• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Hellblade: Senua's Sacrifice

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
The Great Mepho

The Great Mepho

Sonntagsfahrer
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
3.152
Ist das Deiner Ansicht nach jetzt mehr so ein Spiel wie Dark Souls, wo man aber absolute Pro sein muss um was zu reißen oder ist die Atmosphäre sehr dicht aber auch für Leute die nun keine Controlleraktobaten sind tauglich?
Das war auch so eine geniale Sache. Ohne Hud und Tutorial bin ich einfach los und habe intuitiv den richtigen Knopf gedrückt. Ok, am Anfang benötigt man auch nicht viel :keine Panik:, aber selbst beim ersten Kampf hatte ich schnell raus was zu tun war. Etwas später bin ich aber doch ins Menü um mal zu schauen. Man muss wirklich kein Tastenakrobat sein. Die Steuerung ist sehr einfach. Auch die Steuerung im Kampf ist einfach. Ein Dark Souls ist es nicht, keine Sorge, man muss aber trotzdem aufpassen. Button-Smashing funktioniert hier nicht (würde auch nicht passen).

Was mich aber gestern nachhaltig sehr beeindruckt hat, war das zweite, ich nenne es ohne zu spoilern, "Suchrätsel". So fies und doch genial! :D
 
Eredon

Eredon

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
871
Spielern mit psychischen Problemen würde dringend von diesem Spiel abraten. Insbesondere wenn man eine Psychose hat. Dieses Spiel kann extrem schnell Triggern.

Das Spiel an sich wirkt sehr stimmig, wenn man von stimmig sprechen kann. Leider habe ich keinerlei Tutorial entdecken können oder ich habe es übersehen. Der Inhalt ist sehr morbide und auch die Stimmung im Spiel würde ich so beschreiben.
Für den Preis von ca. 30 Euro kann man nicht viel falsch machen, es ist sicherlich sein Geld wert.
 
Pepe

Pepe

Senior
Mitglied seit
10. Dezember 2007
Beiträge
5.399
Danke Euch!!

Ich packe den Titel auf meine "nice to play"-Liste und gucke mir das mal in den langen Winterabenden an.
 
Frosch

Frosch

Achievement Panda
Team
Mitglied seit
25. Februar 2009
Beiträge
27.689
Das war auch so eine geniale Sache. Ohne Hud und Tutorial bin ich einfach los und habe intuitiv den richtigen Knopf gedrückt. Ok, am Anfang benötigt man auch nicht viel :keine Panik:, aber selbst beim ersten Kampf hatte ich schnell raus was zu tun war. Etwas später bin ich aber doch ins Menü um mal zu schauen. Man muss wirklich kein Tastenakrobat sein. Die Steuerung ist sehr einfach. Auch die Steuerung im Kampf ist einfach. Ein Dark Souls ist es nicht, keine Sorge, man muss aber trotzdem aufpassen. Button-Smashing funktioniert hier nicht (würde auch nicht passen).

Was mich aber gestern nachhaltig sehr beeindruckt hat, war das zweite, ich nenne es ohne zu spoilern, "Suchrätsel". So fies und doch genial! :D
Wenn ich hier so deine Zeilen lese, möchte ich morgen Abend nichts vorhaben und zocken. Verdammt sollst du sein *g* :D
 
B

blade208

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
12. Juli 2012
Beiträge
533
ich weiß noch nicht genau was ich von dem "feature" halten soll..falls man zu oft sirbt muss man das game von vorne beginnen.. gibt vllt nochmal einen zusätzlichen "kick"
 
Seb007

Seb007

Rentenbezieher
Mitglied seit
05. Dezember 2013
Beiträge
2.603
ich weiß noch nicht genau was ich von dem "feature" halten soll..falls man zu oft sirbt muss man das game von vorne beginnen.. gibt vllt nochmal einen zusätzlichen "kick"
aber das Game soll doch gar nicht so schwer sein oder? zudem hab ich gehört dass dieses "Feature" vielleicht gar nicht stimmt, also nur Angst schüren soll. Müsste man halt mal testen:D

Eine Frage zum Spiel: wie ist es von der Spannung? ist der Puls laufend auf 180, erschrickt man laufend wenn man was hört und ist sich dabei oft nicht sicher obs nun im Game oder in den eigenen vier Wänden war?
Mich würde das Game nämlich reizen aber zu große Anspannung pack ich Abends meistens einfach nicht mehr:shame:
 
J

John Doe

Guest
aber das Game soll doch gar nicht so schwer sein oder? zudem hab ich gehört dass dieses "Feature" vielleicht gar nicht stimmt, also nur Angst schüren soll. Müsste man halt mal testen:D

Eine Frage zum Spiel: wie ist es von der Spannung? ist der Puls laufend auf 180, erschrickt man laufend wenn man was hört und ist sich dabei oft nicht sicher obs nun im Game oder in den eigenen vier Wänden war?
Mich würde das Game nämlich reizen aber zu große Anspannung pack ich Abends meistens einfach nicht mehr:shame:
In der Tat scheint der Permadeath der Figur nur ein Bluff zu sein. Ich bin schon mehrere Male gestorben (abgestürzt oder im Kampf) und der angebliche visuelle Indikator für ein Fortschreiten Richtung endgültigem Ende bleibt gleich.

Das Game ist beklemmend. Bis jetzt gab es bei mir keine Jumpscares, aber der emotionale Druck, wenn plötzlich noch eine Stimme im Kopf dazu kommt oder der Lärm im Kopf zunimmt, wenn der Stress bei der Spielfigur aufkommt, dann geht der Druck (zumindest auf mich) auf den Spieler über. Das haben die Macher genial hinbekommen. Die Kämpfe sind zwar nicht super schwer, aber dennoch hektisch.

Also Anspannung gibt es definitiv, gemütlich zurücklehnen kann ich bei dem Spiel nicht. Aber es ist nicht aufreibend wie in einem Horrorstreifen a la The Conjuring.
 
X30 Neo

X30 Neo

Forzaristi
Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
11.826
Ich habe es bereits auf der PS4 gespielt und war total begeistert. Ein Horrorspiel ist Senua's Sacrifice aber nicht. Kurz zur Grundstimmung:
Es gibt auch keine echten Schockmomente wie bei Resident Evil 7 o.ä.
Die Grundstimmung ist beklemmend und unheimlich. Das bleibt auch die ganze Zeit so.

Der Permadeath ist ein vorsätzlich aufgebauter Mythos. Ab einer bestimmten Stelle stoppt die Seuche an Senua's Arm und gelangt nie bis zum Kopf.
Die Kämpfe auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad sollten auch für Senioren machbar sein. Sie sind zwar fordernd, aber auch ziemlich statisch und durchschaubar. Stellenweise kam es mir so vor, dass das Spiel die Gegneranzahl reduziert, wenn man zu häufig an einer Stelle stirbt. Kann ich mir aber auch nur eingebildet haben.
 
Seb007

Seb007

Rentenbezieher
Mitglied seit
05. Dezember 2013
Beiträge
2.603
Die Kämpfe auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad sollten auch für Senioren machbar sein. Sie sind zwar fordernd, aber auch ziemlich statisch und durchschaubar. Stellenweise kam es mir so vor, dass das Spiel die Gegneranzahl reduziert, wenn man zu häufig an einer Stelle stirbt. Kann ich mir aber auch nur eingebildet haben.
es gibt beim Schwierigkeitsgrad neben leicht, mittel und schwer ja auch Auto, ich denke da wird das Game dann intern anpassen wenn man wo zu oft stirbt.

Ich habs bisher nur kurz angespielt und bin sehr angetan, muss mir jetzt dringend mal einen Abend freischaufeln und dann richtig in das Game eintauchen :Banane:
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen

Ähnliche Themen

Oben