• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Frechheit des Tages!

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Metal Master

Metal Master

Acta est fabula, plaudite!
Sponsor
Mitglied seit
04. Mai 2014
Beiträge
5.623
Hab ich gestern nen Hals gehabt. Meine Eltern waren im Urlaub aufm Campingplatz und erhielten gestern nen Anruf, dass im Keller Wasser sei. Mein Vater ist dann nach Hause und was sich ihm da für ein Anblick bot war schon heftig. Nicht nur der Keller stand unter Wasser, sondern auch die Küche (meine Eltern haben ihre Wohnung im EG). Nicht der erste Wasserschaden. Was war passiert? Am Mittwoch (zur Erinnerung, gestern war Samstag) hatten die Nachbarn drüber festgestellt, dass der Abfluss verstopft war. Die haben dann ne Sanitärfirma gerufen (obwohl es extra ne Rufnummer für ne Rohrreinigungsfirma mit Notdienst im Haus gibt) und die sind dann mit ne Spindel in den Abfluss. Waren ca 10 Minuten da und als es oben wieder ablief, sind sie schnell wieder weg. NIEMAND kam auf die Idee, mal unten nachzuschauen (eine Nachbarin hat nen Schlüssel von meinen Eltern, hat aber davon gar nichts mitbekommen), geschweige denn meine Eltern anzurufen. Oben ist es nur abgelaufen, weil das Wasser in der Küche meiner Eltern aus den Abflüssen (Spüle, Spülmaschine) rauskam, da es nämlich weiter unten immer noch verstopft war. Glück im Unglück, dass es nicht sonderlich viel war in den folgenden Tagen, bis besagter Nachbarin mit Schlüssel den Wasserschaden im Keller gesehen hat und direkt meine Eltern angerufen hat. Das Wasser, was da in der Küche rauskam spritzte überall hin. Die Arbeitsplatten auf beiden Seiten versaut, teilweise quellen die Holzverkleidungen an den Ecken auf, Kochbücher auf der Arbeitspaltte nass und unten im Keller ist alles nass, was unter dem Rohraustritt und allgemein auf dem Boden stand. Der Grossteil hat sich an der Spüle aus dem Abfluss gedrückt und ist durch den Boden, bzw an der Rohrdurchführung nach unten in den Keller. Einen genauen Überblick des Schadens haben meine Eltern noch nicht. Der Monteur, der gestern da war hat nur den Kopf geschüttelt und meinte, er dürfte nicht mal was machen, wenn in der Etage drunter niemand da wäre. Schliesslich muss man kontrollieren, ob drunter alles in Ordnung ist.
Da zunächst nur mein Vater nach Hause ist und meine Mum noch aufm Campingplatz war, in dessen Nähe ich wohne, hatte ich meine Mum nach Hause gebracht. Wie kann man nur so ignorant sein, Nachbarn nicht Bescheid zu geben, dass es ein Problem gab, geschweige denn nicht mal nachzuschauen, ob in der Wohnung drunter alles in Ordnung ist? Es ist in den letzten Jahren der dritte Wasserschaden, weil oben was nicht in Ordnung war. Mit der Firma, die am Mittwoch da war, würd ich gern mal n Wörtchen wechseln, hab meinen Eltern aber geraten, sich direkt von nem Anwalt beraten zu lassen und gar nicht selbst mit der Firma in Kontakt zu treten. Echt ätzend...... Dinge, die man nicht braucht und die soooo einfach zu verhindern gewesen wäre....
Unfassbar!
Ich bin Grundsätzlich nicht unbedingt dafür direkt zum Anwalt zu rennen.☝
Aber in diesem Fall tatsächlich wohl das beste, immerhin muss geklärt werden wer jetzt am dümmsten/falschesten gehandelt hat. Nachbarn, Firma, Monteur bzw. "Fachkraft"? Oh man, ich würde wahrscheinlich komplett ausrasten... viel Erfolg bei dem Sch...
 
BlutgruppeM

BlutgruppeM

Frührentner
Mitglied seit
12. August 2018
Beiträge
1.990
@scorpionmj
Naja, ich sag es ungerne, aber wendet euch erstmal an eure Gebäudeversicherung und meldet den Wasserschaden, der Anwalt kann da erstmal auch nicht helfen, außer der kommt mit einem Trocknungsgerät vorbei.

Die kümmern sich um die Behebung (Wasserschaden in der Wohnung) und schauen im Anschluss selbst wen Sie dafür evtl. in Regress nehmen können.

Und der Eigentümer sollte schleunigst noch einen Rohrreiniger beauftragen, denn das hört sich schwer nach einem verstopftem Fallstrang oder Grundleitung an.

Für sowas haben die meisten Installateure eh nicht die passende Ausrüstung.

Ob man den Installateur dafür haftbar machen kann..... Wird denke ich schwer, aber da kann sich die Versicherung dann mit rum schlagen.

Bzw. Wenn es eine Mietwohnung ist und kein Eigentum dann ist eh der Vermieter mit seiner Gebäudevrsicherung am Zuge.
 
scorpionmj

scorpionmj

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
09. Dezember 2011
Beiträge
4.396
Meine Eltern sind Eigentümer der eigenen Wohnung. Als erstes werden sie natürlich die Hausverwaltung Montag morgen informieren. Rohrreiniger hatten meine Eltern ja gestern im Notdienst gerufen und der hat alles erstmal hergerichtet. Abfluss ist somit wieder ok. Der hat ja selbst den Kopf darüber geschüttelt, dass der "Kollege" der anderen Firma am Mittwoch nur kurz da war und nichts unterhalb der da betroffenen Wohnung kontrolliert hat, sondern einfach schnell wieder weg ist, als oben alles wieder ablief. Er meinte auch, dass er, wenn keine Gefahrensituation vorliegt, gar nichts machen darf, wenn die darunter liegenden Wohnungen nicht zugängig sind. Was ja hier nicht der Fall gewesen wäre, denn man hätte ja entweder die Nachbarin nebenan ansprechen können, die nen Schlüssel hat oder man hätte meine Eltern anrufen können, die innerhalb einer Stunde hätten da sein können.
Ich bin, genau wie meine Eltern auch, ebenfalls kein Freund davon direkt zum Anwalt zu rennen. Da dies aber bestimmt keine einfache Geschichte wird, hab ich meinen Eltern dazu geraten, zumindest mal Informationen bei nem Anwalt einzuholen und der wird denen dann schon dazu raten, wie man da vorgeht. Meine Eltern haben da nen recht guten Anwalt. Gab schonmal Ärger wegen nem Wasserschaden durch eine "Fach"firma....
 
BlutgruppeM

BlutgruppeM

Frührentner
Mitglied seit
12. August 2018
Beiträge
1.990
Jops, sowas ist immer mehr als ärgerlich!

Aber die Gebäudeversicherung würde ich dennoch informieren, irgendwer muss ja die Kosten erstmal tragen und in Vorleistung treten.

P.s.: Und denkt an die Schadensaufnahme (Bilder) zwecks Dokumentation.
 
scorpionmj

scorpionmj

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
09. Dezember 2011
Beiträge
4.396
Da meine Eltern ja leider schon vorgeschädigt sind, hat mein Vater alles fotografiert, bevor er angefangen hat sauber zu machen. Meine Mutter hat nur noch geheult, da es ja nicht das erste mal ist.

Vor zig Jahren hat ein Rohrreiniger Hähnchenknochen und diverses ausm Abfluss geholt, was die Nachbarn abgespült haben. Da hab ich noch da gewohnt, war zum Glück zuhause und konnte schlimmeres verhindern, als die Suppe ausm Klo hoch kam. Da waren meine Eltern auch im Urlaub....

Ein anderes mal hatten die Nachbarn oben nen Schaden an der Spülmaschine und das hat zu nem späteren Zeitpunkt dazu geführt, dass bei meinen Eltern auf der entsprechenden Wand die Hängeschränke runter kamen.....

Ein anderes mal hatte ne "Fach"firma im Keller gearbeitet und haben dabei das Abflussrohr zubetoniert. Die sollten in der neuen Waschküche Sockel für die Waschmaschinen machen. 🤦‍♂️ Kam raus, als bei meinen Eltern (EG) der Mist rauskam....
 
BlutgruppeM

BlutgruppeM

Frührentner
Mitglied seit
12. August 2018
Beiträge
1.990
Uuh, die Historie ist natürlich übel!

Da sollte man den Eigentümern im OG mal zwingend erklären wofür so ein Abfluss da ist (Abwasser) und wofür halt nicht (Speisereste).

Vor allem da viele Kosten ja von der Eigentümergemeinschaft getragen werden (Rohrreinigung Fallstränge/Grundleitung) und nicht vom Verursacher, damit zahlen dann alle für das Fehlverhalten eines Einzelnen.....
 
Darth Caedus

Darth Caedus

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
17. Mai 2015
Beiträge
523
Schäden an der Bausubstanz zahlt die Gebäudeversicherung, Schäden am Eigentum die Hausratversicherung und die werden sich dann entsprechend das Geld - sofern ermittelbar - vom Verursacher wiederholen.

Es mag zwar befriedigen, ist aber wenig zielführend, sich da selbst mit einem Rechtsbeistand einzuschalten.
 
scorpionmj

scorpionmj

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
09. Dezember 2011
Beiträge
4.396
Gestern der Monteur meinte, dass sich ein Frophen (wird das so geschrieben? 🤔 😂 ) aus Fett und Haaren gebildet hat. Ist natürlich auch die Frage, wo das herkommt.... Dusche und Toilette sind bei meinen Eltern extra, da sie das haben ändern lassen, als sie nach dem Kauf der Wohnung das Bad haben renovieren und alle Rohre haben neu machen lassen. Dabei wurde der Abfluss aus deren Bad separiert. Von der oberen Wohnung ist noch alles an dem Abfluss angebunden, an dem bei meinen Eltern noch die Küche dranhängt.
Ich vermute, dass bei denen oben was verstopft war und die Firma am Mittwoch das nur nach "unten geschoben" hat. Oberhalb meiner Eltern sind ja noch alles die alten Rohre. Aber das ist rein spekulativ. Mach mir halt so meine Gedanken.
Ich habe gestern kurz versucht, mit dem Nachbarn von oben zu sprechen. Allein schon wegen der Frage, warum die meine Eltern am Mittwoch nicht angerufen haben. Ich hab das abgebrochen, sonst wäre ich an die Decke gegangen. Woher er das denn hätte wissen müssen..... 🤦‍♂️ Gesunder Menschenverstand ist halt nicht überall vorhanden....

Wie gesagt, Wohnungsgesellschaft und Versicherungen werden morgen früh benachrichtigt. Es geht dann ja auch nicht direkt darum, den Rechtsanwalt EINZUSCHALTEN, sondern nur darum, sich da nochmal Rat zu holen. Ich denke, das ist nicht verkehrt.
 
Darth Caedus

Darth Caedus

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
17. Mai 2015
Beiträge
523
Ich drücke Euch die Daumen das die Versicherungen alles übernehmen ... leider kann der Streß und der Ärger nicht ersetzt werden.

Im Normalfall sind sie bei solchen Sachen aber sehr kulant ....
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben