoll-Alus) knapp 20.000 bezahlt. Billiger bekommt man nen Corsa mit ähnlicher Ausstattung auch nicht.

mazda-cx-3-2021_edit_1802906868693125.jpg

Hyundai Kona und der neue Bayon standen auch auf der Liste, sind aber eben beides ebenfalls Turbo Benziner (oder Hybrid, je nach Variante).
 
Harleyluja 58

Harleyluja 58

Rentenbezieher
Mitglied seit
12. November 2017
Beiträge
2.694
Na ja, was heißt anspruchslos. Ich brauche sicherlich keine Nobelkarre und SUV's sind auch nicht mein Fall. Halt eher was kleines, aber auch sicher und zuverlässig. Ein bisschen Komfort darf es aber auch sein. Ich habe gerade die (neuen?) Modelle Ford Fiesta, Opel Corsa, Skoda Fabia und Seat Ibiza im Kopf. Den Seat fahren wir auch hier bei uns auf der Arbeit. Gefällt mir so weit ganz gut. Ansonsten wurde mir auch schon zu Hyundai oder Toyota geraten. Die Preisunterschiede sind allerdings teilweise schon immens. :unsure:
Na ja, mit anspruchslos meine ich, dass man nicht so viel Wert auf Zubehör und Gimmicks legt. dann sind die beiden genannten Autos, vom Preis her schon ne Anage und so unschön sind die beiden noch nicht mal. :)
Den Skoda Fabia hat der Freund meiner Tochter und der nutzt seit Wochen meinen Zweitwagen, da sein Skoda ständig liegenbleibt. Werkstatt bekommt es einfach nicht hin, das Auto zu reparieren, so dass es mal mehr als hundert Kilometer läuft, ohne stehen zu bleiben. :)
Ja, die Preisunterschiede sind schon enorm. Letzlich zählt der eigene Geschmack und das Budget.

@X30 C64 Forever , Leasing für Privatpersonen, bei Autos, bin ich eher skeptisch. Und am Ende hast du kein Auto mehr, aber zusätzliche Kosten. Der Mann meiner Exfrau hat ganz schön bluten müssen, für seinen A6. Hätte er das Auto bar gekauft, oder finanzieren lassen, hätte er nach Ende der Laufzeit noch ein Auto gehabt und es wäre günstiger gewesen. So, Geld weg und Auto weg. Und da kenne ich noch ein paar in meiner Bekanntschaft. Nie wieder Leasing. :)
 
AlterZockherr

AlterZockherr

liebt 4k/60fps Gaming
Sponsor
Mitglied seit
13. Mai 2008
Beiträge
3.463
Ich muss
Meine Frau stand vor kurzem vor einem ähnlichen Problem. Fuhr einen knapp 20 Jahre alten Opel Zafira, der nur noch rumzickte.
Sie wollte auch ein kleines Stadtauto , wie Corsa, Fiesta etc. Allerdings haben die ja nur noch 1.0l-Turbomotoren, was bei Kurzstrecken aus Dauer auch nicht gesund ist.

Letztendlich ist es ein Mazda-Cx3 im Magmarot geworden. Ist quasi ein aufgebockter Mazda 2. Aber Kofferraum ist deutlich größer.
- kompakte 4,3m lang
- 2000cm-Saugbenziner mit Zylinderabschaltung
- gute Grundausstattung
- moderater Verbrauch (ca. 7l im Stadtverkehr)

Zumal bei Mazda grade echt viele Rabatte auf Neuwagen drinnen sind. Haben für eine Fast-Vollausstattung (Teilleder, LED-Scheinwerfer, HUD, Navi, Kamera, Sportpaket, 18-Zoll-Alus) knapp 20.000 bezahlt. Billiger bekommt man nen Corsa mit ähnlicher Ausstattung auch nicht.

Anhang anzeigen 12454

Hyundai Kona und der neue Bayon standen auch auf der Liste, sind aber eben beides ebenfalls Turbo Benziner (oder Hybrid, je nach Variante).
Den Mazda 3 finde ich von der Optik eigentlich super und ich fahre auch aktuell einen Mazda. Tatsächlich ist mir der Mazda 3 aber fast schon wieder zu groß. :unsure: Bin mir aber weiterhin sehr unschlüssig. Auch der Hyundai I30 gefällt mir übrigens recht gut!

Ich fahre übrigens privat sehr wenig und komme wahrscherinlich nichtmal auf 5000 Km pro Jahr.
 
Ronin

Ronin

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
10. Dezember 2014
Beiträge
163
.Tatsächlich ist mir der Mazda 3 aber fast schon wieder zu groß. :unsure:
Nicht verwechseln! Das ist der Cx3, nicht der 3. Der CX3 ist von den Außenmaßen her wie der Mazda 2 oder Opel Corsa. Er ist eben nur etwas höher.

Zum Thema Privatleasing. War bisher auch immer der Meinung, dass es sich nicht lohnt. Aber mittlerweile bekommt man so gute Rabatte und Konditionen, dass man keine Sonderzahlung hat und die Raten niedriger als bei einer Finanzierung sind. Der Blanke Vertragspreis des Fahrzeuges ist bei unserem Neuwagen sogar niedriger, als bei einem vergleichbaren Jahreswagen mit 10.000km. Einfach Aufgrund der hohen Leasing Rabatte (in unserem Fall knapp 25% auf den Listenpreis).
Wir haben z.B. für 4 Jahre geleased und haben den berechneten Restwert als Kaufoption im Vertrag festschreiben lassen. Bei Gefallen kann man das Auto also im Anschluss übernehmen und zahlt nur noch den berechneten Zeitwert.
Da wir Kilometerleasing mit 10.000km/Jahr machen, meine Frau aber auch nur max. 5000 fährt, ist der tatsächliche Wert des Fahrzeug dann sogar höher, als der im Vertrag festgeschriebene Restwert.
 
Trikkes

Trikkes

Foren-Spinne
Sponsor
Mitglied seit
02. August 2010
Beiträge
19.138
Ich fahre seit 4 Jahren einen Kia Venga (damals neu gekauft), vorher 10 Jahre Kia Carens, nie Probleme gehabt, aber der war nachher zu groß. Und 7 Jahre Garantie ist nie verkehrt.

Meine Frau suchte vor 4 Wochen auch einen guten Gebrauchten und so kaufte ich spontan noch einen Kia Venga, auch 4 Jahre alt, selbe Ausstattung wie meiner für 11.000 Euro. Gekauft hatte ich bei autohero.de, das war total simpel und der Wagen wurde wie in der Werbung sogar mit dem Glasmobil bis vor meine Garage geliefert. Also so einfach hatte ich noch nie ein Auto gekauft, kann ich nur empfehlen. Und da ich den Wagen bereits kannte musste ich nur den Sitz einstellen und das war es dann auch schon. Besonders wichtig ist mir nur die Klimaautomatik, alles andere was da so drin ist, ist mir recht.

Wehrmutstropfen, 500 Euro muss man sofort anzahlen und den Rest so eine Woche danach, Quasi Vorkasse. Aber das war auch kein Problem. Auch wenn ich das Geld bar gehabt hätte, finanzierte ich einfach über die ING Diba, in meinen Augen das momentan beste, schnellste und einfachste. Online Schnell erledigt, Identität per Handy online erledigt und am nächsten Tag war das Geld schon da. Das hatte ich sofort überwiesen und dann hieß es nur noch 10 Tage warten. Geile Sache.

Manch einer fragt sich jetzt warum Finanzierung wenn das Geld doch da ist. Der Grund ist, und das wissen die wenigsten, mit einem günstigem Kredit schlage ich die Inflation, und da die momentan und sicherlich auch noch länger hoch ist, zahle ich in drei Jahren faktisch weniger zurück. Gut selbst merkt man das nicht, aber der Effekt ist eben da. Und die 11k sind in anderen Ankageklassen einfach sehr viel besser angelegt.

Klick
 
Harleyluja 58

Harleyluja 58

Rentenbezieher
Mitglied seit
12. November 2017
Beiträge
2.694
Nicht verwechseln! Das ist der Cx3, nicht der 3. Der CX3 ist von den Außenmaßen her wie der Mazda 2 oder Opel Corsa. Er ist eben nur etwas höher.

Zum Thema Privatleasing. War bisher auch immer der Meinung, dass es sich nicht lohnt. Aber mittlerweile bekommt man so gute Rabatte und Konditionen, dass man keine Sonderzahlung hat und die Raten niedriger als bei einer Finanzierung sind. Der Blanke Vertragspreis des Fahrzeuges ist bei unserem Neuwagen sogar niedriger, als bei einem vergleichbaren Jahreswagen mit 10.000km. Einfach Aufgrund der hohen Leasing Rabatte (in unserem Fall knapp 25% auf den Listenpreis).
Wir haben z.B. für 4 Jahre geleased und haben den berechneten Restwert als Kaufoption im Vertrag festschreiben lassen. Bei Gefallen kann man das Auto also im Anschluss übernehmen und zahlt nur noch den berechneten Zeitwert.
Da wir Kilometerleasing mit 10.000km/Jahr machen, meine Frau aber auch nur max. 5000 fährt, ist der tatsächliche Wert des Fahrzeug dann sogar höher, als der im Vertrag festgeschriebene Restwert.
Ja und wie sieht es mit dem Restwert aus, wenn das Auto nach der Leasingzeit nicht mehr im Topzustand ist, weil irgendein Hirni, mit dem Einkaufswagen an der Karre vorbeigeschrammt ist. Dann lässt das auf eigene Kappe wieder herrichten, oder der Restwert geht ganz steil in den Keller. Zudem, meines Wissen nach, muss jede Inspektion vorgenommen werden und noch so ein paar Fußangeln im Kleingedruckten.
Rabatte sind auch Verhandlungssache. Wer beim Händler den angeschlagenen Preis bezahlt ist selber schuld. :)

Für mich kommt aber eh kein Neuwagen mehr in die Tüte. Beim verlassen des Autohauses hast schon 20% Wertverlust und überhaupt sind mir die Neuwagenpreise zu hoch. Wenn ich sehe, wenn ein Kleinstwagen schon 20.000 Euro+ kostet, bekomme ich 180 Puls. Für 20.000 Euro bekäme ich nen Boxter in sehr gutem Zustand, den mag ich aber nicht. :)
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben