• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

haustiere das kind gibt keine ruhe

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
seo1975

seo1975

Altenpfleger
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
404
hallo

denke mal bin hir richtig da ja die meisten x30 ja schon kinder haben
wird das eine oder ander bestimmt den wunsch nach einem haustier haben
jetzt meine frage (fragen:D)

welches habt ihr
welches ist das richtige
vor und nachteile
alle meinungen und anregung sind gefragt auch ausgefallene tiere
usw

würde mich freuen über eure erfarung

ps meine tochter ist 7 jahre und hatte schon ein hund
 
X30 Muddi

X30 Muddi

Altenpfleger
Mitglied seit
04. Februar 2011
Beiträge
354
Du kannst ja Fragen stellen. Frage doch erst mal Deine Tochter was sie haben möchte.

Wir haben vier Kinder jeder hätte hier auch gerne ein eigenes Haustier, was ich bis jetzt immer gut abblocken konnte :D Mit der Begründung das vier Pferde, ein Hund und zwei Katzen genug sind wir wollen ja auch nicht das es hier anfängt wie in einer Zoohandlung zu riechen :eek:.

Man muß sich auch damit auseinandersetzen wieivel Arbeit darf das Tier machen. Wir hatten schon Wüstenrennmäuse, Bartagamen, Hasen und Meerschweinchen. Alles wurde mit der Zeit uninteressant und wer mußte sich dann darum kümmern :ugly: :wallsash:.
Die beste Wahl finde ich eine Katze. Sie macht nicht viel Arbeit kuschelt und spielt gerne und der Hund hat was zum Frühstück (scherz). Am besten eine von klein auf damit sie in die Familie mit reinwachsen kann.

Viel Spaß noch bei der Haustiersuche :) und Kopf hoch
 
Ektoparasit

Ektoparasit

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
09. Januar 2011
Beiträge
858
Vielleicht wirst du das jetzt etwas ungewöhnlich finden, aberwir haben zahme Farbratten... Nicht zu vergleichen mit einer räudigen Strassenratte, die werden mit der Zeit ganz zahm, wie kleine Hunde, und sie kennen ihre Bezugsperson genau. Eine zahme Ratte würde sich lieber selbst beissen wie ihren Halter, und sie zeigen regelrecht Freude, wenn man sich mit ihnen beschäftigt... Sie sind total lustig und neugierig und dabei recht pflegeleicht. Man kann ihnen kleine Kommandos beibringen, wie: komm her! Oder : nein! Und da hören sie auch drauf.
Wenn man sie regelmässig saubermacht riechen sie kaum, und sie *******n neben ihrem Futter einfach alles!! Unsere bekommen auch Essensreste, kein Fleisch, und mögen am allerliebsten Zaziki und Ketchup ( natürlich nur in kleinen Mengen).
Sie werden unheimlich gern gekrault, je älter sie werden, desto mehr... Einziger Nachteil: sie sterben nach ca 2,5 Jahren.
Wir hatten schon Weibchen, die sind was zickiger, jetzt haben wir dicke, gemütliche Männchen, die sind sehr freundlich. Am Besten nimmt man zwei Geschwister von einem guten Züchter. Kosten rund 10 Euro das Stück.
 
Lucienna

Lucienna

Frührentner
Mitglied seit
23. September 2011
Beiträge
1.233
Ich hatte auch echt lange Farbratten, allerdings sollte man sich vorher sehr genau über die Bedürfnisse dieser schlauen Tiere informieren. Sind Rudeltiere und fühlen sich tendenziell in Gruppen (3-7) am wohlsten, was auch den Vorteil hat, dass - wenn eine sterben sollte - die andere nicht alleine ist. Ratten sind supersozial, ein Mensch kann die Beziehung zu einer anderen Ratte nie ersetzen. Man sollte den Käfig nicht als Komposthaufen missbrauchen, Kombination aus Trockenfutter und viel frischem Gemüse ist am gesündesten, aber teuer ist das trotzdem nicht.

Die Anschaffung ist sehr günstig bis kostenlos, aber wenn man sich wirklich um seine Tiere kümmert, fallen ab ca. 1,5 Jahren regelmäßig Tierarztkosten an, da die Kleinen leider recht anfällig für alle möglichen Krankheiten bis hin zu Tumoren sind. Ein grosser Käfig und täglicher Freilauf sorgen für viel Kletterspaß bei Tieren und Zuschauern :)

Von Züchtern rate ich persönlich immer eher ab, schon zu viele Geschichten mitbekommen. Falls du dich ernsthaft dafür interessieren solltest und Ratten in Betracht ziehst, schreib mich sehr gerne einfach für mehr Infos und Bezugsadressen an, wenn du magst.

.. ansonsten sind Katzen wohl am unproblematischsten :D
 
seo1975

seo1975

Altenpfleger
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
404
hallo
und danke erst mal

also ich habe mir auch schon sehr viele gedanken gemacht
wir hatten schon hunde ratten mäuse das soll es nicht mehr sein es sei den man kann mein letzten hund klonen:(
und meine tochter würde am liebsten ein meerschwein aber das sind nicht gerade tiere für kinder finde ich da sehr ängstlich sind fluchttiere

also meine überlegung waren frettchen die sind sehr fit lieb kuscheln spielen und kann man mit katze hund rate vergleichen von allem was

ps katzen auf gar kein fall
 
Schrottlike

Schrottlike

Jungspund
Mitglied seit
09. November 2011
Beiträge
60
Immer noch der Plan mit den Frettchen? Hat die Mike Tyson-Reaktion des letzten Frettchens nicht gereicht ;).

Meerschweinchen sind zwar Fluchttiere, aber alles andere als Ängstlich. Sie brauchen nur eine kleine Eingewöhnungszeit, dann werden diese auch recht Zahm (und Faul). Sie sehen knuffig aus, woran deine Tochter bestimmt ihre Freude hätte. Daher kann man ihren Wunsch auch durchaus Nachvollziehen.

Frettchen hingegen sind Raubtiere, sollte man im Hinterkopf (oder am Ohr^^) behalten. Sollten daher gerade mit Kleinkindern mit Vorsicht zu genießen sein.
 
seo1975

seo1975

Altenpfleger
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
404
die frettchen findet sie ja auch super die ist echt super mit den klar gekommen
und wenn es nach antonia gehen würde hätten wir sowie so ne ganze zoohandlung
vögel
hamser
mäuse
hasen
usw
nur was ist wirklich das richtige
wird woll noch ne ganze zeit ins land gehen bis sie wirklich weiß was sie will


ps ich bin halt total süß deswegen jetzt mein niki lauda ohr:ugly:
 
rainsch

rainsch

Senior
Mitglied seit
13. November 2010
Beiträge
5.239
Einen Tipp zu geben ist schwer. Das Wichtigste ist sicher, sich vorher genau zu überlegen, was man will bzw. welchem Tier man eine einigermaßen "artgerechte" Haltung ermöglichen kann. Es soll ja nicht nur die Tochter, sondern auch das Tier größtmöglichen Spaß an der Sache haben. Vorallem leidet auch das Tier, wenn man nach 2 Monaten der Eingewöhnung draufkommt, es passt doch nicht und es muß wieder ins Tierheim oder ähnliches.

Mir z.B. ist wichtig, daß ich das Tier auch knuddeln kann, ohne es zu beschädigen oder von ihm zerfetzt zu werden. Auch freue ich mich über eine gewisse Kommunikation mit dem Tier.
Habe seit 14 Jahren Katzen, der erste ist noch immer unter uns und wird bald 15 Jahre, die diesem Ideal am meisten entsprachen. Nachteil aus heutiger sicht, ist der teilweise anfallende Mist und Geruch. Eine 2te dazu kann nicht schaden, da sie sich dann weniger alleine fühlt, wenn man mal länger wegbleibt.
Seit einem jahr ist ein kompakter Hund, etwa kniehoch, eingezogen, der meine Vorstellungen noch besser trifft. Einziger Nachteil: Kann kaum alleine gelassen werden, wenn man auf Urlaub fährt. Wenn, dann meist mit Extrakosten verbunden. Gassi bei jedem Wetter macht mir nix aus, sondern Spaß.

Ansonsten fällt mir noch Hase oder Kaninchen ein. hab dazu keine Erfahrungen, aber kann man bei Nichtgefallen in den Ofen schieben. :D

Hamster und anderes halte ich für zu kurzlebig.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben