• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Gears 5

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
scorpionmj

scorpionmj

Sonntagsfahrer
Mitglied seit
09. Dezember 2011
Beiträge
3.298
Ich wollte gestern mal Flucht ausprobieren, was überhaupt nicht möglich war. 6 x bin ich nach Ablauf des Countdowns aus der Lobby geflogen. Versus, Horde, kein Problem. Aber Flucht, no chance….
 
N

N7 Kosh Kenobi

Frührentner
Mitglied seit
26. Februar 2016
Beiträge
1.374
Ich bin jetzt am Ende von Akt III und nehme mein gesamtes Geflenne zurück. Bin froh dass ich mich weiter drauf eingelassen habe :)

Was ist das für ein geiles Spiel ?
Der Open World Part gefällt mir mittlerweile richtig klasse. Jack bringt massig neue Möglichkeiten und Vorgehensweisen mit in den Kampf. So was von geil ! :D Alles Punkte die einem nach den erste 1-2 Stunden gar nicht bewusst werden.

Die Story ist super klasse und spannend.
Die Mutter/Großmutter von Kait :eek::oops:

Die Charaktere werden mir immer sympathischer. Kait & Del im Team, einfach nur klasse die beiden.
Einzig die KI könnte ich teilweise an die Wand knallen 😑
Gegen die Matriachin. Man, Del stand da nur rum war am sabbeln. Warum denn mal mit drauf schießen...nööö. So viel wie der am brabbeln war hätte die eigentlich permanent auf den hämmern müssen ;)

Aber, das ist "Jammern" auf ganz ganz hohem Niveau.

Bis jetzt Spiel des Jahres für mich.
Da muss sich Outer Worlds aber extrem anstrengen um das, für mich persönlich, zu überbieten :) ;)

Horde etc. hab ich mir bis jetzt noch gar nicht angesehen.
Einfach klasse !
 
X30 Neo

X30 Neo

Forzaisti
Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
10.988
Ich bin bisher auch eher positiv überrascht. Die Roboter und das bunte Ambiente stören mich zwar immernoch, aber lange nicht mehr so penetrant wie in Teil 4.
Größtenteils Kait zu spielen ist besser als ich befürchtet hatte.

Im Gegensatz zu den bisherigen Teilen finde ich in der Kampagne einige Waffen zu overpowered (Boltok-Pistole und Arkon-Bogen seien mal erwähnt). Vielleicht ist es aber auch nur so ein Gefühl.

Trotzdem geht dieses etwas neue Spielgefühl mit den Mini-Open-Worlds (war das ein Test, ob es die Spielerschaft annehmen würde?) und dem RPG-mäßig ausbaufähigen Jack ganz in Ordnung. Obwohl man sich manchmal in einer ziemlich kahlen Spielwelt immer wieder dabei ertappt, in jeder Ecke nach Komponenten für Jack zu suchen. Das kostet natürlich Zeit und streckt die Kampagne ein wenig unnötig in die Länge (vor allem, wenn man ein Vorratslager in den beiden Hubs übersehen hatte und mit dem Skiff leider keine Schnellreisefunktion nutzen kann). Also wenn schon Open-Word, dann unbedingt noch einige Komfortfunktionen hinzufügen!

Die KI finde ich besser als in den Teilen zuvor. Wobei sie seinerzeit in Teil 1 schon relativ gut war! Am liebsten mag ich Jack's Fähigkeit "Entführung", die man erst als letzte bekommt, aber damit Gegner kurzfristig manipulieren kann. Was für ein Spaß, einen Elite-Jäger auf den Schwarm loszulassen!
Aber auch die anderen Vorteile bieten sinnvolle Unterstützung. Hier hat man wirklich die Qual der Wahl. Ein tolles Feature, das ich nie mehr missen möchte! Es macht die Kämpfe insbes. auf höheren Schwierigkeitsgraden taktischer und flexibler.

Aber wo Licht ist, ist auch Schatten. Am ärgerlichsten fand ich anfänglich den Kampf gegen die Matriarchin. Spoilern möchte ich nichts, aber es ist ein Gears-typischer Gegner, der an die Berserkerin aus Teil 1 erinnerte.
Nicht, dass man Souls-like-artige, komplizierte Bewegungsabläufe studieren müsste, um sie zu besiegen. Aber ein One-Hit-Death-Monster finde ich in einer (Solo-) Kampagne heutzutage eher unangebracht. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Game-Pass-Gears-Neulinge an dieser Stelle das Spiel von der Platte geputzt haben! Solche Gegner finde ich eher kontraproduktiv für Einzelspieler. Auch wenn selbst ich die Matriarchin dann im dritten Anlauf auf dem normalen Schwierigkeitsgrad besiegt hatte: Im Vergleich zum Rest des Spiels war das ein extrem nerviger Gegner, auch wenn das Gekreische schon Kult-verdächtig war! Aber auch hier braucht man in einem modernen Spiel konkrete Checkpoints, um kurz vor dem Ende des Kampfe im Falle eines plötzlichen Todes nicht alles nochmal komplett erneut durchkauen zu müssen.

Ich bin jetzt kurz vor dem Ende der Kampagne. Das sammeln nach Komponenten nervt immernoch etwas und die Grafik ist mir trotz 4k/HDR zu farbenfroh und oberflächlich. Der graue Einheitsbrei von einst ist zwar einem neuen und moderneren Look gewichen, aber innovativ war vielleicht höchstens mal die Zentrifuge. Alles andere hatte man irgendwie irgendwo in einem anderen Spiel schon mal gesehen. Im Schnee habe ich mich manchmal fast wie in einem Uncharted gefühlt.

Das Gunplay (und darum geht es bei einem Gears - und nichts anderes!) ist aber nach wie vor grandios und das Spiel darf sich, meiner Meinung nach, auch weiterhin Gears nennen, auch wenn es den Krieg um "of War" gegen den Sony-Konkurrenten mit Kratos offenbar verloren hat.
 
Birdie

Birdie

News-Zwitscherer
Sponsor
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
2.130
A Legend!



Father & Son



Gestern das Ende gesehen - Was für eine Entscheidung wartet da auf einen - Manoman, das war hart.

Tolles Spiel.
 
B

blade208

Altenpfleger
Mitglied seit
12. Juli 2012
Beiträge
418
So. Also ich habe bisher alle Teile von Gears viel gespielt, Teil 1 & 3 (3 Monate) professionell im Multiplayer. Ich schreibe das jetzt nicht um mich zu "brüsten", sondern, dass ich Gears extrem gut kenne. Kurz: Gears 5 sollte sich auf jeden Fall jeder Action Fan besorgen. Die Vorgänger hatten schon ein riesen Paket mit Kampagne, Horde und dem Multiplayer, doch Teil 5 setzt noch einen drauf!

Teil 5 bietet ein mega Paket aus Kampagne, Horde, Flucht und Versus. Fangen wir also mit der Kampagne an. (Ohne Story-Spoiler!)
Ich finde es richtig gut, das man bekannte Orte wie Azura, das Labor usw. erneut besucht. Gerade das Labor fand ich in Gears 2 schon mega und Azura in Teil 3. Die Motivation der Helden den Hammer der Morgenröte wieder Einsatzbereit zu machen, finde ich gut nachvollziehbar. Auch das Kait unbedingt mehr über ihrer Herkunft wissen möchte (Wir auch :) ) ist nachvollziehbar und lässt einem vor Spannung gar nicht mehr den Pad weg legen.

Die Reise ist allgemein durchgehend spannend und erinnerte mich an die besten Momenten aus allen Gears-Teilen. Mein Bruder und ich spielten im ersten Durchgang (wie schon alle anderen Teilen) beide auf Wahnsinnig. Leider hat er uns das nicht angerechnet, da die Kampagne beim Start unter ständigen Abrüche nach Checkpoints litt. Auch befremdlich sind die Checkpoints des Spiels. Ich bin von Gears gewohnt, nach sammeln von Ressourcen oder einer kurzen Cutszene einen Checkpoint zu bekommen, Gears 5 speichert so, dass man bei der Wiederholung wieder alles erst sammeln und die Cutszene ansehen muss. Das war ärgerlich. Auch die Idee mit der "Open World" ist für mich fehl am Platz. Das Action-Pacing wird derart gebremst, das man regelecht aus dem genialen Flow geworfen wird, ob man will oder nicht. An sich lob ich Entwickler immer, wenn sie etwas Neues mit einbringen (zB. das mit Jack), das Open World Ding ist aber gar nichts. Selbst wenn ich Open World Spiele gut finden würde (tu ich nämlich nicht :p ) ist die Umsetzung halt irgendwie leer.

Weiterhin wachsen mir die neuen Charaktere nicht so ans Herz wie in den alten Teilen. Für die Story-Lore war es natürlich unbedingt nötig, eine neue Generation vorzustellen, aber ja, irgendwie fällt es mir schwer mich auf sie einzulassen. Obwohl ich sagen muss, das hat sich von Gears 4 auf 5 schon gebessert. Zum Beispiel nervte mich die Heulsuse Del in Gears 4 so wahnsinnig ab, das ich sogar agressiv wurde, wenn ich seine Sprüche hörte :D ... In Teil 5 wird er zum loyalen und herzensguter Freund für Kait. Das gefällt mir besser. Oscar hingegen bleibt gleich "scheiße". In Gears 4 sollte der wohl "lustig" sein... das ging gar nicht mit ihm. Versoffener Dummkopf... Ich vergleiche da oft die Figuren aus den alten Gears Spielen (mit ähnlichen Zügen). Wie geil war da Dizzy. Oder Hoffmann! "Du würdest nicht mal einen Elefanten treffen!". Mit Kait verhält es sich aber wie mit Del. War sie in Gears 4 für mich das austauschbare süße Busenwunder, ist sie in Teil 5 stärker ausgeschrieben. Ihre Geschichte wurde interessant mit dem Abspann von Gears 4 und wird in Gears 5 toll fortgesetzt. Faz ist dumm wie Brot und seine Brille erinnert mich an die Fahrradfahrer die mich auf dem Weg zur Arbeit nerven. JD war für mich in Gears 4 der Einzige Charakter mit Charme. Den hatten sie gut hinbekommen. In Gears 5 hat er im 1/3 des Spiels einen starken Auftritt. Bei einer Offenbarung wird er zu einem Arsch dekradiert und verschwindet aus dem Spiel, schleicht sich im dritten Akt wieder rein. Da war die Entscheidung gegen Ende sehr leicht für mich, obwohl ich in Gears 4 genau anders gedacht hätte. Sehr gut finde ich auf jeden Fall die Neuerung mit Jack. Der war auf Wahnsinnig eine große und tolle Hilfe.

[+] Positiv
+ Story
+ Tolle Cutszenen
+ Innovation im Gameplay
+ Hammer Grafik (4k/60FPS)
+ Levelachitektur
+ Mega hohe Texturqualität
+ Deutsche Sprecher
+ Soundeffekte
+ Abwechslungsreiche Kämpfe

[-] Negativ
- (Momentan) erhebliche Server Probleme. Kampagne stoppt dadurch abrupt durch Kick.
- Seltsame, teils unfaire Checkpoints
- Langweilige Open World

FAZIT: Sehr Gut
Bei mir hat Teil 3 immer noch den Ruf, die beste Gears-Kampagne zu haben. Teil 5 schafft es fast G3 vom Tron zu stoßen. Wäre da nicht die Open World und die weniger interessanten Figuren.

Gears 2 Horde empfand ich ultra langweilig. In Gears 3 hingegen wurde ich vom Modus angefixt. Judgment hat die Klassen eingeführt und Gears 4 hatte es perfektioniert. Bin ein riesen Fan von dem Gears 4 Horde Modus! Da Gears 5 auf ein anderes Konzept setzt, war das Ganze natürlich befremdlich und "das alte war besser" Gefühl war präsent. Spielt man das Ding aber (Habe 5x50) und checkt das System, kristalisiert sich heraus, dass es sogar besser wurde. Ich habe teilweise 8 Speedrun Gears 4 Horde am Wochende absolviert (war dadurch 11 Prestige), da das reguläre mir immer langweiliger wurde. Zu Stark waren die Aufgaben auf Späher und Pionier verteilt. Der Späher hatte geile Action im Schlachtfeld, der Pionier hat die Base zugeklatscht. Die Speedrun's haben neue Aufgaben benötigt wie Gegnerspawn's blockieren und so weiter. In Gears 5 hat jeder was zu tun. Beispiel: Die Aufgaben wurden durchgemischelt. Jeder darf jetzt zum Beispiel Energie einsammeln, weil die sowieso direkt auf alle geteilt werden. Finde die neue Version richtig gut! Kann euch am Rande auch nur empfehlen das euer Team auf jeden Fall einen Del (Pionier), JD (Waffenexperte, sammelt RL Salwen :) ), Jack (Unterstützer), Marcus (Tank) benötigt.

Hatte immer den Gedanken ein derartiges Spiel im "Aliens" Universium wäre geil. Ein Marine befreit 4 andere und muss dann entkommen! Der Modus hat mich sehr positiv überascht! Da uns das Gas auf dem Fersen ist, hat man in manchen Situationen regelrecht Adrenalinstöße! Wir spielten das so:
Spielt eine Karte, merkt euch den Weg. Beim erneuten spielen, spielt ihr auf Easy und rennt an alles vorbei. Keine Gegner töten. Wir haben 3 Minuten pro Match gebraucht (+Wartezeit im Saferoom) und man bekommt am Ende Loot und XP für den Charakter. Das haben wir einige Male gemacht, bis wir ausgerüstet waren für den höheren Grad. Dort kann man natürlich nicht so leicht an den Leuten vorbei rennen :D ABER! Man bekommt eben zur Belohnung am Ende eventuell eine Blaue oder Lila Karte.

Ich spielte da am liebsten "Mac", da ich die Boltok schon immer mochte. Der hat einige Karten für das boosten dieser. Also man startet schon mit einer fähigen Headshot Waffe :D

Obwohl ich bei der Ankündigung keinen Hype verspürte, mir die Beta nicht gefiel und den Launch beinahe verpasst hätte (Früher undenkbar gewesen :D ) überschwemmen mich gerade meine Glückgefühle für dieses Spiel. Ich bin auch sehr dankbar dafür, das es diese Lootboxen nicht mehr gibt. Ich bin ein Fan vor "Erspielen durch Fortschritt". Leider <müssen> die da aber unbedingt was tun. Ich habe zwar gerade Urlaub und kann daher manches "erledigen" was die fordern, aber das ist einfach viel zu viel. Das hat für mich schon einen Free2Play Touch. "Dauerts dir zu lange? Geldbeutel bitte!". Ja, die müssten die Aufgaben halbieren, ansonsten sehe ich schwarz, wenn ich unter der Woche nicht die Zeit für das Spiel habe.

gute Zusammenfassung und danke dafür.. spiegelt im großen und ganzen auch meine Meinung :) . Ich bin selbst auch ein riesen Hordefan. Ich muss aber sagen ,dass die Trishot gefühlt besser als die RL Salven sind :) aber grundsätzlich sind die waffenspinde nun um einiges wichtiger als in dem 4er Teil. Ich finde auch Jack darf bei keinem guten Team fehlen.. Super supporterklasse..

mir macht sogar der VS part spass.. obwohl ich davon eigentlich kein fan bin.
 
N

N7 Kosh Kenobi

Frührentner
Mitglied seit
26. Februar 2016
Beiträge
1.374
Bin jetzt seit gestern auch durch...

Was ein episches Game.
Was ein tragisches Ende 😞

@Birdie Deine Screenshots sprechen Bände. Habe an der Stelle auch auf den "Auslöser" gedrückt. Absolute Symbolkraft. Da darf man auch mal was im Auge haben !
Das Spiel berührt mit der Story enorm.

Gestern dann die erste Runde Horde gespielt. Besser als erwartet. :)
Einfach nur toll das Spiel !
 
XboX

XboX

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
15. November 2015
Beiträge
110
Nach Gears 3 das Beste! Das ist meine Meinung. Ich bin quasi ein absoluter Geras Nerd. Egal ob Bücher, Action-Figuren etc. ... ich hab alles, was in meinem Radius zu bekommen ist. Was das Genörgel am Gameplay betrifft möchte ich gerne sagen, dass sich bei anderen Spielen in den letzten Jahren auch nichts bis wenig getan hat. Sei es BF, COD, Fifa usw.! Das Gameplay ist genau das, was Gears nun mal von Stunde 1 an ausgemacht hat.

Doe Story ist bisher echt gut und deutlich besser als die von Teil 4. Auch dem MP hat man mit Escape und dem Arcade-Mode gut aufgepeppt. In den Editor habe ich bisher nicht rein schauen können, da mir die Zeit gefehlt hat.

Mag sein, dass man mit dem Spiel bei mir einen wunden Punkt erwischt. Aber das ist schon meckern auf hohem Niveau. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, was hier erwartet wurde. Für mich als Veteranen, benötige ich nur eine neue Story, evtl. neue Waffen und Modi. :)
Mein Reden,und genau deshalb sollte und muss Microsoft/The Coalition die Gears Reihe wie eine Heilige Kuh behandeln/sehen,denn Gears ist eine der wenigen Exklusiv Serien,die die Box hat,meiner Meinung nach sogar die beste.Die Testosteron Breitbauten sind einfach zum schreien cool,wenn sie ihre Macho-Sprüche zum besten geben.Apropo Microtransaktionen:Die gab es auch schon in Gears 4(Horde Booster,etc..)Da hab ich kein Problem mit,denn wenn mir ein Spiel gefällt,wie Gears,investiere ich gerne auch mal echtes Geld für Zusatzinhalte.Eines ist mir bis jetzt leider in allen Gears Spielen nicht gelungen:Die Story und den Horde-Modus auf Wahnsinnig zu beenden,und ich fürchte,als Ü50(53) bleibt das auch so.Aber ich liebe Gears,und wenn ich 60 bin,und inzwischen steht Gears 7 an,das spiele ich dann auch noch :)
GoW4.png
 
Kiparschewski

Kiparschewski

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
18. Januar 2019
Beiträge
105
Kurze Verständnisfrage. Wie siehen die Gegner namens "Wächter" aus?
 

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
109
E
EigerMattes
N
N7 Kosh Kenobi
Oben